Jump to content

Yon Attan

Mitglieder
  • Content Count

    10,377
  • Joined

3 Followers

About Yon Attan

Clubber
  • Rank
    Yon Attan

Contact Methods

  • Website URL
    https://www.midgard-freiburg.de

Recent Profile Visitors

3,872 profile views
  1. Da ich mehrmals gefragt wurde, ob die Lernpunkte für die beiden kostenfreien Sprachen in der Auflistung am Beginn des Threads enthalten sind: Die typischen Zauber und Fertigkeiten sind auf jeden Fall in EP/GS umgerechnet. Ob ich das bei den kostenfreien Sprachen auch gemacht habe, weiß ich nicht mehr. Der Nachfrage dürfte letztendlich die Frage zugrunde liegen, ob man bei der freien Charaktererstellung ebenfalls zwei Sprachen umsonst bekommt oder ob man die mit den EP/GS bezahlen muss. Meine Tendenz geht derzeit dahin, dass ich dazu raten würde, die Sprachen von den EP/GS wie zu Beginn des Threads aufgelistet zu bezahlen. Die Kosten dafür sind nicht hoch und dies ist ein kleiner Ausgleich dafür, dass die Charaktere (unterm Strich) etwas wirkmächtiger/effektiver gestaltet sind, als vergleichbare Charaktere des normalen Erschaffungssystems. Mfg Yon PS: Falls jemand Zeit und Lust hat, kann er ja mal nachrechnen, ob die EP/GS für die beiden kostenfreien Sprachen in der Auflistung zu Beginn enthalten sind.
  2. until
    www.midgard-freiburg.de
  3. until
    www.midgard-freiburg.de
  4. until
    www.midgard-freiburg.de
  5. until
    www.midgard-freiburg.de
  6. until
    www.midgard-freiburg.de
  7. until
    www.midgard-freiburg.de
  8. Hallo alle miteinander, die Termine fürs Freiburger Midgard-Treffen im Jahr 2020 stehen fest: 07.03.2020 25.04.2020 27.06.2020 05.09.2020 24.10.2020 05.12.2020 Mfg Yon
  9. Hallo alle miteinander, die Termine fürs Freiburger Midgard-Treffen im Jahr 2020 stehen fest: 07.03.2020 25.04.2020 27.06.2020 05.09.2020 24.10.2020 05.12.2020 Mfg Yon
  10. Hi, ich bin gerade dabei, die Termine für das kommende Jahr festzulegen. Relativ fix sind schon folgende Termine: 07.03.2020 25.04.2020 24.10.2020 05.12.2020 Dann fehlen noch zwei weitere Termine (je einer vor und nach der Sommerpause). Für diese habe ich momentan folgende Termine in der engeren Auswahl: 27.06.2020 04.07.2020 25.07.2020 sowie 05.09.2020 07.11.2020 Habt ihr bezüglich dieser Termine Präferenzen? Dann schreibt einfach bis zum 12. Januar in diesen Thread. Mfg Yon
  11. Die "Woche" hat keinen biblischen Hintergrund, sondern wurde schon von verschiedenen Kulturen (aus astrologisch naheliegenden Gründen) als Zeiteinheit genutzt. https://de.wikipedia.org/wiki/Woche#Ursprünge Da in Midgard ein Monat exakt einem Mondzyklus entspricht, ist es nur naheliegend, dass sich auf Midgard im alltäglichen Sprachgebrauch früher oder später Begriffe für die möglichen und sinnvollen Unterteilungen dieser 28 Tage (1x28, 2x14, 4x7) etabliert haben. Das wären dann Monat (oder "Mond"), Trideade und halbe Trideade (oder - um es nicht zu kompliziert zu machen - schlicht "Woche"). Ich verwende den Begriff sowohl für regeltechnische Dinge auf der Meta-Ebene, als auch im Spielgeschehen selbst. Ich sehe keinen Widerspruch zu der Unterteilung in Trideaden sondern eine logische Ergänzung. Aus dem Alltag heraus ergibt sich zwangsläufig der Bedarf, auch kürzeren Zeiteinheiten einen eigenen "Namen" zu geben. Wir unterteilen Minuten ja auch nicht in sechzigstel Minuten sondern eben in Sekunden. Eine Trideade entspricht damit genau 2 Wochen, wobei die Bezeichnung Woche den Vorteil hat, dass damit auch die Zeit vom Cuindag bis zum Aonadag gemeint sein kann. Eine Trideade hingegen beginnt (nach meinem Wissen) immer mit einem Ceaddag und ist daher für die Angabe von Zeiträumen die nicht an einem Ceaddag beginnen eigentlich gar nicht gedacht. Die "Trideaden" haben für mich auf Midgard eine mythologische und astrologische Dimension. Eine im Alltag praktikable Zeiteinheit sind sie nicht und sollen sie auch nicht sein. Mfg Yon
  12. Das Feedback war so positiv, deshalb schlage ich das hier vor: Kekswurf und Rauchkopf - Wahrsagen bei Halblingen
  13. Hast du es mal mit der Runenklingen Kampagne probiert? Das ist eine Kampagne speziell für Spieler und Spielleiter die gerade erst mit Midgard/Rollenspiel anfangen. In den Büchern sind viele gute Tipps (gerade für den Spielleiter) enthalten. https://branwensbasar.de/produkte/details/product/runenklingen-wolfswinter__44802.html https://branwensbasar.de/produkte/details/product/runenklingen-finstermal__44819.html Den ersten Band habe ich im Basar nicht gefunden, da müsstest du ev. bei einem anderen Anbieter schauen. Mfg Yon
  14. Zufallsbegegnungen, in der Regel ausgestaltet als Kämpfe, sind für mich Relikte aus einer Zeit, in welcher der Hack'n'Slay Aspekt beim Rollenspiel stärker gewichtet wurde. In heutigen Abenteuern gibt es diese sehr viel seltener und bei Midgard-Abenteuern praktisch gar nicht. Als SL konzipiere ich meine Abenteuer im Vorfeld einer Spielsitzung. Zu diesem Zeitpunkt überlege ich mir, ob, wann und wo welche Ereignisse stattfinden. Diese Ereignisse sollen für mich alle auf ihre Weise zum Abenteuer beitragen. Wenn ich eine gruselige Stimmung transportieren möchte, nutze ich Wolfsgeheul. Soll hingegen die friedliche Atmosphäre eines Zauberwaldes spürbar werden, lasse ich freundliche Naturgeister erscheinen. Abgesehen von solchen atmosphärischen Ereignissen habe ich an mich selbst den Anspruch, möglichst alle Ereignisse so zu konzipieren, dass sie direkt zum Abenteuer beitragen oder zumindest den Abenteurern die Möglichkeit geben, noch weitere Hintergrundinformationen zu erhalten. Am Spieltisch möchte ich gemeinsam mit den Spielern eine Geschichte erleben. Ich würde keine Geschichte lesen wollen, in welcher sich die Protagonisten über etliche Seiten durch ein Wolfsrudel nach dem anderen kämpfen, ohne dass dies zur Geschichte beiträgt. Wenn ich als SL nicht sicher bin, ob ich ein Ereignis einplane, stelle ich mir die folgende Frage: Trägt das angedachte Ereignis zum Rollenspiel, zur Atmosphäre oder zur Geschichte bei? Wenn nein, hat das Ereignis in diesem Abenteuer nichts verloren. Zufallsereignisse wirken auf mich häufig so, als seien sie Lückenfüller, wenn der SL keine Muße oder Zeit gehabt hat, sich einen stringenten Plot zu überlegen. Offensichtlich scheinen diese Ereignisse nämlich so "unwichtig" zu sein, dass man es dem Zufall überlassen kann, ob diese Ereignisse überhaupt stattfinden oder nicht. Mfg Yon PS: Etwas anderes sind für mich fest eingeplante, kurze (Reise-)Begegnungen. Diese können hervorragend die Stimmung einer Überlandreise oder eines Landstrichs transportieren. Eine Sammlung gibt es hier: @TosjePPS : Ist das hier die Einführung, auf die du dich beziehst? https://www.youtube.com/watch?v=jPZZAavOugo Falls ja: Colville betont selbst, dass er sich als "Dungeon Master" versteht und dass er gerade einen "Old School Style" beim Leiten verfolgt. Nach meiner Wahrnehmung, findet sich so ein Selbstverständnis und so ein Leitstil unter Midgard-Spielern fast gar nicht (was daran liegen mag, dass schon das Regelsystem selbst andere Schwerpunkte setzt)
  15. Hallo Parathion, gerne kann ich dir zu deinen beiden Fragen eine kurze Antwort geben: 1) Gwyddon möchte vor allen Dingen vermeiden, dass irgendjemand anderes, z.B. eine Magiergilde oder gar die Kirgh auf das Artefakt aufmerksam wird, dieses sucht und vor ihm findet. Der Fund der Scheibe durch Mildon ist im Dorf allgemein bekannt und auch für ein paar Tage Gesprächsthema gewesen. 2) Druiden sind - gerade weil sie nicht offen auftreten können - gut miteinander vernetzt. Vorliegend ist es am wahrscheinlichsten, dass Miriel von dem Fund etwas mitbekommen und daraufhin den Druidenzirkel von Gwyddon informiert hat. Hierzu würde sich Gwyddon aber auf jeden Fall ausschweigen, da Informationen über solche "Kontaktpersonen" nicht für die Ohren einer Abenteurergruppe bestimmt sind. Ich hoffe, diese Antworten helfen dir weiter und wünsche dir viel Spaß beim Vorbereiten und Leiten. Über eine anschließende Rückmeldung hier im Thread freue ich mich. Mfg Yon
×
×
  • Create New...