Jump to content

med93deu

Mitglieder - Frisch registriert
  • Content Count

    6
  • Joined

  • Last visited

About med93deu

  • Rank
    Mitglied

Persönliches

  • Vorstellung-Url
    http://
  • Name
    Florian
  • Wohnort
    Schwerte/Ergste

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. michel cane und sean connery in "der mann der könig sein wollte" von kipling ... paradebeispiele für gl erklärt auch schön die weit gestreuten fertigkeiten... (wobei man über den beidhändigen kampf als vorraussetzung streiten könnte... ich würde ja lieber fechten nehmen) polo wie es sein sollte :P:P:turn::turn::turn::turn: ups so geht das
  2. hi otzgoz, probiersmal hier, sind allerdings nicht deine altersklasse ..aber kannst ja mal nachfragen http://www.rollenspiel-leipzig.de/forum/showthread.php?t=8629 mfg flo
  3. --nachdem du dir schon soviel mühe gemacht hast, muss ich wohl auch meinen senf dazu geben, also locke ist mir unbekannt (aber den grauen Mauser kenn ich;) ) --vorweg eine frage. welche stellung soll die organisation der diebespriester einnehmen? ich denke das ist wichtig für die verteilung der fertigkeiten eher administrativ a la Kraehe oder eher ausführend a la thanathurg/zaubernder dieb Zusammengesetzt habe ich den Kampfzauberer aus dem Spitzbuben und dem Priester Handel, wobei auch (sehr wenig) Aspekte des PM mit eingeflossen sind, die die Gottheit Nothun widerspiegeln sollen. --ok Nothun ist priester macht also eher organisiert... würde in richtung einer geheimpolizei/agententätigkeit gehen für spezielle aufträge die nicht direkt mit der priesterschaft verbunden werden sollen ("falls sie erwischt werden wir kennen Sie nicht")- andererseits warum sollen die diebes und assasinengilde eine organisation von priesterdieben dulden, die ihnen mit magie auch noch konkurenz machen, ich glaube da braucht es einen guten grund damit die organisation nicht schnell wieder verschwindet. -werden hier mal auf einskaldir warten, aber der ansatz von kraehe hat was würde die charklasse allerdings um einiges "dunkler" machen Astrologie: Ein bisschen Wahrsagekunst kann doch einem Dieb nicht schaden; oder? -- du hast aber auch Orakelkunst als grund Giftmischen: analog zu dem Roman Locke L. erscheint mir Giftmischen eine sehr schöne Fähigkeit zu sein, effektiv Schaden an zu richten (sowohl den körperlichen als auch finanziellen) -- warum körperlicher schaden... nachdem du schon meucheln und fechten ausgeschlossen hast.. aber je nach bild und organisation gut möglich Kampf i. D.: hierbei magst du durchaus Recht haben, dass sie nicht zum Priester passt. Da dieser Priester aber an den Spitzbuben angelegt ist, und ich wie gesagt einen Kampfzauberer (also beide Charaktere vermischt) erzeugen wollte, darf diese - für den Spitzbuben essestentielle Fähigkeit - natürlich nicht fehlen. -- ja nette fertigkeit, aber eigentlich nur um sich im dunkeln besser zurechtzufinden, zwegs kampf siehe fechten und meucheln Rechnen/Scharfschießen: Ich gebe dir vollkommen Recht und werde eine Veränderung vornehmen -- ich habe recht Jetzt zu Änderungen im Lehrplan: Für die Kombination aus Spitzbube und Priester erschien mir die Baukunde eine sehr weit entfernt von meinen Vorstellungen zu liegen (hab sie von Grund zur Ausnahmefähigkeit gemacht). Der Priester Diebstahl kennt sich nun einmal nicht mit dem Bau von Gebäuden aus. --volle Zustimmung Bei der Beredsamkeit wie bei der Geschäftstüchtigkeit war ich mir sehr unschlüssig. Beides würde nach Vorlage zu den Grundfähigkeiten gehören. Da der Priester jedoch weniger auf Bekehrung, als auf Diebstahl (und den anschließenden Verkauf; oder Opferung der Wahre) aus sein sollte, habe ich die Beredsamkeit zu einer Standardfähigkeit abgestuft. -- schwierig kommt wieder etwas auf den Hintergrund an, wenn sich eher um einzeln operiernde priesterdiebe handelt würde ich beredsamkeit vorziehen, bei einer person die einer organisation vorsteht oder andere koordiniert ehr geschäftstüchtigkeit Dass ich Fangen und beide Fechtfähigkeiten zu Standardfähigkeiten abgestugf habe soll widerspiegeln, dass der neue Charakter weniger auf Kampf, als auf hinterhältige Intrigen (für die er besagte Fähigkeiten nicht benötigt) ausgelegt ist. -- ok, siehe kampf in dunkelheit Kurze Erklärung weshalb ich Gaukeln als Grundfähigkeit beibehalten habe: Ablenkung und Verkleidung spielt für einen Dieb eine sehr große Rolle. Somit sollte auch der "Priester" über ein Grundrepertoir von Fingerübungen/tricks verfügen. -- klar gehe ich mit Kräuterkunde wurde von mir (analog zu Giftmischen) zu einer Standardfähigkeit erhoben. -- warum? ein dieb kennt sich normaler weise wenig mit kräutern aus, würde ich als ausnahme lassen (obwohl es rein regeltechnisch natürlich so völlig korrekt ist) Landeskunde wurde zur Grundfähigkeit. Der neue Charakter sollte in einer Stadt Fuß fassen können und sich mit deren Sitten aber auch Strafen für etwaige Verbrechen auskennen, um sich selbst bzw. seine Schützlinge vor Gefahren schützen zu können. -- sehe ich auch so Lippenlesen wurde ebenfalls zur Grundfähigkeit. Einmal konnte ich noch nie wirklich verstehen, weshalb ein Sp sie nicht sowieso als solche beherrscht, und außerdem ist Lippenlesen eine einfache Möglichkeit, gut an Informationen zu gelangen, die vor einem verborgen bleiben sollen. Der Priester kann hiermit sowohl seine eigenen "Schafe" im Zaum halten als auch in höheren Kreisen geflüsterte Nachrichten die nicht für sein Ohr bestimmt waren, entschlüsseln. -- gute begründung Meditieren wurde, da es für einen Dieb eine denkbar ungünstige wie auch unpassende Fähigkeit ist, zur Standardfähigkeit -- ach, der meditierende priesterdieb hätte doch was, spass beiseite volle zustimmung Da der Priester professionellen Diebstahl begehen soll, benötigt er keine rabiaten Mittel wie Meucheln, was deshalb zur Standardfähigkeit wurde. --ok Naturkunde wurde, als Fähigkeit die Launen der Natur einschätzen zu können und mit kleinem Augenmerk auf Nothun, der ja ebenfalls vom PM angebetet wird, zur Standardfähigkeit. -- siehe kräuterkunde Pflanzenkunde, siehe Kräuterkunde --dito Schauspielern wurde - ebenfalls analog zu Locke - zur Grundfähigkeit, da es eine grundliegende Eigenschaft des neuen Priesters sein muss, sich verstellen zu können. Für seine Schützlinge ist er der Priester der sie in spirituellen Fragen anführt, unterstützt und für göttlichen Segen sorgt. Für alle Anderen muss er in eine zu ihm passende Rolle schlüpfen (ob jetzt der Straßenpenner von nebenan, oder der Führer eines der größten Handelskontoren ist hierbei irrelevant. -- volle zustimmung Schlittenfahren/Skifahren ist wirklich etwas, was überhaupt nicht zum neuen Charakter passt und wurde Ausnahmefähigkeit. -- klar Sprechen:Sprache wurde - ebenfalls analog zu Locke - zur Grundfähigkeit. Der Priester soll (vor allem da er auch noch in einem der größten Handelsgebiete der Welt entsprungen ist) sich mit vielen unterschiedlichen Nationalitäten verständigen können, wieder mit einem Augenmerk darauf (siehe Lippenlesen) leicht an Informationen zu gelangen und (siehe Schauspielern) in andere Rollen schlüpfen zu können. --stimmig Winden wurde zur Standardfähigkeit, da der Priester natürlich auch einige der Priestereigenen Charakterzüge behalten soll, zu denen Winden nicht passt. -- wenn es ein aktiver diebespriester wäre würde es wiederum passen Nun zu den Zaubersprüchen: -- hier werde ich mich mal ausklinken, ich habe zu wenig erfahrung um die wirkung der einzelnen zauber im spiel zu beurteilen:schweiss: Stufe 1: Bannen von Dunkelheit wurde als unpassend gelöscht. Dinge verbergen als zum neuen Charakter passend zur Wundertat. Dschinni-Auge, Dschinni-Horn passen nicht wirklich zu dem Diebespriester (was interessieren den schon Elementargeister, etc.) und somit Ausnahme. Erkennen von Leben wurde zum Standardzauber (eventuelle Menschen in einem Nebenraum aufspüren, etc. Feuerfinger wurde zum Standardzauber Flammenkreis als unpassend für den diebeischen Priester zum Ausnahmezauber. Heranholen wurde durch seine überaus nützlichen Eigenschaften zum Grundzauber hochgestuft. Hitzeschutz, Hörnerklang sind eher untypisch für einen diebischen Priester, deshalb Ausnahme Liniensicht wurde gestrichen Scharfblick wurde (visuelle Wahrnehmung ist für einen Dieb durchaus wichtig) zum Standardzauber Silberstaub wurde gestrichen Stufe 2: Austreibung des Guten passt gar nicht zum Priester Diebstahl, aber zum Priester allgemein dann doch noch (deshalb nur noch Ausnahmezauber und nicht gestrichen) Bannsphären habe ich glaube ich alle zu Ausnahmezaubern abgestuft, da der Priester eher vor Menschlichen als vor übernatürlichen Gegnern Angst haben sollte. Dschinni -Ohr, Dschungelwand, Eisiger Nebel erschien mir alles als eher unpassend. so, jetzt bin ich aus der Puste (ganz schön anstrengend...) und weiter... Entgiften wurde Grundzauber, um etwaigen Anschlägen entgegenwirken zu können. Felsenfaust wurde als eher rabiate Methode zur Standardfähigkeit Fesselbann als sehr nützlich um Gefangene vom Fliehen zu hindern zum Grundzauber Feuerkugel, Feuerwand als "hallo hier drüben bin ich - Zauber" zu Ausnahmezaubern Frostball ist eine Methode, etwas unauffälliger (als mit Feuerkugel z.B.) Schaden zu machen; deshalb Standardzauber. Funkenregen ist DER Zauber um Verfolger abzuschütteln und sich selbst vor Zauberern; Fernkämpfern zu schützen. Deshalb Grundzauber. Juwelenauge ....... Grundzauber! Nebel wecken siehe Nothun; Grundzauber Rauchwolke als Fluchtmöglichkeit zum Grundzauber hochgestuft Schwingenkeule wurde gestrichen Steinkugel "hallo, hier drüben" - Standard Stille ... Grundzauber Unsichtbarkeit..... Grundzauber Wagemut eher unpassend für einen Dieb; Standardzauber Zauberschlüssel ..... Grundzauber Stufe 3 Eiswandlung gestrichen Erdfessel, Feuerlauf und Feuerschild wurden zu Ausnahmezaubern Die Feuerzauber passten nicht wirklich, bei Erdfessel fällt mir keine erklärung mehr ein; sollte aber auch nicht ganz so schlimm sein, wenn der Priester über einen Fesselzauber weniger verfügt Geistesschild wurde zum Ausnahmezauber, da es eher ein Zauber ist, um sich vor Schwarzhexern, etc. zu schützen Magischer Kreis klein, Regenzauber wurden zu Ausnahmezaubern. Passten nicht wirklich zum Dieb Das gleiche gilt für Ring des Lebens, der gestrichen wurde Wasserlauf siehe Nothun; Standardzauber Zauberschmiede passt nicht zum Dieb (der klaut so ´nen Kram eher als dass er den selbst herstellt) deshalb Standardzauber. Stufe 4 Bannsphäre... Ausnahme Deckmantel selbsterklärend: Grundzauber Eisenhaut wurde gestrichen (hindert bei Bewegungen zu stark) Flammenklinge zu viel Aufmerksamkeit - Ausnahmezauber Lichtbrücke ist zwar sehr pracktisch für einen Dieb, aber irgendwie ist mit eine Lichtbrücke zu sehr "gute Magie", als dass sie wirklich zu einem so verschlagenen Charakter passt (außerdem zu viel Helligkeit) Luftlauf wurde (als Ersatz für die Lichtbrücke) zur Standardfähigkeit. Luftsphäre und Magische Kreise wurden Ausnahmefähigkeit. Auch wenn der ein oder andere mag. Kreis vielleicht zum Schutz nützlich sein könnte, passt diese sehr defensive Haltung nicht zu meinen Vorstellungen von dem Priester D. Marmorhaut wird Ausnahmezauber (siehe Eisenhaut) Verzweiflung ist eher unpassend für den Dieb, also Ausnahmezauber Zauberauge wird zum Grundzauber (Informationen=Macht) Stufe 5 Automat schaffen ist unpassend und evt. ungeeignet für die Verkleidung - Ausnahmezauber Erdwandlung wurde gestrichen Feuermeisterschaft wird zum Ausnahmezauber, da der PD zu wenig auf Feuer basierende Zauber günstig lernen kann, als dass man diesen Grundzauber begründen könnte. Grüne Hand wird gestrichen Himmelsleiter wird zum Standardzauber (siehe Lichtbrücke) Spruch intensivieren fällt weg, da der Priester eher im Verborgenen zaubern sollte; und nicht im Duell o.Ä. Thursenstein wird zur Ausnahmefähigkeit, da er zu rabiat ist - diese rohe Gewalt passt einfach nicht so recht Tierisches Handeln wird zur Ausnahme, wie gesagt: eher verborgen zaubern Stufe 6/G Viele Zauber fallen weg, da er als menschlicher Kampfzauberer (analog zum Todeswirker) eher auf körperliche Fähigkeiten als auf die "Hohe Magie" setzen sollte Wirbelwind wird auch aus eben diesem Grund zur Ausnahmefähigkeit. Große Magie lernt er gar nicht. --so, hoffe die anmerkungen helfen weiter, du scheinst ja ne ganz bestimmte figur im kopf zu haben, lass uns mal den hintergung und einskaldirs ideen abwarten und dann weiter basteln viele grüße flo
  4. @bro der gesit ist willig, jedoch die zeit ist knapp ... würde erst gerne den hintergrund haben, insbesondere da ich die vorlage Locke gar nicht kenne, und kage hat ja schon ordentlich nachgelegt (dicker fleisspunkt) @ einskaldir .. sowas hab ich mir schon gedacht;) bin weiter gespannt @kraehe genialer ansatz, kommt mir sehr entgegen:thumbs:
  5. @bro das stimmt , trotzdem wurden bei den vorgestellten kampfzauberern im komp einzelne fertigkeiten von grund auf standart gesetzt (z.B. thanathurg , scharfschiessen) und da der spitzbube eh schon viele grundfertigkeiten hat die "spielrelevant(er)" sind (im gegensatz zu balisto bedienen), würde ich hier auf einige verzichten die nicht so ganz in das bild passen... @kage kein problem
  6. auch wenn ich locke nicht kenne, die idee ist nett.. aber.. 40+ fertigkeiten als grund? ich würde astrologie, giftmischen, kampf in D., Rechnen, Scharfschiessen auf standart hochsetzen... eventuell auch geschäftstüchtigkeit fände es komisch gleichzeitig giftmischen als grundfertigkeit und bannen von gift als grundzauber zu haben (mit schutz vor bösem und bannen von finsterwerk) ... oder es bräuchte eine sehr stimmige erklärung (mit der fast alles mögich ist) mir fehlen noch ein bisschen hintergründe der priesterschaft ... sind sie eher "gut" und versuchen ein sauberes diebeswirken mit regeln/eleganz etc.. durchzusetzen (dann brauche ich die kampffertigkeiten nicht so sehr)? welche einschränkungen gibt es spieltechnisch (grundvoraussetzung für einen menschl. kampfzauberer-- irgendwo im komp)...zB.keinen Beruf, keine allgm fertigkeiten ... da zu sehr mit der ausbildung beschäftigt? wie schon gesagt die idee gefällt mir sehr gut und bin auch auf einskaldirs ausarbeitung gespannt... die kritik ist nicht böse gemeint und soll nur ein paar denkanstöße geben (weil das geschriebene wort viel härterist als das gesagte) gruß flo
  7. Hallo Jule, frag mal im fantasy n fiction nach, sag dem Stefan einen schönen gruß vom flo und er soll sich mal umhören (ich glaub er kennt die rollenspielszene in leipzig ganz gut) ... ich meine mich zu erinnern das es zumindest in Halle mal ne gruppe gab. grüße nach L.E. flo
  8. servus, eine kurze frage, warum interpretieren wir die regeln net einfach so wie sie (wahrscheinlich) gemeint sind. Kampfriemen für die Hand (als solche) macht +1 schaden ... gut für den nahkampf (wobei ich mir metallnieten auf den knöcheln-- mit denen man normalerweise trifft -- ziemlich schmerzhaft vorstelle -- deshalb wahrscheinlich das dicke leder ) Eisenfaust macht die Hand zu einer Nahkampfwaffe (die auch mit Faustkampf eingesetzt werden kann) ...magisch (nix mit realismus oder so) Nahkampfwaffe und kampfriemen geben kein +1 auf schaden (ansonsten wickeln alle Gegner Kampfriemen um ihre streitkolben) eine Kombi vom magischen Effekt der Steinfaust und der Verbesserung durch Kampfriemen ist wahrscheinlich nicht im sinne des erfinders gewesen, vielleicht fand er es ja so abwegig das jemand auf diese idee kommt, das er nicht mal was gegenteiliges in die regeln geschrieben hatt..
×
×
  • Create New...