Jump to content

Eleazar

Mitglieder
  • Content Count

    6,962
  • Joined

  • Last visited

About Eleazar

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Location
    Wendland

Persönliches

  • Vorstellung-Url
    http://
  • Wohnort
    Wendland
  • Interessen
    Rollenspiel, Zinnfiguren, Schreiben, Zeichnen
  • Beruf
    Bin zufrieden!
  • Biografie
    M1, M2, M3, M4, verheiratet, 2 Kinder, 1 Katze, Rad fahren.

Recent Profile Visitors

2,851 profile views
  1. @Bruder Buck"Mein Eindruck: Ich glaube, das ist das beste Midgard-Buch überhaupt! (die Luxusausgabe von M4 ausgenommen)" Diese Aussage kann ich nachvollziehen, wenn nicht sogar teilen. Ich möchte auch ausdrücklich noch mal die Kästen mit den nackten, kalten, harten Fakten loben. Natürlich braucht sowas keiner je direkt in einem Abenteuer. Außer man spielt "Bei Nacht in Medjis auf dem Ordnungsamt". Aber dennoch: Um sich mal vorstellen zu können, wie groß das Gedränge in Medjis, Alba oder den Küstenstaaten so ist, sind solche Daten unerlässlich. Was ich auch sehr positiv finde: Neben Alba, Alba, Alba und den anderen Ländern, die schon mal mit einem Quellenbuch beglückt wurden, gibt es nun zumindest einen inspirierenden Überblick über jedes Land. Und damit kann eine Gruppe, die neu bei Midgard einsteigt, eine ganze Menge anfangen. Ich würde mal sagen: Das Weltenbuch plus dem entsprechenden Band "GEO Epoche" hat man alles an der Hand, um eine Kultur lebendig und detailliert genug aufleben zu lassen, dass es den Spielern an nichts fehlt. Das wird niemanden abhalten, jeden neuen oder wieder greifbaren Quellenband zu kaufen. Aber man muss nicht verzweifeln, wenn man zu Zeiten von Eschar 1 und Waeland 2 noch mit einem Propellerflugzeug auf dem Latz durch die Kita gestürmt ist.
  2. Angenommen. Meinetwegen kann mein Beitrag dann gelöscht werden. Danke.
  3. Wenn du damit jetzt mich meinst, dann werde ich gleich ernsthaft sauer! Erstens ist das tatsächlich und schon wieder genau die Haltung die Abd kritisiert. Außerdem hat niemand, wirklich niemand eine Orga aufgefordert, einen zweiten Con anzubieten. Das fantasierst du dir zusammen und wirfst es dann anderen vor, das ist in der Tat mal unredlich! Zweitens habe ich selbst verschiedenste Lösungen vorgeschlagen - zum Beispiel gezielt und geplant als Zielgruppe andere Cons aufzusuchen und ein Midgardprogramm anzubieten / zum Beispiel hatte ich Stephanie bei einem früheren NLC angeboten, kurzfristig in der Umgebung weitere Übernachtungsmöglichkeiten aufzutun (was keine Lösung gewesen wäre wegen der begrenzten Spielplätze). Und drittens ist dieser permanente "Unredlichkeitsvorwurf" von dir beleidigend. Jetzt wiederholt und nachdem dich auch Abd noch mal darauf hingewiesen hat. Du hast absolut keine Ahnung, warum ich nicht an Cons teilnehme. Also verkneif dir ein Urteil. Wegen deines Tons habe ich mich unter anderem aus dieser Diskussion zurückgezogen. Es wäre schön, wenn du jetzt mal langsam mit der Nachtreterei aufhören würdest.
  4. Hallo und danke schon mal. Im Prinzip alle Kulturen außer China und Japan. Ich arbeite ja an eine Weltbeschreibung. Da sind 640 Seiten nur für Wikinger (und für Germanen) ehrlich gesagt auch ein bisschen zu tiefgehend. Würde ich was nur über Wikinger machen, würde ich bei dem Band sicher zuschlagen. Ich brauche es etwas breiter und oberflächlicher/populärwissenschaftlicher. Mit Geo-Epoche-Bänden bin ich wie gesagt gut versorgt. Was ich merke, wo es dünne wird, ist im Prinzip so Wissen für 12jährige*: Was hatten die Leute damals an? Was haben sie angebaut? Welche Waffen haben sie getragen? Wie sahen deren Häuser aus? Und sehr wichtig - wie heißt das alles - ich muss es ja benennen und mit gehen langsam die Synonyme zu Hemd, Hose, Mantel, Kaftan, Kleid, Rock, Lendenschurz aus. Und hier wäre am besten ein großer Querschnitt angesagt. Alle möglichen Kulturen quer über die Kontinente. Ein historisches Kochbuch "der Germanen" wäre mir viel zu speziell. Aber mit "Die fränkische und weltweite Küche um 800" könnte ich schon was anfangen, um an die Zutatenlisten=Anbaufrüchte zu kommen. Aber da ich danach auch nicht kochen würde, eher nicht. So eine Art "Was ist was - Rundumschlag" suche. Historische Korrektheit ist mir auch nicht sooo wichtig, aber eben Anschaulichkeit. Google/Wikipedia bietet bei antiker, mittelalterlicher Landwirtschaft bei den einzelnen Kulturen nicht viel und noch weniger besonderes. Und bei Textilien ist es ähnlich. Im Prinzip sogar bei Waffen. Als gäbe es nur ein frühes Mittelalter für alle Kulturen.
  5. Dannenberg. Von wo fährst du denn an?
  6. ... ich sehe nur keinen Sinn, gegen eine "wer nicht sofort selbst was macht, hat hier auch nichts zu sagen"-Haltung anzureden. Und die höre ich bei einigen hier raus. Da engagiere ich mich lieber sinnvoll für Midgard und schreibe an meiner Kultur weiter.
  7. Bevor das jetzt zu wild wird: Ich finde, dass der Berserkergang schon für einen normalen Krieger sehr ambivalent ist und einer Figur schnell mal das Leben kosten kann. Wenn der Berserker zusätzlich zu den in den Regeln ausdrücklich genannten Punkten auch noch ohne Sinn und Verstand und mit Kratzen und mit Beißen angreifen soll, dann wir der Spieler wohl nicht lange Freude an der Figur haben. Das sollte kein Ziel sein.
  8. Für alle, die vom Nordlicht-Con nicht wieder nach Hause wollen. Wir suchen dringend zwei neue SpielerInnen. M5 mit Sonderregel, Eigenbauwelt, nicht verbissen. Nähe Dannenberg, einmal pro Woche. Alles wie im ersten Beitrag. Montag fangen wir mit neuen Figuren wieder an.
  9. Das lag mir bei meiner Recherche in dem Bereich auch schon auf der Zunge. Sind das eigentlich unterschiedliche Bücher oder das gleiche in verschiedenen Ausgaben: Heckenritter und Ritter der sieben Königslande?
  10. Keiner, keiner, keiner stellt an die Con-Orgas irgendwelche Forderungen. Jeder zweite hier Mitdiskutierende hat mindestens einmal die ehrenamtliche Tätigkeit der Con-Orgas gelobt. Dass die Con-Orgas eine tolle Arbeit machen, wird überhaupt nicht in Frage gestellt. Höchstens indirekt von denen, die sie zu verteidigen suchen, wo gar kein Angriff war. Mir sind hier inzwischen zu viele Empfindlichkeiten am Start, um sinnvoll und sachlich über das Thema zu diskutieren. Ich bin hier raus.
  11. Okay, das kann ich verstehen. Dann sind wir da in einer Sackgasse.
  12. Hallo. Ich habe geguckt und erstaunlicherweise keinen entsprechenden Strang gefunden. Folgendes: Ich muss möglichst bald einen 50-Euro-Gutschein in einem Buchladen auf den Kopf hauen und habe keinen Bock mir jetzt überstürzt irgendwas Blödes zu holen. Eigentlich bin ich ganz zufrieden mit dem, was ich habe und ich habe auch nich ohne Ende Zeit zum Lesen. Habt ihr Vorschläge für mich? Ich suche ein gutes deutschsprachiges Fachbuch über den Weltenbau oder ein Buch mit Beschreibungen (Bild und Wort) verschiedenster Kulturen (Kleidung und wie man die so nennt, Wohnen, Landwirtschaft, Waffen, Rüstungen - alles was bei GEO-Epoche von Interesse ist, liegt vor) oder über Rollenspieltheorie (Laws, Wäsch, Melhorn stehen im Regal). Bitte nicht einfach Amazon-Links raussuchen, sondern Bücher nennen, die ihr gelesen habt und die euch überzeugt haben. Vielen Dank.
  13. Warum so bissig? Ellenlange Kriterienlisten aufstellen könnte ich auch, aber das macht micht schlauer als "Es wird wohl seine Gründe haben". Was macht die große Attraktivität genau dieser beiden Cons gegenüber den anderen aus? Wie gewichtest du die einzelnen Kriterien?
  14. Nö, ich habe schon alles gelesen. Dann fass du doch mal die Faktoren für die besondere Beliebtheit dieser beiden Cons aus deiner Sicht zusammen.
  15. @Leachlain ay Almhuin: Gutes Einzugsgebiet trifft genau das, was ich sagen wollte.
×
×
  • Create New...