Jump to content

Eleazar

Mitglieder
  • Content Count

    7,060
  • Joined

  • Last visited

About Eleazar

Clubber
  • Rank
    Mitglied

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Location
    Wendland

Persönliches

  • Vorstellung-Url
    http://
  • Wohnort
    Wendland
  • Interessen
    Rollenspiel, Zinnfiguren, Schreiben, Zeichnen
  • Beruf
    Bin zufrieden!
  • Biografie
    M1, M2, M3, M4, verheiratet, 2 Kinder, 1 Katze, Rad fahren.

Recent Profile Visitors

2,971 profile views
  1. Den Wunsch kann ich verstehen, wird sich aber wirtschaftlich kaum umsetzen lassen: Es gibt einfach zu wenige Gruppen mit hochgradigen Spielfiguren und die, die es gibt, stecken zum Teil in ihren eigenen Sagas und sind über Kaufabenteuer hinweg. Aber spannend fände ich es auch und wenn nur als Erlebnisbericht solcher Gruppen hier im Forum. Oder als Beitrag der gestandenen AutorInnen.
  2. Ich denke mal, dass die ganze Sache inzwischen allen, die sich angesprochen fühlen, hinlänglich peinlich ist. Ich meine, es spräche viel dafür, jetzt erst mal die nächsten Cons abzuwarten und zu schauen, ob sich so was wiederholt. Wenn ja, kann man gezielt mal ein ernstes Wort mit den Betreffenden sprechen, auch wenn noch nicht der krasseste Zustand erreicht war und es "nur" unangenehm wurde. Ansonsten fände ich es gut, wenn man die Sache jetzt mal auf sich beruhen lassen und den Betreffenden die Gelegenheit geben würde, zu zeigen, dass sie auch anders auf einem Con Spaß haben können. Dass sich hier das Karussel immer wieder dreht und vielleicht ein oder zwei Leute hier immer wieder die gleiche Geschichte aufs Brot geschmiert bekommen, finde ich inzwischen persönlich unangenehm. Wie gesagt, wartet doch auch erst mal ab, wie sich das entwickelt.
  3. Du willst auf eigene Initiative einen Raum auf modernste Konferenztechnik umrüsten? Dafür wird man doch Mitarbeiter des Monats. Wenn nicht des Quartals.
  4. Eventuell kann man auch die Befestigung so einstellen, dass man ihn kippen kann. Bei einem der DEIOS-Youtube-Videos sieht man so einen Beamereinsatz während einer Konferrenz.
  5. Man kann das auch umdrehen und einen Beamer an die Decke hängen und auf den Tisch leuchten.
  6. Ach ja, Magnetwand und Whiteboard nutzen wir in der Wendlandgruppe auch.
  7. Ich glaube, es haben alle verstanden. Es fanden nur nicht alle lustig oder ironisch, sondern irgendwie anders.
  8. Mit der Göttinger Gruppe haben wir nichts elektronisches am Tisch. Nur ein paar Spieler nutzen Tablets. Letztes Mal wollte ich für meine Theia-Kampagne "unheimliche Waldmusik" einspielen - musste ich ausmachen. Sie wollen keine Musik und kein Blätterrauschen. Nix. Die Wendlandgruppe nutzt World Anvil zusammen mit einem Beamer. Bislang eigentlich ganz gut. Jetzt war die Seite während der Sitzung down und das war total ätzend. Ich würde eher zu Offline-Präsentationen raten, wenn es wirklich wichtig ist. Insgesamt muss ich sagen, dass mich jedes "Warte mal, ich habs gleich"-Rumgeklicke am Spieltisch unglaublich nervt. Dann spiele ich lieber in einer Tiefgarage bei Neonlicht und Abgasduft. Da kommt mehr Stimmung auf.
  9. Du verstehst halt leider absolut nicht, was ich meine... und ich weiß nicht, wie ich es anders erklären soll. Insofern zieh ich mich raus.
  10. @Ulmo Dass es gar keine Änderungen gibt, erwarte ich ja gar nicht. Wäre ja auch Quatsch, dann könnte man bei M5 bleiben. Mir geht es um die grobe Unterscheidung: Reine Zauberer mit wenigen Fertigkeiten (die alten Zauberer), Kampfzauberer mit einigen Zaubern und mehr Fertigkeiten (Ordenskrieger, Schattengänger...), reine Krieger mit ordentlich Wumms und weniger Fertigkeiten (tja, vor allem echt Krieger oder kampflastiger Gl und Wa) und "Abenteurer" mit der Kampfstärke der Kampfzauberer aber vielen Fertigkeiten (Spitzbube, Händler, Barbar...). Diese "Typen" sollten bei der Erschaffung gleich viel fürs Geld kriegen, damit sie in den Gruppen auftauchen und deren Spieler sich nicht benachteiligt fühlt. Wie man das dann ausgestaltet und welche Vorlieben jemand hat, sei dahingestellt. Ich würde dabei nicht mit endgültigen Grundentscheidungen bei der Erschaffung arbeiten. Dann wärst du wieder bei M5.
  11. Wenn hier auf möglich Designfehler mit "Dann wähl doch eine andere Figur" geantwortet wird, dann bin ich hier raus. Das ist ja wohl selbstversttändlich. Mir ging es um einen Mechanismus, mit den jeder Typ gleich gut realisiert werden könnte. Das sehe ich hier nicht kommen.
  12. Einen großen Teil von Punkten für etwas investieren und dann für längere Zeit nichts dafür zu kriegen, halte ich für einen dicken Design-Fehler. Ich will vom ersten Grad an eine Figur spielen, die sich effektiv in das Spiel einbringen kann. Keinen Mitläufer mit Potential.
  13. Du verstehst nicht, was ich meine: Wenn ein Regelsystem reine Kämpfer bevorzugt, habe ich verhältnismäßig viele reine Kämpfer. Bei Zauberern, habe ich viele Zauberer. Bei Kampfzauberern ... Was Ulmo geschrieben hat, benachteiligt nach meinem Empfinden reine Zauberer. Ich hätte gerne ein System, mit dem alle drei Varianten gleich spielfähig aufgestellt werden können. Ich sehe eine Bevorzugung der Kampfzauberer gegenüber reinen Zauberern. Klar kannst du alles machen. entscheidend bei einem Kaufsystem ist aber, wie viel du dann für was kriegst.
  14. Das sehe ich anders. Wenn Zauber einfach nur "teuer" sind, dann wird es keine reinen Zauberer geben. Sobald es sich irgendwie rechnet, hat man von Anfang an Kampfzauberer. Es gibt wohl keinen Kämpfertyp, den nicht ein, zwei Zauber gewaltig weiterhelfen würden. Man kann seine Regeln ja so designen, dass das dabei rauskommt, aber ich habe lieber Spezialisten. Daher hätte ich gerne eine Regel, die zumindest allen drei Fraktionen gleiche Vorteile gibt.
  15. Bei der Charaktererschaffung sehe ich noch eine Grundentscheidung: Wie will ich letztlich Zauberer, Kampfzauberer* und Kämpfer verteilt haben? (*Klassische Abenteurer mit ein, zwei Zaubern) Mache ich Zauber bei der Erschaffung recht billig, dann werde ich wohl von Anfang an nur Kampfzauberer und Zauberer rauskriegen. Solche Zauberschnäppchen lässt sich keiner entgehen. Mache ich sie teuer, habe ich am Anfang nur Kämpfer und Kampfzauberer. Keiner wird einen Zauberer spielen wollen, wenn die Figur doch nur wenige Zauber kriegt und ansonsten praktisch gar keine Fertigkeiten mehr hat. Der Ausweg wäre zum Beispiel ein Kaufsystem für den Anfang, bei dem du einen unterschiedlich hohen allgemeinen Zauberbonus und günstigeren, nicht so hohen "Spartenboni" und noch günstigere Sprüche kaufen kannst. Ein vernünftiger Bonus ist dann eine Investition, die sich bei vielen verschiedenen Sprüchen rentiert. Oder du dillettierst erst mal mit wenigen Sprüchen und einem nicht so hohen Zauberwert. Oder du lernst den Kram später. Ähnlich könnte man das mit Spezialwaffen machen: Einfach ein bis drei Spezialwaffen mit stabilem Preis in ein Kaufsystem packen. Wer in Richtung Vollzauberer gehen möchte, dem sollte eine Spezialwaffe zu teuer sein. Wer erst mal ganz drauf verzichtet, der kann sich drei erlauben. Die Unentschlossenen greifen zu zwei. Im weiteren Verlauf kann man beliebig viele Spezialwaffen für einen ordentlichen Batzen auf +1 oder +2 lernen. Optional könnte ich mir vorstellen, dass es etwas ähnliches auch für Fertigkeiten gibt: Einen Bonus für eine Fertigkeit, den ich bei der Erschaffung kaufen kann. Aber da fehlt mir etwas die Vergleichbarkeit zu den Zauberboni und den Spezialwaffen.
×
×
  • Create New...