Jump to content
Akeem al Harun

2020 WestCon 2020 Schwampf

Recommended Posts

vor 2 Minuten schrieb Slüram:
vor 6 Minuten schrieb Solwac:
vor einer Stunde schrieb dabba:

AKK war damals vermutlich höchstens ein Grenzkonflikt bei Mainz/Wiesbaden.

Wie, höchstens? Das für die Gemeinden dort das wichtigste Politikum, vor allem zu Karneval!

Die :bf: , die....

Du verwechselst Karnevalisten mit Bielefeldern? :sly:

  • Haha 1

Share this post


Link to post

Ich dachte auch immer, dass BI keine wirkliche Karnevalshochburg ist. Da ist in den umliegenden Orten (relativ) mehr los.

Share this post


Link to post
vor 22 Stunden schrieb Raldnar:

Wir sind keine Zombies, wir sind die Unsterblichen Mandarine ... :D 

 

 

 

 

 

 

 

 

... und Freaks - selbstverfreilich ... :alien:

Genau: Wir haben das Dao im Rollenspiel erkannt und weisen euch Youngstern den Weg! ;)

Share this post


Link to post
3 hours ago, sarandira said:

Da hab ich auch so einige Zeit verbracht. :sigh:

Ja ich auch,..., (wenn sicher auch weniger - ich hab zuweit weg davon studiert) wie ich gestern erfahren habe gab es dort auch einen CFS Con wo Corinnis vorgestellt wurde,... also wohl 1985,...

Das meinte jedenfalls gestern "der Pfeifer von Dawncaer"

Edited by Irwisch

Share this post


Link to post
vor 6 Stunden schrieb Solwac:
vor 6 Stunden schrieb Slüram:
vor 6 Stunden schrieb Solwac:
vor 7 Stunden schrieb dabba:

AKK war damals vermutlich höchstens ein Grenzkonflikt bei Mainz/Wiesbaden.

Wie, höchstens? Das für die Gemeinden dort das wichtigste Politikum, vor allem zu Karneval!

Die :bf: , die....

Du verwechselst Karnevalisten mit Bielefeldern? :sly:

Amöneburg ist jedenfalls ein schönes Örtchen....

Karneval hingegen..... :bf: 

Share this post


Link to post
vor 2 Stunden schrieb dabba:

Ich dachte auch immer, dass BI keine wirkliche Karnevalshochburg ist. Da ist in den umliegenden Orten (relativ) mehr los.

Ja. Ist das nicht einfach herrlich? :colgate: 

  • Haha 1

Share this post


Link to post
Am 17.1.2020 um 11:30 schrieb Solwac:

Wie, höchstens? Das für die Gemeinden dort das wichtigste Politikum, vor allem zu Karneval!

Da schließt sich dann der Kreis zur Karnevalsministerin, ach, Verteidigungsministerin.

Share this post


Link to post
vor 45 Minuten schrieb Jürgen Buschmeier:

Da schließt sich dann der Kreis zur Karnevalsministerin, ach, Verteidigungsministerin.

Der Kreis hatte sich  bereits geschlossen, als eine Saarländerin Verteidigungsministerin wurde ... :plain:

Share this post


Link to post
vor 1 Minute schrieb Jürgen Buschmeier:

Ich bin halt manchmal sehr langsam.

Nein, bist du nicht. Als Einwohner von Rheinland-Pfalz haben wir ein spezielles Verhältnis zum Saarland. :D 

Share this post


Link to post

Moin

Die eh nicht lange Warteliste ist abgearbeitet, es sind jetzt sogar 2 Plätze frei.

Share this post


Link to post
vor 23 Minuten schrieb Dror:

Die eh nicht lange Warteliste ist abgearbeitet, es sind jetzt sogar 2 Plätze frei.

Genau so (in der Art) hätte ich das auch immer gerne. 

Share this post


Link to post
On 1/16/2020 at 3:37 PM, Leachlain ay Almhuin said:

dass die Teilnehmer des letzten Jahrtausends schon,...

ehm, wie soll ich es ausdrücken ...

naja, also ....

"ausgestorben"

Alte Säcke sterben nicht so einfach. 

Share this post


Link to post
On 1/16/2020 at 3:26 PM, Chichén said:

Der Con in Pottenstein war 1998. Langeleben war 1996 und 1997 bis 2003 alle zwei Jahre.

Und ja, ich war dabei... :blush:

Ich werfe mal Wiesbaden (Juhe) Sommer 1991 in den Raum...

Share this post


Link to post
On 1/16/2020 at 3:07 PM, EK said:

Super Rosi Con wäre treffender....

Lass diese Titulierung mal bloß den so bezeichneten nicht hören...

Share this post


Link to post
On 1/16/2020 at 3:00 PM, Slüram said:

Mein erster Midgard-Con war ein Con  tief im Süden auf dem die Orga in roten Klempnermonturen im Schnee besonders gut auszumachen war.... :lookaround: 

Der erste Con „neuer Art“ (der nicht von den Frankes selbst organisiert war) war für mich der Westcon 2006 mit Conkampagne bei, meine ich, Shay oder eventuell Randver. 

Share this post


Link to post
On 1/15/2020 at 9:17 PM, Shayleigh said:
On 1/14/2020 at 4:07 PM, Leachlain ay Almhuin said:

Kill the princess, save the dragon oder wie war das gleich noch mal?

:Barbie:

Barbelica hat doch Aelan zum Aufpassen. 

Share this post


Link to post
vor 1 Stunde schrieb Ma Kai:

Lass diese Titulierung mal bloß den so bezeichneten nicht hören...

Danger Seeker! 

Share this post


Link to post
Am 16.1.2020 um 14:42 schrieb Bruder Buck:

 

Und ich werde, dem Reiz der vielen Absagen zum Trotz, dieses Jahr definitiv nicht zum WestCon kommen können. Denn ich habe mich für eine Weiterbildung angemeldet und werde in der Zeit wohl eher im RL lernen, denn mit einem meiner Charaktere. 

@jul

Share this post


Link to post
Moin,
nachdem leider unter den vielen Absagen für den Con leider auch viele Event Teilnehmer waren hier noch einmal die Informationen zum Event.
Bitte meldet euch noch Zahlreich an.
 

Anlässlich der Jubiläen des Westcons (15. Con) und des Südcons (20. Con) im Jahre 2020 und der Beteiligung des Breuberg-Cons wollen wir euch ein spezielles Abenteuerevent anbieten. Auf jedem der drei Cons können mehrere Gruppen jeweils ein Abenteuer erleben, die sowohl einzeln abgeschlossen, als auch durch einen gemeinsamen roten Faden in Zusammenhang stehen. Alle drei Abenteuer sind einzeln unabhängig  voneinander Spielbar.

 

1.       Abenteuer »Jäger des weißen Goldes«


Wir schreiben das Jahr 2427 nL. Für die Abenteurer beginnt alles in Darncaer, dem bedeutenden twyneddischen Handelshafen und Sitz des Hochkönigs in Clanngadarn. Der Kampf um Macht und finanzielle Vorteile wird auch in dieser gleichsam abergläubischen wie fortschrittlichen, aber auch zerstrittenen Weltengegend geführt. So werden die Abenteurer vom mächtigen Handelsfürsten Hywel ap Gruffyd beauftragt, für ihn eine Expedition in den hohen Norden des Landes zu führen. Dort, an der Grenze zur eisigen Einöde Byd Gawr sollen sie ihm das Weiße Gold der Mammuts bringen – deren kostbare Elfenbeinstoßzähne. Doch auf ihrer Suche nach dem legendären Mammutfriedhof stoßen sie nicht auf die Überreste der gigantischen Tiere……..

 

Die Kampagne ist für eine Gruppe von 4 bis 6 Abenteurern der Grade 8 bis 12 gedacht. Die Abenteurer sollten über ein breites Spektrum an (Wildnis-) Fertigkeiten verfügen, zumindest Twyneddisch verstehen können und bereits ein wenig mit den Sitten und Gebräuchen der twyneddischen Stammeskultur vertraut sein. Von Vorteil ist es, wenn zumindest einer der Abenteurer ein naturverbundener Charakter ist, der unter widrigsten Klimabedingungen das Überleben der Gruppe sicherstellen kann. Ein Zauberer oder Priester in der Gruppe kann auch nie schaden.

 

Das Event startet am Freitagabend auf dem WestCon. Hierfür müsst ihr euch bitte bis zum 10.02.2020 unter orga (at) midgard-westcon.de  mit eurem Charakter anmelden

 

Gruß

Dror / Thomas

  • Like 1
  • Thanks 1
  • Sad 1

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Oddi
      Beginn:                         17:00 uhrSamstag Abenteuertitel:           Die Prüfung Spielleiter:                  Oddi Anzahl der Spieler: 3-4 System:         M5/4 Grade der Figuren:     1 Spieldauer (ca.):   6,5 Stunden Plattform:   Roll20  Vorgefertigte Characktere: Ja alle bekommen Characktere gestellt  Art des Abenteuers: Freiland, Kampf, Dungeon, Einsteiger, ... Voraussetzungen: Da ihr die Charaktere gestellt bekommt werden sie die erfüllen(es gibt ein breit gefächertes Repertoire) Beschreibung: Es ist so weit endlich seit ihr soweit um die Prüfung bestreiten zu dürfen eine Gruppe von Jungen Waeländern werden erwachsen. Ihr werdet durch dick und dünn gehen müssen und zeigen was ihr könnt. Nur durch Teamgeist, Einfallsreichtum, Kraft und natürlich eure erlerntes Wissen und Fertigkeiten könnt ihr sie bestehen die Prüfungen um endlich in die Gemeinschaft der Erwachsenen von Bockelund aufgenommen zu werden. Es handelt sich um ein Einsteiger Abenteuer deswegen auch die gestellten Characktere Veteranen sind natürlich auch herzlich willkommen. 1 Tattin 2 Okas 3 @Nerkaus  4 Gregor 
    • By Nyarlathotep
      Fremde Fremde
      Beginn:                       Sonntag, 16.August 2020 Uhrzeit nach Absprache Spielleiterin:                Nyarlathotep alias Arno Anzahl der Spieler:      4-5 System:                       M5  Grade der Figuren:      5-9 Spieldauer (ca.):          7-8 Stunden (inkl. Pausen) - falls es länger dauert, hab ich extra nicht so spät angefangen 🙂 Plattform:                    Roll20 (Link folgt - Charaktere können importiert werden) Discord für Ton und ggf. Bild MOAM (www.moam.de), falls Ihr die Charaktere dort schon angelegt habt und für mich freigeben wollt Charaktere gestellt:    Nein Art des Abenteuers:    Ermittlung, Überland, wenig Kampf Voraussetzungen:       Es wäre vermutlich hilfreich, die Landessprache (albisch) zu sprechen. Oder zumindest eine Spielfigur. Oder zumindest eine Spielfigur Comentang. Irgendwie wollt ihr ja sicher mit den NSCs interagieren. Beschreibung:
      Ihr seid an einem schönen Spätsommertag unterwegs in der Gegend um Haelgarde im Nordosten Albas. Warum ihr dort hin wollt (oder von dort kommt), wissen eure Spielfiguren besser als der Spielleiter, aber eure Reisegruppe hat es sich am Ufer eines Sees zur Mittagsrast gemütlich gemacht und genießt ein wenig Ruhe und Sonne. Doch zumindest mit letzterer scheint es plötzlich vorbei zu sein...
      Spoiler-Alarm für aufmerksame Gildenbrief- und Forums-Leser: Das Abenteuer stammt aus der Feder von Y_sea und wurde (glaube ich) hier im Forum im Rahmen eines Wettbewerbs und später dann unter dem aktuellen Namen im Gildenbrief 61 veröffentlicht (Wer sich nicht sicher ist, schaut sich einfach das verlinkte Cover an. Achtung, der wenige Text im Midgardwiki hat auch schon ordentliches Spoilerpotential). Ich habe es auch bereits auf diversen Cons geleitet. Wer also einmal bei mir gespielt hat, hat gute Chancen, es schon zu kennen
      Spieler*innen:
      1. @sarandira mit Fiorenza (Hx Grad 7)
      2. @Maeve ver Te mit auch einer Hx
      3. @Nase Barde (knapp 5) oder Waldhüter (7-9)
      4. @Ragna74 mit einer Glücksritterin Grad 5
      5. @Orlando Gardiner mit noch zu definieren
    • By Räter
      Abenteuertitel:           Der Maar Spielleiter:                  Thomas/Räter Anzahl der Spieler:     4(-5) System:                      M5  Grade der Figuren:     10 - 15 Spieldauer (ca.):         10-12 h (mit Pausen) Plattform:                   Roll20, Discord, MOAM (nicht zwingend) Charaktere gestellt:    Nein Art des Abenteuers:   Freiland, Mystery, Ermittlung Voraussetzungen:      Spieler: Headset und Videokamera! - gerade für die Spieler untereinander sehr wichtig                                                           
                                        Abenteurer/Figuren: Beherrschen von  Twyneddisch, Kampf und Heilpotential, Magiekundig Beschreibung:         

      Ein eher unscheinbares Dorf an den Ausläufern eines Gebirges im Westen Clanngadarns hat ein sehr unangenehmes Problem. In den letzten Wochen kamen einige verdiente Mitglieder der Gemeinde zu Tode. Ein paar durch Mord, andere begingen auf sehr aufwendige Art Selbstmord. Allein durch eigene Kraft vermögen es die Dorfbewohner nicht das Rätsel um die plötzlichen Tode zu lösen. Daher bittet die Gemeinde den lokalen Fürsten um dessen Hilfe.
      Dieser Fürst lässt sich auch nicht lange bitten. Immerhin ist es ihm ein Bedürfnis seine Ländereien befriedet zu halten und sich um alle Angelegenheiten seiner Sippe zu kümmern. Wie würde er sonst vor den anderen Häuptlingen da stehen? 
      Aus eigenen Beständen stellt er eine Belohnung in Aussicht. Auch die östliche Priesterschaft bringt sich ein und steuert einen gewissen Betrag bei. Ziel ist es, eine schlagkräftige Truppe zusammen zu stellen, die sich ohne Scheu einer unbekannten Gefahr stellen und den seltsamen Vorfällen nachgehen will, um dem geplagten Dorf wieder Frieden zu bringen. Es wird erwartet, dass die angeheuerten Abenteurer fähig sind diese Angelegenheit akkurat und opportun zu klären wissen

      Die Spieler werden zur Aufklärung diese merkwürdiger Todesfälle angeheuert. Das Ziel, das Dorf selbst liegt ein paar Tagesreisen im Landesinneren. Am Fuße eines Bergmassives, umgeben von Wäldern. Das Land dort ist noch sehr grob und barbarisch. Wilde Kreaturen durchsteifen die dichten Wälder und so manches Ungeheuer soll noch in den Bergen leben. Das könnte wohl auch ein Grund sein, warum der Fürst des Landes ungern seine eigenen Leute entsenden möchte.
      Die Untersuchungen zeigen rasch erste Erfolge, doch werfen sie noch weitere, wichtigere Fragen auf. Auf wessen Wirken sind sie gestoßen und sind die Plagen und Qualen der Menschen nur ein Symptom? Um den langsam um sich umgreifenden Wahnsinn Herr zu werden, begeben sich die Spieler auf die Suche nach Antworten. Doch um das Übel zu besiegen müssen die Abenteurer erst anderen Schrecken entgegentreten.  
      Spieler 1: @Jinlos mit Kreshtok
      Spieler 2: @Gildor mit 
      Spieler 3: @Fabian mit Muirin
      Spieler 4: @Beistellfisch mit Áine 
      (Spieler 5):
    • By stefanie
      Der
      11. NordlichtCon
      wird vom 
      23. bis 27. September 2020
      in der Proitzer Mühle
      stattfinden - wobei Ihr auch gerne erst am Donnerstag oder Freitag anreisen könnt. 
      Falls sich bei dem Termin noch etwas ändern sollte - was leider mal sein kann - würden wir das sogleich verkünden. 
      Wir werden Anfang Juni oder so die Einladungen versenden. 
      Wenn Ihr in diesem Jahr keine Einladung erhalten habt, haben wir Euch nicht auf unserer Adreßliste oder irgendetwas in den Weiten des Internets hat die mail gefressen.
      Wenn Ihr aber gerne eine Einladung erhalten möchtet, schreibt einfach an  orga-@-nordlichtcon.de   (bei der e-mail Adresse müßt Ihr die - löschen)
      Unsere homepage  http://nordlichtcon.de/index.php  werden wir auch beizeiten aktualisieren.    Für den 12. NordlichtCon wollt Ihr vielleicht schon den Termin notieren: 06. bis 10.10.2021.
      Also endlich mal wieder der Termin am zweiten Oktoberwochenende, den wir ja eigentlich immer haben wollen. Hoffen wir, daß es dabei bleiben wird.   In diesem Strang wird bitte nur von der Orga geschrieben.  
      Mag bitte jemand, der das kann, diesen Strang oben befestigen?
    • By Zeno
      Spielleiter: Zeno
      Anzahl der Spieler: 5
      Regelsystem: Midgard 1880
      Beginn: Freitag, 10.00 Uhr     Ende: Freitag, 22.00 Uhr.
      Art des Abenteuers: Detektiv-Abenteuer.
      Voraussetzung/Vorbedingung: keine. Wie immer kann ein Kriminalist in der Gruppe nicht schaden.

      Beschreibung: London, Frühjahr 1889. Lord Henry Maxwell wendet sich an die Abenteurer*innen und bittet sie, den schändlichen Betrüger dingfest zu machen, der unter dem Namen William Ransford, Laird of Hannay, seiner Tochter Rowena die Ehe versprochen, sich aber stattdessen mit der Mitgift aus dem Staub gemacht hat. Da Lord Henry ein Bekannter eines einflussreichen Freundes ist, machen sich die Detektive an die Arbeit und haben es bald mit allerlei zwielichtigen Gestalten aus der Unterwelt zu tun. Als ob das noch nicht genug sei, stoßen sie auch noch auf einen saftigen Skandal in höchsten Kreisen. Und die Tatsache, dass sich Miss Rowena in den charmanten Betrüger verliebt hat, macht die Angelegenheit auch nicht gerade einfacher …

      Hinweis: Dieses Abenteuer beruht auf dem PRIVATE-EYE-Abenteuer „Liebe, Geld und andere Intrigen“ aus dem gleichnamigen Abenteuerband. Wer es kennt, sollte bitte nicht mitspielen.

      Spieler*innen:
      1. Jul
      2. Drachentor
      3. Celador da Eshmale
      4.
      5.
×
×
  • Create New...