Jump to content

Fabian

Mitglieder
  • Posts

    6,883
  • Joined

  • Last visited

5 Followers

About Fabian

  • Birthday December 14

Profile Information

  • Location
    Orientis

Persönliches

  • Vorstellung-Url
    http://www.midgard-forum.de/forum/showthread.php?t=3122

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Vermutlich das es keine Talente geben soll, die auf bestimmten Graden (D&D =Stufen) automatisch für die Figur freigeschaltet werden.
  2. Den unterschiedlichen Prozessen sollten wie z. B. beim Hexer oder Druiden entsprechend des Beschwörertyps m. E. unterschiedliche Kosten zugeordnet werden. Elementarbeschwörer können "Erschaffen" sicherlich günstiger lernen als Dämonenbeschwörer. Wundertaten und Dweomer, ebenso Thaumaturgie und ggfs. Nekromantie würde ich den Elementar- und Dämonenbeschwörern nicht zugänglich machen, wohl aber Przesse wie "Beherrschen", "Bewegung", "Formen" etc. Wie viel die entsprechenden Kategorien dann jeweils kosten wäre eine weitere Diskussion. Beherrschen ist sicherlich günstig zu haben, also für 60 EP, während "Verändern" sicherlich teurer ist, z. B. 120 EP usw.
  3. ... oder "andere Deutsche". Der Umgang mit den Begrifflichkeiten ist hier sehr schwierig und führt ganz schnell zu Missverständnissen, denn viele Menschen mit Migrationsgeschichte in ihren Familien sind schon seit mehreren Generationen hier und sind selbstverständlich Deutsche, also Menschen mit deutschem Pass, aber ggf. ausländischen Wurzeln, die manchmal vielleicht auch in irgendeiner Form von Tradition gepflegt werden. Ob diese deshalb besonders taugliche Autor:innen für sogenannte "exotische Settings" von Rollenspielen wären steht nochmal auf einem ganz anderen Blatt - ich denke, nein. Bei den Fragen von Diversität, Repräsentation und sogenannter kultureller Aneignung, geht es in erster Linie um Machtfragen, Herrschaftsverhältnisse und Privilegien: Wer kann wie über wen schreiben usw.? Wer hat die Definitionsmacht über die "Anderen"? Wer nutzt die andere "Kultur/Tradition" um sich finanziell oder in Bezug auf seine Identitätsgestaltung zu bereichern? Das ganze Feld ist hochkomplex, sprachlich vermint und gesellschaftpolitisch brisant.
  4. Entschuldige, welches Deutschland meinst du? Mit "Multikulti" (was auch immer genau du damit meinst?) hatte ich lange vor Midgard Berührung (Grundschule, Alltag, Geschäfte, Lokale usw.)!
  5. Was nicht gleichbedeutend damit ist, dass diese Autoren keine Migrationsgeschichte haben könn(t)en. Genau das zeigt bspw. der Band Roll inclusiv. Diversität und Repräsentation im Rollenspiel. Es gibt durchaus Autoren in Deutschland, die nicht "bio-deutsch" sind und Rollenspiel betreiben.
  6. Und das Thema des Kolonialismus wird durch die Sritras, die sich den Subkontinent unterworfen hatten, explizit aufgegriffen. Es ist immer auch eine Frage, wie die Geschichten (Abenteuer) die in den entsprechenden Settings spielen, gestaltet werden, um den sense of wonder herbeizuführen. Darüber können durchaus dargebotene Stereotypen gebrochen bzw. eine Auseinandersetzung z. B. mit dem Thema Kolonialismus herbeigeführt werden.
  7. Wer sich dafür interessiert, dem empfehle ich die Lektüre von Edward Saids Werk Orientalismus, das bei Fischer erschienen ist.
  8. Gab es zu deinem ehrenamtlichen Engagement bereits eine Rückmeldung durch den Verlag? Wollen sie diese Excel-Datei verwenden?
  9. Wie viele EP waren gab es für das Abenteuer eigentlich? Ich würde gerne Ranora steigern und habe meine Aufzeichnungen nicht bei mir. - Beistellfisch
  10. Das ist auch meine Erfahrung, leider. Eigentlich vertreiben sie eine Reihe durchaus interessanter Spiele, aber es ist nicht niedrigschellig sie zu erwerben.
  11. Bei 400 km wären die Abenteurer bereits in Solvredo (in Serenea) . So groß sind die Küstenstaaten nicht.
  12. Ich tippe auf etwa 60-70 km Luftlinie.
  13. Ich denke, der Stein des Anstoßes ist die Pseudobegründung für den Ausschluss von Personen unter 21 Jahren, also z. B. dir. Würde in der Abenteuerankündigung stehen: Personen unter 21 Jahren dürfen nicht teilnehmen, so würde das viel mehr Erklärungbedarf aufrufen, vermute ich. Daher ist es tatsächlich mein Ernst, hier Aufklärung zu betreiben. Einfach weil eine FSK-Einstufung hier unsinnig ist.
  14. Vor allem bezieht sich die FSK-Einstufung nur auf Filme (Sie wird von der freiwilligen Selbstkontrolle der Filmwirtschaft vorgenommen! So gibt es bspw. auch analog die USK). In jedem Fall gibt die FSK keine Einstufung für Rollenspielszenarien heraus. Ob ein publiziertes Abenteuer indiziert wird, entscheidet hingegen die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien, die dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frau und Jugend unterstellt ist.
  15. Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Ich hoffe, es geht dir gut und du lässt dich ordentlich feiern!

×
×
  • Create New...