Jump to content

Fimolas

Lokale Moderatoren
  • Content Count

    19,914
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Fimolas

  1. Hallo! Moderation: Ich habe einige allgemeine Beiträge, die nichts unmittelbar mit dem Schandmaul-Band zu tun haben, in den allgemeinen Themenstrang mit den Neuheiten (Neuheiten des DDD-Verlages) verschoben. Bei Nachfragen bitte eine PN an mich oder benutzt den Strang Diskussionen zu Moderationen Mit freundlichen Grüßen, Fimolas!
  2. Hallo Droll! Wunderbar, ich habe den Link im Eingangsbeitrag nachgetragen. Und es freut mich ungemein, dass die CD im Bundle gerade einmal 5 ,- € preislich ausmacht - ein hervorragendes Angebot! Liebe Grüße, Fimolas!
  3. Hallo! Auf Seite 33 findet man einen Kasten mit den Farben ausgewählter Clans. An dieser Stelle jedoch, wo "Menschen in besonderen Regionen" beschrieben werden, würde man diesen nicht erwarten oder suchen. Besser wäre eine Platzierung im Kapitel Die Wirren der albischen Reichspolitik, wo einzelne Abschnitte den großen und kleinen Clans (mit Clanaufstellung und Übersichtskarte) gewidmet werden (S. 113-119). Mit freundlichen Grüßen, Fimolas!
  4. Hallo Fabian! Das ist mir zu viel Kaffeesatzleserei. Solange sich Panther nicht näher dazu erklärt und die oben gestellten Fragen beantwortet, bin ich hier raus. Wenn er konkrete Hilfestellungen haben möchte, wünsche ich mir dazu auch eine klare Ausgangslage; der aktuelle Interpretationsspielraum ist mir schlicht zu weit. Liebe Grüße, Fimolas!
  5. Hallo Fabian! Hier geht es mir zu doppeldeutig zu: Versteht man unter Rollenspiel nun das Ausspielen einer Rolle (seitens der Spieler) oder eine Spielweise, die Würfelwürfe vermeidet? Liebe Grüße, Fimolas!
  6. Hallo Fabian! Ich versuche mich einmal an einem konkreten Beispiel: Ein Autor entwirft einen Dungeon mit Orcs. Ein Spielleiter hat in seiner Gruppe einen Glücksritter mit panischer Angst vor Orcs, einen Ordenskrieger auf der Suche nach dem Heiligen Gral und einen Magister mit unbändigem Forschungsdrang. Als Spielleiter kann ich alle drei Figuren in dem Dungeon so ansprechen, dass sich ein Spiel entlang der jeweiligen Rolle entwickeln kann. Wie aber sollten da entsprechende Autorenhinweise im Abenteuertext ausschauen? Ich weiß übrigens bis jetzt nicht, ob Panther ("Ich möchte mal ein Abenteuer für Rollenspieler erschaffen, das habe ich noch nie gemacht, ich möchte mich dieser Herausforderung stellen...") als Autor oder Spielleiter aktiv werden möchte und entsprechende Hilfestellungen wünscht. Liebe Grüße, Fimolas!
  7. Hallo Hexe! Diese Ansicht teile ich voll und ganz: Rollenspiel muss in der Gruppe gelebt, nicht im Abenteuer konzipiert werden. Das Ausspielen einer Rolle liegt in der Hand des Spielers und ist zwangsläufig stark an der jeweiligen Figur orientiert. Ich kann als Spielleiter bei der Anpassung eines Abenteuers an meine Gruppe Situationen schaffen, die ein solches Spielverhalten begünstigen, weil ich meine Spieler und deren Figuren konkret kenne. Als Autor hingegen schreibt man nicht für einzelne Figuren, sondern für ein breites Publikum, weshalb eine Abenteuerausarbeitung allgemein gehalten werden muss, um möglichst viele Typen von Spielerfiguren anzusprechen; da muss man sich darauf verlassen, dass die Spielleiter individuelle Anpassungen vornehmen. Liebe Grüße, Fimolas!
  8. Hallo Panther! Kannst Du Deine Frage etwas präzisieren? So kann ich damit wenig anfangen. Liebe Grüße, Fimolas!
  9. Hallo Irwisch! Ich werde weder auf der NiederrheinCon nächstes Wochenende noch einem weiteren MIDGARD-Con in diesem Jahr sein. Liebe Grüße, Fimolas!
  10. Hallo! Moderation: Ich habe die Wünsche für das Bestiarium in den folgenden Themenstrang verschoben: Ich wünsche mir ... Bei Nachfragen bitte eine PN an mich oder benutzt den Strang Diskussionen zu Moderationen Mit freundlichen Grüßen, Fimolas!
  11. Hallo! Der erste Band der Schandmaul-Kampagne ist erschienen: Die Sinnfonie des Narrenkönigs I - Wahre Helden Inhaltlich können nun sämtliche Diskussionen dazu dort fortgeführt werden - denn hier wird bereits fleißig am zweiten Band weitergearbeitet (und -gespielt). Mit freundlichen Grüßen, Fimolas!
  12. Hallo! Der erste Band der Schandmaul-Kampagne ist erschienen: Die Sinnfonie des Narrenkönigs I - Wahre Helden Mit freundlichen Grüßen, Fimolas!
  13. Hallo! Es ist vollbracht: Mit dem Sammelband Die Sinnfonie des Narrenkönigs I - Wahre Helden ist nun das erste Ergebnis meiner sogenannten Schandmaul-Kampagne, die ich mit meiner Gruppe seit einigen Jahren spielerisch entwerfe und durchlebe, druckfrisch erschienen. Hier kann man das Werk beim DDD beziehen: Der kleine Spieleladen (als Bundle mit CD) und Der kleine Spieleladen (Band ohne CD) Der Klappentext erläutert den Inhalt: Konkret bedeutet dies inhaltlich Folgendes: 1. Der Spielmann: Beschreibung einer Nichtspielerfigur mit der Entwicklung vom einfachen Spielmann über eine Begegnung mit Samiel (Pakt) zum erfolgreichen Musiker, der letztlich seine Liebste an den Dämonenfürsten verliert (mit zahlreichen Hinweisen zur Abenteuereinbindung) 2. Dudelzack: Geschichte eines Geisterbarden, dessen Grab als Dungeon sowie dessen magischer Dudelsack mit der besonderen Magie (auch für Nichtbarden) 3. Teufelsweib: Beschreibung einer sonderbaren Frauengestalt aus Thame (mit zahlreichen Hinweisen zur Abenteuereinbindung) 4. Blechpfeiferl: Beschreibung einer magischen Flöte und einer eng mit ihr verbundenen Melodie 5. Denk an mich: umfangreiches Kriminalabenteuer mit Beschreibung des westalbischen Dorfes Seanbell 6. Püree: Beschreibung der Abenteurer meiner Gruppe, die als Spielmannstrupp durch Alba ziehen (zur Verwendung als Nichtspielerfiguren) 7. Hexentanz: märchenhaftes Abenteuer in der albischen Bergwelt 8. Willst Du: Ausarbeitung zum Fruchtbarkeitsglauben in Alba, einer frivolen Götterbotin aus dem Gefolge Vanas (auch als Mentorin für Weiße Hexen ausgearbeitet) sowie magischer Liebesringe mit Ausführungen zum Herstellungsprozess 9. Galliard: Beschreibung von albischer Tanzkultur, der Fertigkeit Tanzen als Hausregel sowie Vorstellung eines konkreten höfischen Tanzes 10. Wahre Helden: Beschreibung zweier aufmüpfiger Kinder/Jugendlicher, die als Möchtegernhelden das Abenteuer suchen 11. Trinklied: Beschreibung von albischen Trinksitten, und -sprüchen, Vorstellung von albischen Bier-, Wein- und Uisge-Sorten sowie dem typisch albischen Krug 12. Immer dieselbe Leier: Beschreibung einer magischen Drehleier und einer eng mit ihr verbundenen Melodie vor dem Hintergrund einer albischen Vereinigung von Mystikern 13. Ein Stück Regenbogen: Beschreibung einer mystischen Kreatur (Regenbogenfamuli) Neben einem Vorwort rundet noch ein Epilog mit Hinweisen darauf, wie ich die ganzen Artikel in meiner Gruppe zu einer Kampagne verwoben habe, das Werk ab. Damit haben nunmehr rund drei Jahre intensive Arbeit (und mehr als 200 Stunden voller Spielfreude und Musikbegeisterung mit meiner Gruppe ) ihren literarischen Niederschlag gefunden. Ich hoffe, dass Euch das Ergebnis gefällt. Mit freundlichen Grüßen, Fimolas!
  14. Hallo Bro! Die Länderkarten habe ich mittlerweile eingefügt, dem letzten Satz mehr Sinn verliehen. Liebe Grüße, Fimolas!
  15. Hallo! Ich habe die Karten aus dem Weltenband (WELT) in der Übersicht eingefügt. Mit freundlichen Grüßen, Fimolas!
  16. Hallo! Der Weltenband findet sich nun in der gewünschten Übersicht wieder: Es ist auf WELT hinausgelaufen. Mit freundlichen Grüßen, Fimolas!
  17. Hallo! Kennt jemand (offizielle) Quellen zur Sprache der Melgaren? Wie heißt diese und gibt es mögliche Verwandtschaftsverhältnisse mit anderen Sprachen? Mit freundlichen Grüßen, Fimolas!
  18. Hallo JOM! Ich hänge Dir einmal meine selbst zusammengestellte Liste an, die sämtliches Material umfasst, das ich besitze, und entsprechend vollständig sein sollte - auch wenn einiges Inoffizielles dabei ist. Liebe Grüße, Fimolas! Das Rollenspiel-System MIDGARD.doc
  19. Hallo Lemeriel! Boah, prima, lieben Dank für den Hinweis - gestern stand es noch nicht zur Verfügung und zu dem aktuellen Preis ist es absolut in Ordnung. Liebe Grüße, Fimolas!
  20. Hallo Barbarossa! Der Einsatz von Meucheln setzt die Ahnungslosigkeit des Opfers voraus (KOD, S. 119), was bedeutet, dass diesem regeltechnisch kein WW:Abwehr zustehen darf. Einem Angegriffenen steht hingegen grundsätzlich ein WW:Abwehr zu, sobald er weiß, dass er das Ziel eines Angriffs [nicht nur eines spezifischen Meuchelangriffs!] ist (KOD, S. 71). Wer sich in einem (laufenden) Kampf befindet, rechnet grundsätzlich mit Angriffen (daher auch die mögliche Abwehr gegen Angriffe von hinten oder Unsichtbare) und verfügt damit gemäß der Regeln über einen WW:Abwehr. Entlang dieser Argumentationskette spricht für mich deutlich mehr als nichts gegen den Einsatz von Meucheln im Kampf, weshalb ich bei meiner ablehnenden Aussage bleibe. Liebe Grüße, Fimolas!
  21. Hallo Dabba! Du erklärst es doch selbst: Erdrosseln ist eine Waffenfertigkeit - daher kann es keinen EW:Erdrosseln, sondern nur einen EW:Angriff geben. Bei MIDGARD ist bei einem regeltechnischen Angriff stets die Rede von einem EW:Angriff und nicht von einem EW:Langschwert/Einhandschwerter oder EW:Dolch/Stichwaffen - anders als bei Meucheln, was eine eigenständige allgemeine Fertigkeit darstellt. Liebe Grüße, Fimolas!
  22. Hallo Rufus! Nein, meines Erachtens kann eine Garotte nicht im (Nah-)Kampf eingesetzt werden, da dieser die Bedingungen von "ahnungslos" (gem. KOD der Verlust eines WW:Abwehr, da nicht mit einem Angriff gerechnet wird), an die der Einsatz von Meucheln beziehungsweise Erdrosseln geknüpft ist, aushebelt. Hierzu gab es auch bereits umfangreiche Diskussionen hier im Forum. Erdrosseln (RAW5, S. 84) ist lediglich eine besondere Variante von Betäuben (KOD, S. 106) oder Meucheln (KOD, S. 118f.) mit besonderen Waffen. Daher ist auch bei diesem Einsatz ein EW:Angriff notwendig, bevor die jeweilige Fertigkeit (in der Regel Meucheln) zum Einsatz kommt (einen "EW:Erdrosseln" gibt es nicht, da es diese Fertigkeit nicht eigenständig gibt). Aus dieser regeltechnischen Begrifflichkeit leitet sich jedoch nicht ab, dass die Waffe in einem normalen Kampf geführt werden kann. Liebe Grüße, Fimolas!
  23. Hallo! Ich suche nach dem Buch "Rommé und Canasta: Regeln, Strategien, Varianten" von Hajo Bücken (2006, Urania). Über Google stoße ich nur auf wenige Exemplare mit Preisen jenseits der 40,- €, was mir doch ein wenig übertrieben erscheint. Hat jemand von Euch dieses Buch und möchte sich zu einem angemessenen Preis davon trennen? Oder kennt jemand vielleicht einen Ort, wo man noch Restposten des Buches beziehen kann? Man würde damit einem Kartenspielliebhaber wie mir eine große Freude machen. Mit freundlichen Grüßen, Fimolas!
  24. Hallo Seamus! Zunächst einmal bitte ich Dich, Deinen Eingangsbeitrag etwas aussagekräftiger zu gestalten und nicht einfach nur mit Fragen zu beginnen, damit für geneigte Leser ein sinnvoller Einstieg gegeben ist. Pauschale Erfahrungspunkte in Form von Meilensteinen habe ich auf Wunsch des Verlages nachgereicht. Warum diese nicht den Weg ins Abenteuer gefunden haben, weiß ich nicht. Den Kehlbiss gibt es bereits unter den Angaben im aktuellen Alba-Quellenbuch (ALB3, S. 44), auch wenn er dort - wie auch im vorliegenden Abenteuer - nicht weiter erklärt wird. Ich gehe davon aus, dass dieser im angedachten Bestiarium wieder aufgegriffen werden wird. Ich spiele es derzeit einfach nach den Vorgaben von M4. Liebe Grüße, Fimolas!
  25. Hallo Thomas! Ja, so ist es. Liebe Grüße, Fimolas!
×
×
  • Create New...