Jump to content

LarsB

Mitglieder
  • Posts

    2,357
  • Joined

  • Last visited

About LarsB

  • Birthday 08/11/1971

Persönliches

  • Vorstellung-Url
    http://
  • Name
    Lars Böttcher
  • Wohnort
    Kassel
  • Beruf
    Kürschner, Stadtplaner, Illustrator, Matrose, Hausmann, Katzenfreund
  • Biografie
    Sapere aude

Recent Profile Visitors

4,706 profile views
  1. Auf vielen, vielen Con-Abenteuern habe ich Erfahrungen hierzu sammeln können. Wichtig dabei ist, dass das Brettspiel im Kontext zum Abenteuer steht und man dadurch eine Meta-Ebene schafft, um Spielsequenzen zu entscheiden. Auf die einzelnen Spieler-Charaktere bezogen, sind die Auswirkungen gut abzuwägen. Zu empfehlen ist nur ein Brettspiel im Abenteuer, da a) zu viele Brettspiele aufgrund der Erklärungen überfordern und b) ich hochgradig leite, so dass z.B. ein 60 sec Kampf (6 KR) locker 2-3 Stunden dauert. Bei der Auswahl des Brettspiels ist es wichtig, den Spielmechanimus herauszufinden (zu verstehen), anzupassen und ggf. abzuändern. Hilfreich dazu sind gute Kenntnisse in Photoshop, so dass man eigene Bilder des Abenteuers in das Brettspiel einbauen kann. Es ergeben sich unendliche Möglichkeiten... Wem das obig Geschriebene zu abstrakt erscheint, dem empfehle ich, einmal in meiner Spielgruppe mitzuspielen. Dort kann man dies 1:1 nachvollziehen und sich viele Anregungen holen. Terminlich bedingt, werde ich kommendes Jahr erst wohl wieder zum Bacharach-Con´21 ein Rollenspiel-Abenteuer als "offene" Gruppe anbieten können.
  2. Ich baue in meine Rollenspiel-Abenteuer regelmäßig 1-2 Brettspiele mit ein. Damit schaffe ich eine Meta-Ebene, welche das reguläre Rollenspiel ergänzt. Bisher sind meiner Erfahrungen damit sehr gut. Wie schaut es bei Euch aus?
  3. Als Ideenanregung für einen spielbaren Magier-Wettstreit: Siehe: "Corrinis, Stadt der Abenteuer", S.183 Der Geflügelte Ring; S.186 Der magische Wettstreit
  4. Es geht um ein mit göttlichem Zauber versehenes, organisches Spährenschiff, welches eigenständig durchs Empyreum fliegt. Da die Drachenland-Welt sich von der Midgards unterscheidet, kann das Empyreum auch die Göttliche Domäne oder eine sonstige Welt der Spirituellen Gefilden sein.
  5. Warum gerade Lanitia? Es gibt doch ähnliche, schon ausgearbeitete Städte wie zum Beispiel Orsamanca oder Soledo. Das Fürstentum Vigales im Westen der Küstenstaaten bietet wahrlich eine große Spielwiese für verschwörerische Interaktionen.
  6. Zur Burg-Blaustein: Wenn die Burg fertig, schreib mir. Dann kann ich mit meinem Lego-Smaug und Orks zum "Aufräumen" kommen. Alternativ sind da noch die Lego-Mandaloreaner... Viel Spaß beim Burgenbau!
  7. Ist das mit dem "geimpft" ernst gemeint?
  8. Lieber Lars,

    alles Gute zu deinem Geburtstag ... :tortenfee:

    :cdg:

  9. Na ja, es gibt ja Artefakte. Kriegt der Barbar ein entsprechendes Artefakt oder eine Gabe seines Stammesgeistes, kann er indirekt eine sekundäre Charakterklasse kriegen. Mit dieser kann er entsprechende Wissensfertigkeiten lernen & anwenden. Wehret den geistigen Barbaren, insbesondere "barbarischen" Spielleitern!
  10. Barbaren sind nicht blöd, nur halt pragmatisch. Frei nach Conan: "Schluss mit dem Gequatsche...".
  11. Ich freue mich sehr auf die Einladungsmail. Bisher ist noch nichts angekommen, weder im regulären noch im Spamordner.
  12. One-shot? "Kopfjagd - Rückkehr der Zaubermeister"! Ein Klassiker, welchen man gut der Gruppe anpassen kann.
×
×
  • Create New...