Jump to content

Fimolas

Lokale Moderatoren
  • Content Count

    20,229
  • Joined

  • Last visited

5 Followers

About Fimolas

Clubber
  • Rank
    Kind des Schicksals
  • Birthday 01/30/1981

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Location
    : Bingen am Rhein

Persönliches

  • Vorstellung-Url
    http://www.midgard-forum.de/showthread.php?t=5281
  • Name
    Thomas Losleben
  • Wohnort
    Bingen (am Rhein)
  • Interessen
    Neben MIDGARD und Fantasy-Rollenspielen aller Art sind dies noch Handball, Musik sowie Brett- und Kartenspiele.
  • Beruf
    Archäologe, Abteilungsleiter in der Lohnsachbearbeitung & Konzernbuchhalter
  • Biografie
    1997-2000: erster Kontakt mit MIDGARD und folgend wöchentliches Spielen mit stark modifizierten Regeln in einer großen, inhomogenen und ständig wechselnden Gruppe

    2001-2008: Gründung der MIDGARD-Gruppe "Die Kinder des Schicksals" und folgend regelmäßiges Spielen streng nach Regelwerk

    2004: Registrierung im MIDGARD-Forum; erste Besuche von MIDGARD-Cons

    2004: Einstieg in die MIDGARD-Gruppe "Mainzgard" mit regelmäßigem Spielen alle 2 Wochen

    2004-2010: Mitgliedschaft im MIDGARD-Support-Team (Tätigkeit ruhte während meiner Übernahme der Chefredaktion des Gildenbriefes) bis zu dessen Auflösung

    2005-2017: Mitgliedschaft im Verein "Abenteurergilde MIDGARD e.V.", dem Veranstalter der MIDGARD-Bacharach-Cons (Vorsitzender von 2009-2011; seit 2014 zuständig für die Gewinnung neuer Con-Besucher)

    2006-2008: fester Mitarbeiter des Rollenspiel-Magazins "Envoyer", zuständig für MIDGARD, bis zur Einstellung der Zeitschrift

    2007: Redakteur des Gildenbriefs

    2008-2015: Chef-Redakteur des Gildenbriefs

    2008: Gründung der MIDGARD-Gruppe "Phi ThoMarHan Van SteRai" mit regelmäßigem Spielen alle 2 Wochen

    2009: Einstieg in die neue, namenlose MIDGARD-Gruppe von Diotima mit regelmäßigem Spielen einmal im Monat

    seit 2011: freier Autor und Lektor des Verlags

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Hallo Drachenmann! Klar, es ist schön, dass es so problemlos möglich ist - es ist aber schade, dass es in der Breite so notwendig ist, will man nicht nur mit Masse, sondern auch mit Klasse bereits mittelgradige Abenteurer fordern. Liebe Grüße, Fimolas!
  2. Hallo! Im Rahmen meiner Schandmaul-Kampagne greife ich auf das altbewährte E-Mail-Rollenspiel zurück: Mit freundlichen Grüßen, Fimolas!
  3. Hallo! Not macht erfinderisch - weil ich kein Freund von Videokonferenzen bin, ging soeben die folgende E-Mail an meine Spieler raus: Mit freundlichen Grüßen, Fimolas!
  4. Hallo Neq! "Gemeinnützigkeit" ist definiert - und zwar gesetzlich, nicht moralisch. Du kannst es drehen und wenden, wie Du willst: Es wird keine Spende im Sinne des Steuerrechtes daraus. Bitte beachte das und behaupte hier nichts anderes. Ich will niemandem ausreden, anderen zu helfen. Aber bitte verbreitet hier nicht die Einstellung, derartige Zahlungen seien steuerlich abzugsfähig. Dann machen wir doch gleich einen Überweisungskreis auf und überweisen uns gegenseitig finanzielle Hilfen, um gemeinsam Steuern zu sparen. Es hat einen Grund, warum die Finanzverwaltung hohe Hürden dafür aufstellt. Ich habe derzeit auf der Arbeit genug mit Vorschriften, Paragraphen und Recherchen dazu zu tun, weshalb ich gerade keine Lust habe, in die Tiefe zu argumentieren. Hier folgt ein Link auf die Schnelle (https://www.haufe.de/finance/finance-office-professional/spenden-in-der-privaten-einkommensteuererklaerung-23-spendenbescheinigung_idesk_PI11525_HI7249868.html); wer einfach googelt, wird sicherlich noch besser fündig - oder schaut gleich ins Gesetz ("Zuwendungen", § 10b EStG - frei im Internet zugänglich - und dann weiter durch die Normenkette). Das ist allemal besser, als aufgrund der hier gemachten Aussagen einfach einmal Geld zu überweisen und gleichzeitig auf eine Steuererstattung zu setzen. Darüber hinaus hoffe ich, dass die moralische Entscheidung, einem Menschen in Not zu helfen, jetzt nicht dadurch infrage gestellt wird, dass man durch diese gute Tat nicht sein zu versteuerndes Einkommen wunschgemäß verringern kann. Liebe Grüße, Fimolas!
  5. Hallo BB! Du kannst es drehen, wie Du willst: Es bleibt eine nicht abzugsfähige Spende, die Du auf dem beschriebenen Weg - der lediglich den Spendennachweis für abziehbare Spenden vereinfachen soll - auch nicht legal abziehbar gestaltest. Vielleicht wird es nicht geprüft, aber ein Verstoß gegen geltendes Steuerrecht ist es zweifellos. Liebe Grüße, Fimolas!
  6. Hallo! Und weil ich offensichtlich in dieser Frage nicht so regelfest bin und kein Klugscheißer mich hier korrigiert hat, mache ich das eben selbst (bevor sich noch jemand auf mein gefährliches Halbwissen beruft): Der unverschuldete Kontext greift beim Einsatz Göttlicher Gnade, nicht bei Schicksalsgunst. Somit darf regelkonform mit reduziertem Risiko gebadet werden. Mit freundlichen Grüßen, Fimolas!
  7. Hallo Bro! An ein Regelaxiom müssen sich aber auch MIDGARD-Drachen halten: Ihr Blut tötet nur dann, wenn der Badespaß die Lebenspunkte unter 0 senkt (BEST, S. 60). Liebe Grüße, Fimolas!
  8. Hallo Akeem! Der hartkeksige Spielleiter wendet ein: Kann Schicksalsgunst nicht ohnehin nur dann in Anspruch genommen werden, wenn man unverschuldet in eine gefährliche Situation gerät? Die Unsicherheit meiner Nachfrage zeigt, wie weich meine Spieler geworden sind - Schicksalsgunst wurde bei uns schon lange nicht mehr in lebensgefährlichen Situationen eingesetzt. Liebe Grüße, Fimolas!
  9. Hallo! Ich suche den Themenstrang, in dem man die Abstimmung koordiniert hat, mit der die Kreaturen des Weltenbandes gesammelt wurden, um sie für das anstehende Bestiarium zusammenzutragen. Kann mir da jemand von Euch helfen? Mit freundlichen Grüßen, Fimolas!
  10. Hallo! Moderation: Bleibt bitte beim eigentlichen Thema. Bei Nachfragen bitte eine PN an mich oder benutzt den Strang Diskussionen zu Moderationen Mit freundlichen Grüßen, Fimolas!
  11. Fimolas

    Wulfstead

    Hallo! Nach all den Jahren stoße ich die hiesige Anfrage einmal wieder an: Kennt jemand mittlerweile Quellenmaterial, das über die Angaben im Alba-Quellenbuch hinausreicht? Ich beabsichtige, die Stadt im Rahmen meiner Schandmaul-Kampagne in Teilen genauer unter die Lupe zu nehmen und anschließend zu verschriftlichen. Mit freundlichen Grüßen, Fimolas!
  12. Hallo Rulandor! Ich werde die Lanze mit dem zweiten Band meiner Schandmaul-Kampagne (Die Sinnfonie des Narrenkönigs II - Von Sitzbuben und anderen Halunken), der noch in diesem Jahr erscheinen soll, wieder bei M5 einführen, wobei ich mich weitgehend an die M4-Regeln (findet man übrigens in Teilen in dem Abenteuer Der Ritter in Rot) gehalten habe. Ein großes Ritterturnier ohne einen ordentlichen Lanzen(und nicht Stoßspeer)gang erschien mir schlicht unwürdig. Liebe Grüße, Fimolas!
  13. Hallo Arcbound! Meines Erachtens greift hier die Regel des wiederholten Verzauberns (ARK5, S. 19), die besagt, dass sich bei unterschiedlichen Zaubern mit gleichartiger Wirkung die Effekte nicht addieren und in diesen Fällen stets der stärkste Einzelzauber zählt. Demnach kann Dein Priester seinem Speer nur dann mit Waffensegen einen Zuschlag von +3 (und nicht mehr) geben, wenn er die vollen 9 AP dafür aufbringt. Liebe Grüße, Fimolas!
  14. Hallo! Es gibt wieder neue Abenteuerideen, diesmal zu Ywerddon und dem Halfdal. Mit freundlichen Grüßen, Fimolas!
  15. Hallo Seldak! Zunächst einmal begrüße ich Dir herzlich hier in unserem Forum. Ja, über dieses Problem stolpern insbesondere Neulinge immer wieder einmal. Ordenskrieger (wie auch Barden) werden unter den Kämpfern gelistet (KOD5, S. 15f.) und zählen gemäß Kasten auf Seite 23 zu den "zauberkundigen Kämpfern". Damit sollte klar sein, dass sie lediglich die Boni für Kämpfer erhalten. Liebe Grüße, Fimolas!
×
×
  • Create New...