Jump to content

Fabian

Mitglieder
  • Content Count

    4,424
  • Joined

  • Last visited

3 Followers

About Fabian

  • Rank
    Mitglied

Profile Information

  • Location
    Orientis

Persönliches

  • Vorstellung-Url
    http://www.midgard-forum.de/forum/showthread.php?t=3122

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Fabian

    Nedschef

    Das benannte Abenteuer spielt nur zu einem geringen Teil in Nedschef, aber ein paar kleine, sehr allgemeine Anregungen zur Stadt bietet es durchaus. Danke für die Erinnerung, Orlando!
  2. Fabian

    Nedschef

    Und wird es für die Neuauflage des QB eine ausführlichere Beschreibung von Nedschef geben? Mir geht es ähnlich wie Kessegorn, es wundert mich durchaus, dass eine so aufwändige Karte erstellt und gedruckt wurde und es faktisch keine weiteren Informationen dazu gibt. Vielleicht war es noch dem DIY-Trend der 80. Jahre geschuldet, aber erstaunlich ist das schon, wenn ich bedenke, dass in der Zwischenzeit ganze Stadtbeschreibungen als Quellenbücher erschienen sind (Cuanscadan, Thalassa, Nihavand ...) oder eben auch Artikel oder Kurzbeschreibungen zu diversen Orten (Thame, Palabrion usw.). Ich bin gespannt, was uns das Eschar-QB beschert. Und gerüchteweise soll die "Goldkröte", ein aufwändiges DDD-Projekt, ebenfalls in Nedschef spielen. Vielleicht wird da eine kleine Stadtbeschreibung mitgeliefert? Evt. können @droll oder @Olafsdottir uns noch ein paar Hinweise geben, zumindest darauf, ob die Neuauflage des QB oder das Abenteuer hier einen Einblick geben werden.
  3. So wurde z. B. das Rawindra-QB um die Reiter von Ulwar ergänzt und siehe da, das QB wurde neu aufgelegt.
  4. Ich fände es sehr interessant, wenn es diese Artikel auch im Forum gäbe oder ihr macht daraus einen längeren Kultur-Artikel für die Drolle! Das DDD-Magazin erreicht auch viele Spieler*innen! Und viele messen gedruckten Produkten mehr Beachtung bei, als Artikeln, die (lediglich) im Forum erschienen sind. @droll Was meinst du? Und ich finde, ihr habt sehr viel spannendes Material erstellt, eine Karte liegt vor und ich kann mir gut vorstellen, dass dieses fantastische Thurisheim bei vielen Spieler*innen auf Interesse stoßen würde. Wer weiß vielleicht wird es irgendwann sogar mal Teil einer Waeland Neuausgabe? Sofern Letzteres geplant ist ...? Denn das würde sich m. E. durchaus anbieten. Solche Erweiterungen können manchmal sogar den Ausschlag für eine Neuauflage geben, weil diese dann für mehr Spieler*innen von Interesse ist!
  5. Schreibe doch eine freundliche E-Mail an Branwen und frage nach ...?
  6. "Die Welt", S. 225 und S. 8 Eintrag zu Valian und der Pfortenarchipel.
  7. Hier kann noch ergänzt werden, dass das im 19. Jahrhundert im Grunde nur für das noch vergleichsweise kleine Bürgertum galt, Arbeiterfamilien hatten hingegen gar nicht die Wahl, da sie sich dieses Leben nicht leisten konnten (die Frau bleibt zuhause und steht dem Haushalt vor), das wurde erst in den 50. und frühen 60. Jahren des 20. Jahrhunderts (durch das so genannte Wirtschaftswunder und den damit verbundenen "Fahrstuhleffekt" (vgl. U. Beck) ) möglich.
  8. Hier sei angemerkt, dass ich die Auseinandersetzung mit diesen wichtigen gesellschaftlichen Themen im Rollenspiel für sehr relevant halte, vor allem wenn das Spiel für alle offen sein und entsprechende Anknüpfungspunkte bieten soll (siehe z. B. den Rassismus-Talk bei OSTV). Aber auch, weil die Populärkultur in besonderer Weise dafür geeignet ist, (z. B. rassistisches oder sexistisches) Gedankengut zu reproduzieren oder eben einen inklusiven/diversen Gegenentwurf aufzuzeigen. Dieses kann von den Produzierenden (den Akteuren in der Szene) selbst entschieden werden und damit liegt die Verantwortung dafür bei eben diesen! Das gilt sowohl für die Musik, den Comic, Youtube-Kanäle, den Film und andere (pop)kulturelle Produkte, wie eben auch das Rollenspiel. Da das Hobby meiner Wahrnehmung nach, immer mehr das Nerd-Nischendasein verlässt, muss es sich auch zentralen gesellschaftlichen Fragen stellen, ob es will oder nicht.
  9. Ganz abgesehen davon, dass wir Geschichten und Figuren spielen wollen, die unserer heutigen, also aktuellen Weltanschauung (mit passenden moralischen und gesellschaftlichen Standards) entsprechen. Soziologisch gesprochen, wir wollen freigesetzte Individuen spielen, die nicht in ständische oder andere gesellschaftliche Beschränkungen eingebunden sind (zumindest für Midgard und andere typische Fantasysettings lässt sich das gut beobachten). Wenn, so wie Eleazar schreibt, bewusst ein historischer Kontext ausgesucht wird, um bestimmte gesellschaftlich Probleme zu thematisieren, mag das wieder etwas anderes sein. Aber im ganz gewöhnlichen Fantasy-Rollenspiel wird meiner Beobachtung zufolge doch eher auf das Ausspielen von sozialer Ungleichheit zwischen den Spieler*innenfiguren verzichtet - wie immer mag es Ausnahmen geben.
  10. Ich würde diese Aussage bejahen, also der Typ als abstraktes Regelkonstrukt. Es mag Überschneidungen geben, wo der Typ geichfalls dem Selbstverständnis der Figur entspricht, aber grundsätzlich würde ich dieses verneinen. Das hier diskutierte Beispiel veranschaulicht das sehr schön, vor allem die Ausführungen von @donnawetta.
  11. Dito! Ich habe ganz gute Erfahrungen mit Roll20 (Bild) und Discord (Ton) gemacht.
  12. Yup! Finde ich super, dass wir mit Kamera spielen! Das macht es zumindest für mich deutlich leichter, mich auf die anderen zu beziehen. Discord-Link wäre dann auch sinnvoll oder du schreibst uns diesen dann in Roll20. Ach so, die Pausenzeiten sollten wir m. E. auch grob vorher absprechen, damit wir das mit dem Rest der Familie abstimmen können. Wäre mir ein Anliegen!
  13. Evt. hat meine Tochter ebenfalls Bock dabei zu sein, frage sie morgen am Vormittag ...
  14. Ich wäre ebenso gern dabei! Wenn möglich mit meiner erainnischen Waldläuferin Muirin (Grad 14), sie beherrscht Twyneddisch auf +10 - reicht das aus? Sie ist eh nicht die Redseligste, sondern agiert lieber. Von der Beschreibung des Abenteuerortes her, sollte sie jedoch gut ins Setting passen! Auf Wunsch kann ich dir ihren Bogen auf Moam freigeben.
  15. Die Kröte brütet wohl etwas aus und lässt sich Zeit mit dem vergoldeten Ergebnis!
×
×
  • Create New...