Jump to content

Zwerg

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    40
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Zwerg

  • Rang
    Mitglied

Profile Information

  • Geschlecht
    Sag ich nicht

Persönliches

  • Vorstellung-Url
    http://
  • Name
    Armin

Letzte Besucher des Profils

293 Profilaufrufe
  1. Kunstwesen?

    Einfach "magische Geschöpfe". Einen Zusatz wie magisch "hergestellte oder erzeugte oder animierte ..." Geschöpfe würde ich weg lassen. Ja, auch andere Wesen sind magische Geschöpfe, doch kaum ein Wesen selber würde sich so selbst bezeichnen.
  2. Titel: Die Rückreise der Salzkarawane Spielleiter: Zwerg Anzahl der Spieler: 3-5 (6) M5 ---- Stufe 5-12 Voraussichtlicher Beginn: Freitag zwischen 10:00Uhr und 13:00Uhr (spätestens nach dem Mittagessen) nach Wunsch der Spieler; (im Schatten oder im Gebäude) Voraussichtliches Ende: Freitag 24:00Uhr Art des Abenteuers: Reise (ggf. Einlage mit Labyrinth und Rätseln) Voraussetzungen / Vorbedingungen: Die Spieler sollten einen Grund haben sich einer Karawane anzuschließen, die keine Gäste will. Auch eine Reise durch die Wüste mit Hitze, Staub, Wassermangel und verschiedener Strapazen sollten die Spieler wollen, anstatt bequem über das Meer zu reisen. Start ist Nedschef (Eschar) und Ziel ist die Geröllwüste südlich der Kaf-Berge (Eschar), wer außer Asad reist da schon freiwillig? Am meisten ist die Reise für Wüstenneulinge interessant, doch auch für alte Hasen habe ich mir etwas ausgedacht. Die Salzkarawane habe ich 2014 gespielt, doch es gab nie eine Rückreise der Karawane. Also geht die Reise jetzt mal in die andere Richtung (mit Änderungen). ---- Erster Durchgang, die Spieler sind Tester. ---- Beschreibung: In der Stadt Nedschef ist die Salzkarawane der Asad angekommen. Salz wird verkauft und Waren für die Asad gekauft. Danach reist die Karawane zurück. Normalerweise nehmen Asad nur Asad mit. (Einstiegsmöglichkeit: Rückreise, Brautwerbung, Handel). Wer gute Gründe hat mitgenommen zu werden sollte sich welche ausdenken und damit bewerben (hier als Spieler). An der Reise haben wohl nur Magister, Forscher, Abenteuer die eine Schatzkarte haben (der Spielleiter hat keine!) oder jemand der heimlich nach meketischen Stätten sucht Interesse (da kann ich eine Einlage machen auf Wunsch). Wer natürlich in Eschar ein Feuer gelöscht hat oder ... der will vielleicht auch nur sein Leben retten, bevor er verhaftet wird. Eine Pilgerreise wäre auch denkbar. Sollte ein meketischer Schwerpunkt gewünscht sein, ist dies auch möglich, doch warum sollten Ormut-Gläubige solche Menschen mitnehmen. Geld? Ja, die Reise kostet Geld, wofür soll es etwas geben! Mitspieler: 1. Kashoggi mit: Sahib Yaʿqūb Ben; Grd 10; Händler 2. 3. 4. Vergabe auf CON 5. Vergabe auf CON (6.) Vergabe auf CON - bei mehrheitlich niedrigern Graden
  3. Bin gerne dabei. Ask (Zwerg), M5 Grad 20, Krieger. Andere Figuren auch möglich.
  4. Wenn man keine Burg hat dann: Wo bleiben da die Zwergenstollen? Viel Spaß beim Video!
  5. M5 - Meinung Weg mit dem Zwergenhort!

    Selbstverständlich kann man auch einen reichen Zwerg spielen, der den Hort als Erbschaft übernommen hat. A B E R Ich habe mir eine Almbäuerin erstellt aus dem Volk und werde diese spielen. Da sehe ich kein Problem, wenn ich den Hof verlasse brauche ich einen Hort oder wenn es spieltechnisch von den Abenteuern passt, bin ich nur immer kurz vom Hof weg, dann brauche ich keinen Hort. In ein paar Jahren kenne ich dann eine Antwort. Vermutlich ist es die gleiche Antwort wie schon genannt und ich habe kein Problem damit. Die finaziellen Engpässe kennen wir auch aus unserem privaten Leben. Und wenn die Regeln sagen ich brauche 10.000GS pro Grad, ich spiele standhafte Zwerge. Auch wenn Elfen bis Grad 30 alles geschenkt bekommen, um so wertvoller ist der Zwerg den ich spiele. ZWERG zum Gruß!
  6. M5 - Meinung Weg mit dem Zwergenhort!

    Na, na, na, Schätze raffendes Klischee! Was ist den mit dem Alkohol? Beim letzten Abenteuer war meine Figur 96% am trinken und 4% Aufgaben lösen, diese aber schnell, dass man wieder tinken kann. Auch Treue ist zwergisch! Ein Gruppenmitglied hat Götterrettung erhalten und alle Gegenstände blieben zurück, Stiefel über Wasser laufen, mag. Dreizack+3 und Unterwasser atmen. Dies raffte mein Zwerg und wehrte die Gruppe ab, die das aufteilen wollte. "Ich verwahre die Sachen bis ich den Kamerad wiedersehe!" 10 echte Jahre sind vergangen, beide Figuren treffen sich. Keiner dachte mehr daran was vor 10 Jahre war, weder Spieler noch Figuren. Ein leichtes die Sache zu behalten, doch ich spiele einen Zwerg. Kamerad, die Sachen hast Du damals verloren, ich habe sie verwahrt, hier sind die Gegenstände zurück. Die Augen des Spieler und der Spielergruppe standen weit auf, wie ihr Mund. Aber es hindert Dich keiner einen anderen Zwerg zu spielen, frag Deinen Spielleiter. Vielleicht einen Verschwender, einen Bettler, ...? Nur dann solltest Du Zwerge meiden, das Ansehen solcher Exoten ist bei Zwergen eher fraglich.
  7. M5 - Meinung Weg mit dem Zwergenhort!

    Ask: "Ein Zwerg ein Hort! Alles Andere ist elfisch! " Nun zu den Regeln, nach dem der Zwerg gesprochen hat. Sehr ausführlich und gut geschrieben ist dazu im "Die Meister von Feuer und Stein" Seite 124ff. Ja, da steht sogar, dass ein Zwerg keinen Hort haben muss, doch dann ist er kein Abenteurer sondern in der Binge. Es ist ein Handycap mit dem Hort und ob es regeltechnisch fair ist steht auf einem anderen Blatt. Doch bei der Lebensdauer eines Zwerges ist die "Renteneinzahlung" eher zu gering als zu hoch. Das führt zu Problemen, wenn die Schätze gering ausfallen, bzw. die Gruppe nach gleichen Anteilen aufteilt. Doch niemand zwingt mich einen Zwerg zu spielen. Auch kann der Spielleiter für Ausgleich auf verschiedenen Wegen sorgen, doch ... . Eine interessante Situation habe ich mit einer neuen Zwergenfigur. Die Gruppe braucht oft "Allheilung" doch meinen Zwergenpriester hat kein Gold für das Lernen und den Hort. Was wird die Spielergruppe nun tun? Allheilung kaufen ist auf jeden Fall auf Dauer teuer als ... . Als Spieler habe ich an der Situation Spaß und deshalb spiele ich ja, weil ich Spaß haben will. Alle echten Zwergenspieler sind extrem. Einige lernen unnötig alte Fertigkeiten wie Baukunde, weil ein Zwerg ein Zwerg ist, egal was die Regeln sagen. Wer die Felix und Gotrek Saga von Warhammer gelesen hat weiß, dass das es DEN ZWERG nicht gibt (mit Hintergrunderklärungen z.B. Zwerge als Ziegenhirt, ... brauchen auch keinen Hort nach Midgardregeln). Alle NORMAL ZWERGE sind in der Binge oder um dar Binge ansässig. Die BESONDEREN ZWERGE sind außerhalb unterwegs und nur die sind den Menschen bekannt (Herr der Ringe: "Gibt es auch weibliche Zwerge?"). Und ich halte es immer noch für selbstverständlich, wie mein Zwerg "ASK" seine hochmagische Waffe und einen Punkt Göttliche Gnade opferte, um den schönsten und besten Charakterstein herzustellen in einem Wettbewerb unter Zwergen. Dies zeigt den Stolz und Ruhm nicht nur dieses Zwergen, sondern seines ganzen Volkes. Spieltechnisch bräuchte er bestimmt keinen Hort mehr, doch an soetwas unehrenhaftes denkt der Zwerg nicht. P.S.: Wenn man eine 5 und 6 würfelt sagt man elf. Bei einer 6 und 6 sagt man nicht zwölf, sondern ZWERG!
  8. moderiert TOP 5: Änderungswünsche an M5

    Nachtrag, ganz W I C H T I G! Bei M5 sagt der Grad nichts mehr über die genutzten Erfahrungspunkte aus (gelernt, PP, ... wird nicht berücksichtigt).
  9. moderiert TOP 5: Änderungswünsche an M5

    Vorwort: Jeder hat so seine Wünsche und Vorlieben, was der Eine will, wird dem Anderen widersprechen, aber meine Wünsche sind: Nach meinem Wissen war das Ziel die Regel zu vereinfachen und keine dicken Bände zu drucken, die neue Spieler abschrecken. Auch sollen die Spieler nicht in Sammelbänden alles finden, sondern jedes Abenteuer soll etwas Neues bringen. Nicht ganz mein Geschmack, da ich als Spielleiter auch Abwandlungen einbaue, kann ein Spieler ruhig alles Nachlesen. Außerdem kann die Figur das wissen? Also gibt es dann weniger Erfahrungspunkt, das leuchtet den Spielern ein, danach spielen sie auch die Figuren auch passend. 1. Gesamtregelwerke, keine Aufsplittung. Damit Neulinge nicht abgeschreckt werden und das Buch nicht so dick wird hätte ich folgende Lösung. Magiebuch 1 (z.B. alle Zauber der Stufe 1-3), Magiebuch 2 (z.B. alle Zauber der Stufe 4-6), Magiebuch 3 (alle Zauber der Stufe 7+). Bei Verbessern von Fertigkeiten kann man das ähnlich machen (Verbessern bis Grad x), dafür ein paar einfache Tabellen zum Ablesen, statt der Rechnerei (ausgenommen 1/2 oder x2 für Grundwissen der Klasse und Ausnahmewissen der Klassen). 2. Begriffe, einheitlich. Ja, heilen als Druide und heilen als Priester, ... ist etwas anderes, doch zum Ende wird 1W6 zum Heilen gewürfelt, da reicht ein Begriff, ggf. mit dem Zusatz göttlich, ... um mehr Heilung zu erlauben. 3. Der Druck, es wird oft das gleiche Quellenbuch im neuen System gedruckt. So groß sind die Unterschiede zwischen den Versionen nicht. Da sollte besser ein rotierendes und ergänzendes Drucken der Quellenbücher sein, als ein wiederholen des Quellenbuches bei der nächsen Version. Auch ein Nachdruck auf gewünschte Bücher sollte möglich sein. Vielleicht kann man über Branwens Shop eine Möglichkeit einrichten von "Vorbestellungen" einrichten und bei der benötigten Stückzahl den Druck machen. So sehen die Spieler auch nur 5 Spieler wollen ein Werk, deshalb wird es nicht neu aufgelegt. Der Spielleiterschirm auf M-aktuell ist ebenfalls hilfreich. 4. Neue Abenteuer, in den Geschäften hört man: "Midgard habe ich rausgenommen, da erscheit zuwenig Neues, die Spieler kaufen deshalb das System xy". 5. Kampf und Fertigkeiten: Magie wird in vielen Werken mit vielen Seiten beschrieben (übrigens Homukulus und Dämunkulus Herstellung fehlt in der Ausführung wie Golem, ... Herstellung und Erlernung beschrieben wird), Fertigkeiten und Kampf ist dagegen nur ein kleiner Teil. Dabei ist Magie in Midgard nicht der Schwerpunkt sondern die Fertigkeiten die Jeder (Händler, Soldat, Koch, ...) beherrscht. Gerade auf Con´s sind soziale Fertigkeiten wichtig da die Figuren aus unterschiedlichen Regionen Midgards kommen. (Bei M4 waren Beispiele wie die Sätze mit Fertigkeit Sprache 5, 6-8, ...klingen.) Ein Ablaufplan (wie bei einer Programmsteuerung) eines Kampfes, insbesondere von besonderen Kampfsituationen wäre hilfreich. Was alles gehört in Landeskunde (Geografie, Sitten, Geschichte, ...?), ... ein paar Beispiele mehr wären nützlich. Vielleicht auch mehr zum Alltag der Figuren über Bezahlung und Treue der Diener, Ansehen in der Stadt, Familie und Altern der Figuren. Lagerbau und Schutz des Lagers, wer kann kochen oder schlachten, ... . Einige Spieler wollen Warenströme in Midgard wissen, wo erhalte ich welche Rohstoffe, um etwas herzustellen (Abenteuerstart).
  10. Hallo Lars, wenn Du eine Seemeister Kampane machen willst gibt das viele Probleme, doch das weißt Du ja. Eine Möglichkeit wäre, dass die Spielerfiguren (Seemeister - gut) gegen die anderen Seemeister (böse) vorgehen, damit das Gleichgewicht gewahrt bleibt oder auf Myrkgard spielen sollte kein Problem sein. Meine persönliche Erfahrung ist ein Kind eines Seemeisters spielen, das in einer Nacht erzeugt wurde und der Vater (Seemeister)verschwand dann, die Mutter war keine Seemeisterin. Das Kind spiele ich von den Werten ganz normal, der Spielleiter kann aber jederzeit Informationen, besondere Ausbildung einfließen lassen und somit die Figur (momentan Grad 4) leicht einbauen. Viel Erfolg noch
  11. Hunde

    Der brave Soldat Schwejk ist ein "Hundehändler". Einen Preis habe ich auf die Schnelle nicht gefunden, aber eine Beschreibung seiner Arbeit. Ich hoffe das hilft etwas. Gruß Zwerg Den Oberleutnant begann diese kynologische Ausführung sehr zu interessieren.docx
  12. Der Zauberer Tempus Fugit kann berichten: Zeitreisen werden meine Hauptaufgabe. Daher baut er eine Schule und ein Labor, wobei er um eine Spende von 100.000 GS sucht. Zu den regeltechnischen Problemen hat er Lösungen, die jedoch sein Geheimnis bleiben. Aber da er weiß, er reist in die Vergangenheit und diese Reise in der Zukunft stattfindet, bereitet er heute alles darauf vor. Somit ist eine Kommunikation, ein Körper (nicht seiner ein XXXX) für alle Fälle bereit. Auch Reaktionen "da ist ein Geist", "einer überwacht mich" also muss ich den töten nicht gegeben, da er heute weiß, er reist in der Zukunft in die jetzige Zeit. Ein Informationsaustausch wird ein Zeitreisender sehr mit bedacht wählen, da er sonst Gefahr läuft gejagt zu werden wegen Inforationen, die ein Dritter haben will. Ein Eingreifen in die Vergangenheit wird er so weit es geht unterlassen, da er seine Zukunft gefährdet. Das Problem einer Zeitreise / Doppelgänger einer Art, haben Spieler sehr unterschiedlich gelöst ( glaube Abenteuer die Schwarze Sphäre oder das folgende Abenteuer war es): Ein Spieler ertrug es nicht, dass es ihn doppelt gab und tötete seinen Doppelgänger. Bei einem Spieler starb seine Figur und spielete den Doppelgänger weiter. Ein anderer Spieler stattete seinen Doppelgänger voll aus und die ZWEI genießen das Leben und spielen das Doppelgängerleben voll aus. Kurz jeder hat seine eigene Lösung. Doch nun zu Eurem Problem: Ist der Faden in der "Vergangenheit" gekappt oder in der "Gegenwart"? Antwort war in der Vergangenheit. Folglich kann man aus der Gegenwart mit Zaubern versuchen die Verbindung zu reparieren, die Zeitgrenze berechnet sich aus der Zukunft. Jetzt ist aus einem Grund die Zeit für die Zauber abgelaufen. Da muss man in der Vergangenheit für die Seele einen Körper finden. Den Körper in der Zukunft frisch zu halten ist mit einem Zauber oder durch Fachwissen der Lagerung möglich siehe den Bereich Archäologie. Ein Selbstmord der Seele in der Vergangenheit ermöglicht jedoch in der Gegenwart die Seele aus dem Jenseits an den Körper der Gegenwart zu binden.
  13. Breuberg 2017 Danksagungsstrang

    Kurz: DANKE!
  14. Es gestattet sich die "Gräfin Amore von Estello" (Magister Grad 16) bei der OML für den Auftrag vorzustellen. Warum? Nun eine Magisterin ist schon mal öfter in Städten unterwegs und wie es der Name schon sagt, kommt sie aus den Küstenstaaten. Diese Verwicklungen haben schon einmal einen Spielleiter in Zugzwang gebracht da die Dame etwas eigen ist bei den Männern. Zum Kampf hat man eigentlich seine Angestellten, doch der Rapier wird nicht nur zur Zierde getragen. Zum Dungeon hoffe ich, dass dieser sauber ist, man ist ja wer (übrigens räumt die Dame den Dungeon danach nicht auf, dafür gibt es Diener und als Magister kann ich nur sagen "Mr. Propper putzt so sauber, das man sich drin spiegeln kann". Sonntags wird hoffentlich die Messe in der Stadt gelesen, dann kommt sie auch am Sonntag.
×