Jump to content

Yon Attan

Mitglieder
  • Posts

    11,674
  • Joined

3 Followers

Contact Methods

  • Website URL
    https://www.midgard-freiburg.de

Profile Fields

  • Member Title
    Yon Attan

Recent Profile Visitors

6,847 profile views
  1. Was du noch nicht weißt: Es sind nur Solo-Abenteuer erlaubt. Ein Spieler pro Raum. Mfg Yon
  2. Bitte nicht. Das sieht in der Regel noch schlimmer aus, als das Original. Abgesehen davon, gehen in der Regel viele Details verloren. Mfg Yon
  3. Das ist auch unsere Erfahrung. Dadurch macht es aber auch einfach Spaß zu zocken. Ein super Spiel. Man entwickelt relativ bald bessere Strategien. Wir haben zum Beispiel zu Beginn nur sehr selten die Spezialfähigkeiten der Charaktere genutzt. Später haben wir die in praktisch jedem zweiten Zug aktiviert, was erhebliche Vorteile gebracht hat. Mfg Yon
  4. Was genau ist jetzt die Frage? Schwierigkeit ist im ersten Posting angegeben, ich glaube schwer. Mfg Yon
  5. Ich hatte tatsächlich den Eindruck, dass es auch bei den letzten Publikationen schon deutliche Kritik an den computergenerierten Grafiken gab. Ich halte das Buch gerade frisch in den Händen und habe es nur einmal kurz durchgeblättert (so wie ich es auch machen würde, würde ich ein Buch in einem Buchladen durchblättern). Tatsächlich muss ich sagen, dass mir insbesondere die computergenerierten Landschaftsbilder sehr negativ auffallen. Ich habe totales Verständnis dafür, dass Grafiken nicht zum Nulltarif möglich sind und dass man hier einen Mittelweg gehen muss. Ich würde mir dann aber wünschen, dass computergenerierte 3D-Grafiken so wenig wie möglich genutzt werden. Die sehen leider meiner Meinung nach billig und dadurch lieblos aus. Verschiedene "normale" Zeichenstile bzw. Fotografien stören mich weniger, diese wirken einfach wertiger. Nicht nachvollziehen kann ich insbesondere die Verwendung der Bilder auf den Seiten 7, 39, 59, 62, 67, 106, 111, 123 (das identische Wagenmodell wie auf S. 39) und 164. Abgesehen von dem Abanzzi-Wagen und dem "mystischen" Portal sind das alles reine Ambiente-Bilder, ohne konkreten Bezug zum Text. Da sollte es auf den einschlägigen Fotoportalen vergleichbare, aber deutlich augengefälligere Fotografien (oder auch Zeichnungen bzw. Malereien) geben. Für so etwas computergenerierte Bilder zu verwenden, finde ich tatsächlich irritierend und störend. Mfg Yon
  6. Ich finde die Fertigkeit super und hoffe, dass es so etwas in M6 geben wird. Zwei Kritikpunkte: Warum kann man diese Fertigkeit im Bereich Wissen lernen? Oder andersherum gefragt: Warum soll ein Druide oder Magier (Wissen jeweils für 10) leichter Handwerksfertigkeiten lernen als ein Waldläufer, Krieger oder Hexer? Das passt für mich überhaupt nicht. Ich würde die Fertigkeit daher nur im Bereich Alltag eingruppieren. Entweder als normale oder schwere Fertigkeit. Dann würde nur der Händler sie günstiger lernen. Das wiederum finde ich stimmig. Die Leiteigenschaft Intelligenz passt auch nach meiner Auffassung nicht in das übliche Schema bei Midgard. In vielen Fällen wird das, was man bei Midgard unter "Geschicklichkeit" versteht, deutlich besser passen. Manchmal ev. auch Stärke oder Gewandheit. Ich würde überhaupt keine pauschale Leiteigenschaft vorgeben sondern dazu auffordern, dass der jeweilige Spieler mit seiner Spielleitung und ev. der restlichen Gruppe abklärt, welche Leiteigenschaft für die konkrete Handwerksfertigkeit passend ist. Auch bei Musizieren finde ich völlig unpassend, dass die Leiteigenschaft pauschal "Geschicklichkeit" ist, was mit Singen nun aber wirklich nichts zu tun hat. Daher lieber offen lassen und im Einzelfall entscheiden. Mfg Yon
  7. Gibt es einen besonderen Grund, warum dieser Errata-Thread (im Gegensatz zu den anderen) oben angepinnt ist? Mfg Yon
  8. Ich kenne es nur so, dass die Insel blind ausgelegt wird und die Zahlen blind verteilt werden. Dann werden Zahlen und Inselplättchen aufgedeckt und es werden der Reihe nach die Siedlungen platziert. Derjenige der seine erste Siedlung zuletzt platziert, darf dann als Ausgleich direkt danach seine zweite Siedlung platzieren. Mfg Yon
  9. Unsere Spielesammlung ist inzwischen um Aeons End angewachsen. Ein sehr empfehlenswertes Spiel für alle die auf Deckbuilding und Koop stehen. Wir haben jetzt schon etliche Runden mit verschiedenen Charakteren gezockt und es wird bisher nicht langweilig. Planen bereits, uns noch Erweiterungen zu besorgen. Mfg Yon
  10. Ich habe noch Abenteuer für die alte Welt Midgard, bei denen ich mir nicht sicher bin, ob sie auf die neue Welt passen. Daher habe ich auf jeden Fall Interesse. Mfg Yon
  11. Ich habe nun schon etwas gesucht, aber werde nicht wirklich schlauer, daher frage ich mal hier: Von Aeons End gibt es zwei verschiedene Grundspiele, ein älteres und ein neueres. Beide sind unabhängig voneinander spielbar und auch kombinierbar. Mir stellt sich die Frage: Mit welchem der beiden Grundspiele sollte man sinnvollerweise anfangen, wenn man neu mit Aeons End startet. https://frostedgames.de/shop/aeons-end/ https://frostedgames.de/shop/aeons-end-fuer-die-ewigkeit/ Habt ihr dazu Erfahrungswerte bzw. könnt eine Empfehlung abgeben? Mfg Yon
  12. Noch eine Ergänzung: In vielen Fällen kann man Legacy-Spiele aufgrund der von Mugga beschriebenen Spielmechanik nur ein einziges Mal spielen. Ein Grund, warum ich diese Spiele nicht so sehr mag (man kann sich natürlich behelfen und z.B. vorher Kopien der Karten anfertigen oder die Karten laminieren). Mfg Yon
  13. Was ist für dich die Motivation diese Sachen zu dokumentieren? Ist das "nur" eine Art Tagebuch oder wertest du das irgendwie aus? Mfg Yon, dokumentiert nicht
  14. Die Maximal-Eigenschaftswerte scheinen bei Steigerungen im Rahmen eines Gradaufstiegs bei nichtmenschlichen Rassen nicht zuverlässig zu funktionieren. Ein Spieler aus einer Runde von mir spielt einen Zwerg. Das bedeutet eigentlich, dass die Gewandtheit nicht über 80 steigen kann. Im Rahmen eines Gradaufstiegs ist der Wert jetzt auf 81 gestiegen: https://www.moam.de/characters/klon-blain Mfg Yon
×
×
  • Create New...