Jump to content

Fimolas

Lokale Moderatoren
  • Posts

    20,719
  • Joined

  • Last visited

5 Followers

About Fimolas

Clubber
  • Birthday 01/30/1981

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Location
    : Bingen am Rhein

Persönliches

  • Vorstellung-Url
    http://www.midgard-forum.de/showthread.php?t=5281
  • Name
    Thomas Losleben
  • Wohnort
    Bingen (am Rhein)
  • Interessen
    Neben MIDGARD und Fantasy-Rollenspielen aller Art sind dies noch Handball, Musik sowie Brett- und Kartenspiele.
  • Beruf
    Archäologe, Abteilungsleiter in der Lohnsachbearbeitung & Konzernbuchhalter
  • Biografie
    1997-2000: erster Kontakt mit MIDGARD und folgend wöchentliches Spielen mit stark modifizierten Regeln in einer großen, inhomogenen und ständig wechselnden Gruppe

    2001-2008: Gründung der MIDGARD-Gruppe "Die Kinder des Schicksals" und folgend regelmäßiges Spielen streng nach Regelwerk

    2004: Registrierung im MIDGARD-Forum; erste Besuche von MIDGARD-Cons

    2004: Einstieg in die MIDGARD-Gruppe "Mainzgard" mit regelmäßigem Spielen alle 2 Wochen

    2004-2010: Mitgliedschaft im MIDGARD-Support-Team (Tätigkeit ruhte während meiner Übernahme der Chefredaktion des Gildenbriefes) bis zu dessen Auflösung

    2005-2017: Mitgliedschaft im Verein "Abenteurergilde MIDGARD e.V.", dem Veranstalter der MIDGARD-Bacharach-Cons (Vorsitzender von 2009-2011; seit 2014 zuständig für die Gewinnung neuer Con-Besucher)

    2006-2008: fester Mitarbeiter des Rollenspiel-Magazins "Envoyer", zuständig für MIDGARD, bis zur Einstellung der Zeitschrift

    2007: Redakteur des Gildenbriefs

    2008-2015: Chef-Redakteur des Gildenbriefs

    2008: Gründung der MIDGARD-Gruppe "Phi ThoMarHan Van SteRai" mit regelmäßigem Spielen alle 2 Wochen; seit 2020 pausierend

    2009: Einstieg in die neue, namenlose MIDGARD-Gruppe von Diotima mit regelmäßigem Spielen einmal im Monat

    seit 2011: freier Autor und Lektor des Verlags

    2020: Gründung der MIDGARD-Gruppe "Die Demiurgen" mit regelmäßigem Spielen alle 2 Wochen

Profile Fields

  • Member Title
    Kind des Schicksals

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Hallo Daaavid! Ich danke Dir für die Rückmeldung und freue mich, dass der gewünschte Effekt bei Dir erzielt wurde. So darf es bei den folgenden Kapiteln gerne weitergehen. Vielleicht stößt Du dabei auf eine weitere Anspielung, die dann von Rupart und dessen Wirken kündet. Eine kleine Anmerkung noch am Rande: Aktuell sitze ich an der Ausarbeitung des Schauplatzes, welcher das Grab von Ramsay Sturmwind enthält. Die Herren der Winde werden also auch im dritten Kampagnenband eine besondere Rolle spielen. Liebe Grüße, Fimolas!
  2. Hallo! Ich bin von dem kleinen, handlichen Büchlein und seiner Aufmachung richtig angetan. In diesem blättere ich deutlich lieber als in meinem großen PDF-Ausdruck oder gar in der digitalen Vorlage. Das Büchlein passt leicht in jede Rollenspieltasche und wandert sofort auf den Tisch, wenn ein Spieler seine Figur einmal wieder auf Kräutersuche schickt. Eine wunderbare Umsetzung, vielen Dank dafür. Mit freundlichen Grüßen, Fimolas!
  3. Hallo TwistedMind! Die Idee gefällt mir. Wenn Du magst, greife ich diese einmal im Rahmen meiner Schandmaul-Kampagne auf, die sich doch irgendwie mit Musik beschäftigt. Liebe Grüße, Fimolas!
  4. Hallo Octavius! Moderation: Weil die Lizenzfragen aber nichts mit der Welt zu tun haben, sollten diese bei Bedarf an einer anderen Stelle behandelt werden. Bei Nachfragen bitte eine PN an mich oder benutzt den Strang Diskussionen zu Moderationen Liebe Grüße, Fimolas!
  5. Hallo! Eine volle Woche Con im klassischen Sinn schließe ich für mich aus - das halte ich nicht aus und will ich auch nicht. Wenn jedoch das Drumherum stimmt, könnte ich mich sicherlich damit anfreunden. Das Angebot müsste für mich eben deutlich umfangreicher als reines Rollenspiel-Zocken sein. Mit einem abwechslungsreichen Programm - z. B. Besuch der Schmucker-Brauerei, Wandertag auf den Odenwälder Drachenwegen, Skat-/Doppelkopf-/Risiko-/Was-weiß-ich-was-für-ein-Turnier an einem Abend (ah, Descent vielleicht, um im Fantasy-Rollenspiel-Sektor zu bleiben), Workshops, Führung auf der Feste Otzberg, Besuch von Erbach/Michelstadt mit der berühmten Einhardsbasilika - wäre ich sicherlich zu begeistern (ich würde mich hier auch gerne als Mitorganisator anbieten, falls dies gewünscht ist). Selbstverständlich muss das nicht verpflichtend sein - wer sieben Tage durchzocken will, soll seine Würfel rundrollen -, aber mir erscheint ein solcher Jubiläumscon dann gelungen, wenn ich in der Zeit vielleicht 50 % MIDGARD und ansonsten Land und Leute (also gerne auch andere Con-Teilnehmer) besser kennenlernen könnte. Allerdings sollte man meinen Vorschlag nur dann ernst nehmen, wenn der Con nicht auch mit ausreichend durchspielenden Hardcore-Freaks gefüllt werden kann. Diese haben ganz klar Vorrang, denn diese stellen für mich das Zielpublikum dar und ich könnte meinen Wunsch auch anderweitig umsetzen: Ich miete mich in einer nahen Ferienwohnung ein und käme nur hin und wieder einmal zum Zocken vorbei, ohne mir die volle Dröhnung geben zu müssen. Mit freundlichen Grüßen, Fimolas!
  6. Hallo Mugga! Mein Weib und ich spielen aktuell gerne Paleo - anspruchsvoll, bisweilen knifflig und stets abwechslungsreich. Das Spiel lässt sich auch mit mehr Spielern spielen, doch funktioniert es eben auch zu zweit sehr gut. Liebe Grüße, Fimolas!
  7. Hallo! Weil ich immer wieder einmal über den unschönen Umstand stolpere, dass auf dem quadratischen Kampfraster, wie es MIDGARD zugrunde liegt, diagonale Bewegungen größere Entfernungen zurücklegen lassen als gerade, spiele ich mit dem Gedanken, alternativ auf ein hexagonales Kampfraster zu wechseln. Welche Änderungen macht das notwendig? Die folgenden Punkte habe ich mir bislang überlegt: - Der Kontrollbereich erstreckt sich auf vier der sechs Felder. - Ein Schild schützt gegen Angriffe von drei der vier Felder des Kontrollbereichs. - Eine Figur kann nicht mehr maximal von vier, sondern nur drei Personen angegriffen werden (für mich wenig relevant, da es bei mir kaum Kämpfe gibt, die den vollen Raum entsprechend ausnutzen). - Sobald zwei Angreifer gegen einen Verteidiger vorgehen, liegt mindestens eine Zangensituation (jeweils +1 auf Angriff) vor - oder einer der beiden Angreifer attackiert von hinten (+2). Spielt vielleicht auch schon jemand von Euch auf einem hexagonalen Kampfraster und hat damit Erfahrungen gesammelt? Haltet Ihr meine Anpassungen für angemessen? Habe ich welche vergessen? Mit freundlichen Grüßen, Fimolas!
  8. Hallo Läufer! Ich finde es nicht nur unpassend, sondern halte es sogar für einen Fehler, weshalb ich auf den Datensatz, wo die magische Barbarenstreitaxt erwähnt wird, abstelle - und damit wohl der waelischen Barbarin in meiner Gruppe einen großen Gefallen tun werde. Darüber hinaus steht der Hüne während des Angriffs unter dem Einfluss der Werwolfswut, die wie Berserkergang +2 auf Angriff und Schaden gewährt, weshalb ich diese Werte im Datensatz noch ergänzt hätte, damit sie im Eifer des Gefechts nicht vergessen gehen. Liebe Grüße, Fimolas!
  9. Hallo Leachlain! So genau weiß ich das zwar auch nicht, aber der passendere Ort für die inhaltliche Auseinandersetzung mit den Schandtaten des Narrenkönigs Hofautor findest Du hier: Die Sinnfonie des Narrenkönigs II – Von Spitzbuben und anderen Halunken Liebe Grüße, Fimolas!
  10. Hallo! Diotima und ich werden ebenfalls dabei sein. Wir wollen die wunderschöne Burg genießen, mit Euch die Würfel rollen - und in Gedenken einen Humpen auf den alten Rosendorn heben. 🍺 Mit freundlichen Grüßen, Fimolas!
  11. Hallo Irwisch! Das kommt auf die Perspektive an: Mir hat die Reihe bislang sehr viel gegeben, obwohl - und ja, zu einem nicht unerheblichen Teil auch gerade weil - sie möglicherweise niemals zu Ende geschrieben wird. Insbesondere mein gedankliches Spiel mit offenen Enden und Versatzstücken wurde aufgrund dieser Romanreihe ungemein erweitert. Liebe Grüße, Fimolas!
  12. Hallo! Auf dem gerade zu Ende gegangenen Breuberg-Con konnte man zwei exquisite Karten des DDD-Verlages bewundern. Dabei haben die Drolle sowohl den Stadtplan der albischen Siedlung Adhelstan als auch den der scharidischen Metropole Nedschef als großformatige Karten auf Stoff präsentiert - eine überaus qualitätvolle Arbeit. Die entsprechenden Vorlagen dazu sind bereits in der Aufstellung im Eingangsbeitrag gelistet. Mit freundlichen Grüßen, Fimolas!
  13. Hallo Abd! Diese kleinen Mistviecher sind vermutlich der Grund, warum ich den Con über zugenommen habe. Liebe Grüße, Fimolas!
  14. Hallo! Ach, was für eine Wohltat - nach eineinhalb Jahren ohne richtige MIDGARD-Cons (wobei ich sogar drei Jahre darben musste) war es endlich wieder soweit: Wir konnten uns zum gemeinsamen Rollenspiel in gewohnter Atmosphäre treffen. Okay, Masken waren allgegenwärtig und testspuckende Spieler nicht weit, aber ansonsten konnten wir bei bestem Wetter eine gewohnt herrliche Örtlichkeit genießen. Dabei war die Burg dank der geringeren Auslastung angenehm überschaubar. Mein erster und herzlichster Dank gilt dem Konzil, das sich trotz der Corona-bedingt schwierigen Organisation im Vorfeld auf dieses Wagnis eingelassen und damit letztlich uns alle mit diesem tollen Gemeinschaftsereignis belohnt hat. Es war ein ungemein wichtiges Stück Normalität, auf das wir nun schon so lange warten mussten. Darüber hinaus war es einfach wunderbar, wieder so viele nette Menschen sehen und sprechen zu können - und dabei sogar wieder neue Personen dieser Kategorie kennengelernt zu haben. Genau das macht eben einen Con aus! Und ja, gespielt wurde auch, weshalb ich meinen Spielern für ein ungemein intensives und packendes Abenteuererlebnis danken möchte. Eines fiel mir aber auch auf: Ich war es schlicht nicht mehr gewohnt, derart lange intensiv zu spielen und vor allem mit so vielen Menschen Umgang zu pflegen, weshalb mich die Gesamtsituation letztlich ziemlich ausgezehrt hat. Derart viele Eindrücke und soziale Interaktionen hat mein Organismus zu lange vermisst, als dass ich hier wie üblich agieren konnte - heute fühlte ich mich mehr wie ein Zombie als ein normaler Congänger. Es braucht eben Zeit, um sich wieder an das zu gewöhnen, was vorher selbstverständlich war. Ach ja, und Lukarnam hat vollauf Recht: Die neuen Duschen und Toiletten sind grandios - vor allem dann, wenn man sich morgens bereits mit Macht über das Selbst und Schimmelbann verzaubert hat, um in die alt bekannte Feuchtgrotte zu schlurfen, nur um derart positiv überrascht zu werden. Mit freundlichen Grüßen, Fimolas!
  15. Hallo! Bezüglich des Bahnstreiks gebe ich auch einmal meine Reisezeiten an: - Anreise: Freitagmittag von Bingen über Mainz und Darmstadt (bei Bedarf auch Frankfurt möglich) nach Breuberg - Rückreise: Sonntagnachmittag in umgekehrter Reihenfolge Faktisch können wir im Auto wohl noch eine Person mitnehmen, mit Zusammenrücken und engem Packen vielleicht auch zwei. Mit freundlichen Grüßen, Fimolas!
×
×
  • Create New...