Jump to content

Estepheia Lamaranea

Mitglieder
  • Posts

    251
  • Joined

  • Last visited

Contact Methods

  • Website URL
    http://midgard-con.de

Persönliches

  • Wohnort
    Braunschweig
  • Interessen
    Creative Writing, Brettspiele, HDRO
  • Beruf
    Übersetzerin

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Hier sind ein paar Bilder, die ich von NPCs erstellt hab. Einmal Roriswoy, der tote Knecht. Dann die beiden Halblings-Barden Laurel Melechan und Lebegrin Hommel (leichte Änlichkeiten zu Laurel und Hardy sind natürlich reiner Zufall) Ich hoffe, die Größe ist okay.
  2. Nachdem ich jetzt mehrere Nachmittage damit verbraucht habe, die beiden langen Smaskrifter-Threads zu lesen, fühle ich mich halbwegs gerüstet, das Abenteuer anzugehen. Vielen Dank auch für die PDFs mit Seitenverweisen und Runen und die Fotos! Vor etlichen Jahren habe ich das Abenteuer als Spielerin erlebt, aber wir hatten keinen Plan und auch nicht viel Spaß und die Erinnerung ist verblasst. Aber es gibt ja die Neuauflage... Und ich glaube, ich habe die passende Gruppe für das Abenteuer, nämlich die Delightful 8: Mottek der Wetterzwerg, Magier Nellie Kupferblatt, Halbling-Bardin Frenja, sehr tumbe waelische Barbarin Trachnor, albischer Krieger Senja, waldgnobische Naturhexe Eleonora, erainnische Weise Torkil, Zwergenpriester (NPC) uuuund; Kjelda, Halbelfen-Glücksritterin Die Truppe spielt schon seit vielen Jahren im zweiwöchentlichen Rhythmus - gelegentlich übernimmt Mottek/mein lieber Mann den Spielleiter-Hut, dann spiele ich meinen Zwerg Torkil. Die Figuren sind zwischen Grad 15-17. Sie haben nach vielen eigenen Abenteuern den Melzindar geschafft (und den Zwergenkönig mit ihrer musikalischen Darbietung zu Tränen gerührt), Blutelixier und den Hauch von Heiligkeit gespielt und soeben in Diatrava einen Sängerwettstreit gewonnen. Die meisten beherrschen ihre Musikinstrumente besser als jede andere Fähigkeit. Meine Hoffnung ist, dass die Truppe die Rätsel der Stadt lösen will, um dann ein großartiges musikalisches Epos daraus zu zaubern. Ihre Auftritte sind ihnen nämlich meistens wichtiger als jeder Dungeon. (Beim Sängerwettstreit hat die Bardin jede Menge Schicksalsgunst rausgehauen, damit der Auftritt richtig episch wurde) Ich glaube mir ist insofern ein guter Einstieg gelungen, dass ich eine erste Begegnung mit den beiden Halbling-Musikern schon in den Küstenstaaten habe stattfinden lassen. Sie haben sich schon mit der Halbling-Bardin ein wenig angefreundet und gefachsimpelt und über Glasharfen gesprochen. Jetzt sind die Abenteurer sogar auf dem gleichen Schiff gen Moravod, wie die beiden Halblinge. In Slamorhad hab ich den Vorteil, dass ich eine Halbelfe im Team habe. Da Smaskrifter ja ursprünglich von Halbelfen besiegt werden sollte und deshalb ja für die schreckliche Abtreibung und die Hinrichtung der Frauen gesorgt hat, lass ich den bösen Geist in ihr den besonderen Feind sehen. Ist zwar ursprünglich nicht vorgesehen, passt aber gut. Sollte ich das Gefühl haben, dass Smaskrifter nicht böse genug herüberkommt, werde ich ein junges Paar einführen, einen jungen Elfen und seine menschliche Partnerin, die hochschwanger ist. Beide haben es irgendwie am Häher vorbei in die Stadt geschafft und wollen sich hier niederlassen. Wenn diesen beiden/dreien etwas zustoßen sollte, kann ich mir einer wutschnaubenden Abenteurergruppe gewiss sein. Andere Vorteile, die ich habe: Zwerge und Gnomen verwenden das Futhark. Ich kann den Spielern einfach mit gutem Gewissen die Runen-Übersicht geben, sobald Runen das erste Mal eine Rolle spielen. Die Weise beherrscht Runenwurf und hat Coraniaid-Erbe, kennt daher das Beth-Luis-Nion. Auch das kann ich bei Gelegenheit aushändigen. Ein Zwergdrache ist vorhanden. Ich bin ja sehr beeindruckt von den Tipps, wie man die gruselige Stimmung und Atmosphäre generieren kann und werde sicherlich die Kerze umsetzen. Ich habe mir auch schon Halbedelsteine mit Runen besorgt, da kann ich dann die Flüche quasi aus einem Sack ziehen. Und die Spieler können damit scrabble spielen. Für Rätsel hat die Gruppe nicht allzuviel Geduld, auch da eine Spielerin oft ihr Baby auf dem Knie rumschuckelt, da werde ich auf Fertigkeitswürfe zurückgreifen und bei Gelingen Tipps geben. Ich werde sicherlich nicht 100 Stunden investieren, sondern das Abenteuer viel schlanker spielen (müssen), aber ich freue mich schon sehr. Es kann sein, dass ich in nächster Zukunft noch mal ein paar Fragen stelle. Denn mir ist nicht unbedingt alles völlig klar. Aber die Spielberichte haben viel geholfen. Danke! In einem separaten Post werde ich noch ein paar Bilder zeigen, die ich von NPCs erstellt habe... Wünscht mir Glück, den leicht zu leiten ist Smaskrifter gewiss nicht (auch wenn Gerd anderes behauptet).
  3. Irgendwie kann ich auf diesen Link nicht zugreifen.... Ich lese mich gerade durch den Smaskrifter-Thread, weil ich das Abenteuer leiten will und ich einen Vorgeschmack auf das Apfel-Thema ganz gut fände... Schade...
  4. Hallo Läufer, Hallo Sven, vielen lieben Dank für die lieben Worte. Tjaaa, die restlichen 400 Seiten sind leider im Treibsand des täglichen Lebens versunken. Ich finde meinen Brotjob körperlich und mental anstrengend, auch wenn es auf dem Papier gar nicht so viele Stunden sind... Aber ich habe durchaus noch Pläne für meine 4 HeldInnen. Ich kann nur nicht versprechen, dass es schnell geht. Zumal ich noch einige andere Eisen im Feuer habe. 😁 Und nein, Sven, es gibt keine Schläge. Im Gegenteil. Ich freue mich sehr, dass du Nachschub möchtest!
  5. Hey, es ist wunderbar, dass das Abenteuer immer noch gewogene Erinnerungen weckt und auch immer noch gespielt wird. Freut mich riesig!
  6. Meine Tochter Viktoria studiert neuerdings in Leipzig. Sie sucht eine Midgard-Gruppe. Sie hat früher oft mit uns gespielt, wegen Abi aber zeitweilig ausgesetzt. Sie hat die Regeln nicht gelesen, kennt aber die Mechanismen gut. Sie verwendet MOAM zur Charakterverwaltung. Wäre klasse, wenn sie auf diesem Wege eine neue Gruppe fände.
  7. Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! :wave:

  8. Zuerst mal finde ich es super, dass es so rasch Konvertierungsregeln gibt. Ich musste das natürlich gleich ausprobieren und habe meinen Ordenskrieger Grad 10 konvertiert... Ich erhielt einen Grad 28 - mit 20 mehr AP und gleichen LP. Die Spezialwaffe ist für mich eine große Verbesserung, da ich eine Waffe ohnehin extrem hoch gelernt hatte. Mit meinem Geschicklichkeitsbonus kloppe ich jetzt mit +18 um mich, was mir schwindelerregend viel vor kommt. ^^ (Die anderen Waffen sind deutlich mehr im Rahmen) Ein großer Teil der Fertigkeiten blieb unverändert - bis auf die Boni wegen hoher Eigenschaften. Ich hatte viele Fertigkeiten bereits hochgelernt, besonders Bewegungsfertigkeiten. Daher hier kein Zuwachs. Eher ein Verlust, denn Seemannsgang, Kampf zu Streitwagen versickerten spurlos in meinem bereits recht hohen Balancieren-Wert. Eine Handvoll Fertigkeiten profitierte jedoch extrem vom Anheben der Mindestwerte. Hauptsächlich soziale Fertigkeiten und diejenigen Fertigkeiten, die ich zuletzt gelernt hatte... Ein bischen traurig war ich über die Veränderung von Laufen. Aus meinem tapfer hoch gelernten Laufen+7 ist jetzt automatisch ein Laufen+8 geworden, nur dass die Erhöhung der Bewegungsweite jetzt durch FW/3 gebildet wird... Unterm Strich bin ich also langsamer geworden, oder sollte ich mich an den Satz "Die Bewegungsweite bleibt unverändert" halten? Im ersten Augenblick fand ich das auch nicht so toll, meine Sagenkunde +13 samt 7PP ausgerechnet auf Landeskunde zu übertragen (die ich auch schon habe, wenn auch nicht so hoch), aber wenn man jetzt öfter auf Landeskunde würfeln muss/darf, ist das vermutlich okay so (Obwohl ich glaube ich lieber meine Zauberkunde auf den Wert angehoben hätte). Was noch? Mein Or hat jetzt 7 Zauber, die er nach neuer Regel nicht mehr können darf. Aber die Konvertierungsregel sagt er behält die trotzdem - okay. Evtl frag ich mal meinen Spielleiter, ob ich ein paar von den Zaubern gegen echte Wundertaten eintauschen kann. Die alten EP-Preise lassen sich ja noch ermitteln... Dennoch finde ich die Konvertierungsregeln gelungen. Das Konvertieren ging relativ flott (nur das Prüfen der Zauberspruchdaten dauerte lange) - jedenfalls besser als wenn ich für alle Fertigkeiten die Punktwerte ausrechne. Und wenn ich meine SPF anschaue, sieht sie nicht allzu anders aus. Besser? Ja. In weiten Bereichen ist die Figur besser als vorher, doch wenn im Spiel konsequent WM auf Fertigkeiten zur Anwendung kommen, kann man auch bei scheinbar hohen Werten Mißerfolge hinlegen...
  9. Auch von mir: alles Gute zum Geburtstag sowie einen schönen Tag.

  10. Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! :wave:

  11. Ich danke der Orga für einen Super Con. Ich bin rundum zufrideden. Dank auch an Elsa und Jürgen für die Fragestunde. Bin schon sehr gespannt auf M5. Ich danke auch Cristoph dafür, dass er meinem Tiermeister seinen ersten Wolfsgefährten gegeben hat. Und Jens für einen tollen Ausflug nach Gimil-Dum mit einer wirklich netten Gruppe! Leider weiß ich Eure Forumsnamen nicht... Ebenfalls Dank an meine Runde, die sich von mir hat durch Waeland "führen" lassen. Ich war ja nun mehrere Jahre nicht mehr auf einem Midgard-Con. Es war wirklich toll alte Weggefährten wiederzusehen. Ich habe mich in Eurer Mitte sofort willkommen gefühlt.
  12. :tortenfee:

     

    Schade - wieder eine Forumsleiche. Und dann noch eine mit einer so schönen Sig.

  13. Okay, Sven hat die Website aktualisiert. http://www.midgard-con.de/ Ab sofort kann sich angemeldet werden. 22.-24.8. ist korrekt. Der Preis ist diesmal 60 Euro für Frühbucher. Bettwäsche schlägt mit zusätzlchen 5 zu Buche - wer sparen muss sollte also eigene Bettwäsche mitbringen. Kinderbetreuung und Turnier - ja. Spanferkel - nein. Was das Essen angeht so sind nur die Männer für solche Dinge wie Spanferkel zu haben, während die Frauen sich dann über das fette Essen aufregen. Mann kann es einfach nicht jedem recht machen. Ich fand das Essen okay (vielleicht auch weil es bei einem Brettspielcon den ich jahrelang besucht habe richtig lausig war). Ich weiss nicht recht was ich dem Herbergsvater sagen soll. Die Geschmäcker sind nun mal verschieden, auch von Nord nach Süd.
  14. Danke Rosendorn. Ich war gerade mal einen Tag nicht hier. Tochter nummero zwo ist krank und ich musste ne Übersetzung machen. Ich werd versuchen jetzt regelmäßiger hier vorbeizuschauen. Zur Verpflegung in Langeleben ist zu sagen daß ich schon viel schlimmeres erlebt habe. Immerhin passen die Komponenten zusammen. Zugegebenermaßen war das Essen auf Breuberg besser, das war auch deutlich besser als das Stahleck-futter. Im Zuge der allgemeinen Teuerung werden wir auf Schickimicki wie Spanferkel und Kuchen verzichten, denke ich, damit der Preis nicht allzu hoch ausfällt. Zum 'dorthingelangen' ist zu sagen dass ich gewöhnlich ein paar Braunschweiger dazu bewegen kann Leute die mit der Bahn anreisen zum Falkenheim mitzunehmen. Das ist in der Vergangenheit ein paar mal schief gegangen... aber meistens hats doch irgendwie geklappt. Oh und ich habe im letzten Jahr geholfen Mitfahrgelegenheiten zu vermitteln. Das hatte recht gut funktioniert.
  15. Sorry, hatte doch glatt das Thema des threads übersehen. Sorry folks. Übrigens, jetzt könnt Ihr noch Vorschläge machen, was diesmal in Langeleben anders werden soll... Sagt mir, wie ich Euch den Auftenthalt noch angenehmer machen kann.
×
×
  • Create New...