Jump to content

Panther

Mitglieder
  • Content Count

    6,108
  • Joined

  • Last visited

About Panther

  • Rank
    Powergamer+Magus User, M4
  • Birthday June 17

Contact Methods

  • Website URL
    http://www.midgard-forum.de/forum/threads/27960-Panther-stellt-sich-vor

Profile Information

  • Location
    bei Bremen

Persönliches

  • Name
    Hendrik
  • Wohnort
    @ Bremen
  • Interessen
    Flipper=Pinball MM (der mit den Trollen) und Game of Thrones (mit Burg, Thron und Drachen),
    Midgard, Nordlichtcon
  • Beruf
    Mäuseschubser
  • Biografie
    Midgard seit 1984

Recent Profile Visitors

4,869 profile views
  1. So, der 4. Teil ist fertig vorbereitet, der Plan um das Theater fehlt mir eindeutig. Ansonsten. In 800 ++ Jahren hat niemand die 80m Katakombeneingänge abgesucht und den Schrein mit der Rüstung gefunden? Das kommt mir unrealistisch vor. Da habe ich mir ein paar logische Sicherungen des Schreines der unbekannten Gottheit der Meketer ausgedacht, was wieder Arbeit hieß. Das dieser Ort ichrig ist und große Auswirkungen auf das Abenteuer haben kann, wurde oben schon erwähnt.
  2. a) nach den 2-3 Tagen, die Unedjis vor den Abenteurern im Turm ankommt, wird da kaum noch was glimmen. Und der Explosionsraum ist Meterdick getrennt von dem Ofen-Befeureungs-Raum. Wenn da was nicht dicht sein sollte, dann würde bei einem Feueralarm unten und oben volllaufen, das wollte ich nicht, aber jetzt nach dem Spiel würde ich es wohl so machen. Der Rauch kommt noch, weil komische Boden-Lachen durch den kaputten Ofen nach unten kleckert und so den roten Rauch erzeugt. Die "Automaten" können ja immernoch einen imagiären Haufen in den Ofen schaufeln... jetzt erstmal Karte vom Theater malen und auf Kampf freuen. Leider habe ich keine Legoplatte zur Simulation des Luftkampfes.... Battlemap mit Zetteln für die Höhe werden schon machen
  3. Hmm... Das Fehlen der Umgebung des Theaters fällt mir jetzt auch auf, was werden die Spieler 3 Tage lang vor der ersten Aufführung machen? Die Theaterruine aufräumen und nicht mal die 80m Katakomben-Eingänge unter den Tribünen absuchen? Unwahrscheinlich? Da werde ich noch ein Abanzi Lager basteln für die Schauspieler und um das Theater eine Tuchwand basteln, damit eine Security (äh ein paar Söldner) diese bewachen kann, soll ja keiner die Proben oder das Stück ohne Bezahlung sehen. Das ganze kostet Gold. Sollen sich die Spieler ruhig fragen, der ganze Aufwand, bei dem bischen geplanten Eintritt, das kann sich nicht rechnen... Die Security kann dann auch gleich die Pferde "bewachen". Ein Kobold als "Wache" für den Schrein erscheint mir völlig kontraproduktiv.... Das lockt Spieler eher an, da zu suchen? Was lungert der Kleine da andauernd rum? Insgesamt denke ich, dass der Schrein von einer normalen Gruppe recht schnell vorher gefunden werden müsste, was dann ja Probleme mit dem geplanten Plot verursacht. Naja, wir sind flexibel. In Sachen Flugkampf: Bis jetzt haben sie 2 Decken von Zuhrad und nur eine Ahnung, wie die Dinge funktionieren... Für die Kampfszene brauchen sie 5... Naja.... Aber die ganze Szene soll ja so toll sein, aber ist mit keinem Satz beschrieben. Idee von Läufer: Über einem Sumpf spielen und die Gegner tief fliegen lassen. Ansonsten denke ich, würde jede Gruppe sagen: fliegen? abstürzen? ... Es gibt nur tote Helden... Wollen wir mal sehen, wie meine Gruppe das Abenteuer auseinander nimmt? Da ich Teil 4 vor 3 spiele, kann ich auch ein paar Hinweise auf 3 einstreuen... Bisher wollen meine Ausländer ja eher nicht zu Nassers Turm oder zum Nachschlangenteich... Ich muss hier meine Gruppe mal ein bischen Beweg-Gründe eiuntrichtern... Im Moment suchen sie eigentlich Nurredin, um die Kohle für das Holen des Mondschwertes zu bekommen, dann wollen sie aus dem Land verschwinden... Mokkatam ist ihnen ein zu heisses Pflaster mit diesen komischen Mumien und Pyramiden.....
  4. Wie sieht es denn mit dem Grad-Aufwuchs bei Euch aus? Bei mir konnten sie nun nach Teil 1 und 2 mal steigern... Im 4. Teil, den man ja durchaus vor Teil 3 spielen kann steht so. etwa, das die Spieler so ca. Grad 2 und 3 sein könnten. Bei mir sind die nach den beiden Sitzungen weiter... + 3 Grade
  5. Ja, Alles Gute! Nun kannst du erwachsen in die Welt gehen und langsam selbst Gold verdienen? Was für eine Ausbildung? Oder gar ein Studium? Ich kenne dich schon aus der Kindergartenzeit... Wie groß du geworden bist! Und das beste an dir ist deine Eidetik... Also! Weiter so! Da ich mindestens 113 werde, musst du noch ein bisschen durchhalten...
  6. IN der Vorbereitung... In Teil 3 tauchen ja wieder Amazonen und Kobolde auf wie in Teil 2. Ist das nicht ne Wiederholung und bringt die Spieler dazu, evenutuell Zuhrad und Dhu in ein "Lager" zu schmeissen? Der Luftkampf in Teil 4 ist wohl recht schön, aber zur Zeit haben sie nur 2 Decken und die nötigen 3 weiteren werden sie nur von Costanedo "bekommen" können.... mal sehen, ob das "absehbar ist".
  7. Nach Sturm über Mokattam 2. Teil tappert meine Gruppe nun in den 4. Teil
  8. 18€ für Frühstück? 🤔
  9. So, was soll ich sagen, Teil 2 haben sie nun "gespielt" Sie hatten zwar die die Mumie zerhakt, aber dann war ein Spieler befallen... dann wurde die ausgetrieben, um einen anderen Spieler zu befallen. Am Ende haben sie einen Kaliginen beschworen, in den dann Unedjis eingezogen ist, nachdem man sich wie Hören der Geister mit ihm unterhalten hat. Die Idee, dass der dominiterte Kaligin mit dem Geist dann in seine Welt zurückkehrte, hat leider nicht geklappt. Nun hatten sie also einen blauen zotteligen 2m Kerl als "der blaue Klaus" in der Gruppe, der aber mit netten Tricks in einen Weg gezeigt hatte, so dass er aus der Pyramide entkommen konnte, aber die Gruppe bis auf einen drinnen blieb..... Naja... draussen flog Unedjis davon und die Gruppe brauchte dann noch 2 Stunden, um den Trick Unedjis zu durchschauen. Dann waren sie frei und fanden den toten Alim. Den Verdacht, das der Brief eine Fälschung Unedjis gewesen sein könnte, haben sie verworfen und gingen erstmal schnell nach Babatorim.... TEIL 2 Dort war aber doch tatsächlich kein Nurredin mehr, kein Belohnungsgold? Hä... warum einfach so zu Zuhrads Turm gehen... Naja, haben ja nichts vor. Auf dem Weg dorthin haben sie noch einen Tipp gekriegt, dass der Blaue Klaus am Himmel von einem Wüstengänger gesichtet worden ist. Haben sie sich aber nichts bei gedacht. Sie kommen beim Turm an. Rosa wurde mit einer Steinwand isoliert, die Gruppe wollte dier ja freundlich sein und nichts kaputt machen, man plündert ja nicht. Sie finden das Einhörnchen und Spuren vom blauen Klaus/Unedjis.... hmmm. Dann sind sie in der geheimen Bibliothek und sagt sich erfreut die Goldbarren ein (als SL denke ich noch, wollten sie nicht freundlich sein und nicht plündern?) als die Kobolde kommen. Die 10 Kobolde oben machen sie platt (Endkampf am Ofen), dort sieht es aus, als wäre was explodiert. Ein Spieler drückt also sofort, als er Zeit hat, die Nottaste!!!! Super... Die Gruppe flieht nach oben und nach draussen. Die 30 Kobolde unten haben unter den Wassereinbruch zu leiden... Der Turm ist jetzt also völlig runiert. Feuer, Explosion, geplündert und unter Wasser gesetzt. Ein Spieler meint noch, also wie immer, wir waren ja vorsichtig... Draussen machen sie den Oger platt und hauen einfach ab in Richtung Zyklop. Hier ist man fertig. Eine Begegnung mit Zuhrad hat es nicht gegeben, die ganzen Sachen unten haben sie nicht gesehen. Naja.. Also lasse ich die Amazonin und die Kobolde am Fuss des Passes eine Falle legen. Statt duch das Gebirge oben rum zu gehen, sind die Kobolde unten rum schneller. Sie klauen die Kamel, bereiten eine Steinlawine vor und warten... Die Gruppe kommt den Pass runter, läuft in die Falle, entkommt dank "20" der Steinlawine... und flieht vor 30 Kobolden in die Wüste in Richtung Babatorin. Ohne Wasser und Kamele..... Ein Char hat Überleben Wüste, immerhin. In der Nacht lasse ich die Amazonin mit den Kobolden einen Scheinangriff veranstalten. Sie denkt, die Gruppe hätte die kostbarsten Sachen mitgenommen, die will sie haben.... Der Scheinangriff klappt nur bedingt, 3 von 5 SCs verfolgen die "fliehenden" Kobolde, die aber zu langsam sind (also die SCs sind wahnsinnig schnell). 5 Kobolde verlieren ihr Leben (einer überlebt) , bevor sie die Gruppe zum Hinterhalt locken können. Super. der letzte Kobold wird ausgefragt und erzählt von Chef "Bali" und Chefin Masha und Oki, der ja leider tot ist... Warum man sie in den Hinterhalt locken sollte.... hmm.. Am Ende sagt der ein SC "Raigon" seinen Namen und schickt den kleinen Kobold zu Masha, das er mit Masha im Zweikampf um die Führung der Kobolde kämpfen will, man sieht ja, er Raigon mit seiner Gruppe seien viel besser als Masha mit Oki... Nun, da flieht doch der kleine Kobold in die Nacht weg. Ich dachte, so wie die anderen der Gruppe auch überrascht von diesem Plan waren... dass sie jetzt den Spuren folgen, aber nein, nun nach Babatorin, Nureddin könnte jetzt ja von Nasser wieder zurück sein. Ich hatte mir gedacht sie folgen dem Kobold und können dann die Kobolde "schnell" am Turm in die Flucht schlagen und dann doch noch auf Zuhrad treffen, aber das klappte nicht, nun ja... Mit Ach und Krach und Elementenwandlung (Luft->Wasser) konnten die Ausländer es dann zu Fuss durch die Wüste ins Dorf schaffen. Die mitgenommene Wassis Kröte wird mit den Zaubermatieral des Spruches gefüttert... (meine Güte, ist das Futter teuer, so ein Einhörnchen ist viel billiger). Im Dorf dann war immer noch ein Nurredin zurück. Der Dorfälteste berichtete, in der Umgebung käme es vermehrt zu Überfällen. Die Gruppe will nun nach Sinda hochlernen und das Land verlassen. Gold und Erfahrung haben sie. Der Blaue Klaus geht sie nichts an... Auf dem Weg dann stossen sie sofort auf eine Gruppe von Wüstennomaden, die ihnen entgegen läuft und mitteilt, ihre Karawane sei überfallen worden und gegen die harten Schläger hatten sie keine Chance.... Am Überfallort fehlen die Kamele, man findet einen Zombie, naja... Die Kamlele finden sie hinter der nächsten Düne versteckt. Die Gruppe der 10 ist froh das, die Ware noch da ist. Da es spät ist, bieten sie Wasser, Zelte und Wein als Dank für die Rettung. In der Nachtwache, die Gruppe hat sich nicht nehmen lassen, mitzuwachen, greifen die 10 Wüstengänger (umgepolte Unedjis-Anhänger) die 2 Wachgänger an und versuchen den Rest unter Kontrolle zu bringen. Doch der Kampf misslingt, das der starke Raigon zum Grlück gerade Wache hatte. Er mäht sich durch, der Rest hat mit Wachgabe und "20" Glück. 10 gegen 5 gerade haben sie also gerade noch überlebt. zwei sind für Tage kritisch verletzt. Wirbelsäulentreffer und anderes, die Gruppe hatte echt gedacht, es ging zu Ende, meine +8 Assads haben wirkdlich heftig gewürfelt.... Am Ende haben sie die Überlebenden ausgefragt und als der "Blaue Klaus" als ihre Neuer Chef dargestellt wurde, der nur das Mondschwert haben wollte.... haben sie den Überlebenden die Kamele und die Sachen zurückgegeben und sie laufen lassen. Sie sollten sich von diesem fliegenden Dämon Unedjis fernhalten und keinem sagen, was hier in der Wüste passert ist. Man hatte Angst, das sie als Ausländer auch noch dafür verantworrtlich gemacht würden. --- Weiter werde ich sie dann nach dem Hochlernen (ca. 3 Monate) mit Teil 4 beglücken. Ich lasse eventuell den armen Zuhrad am Ende seines Wiedergängertums auftauchen, der sie bittet, ihm den Stein schnell aus Sinda zu holen, er spüre das, dafür würde er sie dann mit dem Gold belohnen, was sie ja aus seinem Turm geliehen hätten. Überlebt hätte er dem Weinlager in einem umgedrehten Fass, als sein Turm geflutet worden wäre von einem Idioten.... Er wäre dann durch sein Haus getaucht und hätte das Wasser wieder abfliessen lassen. Aber wenn sie den Stein in Sinda such für ihn, will er das ganze vergessen... Er selber müfelt ja ein bischen und ist zu gebrechlich um noch in die Stadt zu gehen... 2 von 40 LP hat er noch (aber muss ie Gruppe ja nicht wissen)... 2 aus der Gruppe sind zwar der Meinung, man sollte sich um Unedjis kümmern, aber 3 andere wollen aus Mokattam wieder raus. Die Belohnung in den Küstenstaaten für das "Fangen" von Schwarzbart stünde ihnen ja noch zu.... SPOILER SCHWARZBART Aber in Sinda mit dem Theaterspiel geht es dann weiter.... Den Nasser suchen (wo Nurredin hingegangen ist) oder zum Nachtschlangenteich (wo Nurredin Infos für Zuhrads Forschungen bekommen hatte), wollen sie nicht... warum?
  10. Schwer? Wie bei einer 1 auf der Liste, Waffe zerbrechen, 1W6 würfeln, 1, 2 bleibt heil, das könnte man nehmen als Simulation Ansonsten habe ich das Abenteuer nach M4 gespielt
  11. Panther

    Der Eiswolf

    ganz kurz: MDS5 S. 19 Ahh... also richtig: Grad 20 reicht dann als Grad, sorry: 20/2 = 10 max. 10 Tiere, ein Eiswolf ist weniger.... und ein normaler Abenteuer kann nur einen kontrollieren, also wenn er Abrichten kann und selber Grad 20 ist und Spaß an einem Eiswolf hat... Er sollte sich dann auf den Eiswolf konzentrieren, damit der nicht seine anderen Gefährten auffrisst... Fazit: Laut Regeln möglich, aber im Alltag aufgrund der Futtersuche nur für Tiermeister möglich... Und dann noch die "Kleineren Missgeschicke..." PS: Ich würde den Grad auch höher als 20 Setzen und die Angriffswerte höher setzen, das Teil ist ja kein Plüschtier. +11 und 1W6+2 schafft ein normaler ca Grad 5 Menschen-Kämpfer mit Langschwert.
  12. Panther

    Der Eiswolf

    jepp, da kann ich mich prados nur anschließen.........sowas als Gefährte ist schon sehr krass! naja, Das Regelwerk sagt: Nicht mehr und nicht weniger... also 2 Monate und 1 Tag und 2 EW:Abrichten, und der Eiswolf ist ein Gefährte... Wenn der Eiswolf M5 Grad 20 ist, muss der Tiermeister natürlich auch mindestens M5 Grad 20 sein, dass ist wohl die eigentliche Hürde... Ob er Ihn dann auch immer kontrollieren kann, sprich ruhighalten, ist auch noch eine Gradsumme Frage seiner gesamten Gefährten nicht seinen eigenen Grad EDIT: / 2 ... Also um einen Eiswolf sicher ruhig zu halten, müßte er schon EDIT: Grad 20 40 sein... Ansonsten würde wohl der Spielleiter interessante Szenen einbauen müssen, um den Eiswolf in Siedlungen ruhig zu halten... Wenn die Gruppe es also geschafft hat, einen Eiswolf zu finden und ihn nicht gleich kaputtgehauen haben, dann könnte ein Tm der Gruppe ihn als Gefährten aufnehmen.... Wie wohl sich der Eiswolf im folgenden bei den Abtenteuern des Tiermeisters in Eschar fühlt, ist eine andere Frage, vder Tm ist wohl gut beraten, ihn zurückzulassen. Aber wenn er im Eis unterwegs ist.... OK, die Ernährungsfrage... ist evtl auch zu klären... Einem nicht-Tiermeister würde ich also raten nur EINEN Gefährten, dann also den Eiswolf zu nehmen. Und wer hat Abrichten gut gelernt und zieht durch die Lande, ohne einenn Gefährten zu haben. EDIT: Und würde man seinen aktuellen Gefährten verstossen, um den Eiswolf aufzunehmen.... Bei einem nicht-Tiermeister muss der SC-Abrichter sich auch noch um das Futter kümmern, da er den Eiswolf nicht alleine auf Futtersuche schicken kann...
×
×
  • Create New...