Jump to content

LarsB

Mitglieder
  • Posts

    2,362
  • Joined

  • Last visited

About LarsB

  • Birthday 08/11/1971

Persönliches

  • Vorstellung-Url
    http://
  • Name
    Lars Böttcher
  • Wohnort
    Kassel
  • Beruf
    Kürschner, Stadtplaner, Illustrator, Matrose, Hausmann, Katzenfreund
  • Biografie
    Sapere aude

Recent Profile Visitors

5,141 profile views
  1. Wer will, der kann auch bei den Kapitän-Alatriste-Romanen oder der Zauberer-Triologie von Paula Volsky fündig werden. Mit ein wenig Fantasy kann man dann die Inhalte auf sein "Lanitia" übertragen.
  2. Die guten Midgard-Abenteuer von heute, sind die wertvollen Aktien von morgen... Altersabsicherung mal anders. Also kaufen!
  3. Ich habe noch die 2011-Originalversion von Alea und zu meiner Schande (oder Glück?) noch nie gespielt.
  4. Gestern Abend MicroMacro zu Ende gespielt. Schönes Spiel, doch braucht für ein erneutes Abspielen "Alzheimer". Die Idee werde ich mal fürs Rollenspiel soweit adoptieren, als dass ich mir eine passende Stadtkarte nehmen und in ihr, mittels passender Figuren & Zeichnungen, entsprechende Szenen & Aufträge mittels Photoshop einbringen werde. Wird aufwändig, aber lustig! Die Venedig-Stadtkarte Jacopos Barbaris eignet sich für Lanitia oder ähnlichem hervorragend.
  5. Wer auf morbide mittelalterliche Kartenspiele steht, wird mit "Plaque & Pestilence" von Chessex (Hiliary´s Toy Box) gut bedient. Spielt doch jeder Spieler ein Königreich im europäischen Mittelalter des 14 Jahthunderts und muss Kriege & Krankheiten überleben. Diese muss man sich selbstverständlich gegeneinander zuschieben und verliert Bevölkerungspunkte. Wer am Ende noch als einziger Bevölkerungspunkte hat, hat logischerweise das Spiel (die Partie) gewonnen. Sehr schön gemacht in Form von Holzschnittartigen Grafiken.
  6. Tipp für Survival-Brettspiel-Fans: "Frischfleisch" von Friedemann Friese. Lecker, makaber und blutig. Schwarzer Humor und Lust auf was "anderes" sind hier Voraussetzung. Einfach bei BoardgameGeek nachschauen.
  7. Probier mal "Eiszeit" von Alea aus. Gleiches Thema, aber eine andere Umsetzung. Autoren von "Eiszeit" sind: A.R.Moon und A.Weissblum.
  8. Tipps für Powergamer: Harro von Senger - 36 Strategeme für Manager Mit der geschickten Verkettung der Strategeme bringt man Spielleiter an den Rand ihrer Denkkapazitäten und kann den übrig gebliebenen (Abenteuer)Rest mit der Anwendung von Charakterfähigkeiten aufwischen. Powergaming pur!
  9. Powergamer ab Grad 15 für M4 oder für M5 geltend?
  10. "Tindaya" klingt nett. Ein Spiel, welches dem Zeitgeist (Post-Kolonialismus, CRT) huldigt. "Spirit island" ist dem ähnlich zuzuordnen. Das Spiel selbst gefällt mir sehr! Doch ist mit der Preis von 57,- € eindeutig zu hoch.
  11. Jede Woche mindestens ein "Lego Star Wars"-Raumschiff... Macht high!
  12. Wenn ich mir die Liste der obig genannten Brettspiele so anschaue, dann war das bestimmt ein g a n z langer Brettspieltag. Respekt.
  13. Auf vielen, vielen Con-Abenteuern habe ich Erfahrungen hierzu sammeln können. Wichtig dabei ist, dass das Brettspiel im Kontext zum Abenteuer steht und man dadurch eine Meta-Ebene schafft, um Spielsequenzen zu entscheiden. Auf die einzelnen Spieler-Charaktere bezogen, sind die Auswirkungen gut abzuwägen. Zu empfehlen ist nur ein Brettspiel im Abenteuer, da a) zu viele Brettspiele aufgrund der Erklärungen überfordern und b) ich hochgradig leite, so dass z.B. ein 60 sec Kampf (6 KR) locker 2-3 Stunden dauert. Bei der Auswahl des Brettspiels ist es wichtig, den Spielmechanimus herauszufinden (zu verstehen), anzupassen und ggf. abzuändern. Hilfreich dazu sind gute Kenntnisse in Photoshop, so dass man eigene Bilder des Abenteuers in das Brettspiel einbauen kann. Es ergeben sich unendliche Möglichkeiten... Wem das obig Geschriebene zu abstrakt erscheint, dem empfehle ich, einmal in meiner Spielgruppe mitzuspielen. Dort kann man dies 1:1 nachvollziehen und sich viele Anregungen holen. Terminlich bedingt, werde ich kommendes Jahr erst wohl wieder zum Bacharach-Con´21 ein Rollenspiel-Abenteuer als "offene" Gruppe anbieten können.
  14. Ich baue in meine Rollenspiel-Abenteuer regelmäßig 1-2 Brettspiele mit ein. Damit schaffe ich eine Meta-Ebene, welche das reguläre Rollenspiel ergänzt. Bisher sind meiner Erfahrungen damit sehr gut. Wie schaut es bei Euch aus?
×
×
  • Create New...