Jump to content

Widukind

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    1.246
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Widukind

  • Rang
    Spassassine
  • Geburtstag 23.01.1974

Persönliches

  • Vorstellung-Url
    http://www.midgard-forum.de/forum/index.php?/topic/9544-widukind-stellt-sich-vor/
  • Name
    Ernst-Ludwig Petersen
  • Wohnort
    Ehningen
  • Interessen
    X-Wing Miniaturenspiel, Schach, Ski, Mountainbike, MIDGARD
  • Beruf
    Produktionsplaner IT
  1. M5 - Meinung Weg mit dem Zwergenhort!

    "Schätze", die man auf Reisen findet, werden entweder in die aktuell benutzen Gegenstände aufgenommen oder bald möglichst verkauft.
  2. M5 - Meinung Weg mit dem Zwergenhort!

    In der Fremde gibt es doch eh niemanden, dem man seinen Hort anvertrauen würde, oder?
  3. M5 - Meinung Weg mit dem Zwergenhort!

    Ich störe mich tatsächlich eher an den praktischen Auswirkungen. Wie soll ein Abenteuerzwerg, der gerade ein paar Jahre durch KanThaiPan reist, zwischendurch Dinge in seinen Hort in der Binge legen? Gibt es dafür einen MIDGARD-weiten Service? "Hort-Express" - überweisen sie ihre Wertgegenstände magisch in ihren Hort?
  4. Der Ton im Forum

    Doch, das hat es, denn "Kotze" ist Bestandteil dieses Wortes. Genau wie "Schifferscheiße" ein Kraftausdruck ist, der nun mal das Wort "Scheiße" beinhaltet, auch wenn der Begriff "Schifferscheiße" zum Beispiel in Werken von Walter Moers vorkommt. Entweder man möchte solche Ausdrücke haben, oder halt nicht. Ich denke, dass unsere Sach-Diskussionen auch ohne auskommen.
  5. Ich sehe meine Figur am ehesten wie eine Romanfigur. Wie ein Schriftsteller habe ich eine Vorstellung von dieser "Person" und alles, was sie in ihrer Geschichte erlebt, verändert sie. Natürlich will ich, dass diese Veränderungen sichtbar werden, also versuche ich, die Entwicklung der Figur auch in ihren Zahlenwerten sichtbar werden zu lassen. In meiner Anfangszeit im Rollenspiel, die mich wohl am meisten geprägt hat, auch weil ich da am meisten gespielt habe, haben wir uns immer angekreuzt, wenn wir eine Fertigkeit (DSA3) angewendet haben. Nur diese durfte man dann steigern (ohne Lehrmeister, Bücher, etc.). Irgendwie ist da auch was hängen geblieben.
  6. Ich überlege mir, was der Charakter können soll und gebe ihm das bei der Erschaffung so weit wie möglich mit. Danach richtet sich die Entwicklung hauptsächlich nach dem, was der Charakter erlebt. Hält er sich oft in einer bestimmten Gegend auf, will er vielleicht die dortige Sprache und/oder Landeskunde lernen. Ist er mit seiner Waffe unglücklich (weil er ein paar Mal schlecht gewürfelt hat), lernt er vielleicht eine andere. Muss er immer wieder durchs Geläbnde laufen, lernt er vielleicht Geländelauf.
  7. Ich will gar kein Schnitzel auf dem Con. Ich will am liebsten Gerichte, die in großen Mengen gekocht gut schmecken, wie Gulasch, Erbseneintopf, Linsen, usw. Und ob die paar Speckwürfel dadrin dann “Bio“ sind oder nicht, hat bei mir nicht oberste Priorität.
  8. Computernerds unter sich - Der Computerschwampf

    Wie sollte denn ein "echter" Hardware-Emulator deiner Meinung nach aussehen?
  9. Für DSA2 (?) gab es schon “Sex-Regeln“ im Fanzine “Thorwal Standard“ Nr.2. Das muss 1991 oder so gewesen sein. Bei mir liegt der noch rum. Gibt es aber auch zum Download. http://www.thorwal.de/down_standard.php
  10. Computernerds unter sich - Der Computerschwampf

    Ich würde sagen eine 286-Karte aka Hardware-Emulator. Den steckt man in einen Amiga oder Atari ST oder vergleichbare, um einen "richtigen" PC zu haben #Deine scheint für den AMIGA zu sein. http://mingos-commodorepage.tumblr.com/post/143387194653/vortex-atonce-pc-emulator-amiga-diese
  11. Passt doch, es wird ja auch bei extra3 als Keraftausdruck verwendet. "Extra 3" ist übrigens eine Fernsehsendung.
  12. Computernerds unter sich - Der Computerschwampf

    Am VC-20. Allerdings ist es einfacher, sich auf dem Smartphone einen Emulator zu installieren... Und der hatte eben keinen Autio-Ein/Ausgang, daher brauchte es ja den Adapter.
  13. Computernerds unter sich - Der Computerschwampf

    Nö, aber ich hatte einen selbstgelöteten Adapter für meinen Kasettenrecorder, war billiger als eine "Datasette".
  14. Computernerds unter sich - Der Computerschwampf

    War unter CBM-Basic weder nötig noch üblich.
  15. Computernerds unter sich - Der Computerschwampf

    Und da ich ja noch gar nicht mal so alt bin, habe ich BASIC gelernt, bevor ich Englisch konnte. Ich wusste also nicht unbedingt, was diese komischen Worte wie GOTO usw. eigentlich bedeuteten.
×