Jump to content

Yon Attan

Mitglieder
  • Posts

    11,644
  • Joined

Everything posted by Yon Attan

  1. Auch dieses Jahr startet pünktlich zum 01.12. der Winter One Page Contest: https://seanchuigoesrlyeh.wordpress.com/2021/12/01/10-winter-one-page-contest/ Die Themenvorgabe ist dieses Jahr sehr weit gefasst, sodass da vermutlich jede(r) etwas passendes findet. Mfg Yon
  2. Bei der Berechnung der Eigenschaftsboni aus Fertigkeiten liegt zumindest bei Athletik m.E. ein Fehler vor: Der Fertigkeitswert von Athletik wird durch 3 geteilt als Bonus auf Aussehen angerechnet. Fertigkeitswert bedeutet jedoch ohne Leigeigenschaftsbonus. Das funktioniert bei Athletik nicht richtig. Bei Athletik+8 (und zusätzlichen +1 wegen hoher Stärke) werden 3 Punkte auf das Aussehen angerechnet anstatt nur 2. Mfg Yon
  3. Das klingt schon sehr gut. Bin gespannt, ob sich hier noch jemand meldet, der das Spiel bereits hat. Mfg Yon
  4. Habe am Wochenende zum ersten Mal Aeons End ( https://frostedgames.de/aeons-end/ ) gespielt. Hat mir gut gefallen und ich überlege, ob das ein Kandidat für unsere Spielesammlung sein könnte. Hat jemand von euch Erfahrung mit dem Wiederspielwert? Mfg Yon
  5. Da war rito einen knappen Tag schneller als ich. Wollte den Link auch gerade hier posten. Mfg Yon
  6. Vielen, vielen Dank für eure vielfältigen Rückmeldungen. Das hat mir sehr geholfen. Inzwischen bin ich Besitzer eines Jabra Biz 2400 II QD Duo NC Wideband. Ein super Headset. Sehr leicht, hoher Tragekomfort, wertige Verarbeitung. Außerdem gute Mikro- und Lautsprecherqualität. Ich habe mir noch den Jabra Link 230 USB-Adapter geholt, um das Headset via USB betreiben zu können. Funktioniert tadellos. Perfekt. Mein Tipp: Das Jabra Biz 2400 II Duo gibt es mit verschiedenen Spezifikationen. Wer sich unsicher ist, welche die richtige für den eigenen Anwendungsbereich ist: Einfach dem Support von Jabra über deren Website schreiben. Die Beratung dort (erfolgte bei mir dann per Mail) ist spitze! Mfg Yon
  7. Hieß dieser Thread hier nicht eigentlich "Angebote bei Ebay"? Mfg Yon
  8. Damit würdest du die Charakterklasse allerdings schon sehr speziell zuschneiden und dadurch einengen. Ich bin eher ein Freund von flexibel einsetzbaren Charakterklassen. Ich würde die Charakterklasse "Pharmazeut" nennen. Dabei ist wichtig zu wissen, dass Pharmazeuten früher auch für die Herstellung von "Kosmetik" zuständig waren. Die Lernkosten würde ich wie von dir vorgeschlagen übernehmen: EP-Kosten für 1 Trainingseinheit (TE) Alltag: 20 Freiland: 40 Halbwelt: 20 Kampf: 40 Körper: 20 Sozial: 10 Unterwelt: 20 Waffen: 20 Wissen: 10 Sozial passt in Hinblick auf den "Kosmetik-Anteil" meines Erachtens sehr gut (z.B. Verstellen für Verkleidungen und Schminken, Verführen, Beredsamkeit, usw.). Typische Fertigkeit: Alchemie Alltag: 2 LE Sozial: 4 LE Wissen: 4 LE Waffen: 16 LE Thaumatherapie: 3 LE Mit diesen (geringfügigen) Änderungen wäre die Charakterklasse in meinen Augen flexibel aufgestellt und man könnte damit sowohl einen Feldarzt, als auch einen Bader oder eben eine Tränkemischer spielen. Mit Alchemie hat der Charakter außerdem die Fertigkeit, die man mit einem "Tränkemischer" in Verbindung bringen würde. Mfg Yon
  9. Das überzeugt mich nicht. Nur weil es dort auch Prostitution gibt, hat ein Bader doch damit nichts zu tun? Mfg Yon
  10. Dieses Posting hier kannte ich noch gar nicht Die gleiche Idee hatte ich auch und habe diese ausgearbeitet und hier im Forum vorgestellt: https://www.midgard-forum.de/forum/topic/35768-freie-charaktererstellung-in-m5/ Mfg Yon
  11. Hallo Fabian, vielen Dank für dein ausführliches Feedback. Deinen Hauptkritikpunkt meine ich darin zu erkennen, dass du befürchtest, dass Spieler*innen für ihre Charaktere bei einer freien Charaktererstellung stets die Fertigkeiten auswählen könnten, die für die jeweils gespielte Art von Abenteuer besonders nützlich ist. Hierzu zwei Gedanken von mir: Zum einen kann ich rückblickend (und ich spiele nun schon einige Zeit mit diesem System) festhalten, dass dies weder bei anderen Spieler*innen noch bei mir selbst der Fall war. Tendenziell beobachte ich vielmehr das Phänomen, dass also in sich stimmige Charaktere erschaffen werden, ohne Rücksicht darauf, welche Fertigkeiten in Hinblick auf die Abenteuerbewältigung besonders hilfreich sind. Dies könnte man nun damit erklären, dass in den von mir geleiteten Runden häufig ein Schwerpunkt auf dem ROLLENspiel liegt. Selbst wenn dies jedoch nicht so wäre - und damit komme ich zu meinem zweiten Punkt - würde die freie Charaktererstellung dennoch lediglich ermöglichen, dass Spieler*innen direkt von Spielbeginn an diejenigen Fertigkeiten für ihre Charaktere auswählen, die sie andernfalls mit den ersten Verfügbaren EP sowieso wählen würden/könnten. Ich erlebe sowohl bei mir selbst, insbesondere aber auch bei Midgard-Neulingen, dass die starren Vorgaben welcher Charakter zu Spielbeginn aus welchen Fertigkeiten auswählen darf, als enges Korsett erlebt werden. Ich kenne von vielen Spieler*innen die Aussage, dass sie die ersten EP welche sie erhalten, erst einmal dafür nutzen müssen, ihren Charakteren diejenigen Fertigkeiten beizubringen, die sie für das Charakterkonzept für wesentlich halten, die sie jedoch wegen des engen Lernschemas zu Spielbeginn noch nicht wählen durften (wohingegen sie andere Fertigkeiten lernen mussten, die sie eigentlich gar nicht wollen/brauchen). Deine Argumentation würde mich überzeugen, wenn es bei Midgard grundsätzlich so wäre, dass manche Charakterklassen generell manche Fertigkeiten nicht lernen können. Dies ist aber nicht (mehr) der Fall. Nach der Charaktererschaffung kann grundsätzlich jeder Charakter jede Fertigkeit lernen. Die von dir geäußerten Bedenken müssten sich damit spätestens im weiteren Spielverlauf sowieso bestätigen, da dann die Spieler*innen tatsächlich frei wählen können. Das ist nach meiner Erfahrung nicht der Fall und selbst wenn es so wäre (in einer Powergaming-Gruppe mag das der Fall sein) würde die freie Charaktererschaffung dies nicht generell, sondern lediglich früher (nämlich bereits im Rahmen der Charaktererstellung) ermöglichen. Ich kann nur dazu einladen, das Konzept der freien Charaktererstellung selbst auszuprobieren. Ich kenne bisher nur Personen, die nach dem entsprechenden Selbstversuch davon angetan sind. Mfg Yon
  12. Vielleicht können dir @Fabian oder @KoschKosch weiterhelfen? Mfg Yon
  13. Das hier ist kein Diskussionsthread. Wenn zu einem (vermeintlichen?) Erratum Diskussionsbedarf besteht, bitte hierzu einen gesonderten Thread eröffnen. Vielen Dank. Mfg Yon
  14. Hallo alle miteinander, bei mir steht der Kauf eines neuen Headsets bevor. Das Headset soll kabelgebunden (USB) sein und für jedes Ohr einen Lautsprecher haben. Es soll vor allen Dingen eine exzellente Sprachqualität für Videotelefonie, Discord aber auch Diktatsoftware bzw. Spracherkennung und ähnliches bieten. Musik, Filme, Gaming, etc. sind hingegen nicht so wichtig. Das Headset sollte leicht sein und einen guten Tragekomfort bieten. Außerdem sollte eine gute Geräuschunterdrückung vorhanden sein. Ich nutze verschiedene Betriebssysteme. Wichtig wäre daher für mich, dass das Headset sowohl unter Windows, als auch unter Linux (Mint) läuft. Mein momentaner Favorit ist das Jabra Biz 2400 II Duo. Hat jemand mit diesem Headset (insbesondere mit den verschiedenen Varianten) Erfahrung oder kann andere/ähnliche Headsets empfehlen? Mfg Yon
  15. Ich meine das so: Derzeit kostet die Tinte pro Anwendung 1 GS. In Zukunft kauft der Thaumaturg immer gleich ein kleines Tintenfässchen für 20 GS. Wenn er irgendwann eine krit 1 beim Zaubern würfelt, ist die Tinte unbrauchbar geworden und muss erneuert werden. Im Schnitt wird dies nach 20 Anwendungen der Fall sein, sodass sich von den durchschnittlichen Kosten nichts ändert. Selbstverständlich kann der Zauberer bereits ein zweites Tintenfässchen für ebenfalls 20 GS bereits in Reserve mit sich führen. Damit wäre ein Gleichlauf mit den Zaubermaterialien der normalen Zauberer hergestellt, welche sich (bereits nach M5) ja auch nur noch bei einer krit 1 verbrauchen. Mfg Yon
  16. Mein Wunsch: Thaumaturgiekosten wie bei normalen Zaubern handhaben. D.h. nachgefüllt werden muss immer nur bei einer krit 1. Das verringert das Mikro-Management (so man überhaupt an diesem festhalten will) erheblich. Außerdem entsteht so ein Gleichlauf zwischen Thaumaturgie und normalen Zaubern. Mfg Yon
  17. Ich habe gestern auch ein Abenteuer vorbereitet und bin - aus den von dir genannten Gründen - schließlich dazu übergegangen, alle Kreaturen direkt im eBestiarium zu suchen. Mfg Yon
  18. Ich glaube, das Problem war, dass du gerade nicht in der "Diskussion" sondern im reinen Sammel-Thread geschrieben hast. Für die Diskussion gibt es einen gesonderten Thread: https://www.midgard-forum.de/forum/topic/39091-diskussionstrang-zur-wunschliste-m6 Dort können die Vorschläge anderer User diskutiert und Änderungen/Ergänzungen vorgestellt werden. Mfg Yon
  19. Der Vorschlag gefällt mir ausgesprochen gut. Magst du den noch in den Wunschlisten-Thread hineinschreiben? Mfg Yon
  20. Das E-Bestiarium steht ab jetzt in Branwens-Basar zum Download bereit. Mfg Yon
  21. Das E-Bestiarium steht zum Download in Branwens-Basar bereit Mfg Yon
  22. In der Einladung heißt es: Da es weiter unten keine weitere Differenzierung mehr bei den "Unkostenbeiträgen" gibt, gehe ich davon aus, dass die Kosten für die Schnelltests noch einmal oben drauf kommen, also nicht im allgemeinen Con-Beitrag enthalten sind. Mfg Yon
  23. Das ging schnell! Vielen Dank @Abd al Rahman Mfg Yon
×
×
  • Create New...