Jump to content

Gindelmer

Mitglieder
  • Posts

    3,874
  • Joined

  • Last visited

About Gindelmer

  • Birthday 08/18/1980

Profile Information

  • Beiträge zum Thema des Monats
    6

Persönliches

  • Vorstellung-Url
    http://midgard-forum.de/forum/showthread.php?t=5935
  • Name
    Christian
  • Wohnort
    Im tiefen Süden, nahe einem Land, das Käse produziert
  • Biografie
    2005 - Caedwyn Games - Abenteuer (Autor): Der Teufel soll euch holen - Grenzgänger
    2006 - Caedwyn Games - Abenteuer (Autor): Vatararhn - Der dunkle Diener - In der Hitze des Südens
    2009 - Verlag für F&SF-Spiele - Abenteuer (Autor): Auf ewig verdammt - Gildenbrief 57
    2009 - Verlag für F&SF-Spiele - Beschreibung (Autor): Gilde des Elementarsterns - Gildenbrief 58
    2010 - Verlag für F&SF-Spiele - Beschreibung (Autor): Kleine Wesen von zauberhaften Orten - Gildenbrief 59
    2010 - Verlag für F&SF-Spiele - Beschreibung (Mitarbeit): Nihavand - Die Perle Arans
    2011 - Verlag für F&SF-Spiele - Abenteuer (Autor): Der Geist der Zwietracht - Gildenbrief 60
    2012 - Verlag für F&SF-Spiele - Beschreibung (Autor): Rhustular Die Haut des Schatten - Gildenbrief 61
    2015 - Verlag für F&SF-Spiele - Beschreibung (Autor): Zufallsbegegnungen in Wäldern - Gildenbrief 63

Recent Profile Visitors

3,112 profile views
  1. Auch wenn ich die Illustrationen im alten Stil mochte, finde ich eine Weiterentwicklung wie sie stattgefunden hat, passen und richtig. Einige der Bilder gefallen mir ausserordentlich gut. Andere weniger. Aber so ist das mit Bildern: sie können und werden nicht immer jedem gefallen.
  2. Hallo zusammen, im Meister der Sphären wird auf die Schrift "Meister der Zeiten" verwiesen (Seite 110). Gibt es tatsächlich einen Text dazu, oder handelt es sich hierbei um ein fiktives Werk? Grüße, Gindelmer
  3. @Eleazar @Prados Karwan @TwistedMind Danke für eure Hinweise. Bei meiner Reaktion habe ich beide Dinge nicht bedacht: 1. Dass ich wohl selbst "die schrille Trompete" ansetzte. So kam es mir schlicht nicht vor. Und 2. Dass ich mit meiner Reaktion potentielle Ideengeber vergraulen könnte. Das ist nicht meine Absicht. Meine Absicht war es, darauf hinzuweisen, dass ich das Statement "ich habe keinen Bock" für unangebracht hielt. Auch wenn ich die Haltung, in Anbetracht der Seitenzahl, durchaus verstehen kann. Zugegebenermaßen habe ich das zu wenig zum Ausdruck gebracht. So bleibt mir zu hoffen, dass ich tatsächlich niemanden vergrault habe, noch irgendjemanden derart auf den Schlips getreten bin, dass ich weder ihm noch ihr die Feiertage verleidet habe.
  4. Der Beitrag wurde zwar nicht moderiert, aber ich möchte trotzdem was dazu sagen, weil ich ihn als respektlos gegenüber den Authoren der vorherigen Beitrag empfinde: @TwistedMindDieser Beitrag ist eine Frechheit. Wenn du dir nicht die Mühe machen möchtest die vorherigen Wünsche durchzulesen, dann posaune das doch bitte nicht noch derart heraus. Sollte dieser Beitrag in diesem Forum falsch oder unangebracht sein, bitte ich um eine Verschiebung oder Löschung
  5. Danke für den Hinweis. In der Übersicht wird ein Objekt als Wirkungsbereich genannt. Die Beschreibung selbst spricht von der Verbindungsfläche auf der der Zauber wirkt. Ich habe mich davon in die Irre leiten lassen. Je mehr ich darüber nachdenke, umso eher stellt sich mir aber die Frage, ob es nicht sinniger wäre, wenn die verwendete Spucke Ziel des Zaubers ist.
  6. Besser wäre es, den Steigbügel in die Wand zu schlagen. Es erscheint mir doch etwas übertrieben für diesen Zweck ein Pulver der Zauberbindung zu verwenden. Unabhängig davon wirkt der Zauber Befestigen nur auf die Verbindungsstelle. Wie man da dran kommen möchte, nach dem das Objekt verzaubert wurde, erschließt sich mir nicht.
  7. Da nichts genaueres in der Spruchbeschreibung von Luftsphäre steht und mir die Frage im Kontext dieses Stranges in den Sinn kam: Wird der Sauerstoff innerhalb der Luftspähre verbraucht? Und ist deswegen die Wirkungsdauer auf 1h begrenzt?
  8. Mittlerweile habe ich eine Antwort: "Schönen Tag, habe bei der Limitierung verschiedenen Zahlen aus Foren. Vielleicht wurden 300 Stück gedruckt, aber nur 100 sind keine Mängelexemplare, die zum Signieren freigegeben wurden. Falls Sie vom Verlag verifizierte Zahlen haben, nehme ich die gerne an. Ein angenehmes Wochenende Ja, Kunstleder - sind ja an sich alle neuen Bücher. Hat nur in die Headline nicht mehr gepasst"
  9. @Panther: Kannst du eine Quelle zum Zauber Ebenbildmandala nennen? Der Begriff ist mir nicht geläufig.
  10. Tatsächlich. Hier war ich noch in der M4 Welt, in der eine Waffe und keine Waffenkategorie gelernt worden ist. Demnach würde für den einhändigen Kampf mit dem Schlachtbeil und für den zweihändigen Kampf je eine Fertigkeit gelernt. Danke für den Hinweis.
  11. Tatsächlich spräche für mich nichts gegen das zweite Beispiel. Allerdings unter der Vorraussetzung, das ein Buckler und kein keines Schild verwendet wird und dieser beim Angriff mit zwei Händen nicht behindert. Das wäre aber in einer anderen Diskussion zu klären. Zum ersten Beispiel: wir dürfen wir an dieser Stelle nicht Äpfel mit Birnen vergleichen: Ich sprach davon dass jemand der beide Fertigkeiten gelernt hat, wählen darf welche er zwischen Angriff und Abwehr verwenden möchte. Ich muss das zu deinem Beispiel abgrenzen, indem versucht wird einen Vorteil aus einer einzigen Fertigkeit zu ziehen, die beide Varianten zu kämpfen abdeckt. Einen Kampfstab oder Magierstecken zu führen ist in meinen Augen auch immer eine Sache von zwei Händen. Hier liegt ein Unterschied zu dem Beispiel, welches du einbringst und bei dem zwischen der Verwendung von einer Hand und zwei Händen gewechselt wird.
  12. Das würde mich auch interessieren. Hat jemand noch den alten Arttikel und kann ihn mir zusenden? Grüße, Gindelmer
  13. @Eswin: ich will den Anbieter kontaktieren. Der soll das Produkt ordentlich beschreiben
  14. Mir ist bewusst, dass dein Beispiel etwas überspitzt ist. Trotzdem möchte ich doch darauf hinweisen, dass es in diesem Kontext nicht ganz passt. Der Tennisschläger ist in seiner gegebenen Form zu unterscheiden: in einen Stil und eine Schlagfläche. Für den Vergleich mit einem Stock (egal ob Kampfstab oder Magierstecken) halte ich das für ungeeignet. Denn es macht einen Unterschied ob ich den Schläger am Stil oder an der Schlagfläche packe. Beim Stock ist das tatsächlich egal, ob ich ihn am Anfang oder am Ende halte. Abschließend stimme ich aber mit dir überein, dass das jede Gruppe so handhaben sollte, wie es für sie am besten passt. 👍
  15. Hallo zusammen, ich bin gerade bei Ebay über folgende Artikel gestoßen: Luxusausgabe Der Verkäufer gibt an, dass die Ausgabe auf 100 Stück limitiert war ("es sollten nur 100 Exemplare gedruckt worden sein"). Mich würde interessieren, wie hoch die Auflage damals wirklich war. Kann jemand die Aussage des Verkäufers verifizieren? Grüße, Gindelmer PS: Bitte hier nicht über Mondpreise oder ähnliches diskutieren.
×
×
  • Create New...