Jump to content

Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch     

  1. Letzte Stunde
  2. Der Ton im Forum

    Mach doch bitte eine angepinnte Umfrage dazu und jeder der sich einloggt muss dazu erstmal abstimmen. Kannst du auch direkt eine 2.Frage für Seitenangaben mit machen + eine weitere für Themenfremdes/ausuferndes Neben"bla" + für schönere Themen zur Auswahl mit Vorschlagefeld +....
  3. Suche nach bestimmter Kreatur

    @Mandrad Weißt Du das?
  4. Suche nach bestimmter Kreatur

    Hallo! Ich suche eine bestimmte Kreatur, von der ich im MIDGARD-Universum bereits gelesen habe, deren Name und Quelle mir aber aktuell nicht mehr einfällt. Bei dieser handelt es sich um eine Art Muschel oder Wasserassel, die sich in größeren Mengen unter der Wasseroberfläche an die Bootssrümpfe setzt und durch ihre Bearbeitung der Holzplanken diese zerstört, was eine große Gefahr für die Schiffe darstellt. Wer von Euch kann mir helfen und mir Name und/oder Quelle dieser Kreatur nennen? Mit freundlichen Grüßen, Fimolas!
  5. Der Ton im Forum

    Also gut, wenn es der Abd so will: Nee, ernsthaft, ist halt so wie mit dem Begriff "Powergamer" - ich musste jetzt eben auch lernen, dass ich gegenüber den meisten hier den Begriff besser nicht verwende, weil sie ihn anders als ich verstehen (wollen). @Eleazar muss das nun eben für den Begriff "Moppelkotze" lernen. Ist halt so, kann man nichts machen. Beharren bringt nichts, in der Bibel steht ja schon sinngemäß, dass leichter ein Kamel durch ein Nadelöhr geht, als ein Midgärdner seine Einstellung zu irgendwas ändert.
  6. Heute
  7. Der Ton im Forum

    Siehs gelassen... Es wurde zwar schon slles gesagt, nur nicht von jedem. Da fehlen noch ein paar Benutzer. Ob ich ne Rundmaill verfassen soll?
  8. M5 - Meinung Weg mit dem Zwergenhort!

    Also statt Gold horten "verprassen" sie es jetzt -stimmt: Dank ihrer bär(t/beiss)igen Art müssen sie "Entschädigung" zahlen Das oder EP wären meine Favoriten
  9. M5 - Meinung Weg mit dem Zwergenhort!

    @seamus Da fehlt noch e) Höhere GS-Kosten beim Lernen: vielleicht 210 oder 220 GS pro LE. Zu d): 11 GS für 1 EP sind da passender. Gut finde ich auch die Regelung aus Runenklingen: Bei Elfen +10 EP und bei Zwergen +10 GS pro LE/TE.
  10. Der Ton im Forum

    Gut, dass du das rot markiert anführst. Da ich Moppelkotze ja offensichtlich nicht im Sinne von "Ekelerregendes" verwendet habe (passt ja vom Kontext überhaupt nicht), geht es scheinbar wohl um "Unerwünschtes". Ich persönlich finde das Wort "unerwünscht" jetzt nicht so schlimm. Zumindest nicht schlimmer als "schlimm".
  11. M5 - Meinung Weg mit dem Zwergenhort!

    Was könnte man denn den Zwergen statt des Horts "antun"? a) Höhere EPkosten beim Erlernen: (also a la Elfen) +6 (oder 4 oder eher 8) -Elfen haben halt noch diverse Fertigkeiten verboten, daher ggf. eher die 8- b) Generell leicht höhere EPkosten (Erlernen, aber auch Steigern mit EP): +1-2 je TE c) Schicksalsgunst/Glückspunkte abschwächen - SG nur alle 3 Grade (statt 2) bzw. max. 1 GP pro Sitzung (statt 2) d) Dürfen gar kein Geld für EP beim TE lernen ausgeben oder aber das andere Extrem: 15 GS für 1 TE (statt 10) & max. 1/4-1/3 EP durch Geld erlaubt o.ä e) Attributssteigerungswürfe beim Gradaufstieg verschlechtern (bspw. "eingedampfte" Tabelle mit allen Werten aber Steigerung erst ab 71/81) a) oder b) finde ich auch für Zwerge vollkommen OK, wenn man auf einen Hort verzichten will, a la: Zwerge lieben eingefahrene "Routine"/Rituale o.ä. (& daher fällt ihnen Neulernen etwas schwieriger) Schade, dass Elfen nicht b) haben, dann hätte man Zwerge die jetzige Elfenregelung geben können
  12. [:Klönschnack:] #GRT2018 - Das Abenteuer... Am 24. Februar 2018 findet der diesjährige Gratisrollenspieltag statt. Mit dem Würfel & Zucker gibt auch einen Veranstalter in Hamburg, der wunderschönen Elbmetropole im Norden Deutschlands. In einem anderen Artikel hatte ich angekündigt, auf dem Gratisrollenspieltag ein MIDGARD-Abenteuer anzubieten. Meinen Worten habe ich Taten folgen lassen und ein entsprechendes Abenteuer vorbereitet. Aber es gibt noch eine Auswahl von Spielrunden anderer Pen & Paper - Rollenspielsysteme. Wenn ihr zufällig in Hamburg seid, schaut doch einmal im Würfel & Zucker vorbei. Euer SteamTinkerer
  13. M5 - Meinung Weg mit dem Zwergenhort!

    Hinzu kommt noch das Problem, dass die Schätze im Hort aus dem Spielentfernt werden. Auch wenn eige hier es anders sehen, die Schätze stehen laut KOD S.167 dem Zwerg nicht mehr zur Verfügung. Er meint Zwergenzauberer.
  14. M5 - Meinung Weg mit dem Zwergenhort!

    Seit wann brauchen Zauberer einen Hort?
  15. M5 - Meinung Weg mit dem Zwergenhort!

    Damit ist der Hort aber eine relativ milde Abstrafung & trifft leider wesentlich mehr die Zauberer*). *) mit Blick nach unten: also bei KOD die Ma & PRI (& was in späteren Regel/QBs sonst noch erlaubt ist) für/der Zwerge;-)
  16. M5 - Meinung Weg mit dem Zwergenhort!

    Ich muss gestehen, dass das Regelkonzept des Zwergenhortes auf mich unpraktisch und einengend wirkt: Einerseits sehe ich ein, dass man damit möglicherweise ein Gegengewicht zu den Vorteilen der Zwerge (Boni, Langlebigkeit) schaffen wollte. Andererseits scheint es ein doch recht häufig "flexibel" gehandhabtes Konstrukt zu sein um die Spielbarkeit zu gewährleisten (sei es weil der ideelle Werte eines Schmiedehammers angesetzt wird oder der Hort "verteilt" geführt wird weil man schließlich nicht alles immer mit sich herumschleppen kann). Das Hauptproblem in meinen Augen dürfte dann aber darin liegen, dass der Zwergenspieler eigentlich immer Gold und Besitz hinterherjagen muss, denn für den Zwerg ist neben Erfahrungspunkten und Gold für das Lernen noch ein zusätzlicher Batzen Gold für den Hort notwendig. Vielleicht mache ich hierbei einen Denkfehler, aber ich stelle mir das extrem nervig vor. Ich personlich finde das Herumgefeilsche wegen des Goldes beim Lernen schon mit einer menschlichen Spielfigur lästig genug. Wobei dies mit Sicherheit aber auch stark davon abhängig sein wird wie freigiebig der Spielleiter mit dem Gold ist: Wenn Gold reichlich fließt, dann kann der Zwerg natürlich seinen Hort füllen und die Menschen in der Gruppe kaufen sich damit eben Luxusgüter, beispielsweise schöne Rüstungen oder magische Schwerter. Zudem ist der Zwergenhort auch in gewisser Weise einengend: Das Regelwerk gibt sozusagen eine gewissen Spielweise vor (überspitzt: "zwergische Goldgier"). Schöner wäre es in meinen Augen, wenn man die notwendigen "Zusatzkosten aufgrund der Zwergen-Boni" auf andere Weise einbringen könnte. Wenn man beispielsweise bei D&D den Paladin mit seiner Einschränkung "Ehrenkodex" betrachtet oder die Rondra-Geweihten beim Schwarzen Auge die ebenfalls diese Auflage haben: Beide "bezahlen" für ihre Vorteile mit diesem Nachteil, aber dieser Nachteil ist deutlich "weicher" gefasst als die Vorgabe "sammle X Goldstücke".
  17. M5 - Meinung Weg mit dem Zwergenhort!

    Wie witzig ...
  18. M5 - Meinung Weg mit dem Zwergenhort!

    "Das ist nur ihre Meinung". _ Diddi der Doppelgänger
  19. M5 - Meinung Weg mit dem Zwergenhort!

    Das gilt leider nicht nur für den Zwergenhort, sondern für sehr viele Elemente von Migard, die drigend geändert werden müssten. Dassman bei M5 die Charaktererschaffung komplett überarbeitet hat, ist in meinen Augen schon eine kleine Sensation. Nur den Zwergenhort hat man beibehalten, während man alle anderen Nachteile der Nichtmenschen entweder abgeschafft oder extrem entschärft hat. Ein bestimmtes Spielverhalten über einen Regelmechanismus zu erzwingen, ist immer eine schlechte Lösung.
  20. Der Ton im Forum

    Wenn du schon Wiki zitierst, dann aber vollständig: Moppelkotze ist ein im norddeutschen Raum verbreiteter, einfacher Eintopf mit nicht genau bestimmter Rezeptur. Nach einigen Rezepten wird sie – ähnlich wie Labskaus – aus Kartoffeln, Gewürzgurken und Corned Beef oder aus geschmortem Weißkohl und Hackfleisch zubereitet. In Berlin wird unter Moppelkotze häufig ein Eintopf aus Grünen Bohnen und Rindfleisch in Dosen verstanden, Zutaten, die im West-Berlin der Mauerzeit durch die „Wälzung“ der Senatsreserve preiswert zur Verfügung standen;[1] umgangssprachlich kann das Wort dort auch Fleischsalat bedeuten. Die Herkunft des Namens ist ungeklärt. Möglicherweise geht Moppel auf das niederdeutsche mopen, „den Mund aufsperren, verziehen“ zurück, Kotze auf mittelhochdeutsch koppen, „aufstoßen, rülpsen“. Der Name wird umgangssprachlich auch für Ekelerregendes oder Unerwünschtes verwendet. Einen Beitrag dazu leistete das NDR-Satiremagazin extra 3: In einer unregelmäßig wiederkehrenden Rubrik, der Sendung mit dem Klaus (einer Parodie auf Die Sendung mit der Maus), wird der Ausdruck „Moppelkotze“ synonym mit „unsinnig“ oder „doof“ verwendet. Das Wesentliche hab ich mal in Rot markiert....
  21. Serverwartung 24.2.2018 und 25.2.2018

    Hmm.. Ich glaub ich hab die Lösung gefunden... FcgidMaxProcessesPerClass und FcgidMaxProcesses waren zu niedrig. Den Datenbankupdate mach ich trotzdem. Ist eh notwendig.
  22. M5 - Meinung Weg mit dem Zwergenhort!

    Ich seh das so. Normalerweise sammelt der Charakter EP die (sofort) zum Erfahrungsschatz dazugezählt werden. Überschreitet er die Grenze, so "levelt" er. - die EPs kann er jederzeit zum Lernen einsetzen Das selbe passiert beim Zwerg - verdiente EP erhöhen den ES und können zum Lernen verwendet werden. Unterschied ist nur, dass der Zwerg ERST levelt, wenn er zusätzlich einen entsprechende HORT hat. ein zu geringer Hort bremst den EP(ES erwerb nicht, nur den Gradanstieg. Dadurch erwirbt der Zwerg mit zu kleinem Hort zwar weiterhin EP und steigert den ES, er bleibt aber im Grad gleich.
  23. AdventureCon 2018 23.-25. Februar

    Ich bin unterwegs...
  24. M5 - Meinung Weg mit dem Zwergenhort!

    In M5 bestimmt doch der ES (=gesammeltw EP) den Grad. Somit müsste ein Zwerg mit zu niedrigem Hort (=kein weiterer Gradaufstieg möglich) doch genau genommen solange keine(n) EP(ES) mehr (offiziell) ansammeln, bis sein Hort wieder hoch genug ist. Dann erhält er die EP auf einen Schlag & der ES wird auch entsprechend angepasst. Per PP lernen bleibt ihm natürlich weiter die ganze Zeit erlaubt.
  25. M5 - Meinung Weg mit dem Zwergenhort!

    ein paar Punkte möchte ich schon festhalten: Der "Hort" ist kein reiner "Fluff", sondern schon eine regel - sonst würde er nicht SO im Kodex (S167) stehen. Also (meiner Ansicht nach) ist der Hort eine Regel, die auch noch den Vorteil hat "fluffig" zu sein. Und NICHT ein reiner FLUFF den man zur Regel gemacht hat. Ein SC eines alten Freundes war "Edelsteinsammler" - d.h. er hat Edelsteine gesammelt. immer wenn wir einen nueus ES gefunden haben, den er nicht hatte bzw. dessen Wert er nicht hatte, hat er ihn als Teil seines Beuteanteils beansprucht - DAS war Fluff - weil er NICHt durch die Regel gezwungen war das zu tun - das ganze geschah vor 25+ Jahren - aber der SC bleibt in Erinnerung. Der HORT=GS (und sonst nichts) stimmt so nicht. Seite 167 ist zwar niicht GANZ eindeutig, aber es werden Folgende Dinge genannt: Gold, Edelsteine, "Besitz", schöne Schmuckstücke, damit ist (zumindst für mich) klar aus was der "Hort" bestehen kann: Gegenstände denen ein "objektiver" Geldwert zugeordnet werden kann. Das kann/soll man einschränken auf : von Zwergen anerkannter "objektiver" Geldwert zugeordnet weren kann. Also Wenn der (Zwergen)Spieler den "Hammer" des Ersten Schmiedemeisters der Binge "Wasauchimmer" besitzt, dann hat der Hammer erst mal keinen "nennenswerten" Wert. Grundsätzlich ist es ein Hammer den er am Markt für 5GS (Kodex: Preislisten) erwerben kann. Verkauft er ihn bekommt er wahrscheinlich weniger. ABER - was ist wenn der gleiche olle Hammer in die Zwergenbinge "Wasauchimmer" mitgenommen wird. Die Zwerge dort werden möglicherweise dem Hammer einen ganz anderen WERT zuweisen. Genau so wie ein Museumsstück im REALLIFE keinen wirklichen (Materialwert) hat, so wird ihm durch Gesellschaft/Konvention/oder VErsicherung ein "Geldwert" zugewiesen. Ist der Zwerg nun mitglied der Binge "Wasauchimmer", dann liegt es am SL zu sagen - GUT der König "Wasauchimmer" ist bereit die x-tausend GS für den Hammer zu geben - damit erhält der Hammer auch den "Hortwert" x-tausend. Bleibt duie Frage - verkauft der Zwerg den Hammer an den König/Die Binge oder behält ihn der Zwerg. BZW. "darf" er ihn behalten - und er wird nicht zwangsenteignet Ein hochstufiger (Abenteurer)Zwerg wird ihn wahrscheinlich behalten (können) und ihm seinem Hort hinzufügen - allenfalls wird er ihn aber im Museum oder vielleicht sogar im Sicherheitstrakt der Binge verwahren müssen - abe rgehören tut er immer nocht ihm... Ein niederstufiger Zwerg wird sich womöglich entschließen den Hammer der Binge zu überlassen - immerhin ist das sicher ehrenvoll, ER wird immer der Zwerg bleiben der den Hammer zurückgebracht hat (Zwerge vergessen solche Details nicht) - er hat Gold (einen Teil braucht er vielleicht für den Hort - einen anderen kann der niederstufige dann zum Steigern verwenden ;)) - Aber alles in allem bleibt es ein 5GS Hammer .... Wert liegt halt AUCH im Auge des Betrachters. HORT ist "im Schwarzen Loch" - ehrlich gesagt sehe ich das nicht so - Alles was zum HORT gehört bleibt physisch im Egentum des Zwerges. Es steht ihm aber in DEM Sinne nicht mehr zur Verfügung als dass er es nicht mehr hergeben will ("Zitat":"kann sich nichts daür kaufen")- nicht einmal riskieren dass er es verwendet (also das Magishe Schlachtbeil mit wert xyz z.B.) Wenn man es betrachtet ist der Reisende Zwerg auch kein Problem - er wird den "Hortanteil" mit sich führen - und ihm bei Gelegenheit (=erster Besuch in der heimatlichen Binge) dann dem (Haupt)hort auch physisch hinzufügen (also der Hort hat eine physische und eine Psychische Komponente ;)). ICh würde soweit gehen, dass der Hort auch "verlorengehen kann" - Binge wird vom Drachen überfallen - =Hort geht in Drachnebesitz über. Das ist zwar in den Regeln nicht explizit geregelt - Verboten ist es aber auch nicht (Explizit) Als SL würde ich so etwas aber nur machen, wenn der Spieler sein Einverständnis gegeben hat - und auch nur wenn es als "Abenteueraufhänger"dient = Queste zur Wiederbeschaffung des "Zwergenhortes" (Kling irgendwie nach Hobbit - oder ;)) Was wirklich auch fehlt ist ein Regelmechanismus was mit Zwergen geschieht, die ihren Hort verloren haben: Ich würde dazu Folgendes vorschlagen 1. Der Zwerg bleibt auf dem Level, das er erreicht hat - inkl. aller anderen Vor und Nachteile 2. Der Zwerg kann weiter (gradunabhängige) Fähigkeiten erwerben bzw. gradabhängige Fähigkeiten, die er nicht voll ausgeschöpft hat nachlernen 3. Der Zwerg kann (vorerst) nicht weiter in der Stufe aufsteigen 4. Der Zwerg MUSS versuchen den Hort wiederzuerlangen 4a. Sollte der Zwerg im Laufe diese Versuchs einen anderen Hort erwerben (nach Zwergenkriterien), so kann der Zwerg wieder entsprechend dem Wert des zweiten Hort aufsteigen. 5. Der SL ist verpflichtet dies dem Zwerg (theoretisch) zu ermöglichen - dh er muss sich ein entsprechendes Abenteuerszenario/Queste ausdenken PS - Wer hat jemals behauptet, dass es leicht ist ein Zwerg zu sein....
  26. M5 - Meinung Weg mit dem Zwergenhort!

    Ziemlich genauso schaut’s aus. Finde ich übrigens auch albern. Mir reichen die Begrenzungen der Eigenschaftswerte völlig aus als Nachteil für die Boni. Im Übrigen spielt bei mir selten einer Elfen. Die Frage stellt sich so gut wie nie.
  27. Schwampfen bis zum WestCon 2018

    Unsere Anreise über die A40/57 und die A1 war bisher staufrei. So kann es gerne weitergehen.
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen
×