Jump to content

Leachlain ay Almhuin

Mitglieder
  • Posts

    5,674
  • Joined

  • Last visited

1 Follower

About Leachlain ay Almhuin

Clubber
  • Birthday 09/19/1967

Contact Methods

  • ICQ
    631-478-810
  • Skype
    jankirchdoerfer

Profile Information

  • Beiträge zum Thema des Monats
    3

Persönliches

  • Vorstellung-Url
    http://www.midgard-forum.de/forum/showthread.php?t=24430
  • Name
    Jan Kirchdörfer
  • Wohnort
    Tremonia
  • Interessen
    Schach (Verein), Tanzen (Standard und Latein), Motorrad fahren, Kochen, Wacken Open Air und natürlich den geilsten Verein -> BVB 09 Dortmund
  • Beruf
    Abteilungsleiter

Profile Fields

  • Member Title
    Hungriger Wolf

Recent Profile Visitors

4,643 profile views
  1. Anbei die pdf-Dateien. Es wurden dann doch jeweils 4x4 DIN A4-Blätter, gearbeitet wurde mit 5% Overlapp. 1654821932_Tempelder5Elemente-V2ohneGrid.pdf 1639393888_Tempelder5Elemente-V2.pdf
  2. Das klingt insgesamt wirklich gut ... Und ich könnte mir auch vorstellen, mir das erneut zu besorgen
  3. Als kurzer Nachtrag: Druckt man die Karte in Originalgröße, so ist sie als Bodenplan für herkömmliche Miniaturen geeignet. Es werden dann 4x3 DIN A4-Blätter bei Ausdruck im Querformat benötigt. Falls gewünscht, kann ich beide Versionen der Karte auch im pdf-Format zum Ausdrucken in Originalgröße mit Schnittkanten zur Verfügung stellen.
  4. Bei dem vorliegenden Tempel handelt es sich um ein vergessenes Gebäude, dass einstmals von Verehrern der Elemente erbaut und von denen eine unterirdische Kultstätte für die Fünf Elemente Eis, Wasser, Luft, Feuer und Erde angelegt wurde. Der ursprüngliche Kult der Elemente hat sich schon vor langer Zeit zunächst in fünf Richtungen, die sich teilweise gegenseitig feindselig gegenüberstanden, aufgesplittet und wurde dann aus dem Bewusstsein der Menschen durch den Götterglauben verdrängt. Jahrhunderte später fand ein Beschwörer die Kultanlage und nahm sie in Besitz. Der Grund, warum dieser Beschwörer überhaupt nach der Anlage suchte, findet sich vermutlich in seiner Familiengeschichte, in der er Hinweise auf diesen früheren Kult gefunden haben könnte und die seine Affinität zu den Elementen erklären könnte. Doch dieser Beschwörer war zugleich auch ein Forscher in den Sphären. Und so erkannte er die Macht, die noch immer in den Kulträumen vorhanden war, und erschuf ein Instrumentarium, mit dem man durch geschickte Kombination der Räume (sowie der Wände/Türen als Basis für das äußere Tetragon - Oktagon) Weltentore schaffen konnte, um zu anderen Sphären zu reisen. Es besteht somit also die Möglichkeit entweder ein Tor zu den fünf Sphären der Elementarebene, zu den zehn Sphären der Urwelten, den zehn Sphären der Mittelwelten, den fünf Sphären der Nahen Chaosebene oder aber zu der einen Sphäre der Finsternis zu erschaffen. Der Schauplatz selbst kann somit als Basis für Abenteuer unterschiedlichster Grade dienen, je nachdem, wer das Instrumentarium bedient hat oder bedienen will, auf welche Sphäre das Tor ausgerichtet wird und ob Wesen von der Zielsphäre durch das Tor nach Midgard kommen.
  5. Ich habe in den letzten Tage mal wieder etwas mit dem Dungeon Designer rumgespielt. Der folgende Schauplatz ist dabei herausgekommen. Bei dem vorliegenden Tempel handelt es sich um ein vergessenes Gebäude, dass einstmals von Verehrern der Elemente erbaut und von denen eine unterirdische Kultstätte für die Fünf Elemente Eis, Wasser, Luft, Feuer und Erde angelegt wurde. Der ursprüngliche Kult der Elemente hat sich schon vor langer Zeit zunächst in fünf Richtungen, die sich teilweise gegenseitig feindselig gegenüberstanden, aufgesplittet und wurde dann aus dem Bewusstsein der Menschen durch den Götterglauben verdrängt. Jahrhunderte später fand ein Beschwörer die Kultanlage und nahm sie in Besitz. Der Grund, warum dieser Beschwörer überhaupt nach der Anlage suchte, findet sich vermutlich in seiner Familiengeschichte, in der er Hinweise auf diesen früheren Kult gefunden haben könnte und die seine Affinität zu den Elementen erklären könnte. Doch dieser Beschwörer war zugleich auch ein Forscher in den Sphären. Und so erkannte er die Macht, die noch immer in den Kulträumen vorhanden war, und erschuf ein Instrumentarium, mit dem man durch geschickte Kombination der Räume (sowie der Wände/Türen als Basis für das äußere Tetragon - Oktagon) Weltentore schaffen konnte, um zu anderen Sphären zu reisen. Es besteht somit also die Möglichkeit entweder ein Tor zu den fünf Sphären der Elementarebene, zu den zehn Sphären der Urwelten, den zehn Sphären der Mittelwelten, den fünf Sphären der Nahen Chaosebene oder aber zu der einen Sphäre der Finsternis zu erschaffen. Der Schauplatz selbst kann somit als Basis für Abenteuer unterschiedlichster Grade dienen, je nachdem, wer das Instrumentarium bedient hat oder bedienen will, auf welche Sphäre das Tor ausgerichtet wird und ob Wesen von der Zielsphäre durch das Tor nach Midgard kommen. artikel vollständig sehen
  6. Was hast Du für Bekannte ... Beschwerden bei gerade mal um die 50 ... Rücken???? .... Die sollten sich schämen und mal was für ihren Körper tun .... Dann kann man auch mit Ü70 noch locker auf Cons gehen und in Wildenstein die Todestreppe rauf und runterlaufen
  7. Dein Urteil beruht auf deinem Single-Status ... Wer in einer Beziehung lebt, stimmt die Urlaubsplanung ab und dann muss man halt manchmal auf das eine zugunsten von etwas anderem verzichten
  8. Neue Version und neuer Verlag bedeutet für mich gleichzeitig, dass das Hauptziel ist, die Spieler:innen-Basis deutlich zu vergrößern. D.h. man richtet sich vor allem daran aus, was neue Spieler:innen anlockt.
  9. Wechseln: klar Die alten Versionen weiterspielen: klar (so lange es eine Gruppe gibt, die nach einer älteren Regelversion spielen will).
  10. Ach Mist ... eigentlich hätte ich ja wirklich mal wieder Lust auf eine Con und die ganzen Leute wiederzusehen ... nur bin ich genau in dem Zeitraum im Urlaub ... Ich wünsche auf jeden Fall allen viel Spaß und berichtet, wie das war, wieder so viele Menschen um sich herum zu haben.
  11. Ist die Grundlage, bekommt man bei midkemia press als pdf für kleines Geld. Dort gibt es (kostenfrei) auch das englische Original zu "Jenseits der Hügel" (Towns in the outland). das eigentliche "Alte Schloss" (The Black Tower), in dem sich das Grauen ereignete, sowie Material zu Zufallsbegegnungen in der Stadt (Cities-Sampler) ...
  12. Die beiden Forderungen möchte ich gerne unterstützen. Dabei würde ich mir auch wieder die "Spezialisierungsmöglichkeit" auf Agens neben der Spezialisierung auf den Prozess wünschen. Also entweder man steigert seine Fähigkeiten im Umgang mit einem Prozess oder in einem Agens (so bekommt man wenigstens die typischen Feuer-, Luft- oder Wasserzauberer )
×
×
  • Create New...