Jump to content

Eleazar

Mitglieder
  • Content Count

    7,143
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Eleazar

  1. Das ist schon ein heftiger Schreibfehler auf dem Cover. Dabei ist es sooo schwer auch nicht zu schreiben: "Das Rübenelixir". Geht doch! Und ihr sollt Bücher auch nicht immer nach dem Umschlag beurteilen! Mann, was werden wir später auf die Kacke hauen können: "Ich habe das Abenteuer noch mit dem legendären Originalcover von 2020." "Echt? Darf ich mal sehen?" "NEIN!!!"
  2. Ich würde hier eh zwischen Spieler- und Figuenwissen unterscheiden. Bevor ein Priester seinen Gefährten sterben lässt, würde er wohl sowieso alles möglich versuchen, um ihn zu retten. Also lieber also einmal zu oft zaubern. Ich habe einen Mitspieler im Auge, der HvW dann auch aus Unkenntnis oder Taschenlampenfallenlass-Gründen anwenden würde, wenn HvW definitiv nichts bringt. Im ersten Fall würde ich ihn auf seinen Fehler hinweisen. Im zweiten Fall würde ich ihn machen lassen. Ich halte besonders Priester aber in dem Fall für gut informiert. Da "Böser Blick" ja ein Paradezauber ist, der jeden rechtschaffenen Priester auf den Plan und zum Holzsammeln ruft, halte ich den Satz "und hilft auch gegen den schwarzmagischen Zauber Böser Blick" geradezu für gesetzt in jedem Proseminar "Heilzauber". Vor allem, weil man damit ja eigentlich auch beweisen kann, dass es sich nicht um eine normale Krankheit handelt sondern um diesen besonders verfolgungswürdigenden Zauber. Also ich würde einen PW In oder einen EW: Zauberkunde versuchen, wenn der Priester nicht auf die Idee kommt, Heilen von Wunden anzuwenden.
  3. Die werden auch nicht mehr verkauft, weil Midgard inzwischen in der 5. Auflage ist. Vielleicht mag sich hier ja jemand trennen, ansonsten empfehle ich Ebay, wo es zumindest das Arkanunm und den Kodex noch recht häufig gibt. Auf lange Sicht hat natürlich M5 die Nase supportmäßig vorn.
  4. Mann, hängt euch doch nicht so an der Regeltechnik auf: Ein Magier kann Zauberkunde im Grad 1 auf +8, also sofort. Geht in Gedanken mal all eure Kämpfer-Figuren durch und überlegt, wann die Zauberkunde gelernt haben. Dann habt ihr den Vergleich und die Spezialisierung. In dem Fall passt es. Bei einem Fian auf Grad 1 passt es nicht. Wenn der Fian in eurer Vorstellung der überlegen Elitekämpfer ist, dann meint ihr eben keine Grad-1-Figur. Wenn ihr so einen spielt, dann ist es eben kein fertiger Fian, sondern ein Greenhorn, das am Beginn seiner Ausbildung steht oder sie unterbrochen hat, um auf die Walz zu gehen. Er wird noch weiter ausgebildet. Beschreibung und Regeltechnik passen nicht zusammen. Dann kriegen Fian eben erst am dem 10. Grad den letzten Eichenbüschel an den Helm getackert und auch erst die begleiten eine Weise Frau oder laufen in der Ehrenformation mit. Nur im Volk ist das oft nicht so klar, wodurch die jungen Fian eben unterschätzt werden. Ist doch bei den "hochmütigen" und "überlegenen" Schwarzalben dasselbe: Wenn Erst-, Zweit- oder Drittgrade so aufträten und normale Kämpfer halten dagegen - der Mythos hätte sich schnell zu "Alles Idioten und Großmäuler" geändert. Ich würde es einfach so spielen, dass auf dem Dokument zwar "Fian" steht, aber dass die Figur bis zu einem gewissen Grad von sich noch behauptet, dass sie "Fian wird".
  5. Alles Gute und danke, liebes Forum, dass du auch mitten in der Nacht Zeit hast, wenn alle anderen schon schlafen.
  6. Und wenn man die nicht verkaufen darf, dann sehe ich Optionen für seehr viele Spielleitergeschenke in den folgenden Jahren.
  7. Mal für Doofe: Sind das die Dateien zum Selberdrucken einer Figur? Darf man dann unbegrenzt selber drucken und gegebenenfalls auch verkaufen? Dann wäre das ja mal was für Branwens Bazar: Bedeutende Persönlichkeiten Midgards für den Spieltisch. Oder zwei typische AbenteurerInnen pro Land. Oder Reprints der einschlägigen Illustrationen. Da würde ich auch zuschlagen.
  8. Erst mal finde ich die Liste sehr gut. Ich würde auch durchaus mit einem gewissen Dünkel rechnen, aber nicht aufgrund von "göttlicher Erwählung", sondern wegen eigner herausragender Fähigkeiten und einer privilegierten Ausbildung. Weil ich so toll bin, gehöre ich zu einem erlesenen Kreis, in dem ich noch toller gemacht werde. Gut, dazu kommen dann viele Pflichten und ein Kodex, der das wieder einfasst. Fiann sind ja keine Egomanen. Dann aber grundsätzlich: Ich finde schon das Druidentum bei Midgard nicht sonderlich griffig, erst recht nicht den Fian. Die Beschreibung von religiösen Konzepten und Glaubenswelten ist keine Stärke von Midgard. Wie unterscheiden sich Druiden von Priestern und Fian von Ordenskriegern? Historisch kaum, da die echten Druiden im Prinzip doch auch Priester, nur eben der keltischen Gottheiten waren. Druiden sind eher "grau", aber wenn ich mir das Mittelalter, die Inqusition und die Hexenverbrennungen ansehe, dann fällt es mir schwer, den christlichen Klerus als "weiß" zu verstehen. Die Historie ist unergiebig. Bei Midgard sind die Druiden so was wie Öko-Philosophen, während Priester eben klassisch Gottgläubige sind. Gerade Alba macht viele Anleihen in der frühen, mittelalterlichen, christlichen Kirche, wenn man den albischen Politheismus mal außen vorlässt. Allgemein spielen die Fruchtbarkeitsaspekte bei den meisten Priestern und der Darstellung des Pantheons zumindest nicht die erste Geige. Bei Midgard sind die Priesterschaften in erster Linie spirituelle Überbauten für den Herrschaftsgedanken und die Kriegsführung. Dazu kommt noch der Aspekt Meer und Handel, bzw. Schöner wohnen in der Familie. Nun schleifen sich die Unterschiede bei den Glaubenskämpfern noch weiter ab, weil Ordenskrieger wie Fian eigentlich wieder die gleiche Aufgabe haben: Zuhauen im Namen der guten Sache. Deshalb wird der Kodex beide Male in vielem ähnlich sein. Ich würde Druidentum und Priestertum da unterscheiden, wo es um Fruchtbarkeit geht. Ich kann mit Götterglauben (mit Ausnahme klar dionysischer Gottheiten) analog zum Mittelalter viel verklemmter und asketischer vorstellen: Sex nur in der Ehe, möglichst im Dunkeln, zum Zweck der Fortpflanzung, mit schlechtem Gewissen und eigentlich mit schlechtem Gewissen und keinesfalls in der Fastenzeit. Sexualität muss sein, muss aber kontrolliert werden. Druiden hingegen feiern die Natur und die Fruchtbarkeit und sehen in der Sexualität eine unverdorbene Naturkraft, die man ausleben darf und soll. Damit es zu Hause nicht ständig Stress und Eifersucht gibt und alle freie Liebe machen, aber keiner mehr den Kindern bei den Mathehausaufgaben hilft, werden die gröbsten Exzesse in besonderen Festzeiten ausgelebt. Aber ich könnte mir zum Beispiel vorstellen, dass Fiann begehrte Liebhaber sind und eine engere, auch vorübergehende Beziehung als Ehre oder Segen verstanden werden. Ich könnte mir vorstellen, dass sie recht freigiebig mit ihrer Zuneigung sind. Aber da sind wir eher bei einer Gegenüberstellung von Kirche und Druidentum wie bei den "Nebel von Avalon". Aber darunter konnte ich mir wenigstens was vorstellen. Bei den Midgard-Druiden habe ich immer meine Probleme.
  9. Viele Midgard-Karten sind ja kostenlos online runterladbar, also öffentlich frei verfügbar. Nun geht der Trend bei World Anvil und Projekt Deios offensichtlich schon wieder einen guten Schritt weiter: Ich kann mich /werde mich mich von der Weltkarte zu einer Regionalkarte, zu einer Stadtkarte, zu einem Gebäudeplan runterklicken. Wäre das nicht was für eine frei zugängliche Midgard-Karte? Ich weiß nicht, wie das genau technisch geht, aber man könnte so kombiniert alle öffentlichen Karten weltweit zum Beispiel über World Anvil präsentieren. Über die Pins kann man sich so weit runterklicken, wie man das erlauben möchte. Offensichtlich kann man auch Texte hinterlegen, wahrscheinlich auch Links. So könnte man die Alba-Karte freischalten und wohl möglich gleich einen Link zum Quellenbuch in Branwens Basar. Man könnte auf einen Bodenplan klicken und bekommt den Link zum Abenteuer, das man kaufen oder umsonst runterladen kann. Die Karten gibt es alle, die Pins zu setzen, dürfte nicht so schwer sein. Und es ist eine medial fortschrittlichere Performance als bisher. Und man darf sich rumklicken! Der Spieltrieb wird befriedigt. Mit dem Free-Account wird man wahrscheinlich bei World-Anvil nicht weit kommen. Dann ist es eine Kostenabwägung. Oder man kann das eventuell sogar auch auf Midgard-online umsetzen. Oder auf MOAM. Oder rede ich Blödsinn?
  10. Das klingt sehr interessant. Und wenn man die Figur dann noch dippt, hat man ein sehr gutes Ergebnis.
  11. Also für mich ist das so perfekt (bis auf die fehlende Pomade). Was hast du damit gemacht?
  12. Um mal was Konstruktives zu sagen: Der Sepiaton ist sehr schön. Ich könnte mir vorstellen, dass die Fotos noch echter wirken würden, wenn sie einen Tick heller oder ein bisschen unschärfer wären. Ich weiß nicht, ob das Programm das hergibt.
  13. Wahrscheinlich klappt das meistens nicht, weil die Seelen der Verstorbenen so fröhlich nackig mit Harfe über die Wolken hüpfen, dass sie alle irdischen Pflichten spontan vergessen...
  14. Er trug eine besondere Rüstung und die Boote sinken, bevor die Leichname vollends verbrannt sind. Also könnte man am Meeresgrund noch den speziellen Helm mit einem Schädel drin finden. Bei Ebbe bei stark ablandigem Wind hat ein Fischersjunge diesen Helm gesehen, aber nicht bergen können. Heute ist er 83 und erzählt die Geschichte noch gern. Gibt es bei diesem nördlichen Waelingerstamm nicht Schamanen und können die nicht eine Vision werfen? Vielleicht bringt da auch ein paar Hinweise. Vielleicht ist diesem toten Wikinger oder seine Familie ein großes Unrecht geschehen, was auch mit seiner Information zusammenhängt, was der Wikinger bei seinem Tod aber gar nicht wusste. Die Spieler geben einem Sterbenden eine entsprechende Nachricht an den Toten mit, weswegen er dann seinen Seelenfrieden verliert und als kooperativer Geist wieder zurückkehrt. Die Abenteurer bekommen die nötigen Hinweise, der Geist ist zufrieden und kann in Ruhe wieder zurück (ja, das ist ziemlich wirr, könnte aber einigen Abenteuerstoff bieten).
  15. Ich habe mir im Auto den "Herrn der Ringe" gegönnt und bin jetzt beim "Simarillion". Ersteres ging noch, beim zweiten raucht mir nur der Kopf. "Es" war bislang am besten.
  16. Ich finde es zumindest unglücklich, wenn ein Wort wie "Woche" auftaucht, das ja eine irdische, kulturell bedingte, ziemlich willkürlich gesetzte Frist bedeutet. Dass man für Midgard und Alba eine etwas zu komplizierte Zeitrechnung gewählt hat, zieht halt Schwierigkeiten nach sich, die man sich hätte ersparen können. Schöner als "Woche" oder "sieben Tage" fände ich Angaben in 10er-Schritten, denn wie will ich denn x Wochen im Spiel flüssig übertragen? Spiele ich mit dem albischen oder einem anderen Kalender, wird es kompliziert. Streiche ich einfach Tage ab, sind 5er- oder 10er-Schritte einfacher zu überblicken. Der Vergleich mit der Maßeinheit Kilogramm oder Meter zieht nicht ganz, da dies ursprünglich lokale, willkürliche Setzungen sind. Zeiteinheiten orientieren sich aber an astronomischen Konstanten, bzw. beruhen sie auf kulturellen Setzungen, die zumindest in unserem erweiterten Kulturraum schon seit ewigen Zeiten festgeschrieben sind. Alles in allem ist das für mich aber trotzdem ein "Problem" mit minimalem Aufregungspotential. Für mich hat das nur die Konsequenz, bei eigenen Projekten kalendertechnisch nicht allzu kreativ zu werden.
  17. Danke für diesen informativen Strang. Ich finde es spannend, was technisch schon möglich ist. Von den Bildern her habe ich aber den Eindruck, dass die Figuren von der Detailgenauigkeit und "Schärfe" deutlich gegenüber Zinnfiguren und gegossenen Resinfiguren abfallen. Stimmt dieser Eindruck?
  18. ... oder es gibt Leute, die auf Schutzmaßnahmen nicht so großen Wert legen?
  19. Der Turntable ist ziemlich interessant. Ich fände es ziemlich schräg, sich so einen riesigen Bildschirm nur fürs Spielen anzuschaffen. Aber wenn man den normalen Fernseher dafür benutzen kann, dann muss man ja nur noch den Rest der Familie rausekeln und hat eine schicke Infrastruktur für den doppelten Nutzen. Da kommt ein Freak doch ins Grübeln.
  20. Den Wunsch kann ich verstehen, wird sich aber wirtschaftlich kaum umsetzen lassen: Es gibt einfach zu wenige Gruppen mit hochgradigen Spielfiguren und die, die es gibt, stecken zum Teil in ihren eigenen Sagas und sind über Kaufabenteuer hinweg. Aber spannend fände ich es auch und wenn nur als Erlebnisbericht solcher Gruppen hier im Forum. Oder als Beitrag der gestandenen AutorInnen.
  21. Ich denke mal, dass die ganze Sache inzwischen allen, die sich angesprochen fühlen, hinlänglich peinlich ist. Ich meine, es spräche viel dafür, jetzt erst mal die nächsten Cons abzuwarten und zu schauen, ob sich so was wiederholt. Wenn ja, kann man gezielt mal ein ernstes Wort mit den Betreffenden sprechen, auch wenn noch nicht der krasseste Zustand erreicht war und es "nur" unangenehm wurde. Ansonsten fände ich es gut, wenn man die Sache jetzt mal auf sich beruhen lassen und den Betreffenden die Gelegenheit geben würde, zu zeigen, dass sie auch anders auf einem Con Spaß haben können. Dass sich hier das Karussel immer wieder dreht und vielleicht ein oder zwei Leute hier immer wieder die gleiche Geschichte aufs Brot geschmiert bekommen, finde ich inzwischen persönlich unangenehm. Wie gesagt, wartet doch auch erst mal ab, wie sich das entwickelt.
  22. Du willst auf eigene Initiative einen Raum auf modernste Konferenztechnik umrüsten? Dafür wird man doch Mitarbeiter des Monats. Wenn nicht des Quartals.
  23. Eventuell kann man auch die Befestigung so einstellen, dass man ihn kippen kann. Bei einem der DEIOS-Youtube-Videos sieht man so einen Beamereinsatz während einer Konferrenz.
×
×
  • Create New...