Jump to content

dabba

Mitglieder
  • Posts

    5,720
  • Joined

  • Last visited

5 Followers

About dabba

Clubber
  • Birthday 09/23/1983

Contact Methods

  • Website URL
    http://davidbakker.de

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Location
    Rheine + ᛊᛈᚺᚠᛟᛖᚹᚨ
  • Beiträge zum Thema des Monats
    1

Persönliches

  • Vorstellung-Url
    http://www.midgard-forum.de/forum/threads/31676-dabba
  • Name
    David Bakker
  • Wohnort
    Rheine
  • Interessen
    Mıᴅɢᴀʀᴅ, Fußball und mehr :)

Profile Fields

  • Member Title
    Zwischen Raufaser und Ems

Recent Profile Visitors

11,825 profile views
  1. Wobei es heute schon im Indie-Bereich diese Retro- oder Pseudo-Retro-Optik gibt. Ein Spiel wie Ion Fury wäre im Jahr 2000 nicht "retro" gewesen, sondern altbacken. Der Markt hätte nicht gesagt: "Cool, wie früher! ", sondern "Was ist denn das für ein Müll? Sieht ja aus wie Doom auf 'nem GameBoy Advanced! " Im AAA-Bereich kommt man natürlich i. A. nicht mit Alt-Optik durch. Das war aber eigentlich immer so. Der Amiga-Besitzer wollte schon Ende der 80er und Anfang der 90er Spiele, die seine Maschine ausnutzten. Heute bekommt man die Quest-Hilfen aber förmlich aufs Auge gedrückt. The Witcher III oder Cyberpunk 2077 kann man problemlos durchspielen: Einfach immer dahin laufen, reiten oder fahren, wo der Quest-Marker auf der Mini-Map ist. Selbst wenn man auf Englisch spielt und nicht alles versteht, wird man vermutlich irgendwie durchkommen, weil oben rechts immer dick die nächste Aufgabe hingeschrieben steht. Wenn ich mir im Vergleich die alte DSA-Nordlandtrilogie anschaue, war der Anspruch an den Spieler ziemlich hoch. Es wurde vom Spieler erwartet, dass er Informationen, die er einmal vom Spiel bekommt, selbst für sich vermerkt. Tut er das nicht, steht er bald da, mit der Frage: "Was zum Teufel soll ich jetzt tun?", ohne vom Spiel an die Hand genommen zu werden. Abgesehen davon, dass gerade bei Rollenspielen der technische Fortschritt auch die Orientierung erleichtert. Wenn man bei DSA: Schicksalsklinge durch eine Stadt geht, sieht man rechtwinklige Holzstamm-Würfel, die Gebäude darstellen sollen. Aber das nur am Rande.
  2. Ja. https://www.midgard-forum.de/forum/articles.html/formblaetter_datenblaetter_spielhilfen/bierdeckel-figurenblatt-r1726/ Der Text mit der bevorstehenden Wahl des CDU-Parteivorsitzenden ist gut gealtert.
  3. Ich könnte jetzt einen uralten Witz bringen und schon mal überweisen... ...und (vermutlich keine) #faktenschaffen... ...oder mich darauf berufen, dass dieses Jahr das zweitletzte Jahr meines Abos fällig wäre.
  4. Die News des Tages in der Gaming-Welt: Microsoft kauft Activision-Blizzard Warcraft, Call of Duty, Diablo, Crash Bandicoot und vieles mehr gehen an die Heimat von Windows und Xbox. Die Redmonder haben den kriselnden Mitbewerber aufgekauft. Microsoft könnte damit zum Sprung nach vorne ansetzen: Ihr Xbox Game Pass erlaubt bereits jetzt, Spiele netflix-like zu abonnieren. Wer bis zu 13 € im Monat abdrückt, kann über 100 Titel der Microsoft-Welt zocken - auch ohne Xbox, wohlbemerkt. Wenn noch die oben genannten Spiele dazukommen, könnte das wieder einige Lastschriften-Mandate extra bringen. So wie Microsoft allgemein mittlerweile Kohle mit Abos macht: Die haben ihre Cloud, die haben ihr Microsoft 365, die haben ihre Online-Plattformen u. a. für Home-Office. Der Aktienkurs ist in den letzten zwei Jahren um über 100 % gestiegen. (Denen dürfte Corona nicht besonders geschadet haben. ) Sony dürfte die Breitseite spüren. Ihre PlayStation, einst der König der Konsolen-Welt, krankt in der fünften Ausgabe immer noch an Lieferschwierigkeiten wegen der Chip-Knappheit und kann nachwievor nur schubweise verkauft werden, statt permanent in jedem Kaufhaus und Elektro-Fachmarkt verfügbar zu sein. Anders als Microsoft hat man kein Windows, Office, Azure, Teams etcpp. als zusätzliche Standbeine. Was sagt der gemeine Foren-Zocker dazu?
  5. Ja, Fabelwesen werden häufig klischeehaft dargestellt. Ich hab mal irgendwann versucht, für private Zwecke ein Stock-Bild von einem Waldläufer/Ranger zu finden, der keinen Bogen trägt. War nicht einfach.
  6. Jep. So eine Lizenz zur kommerziellen (!) Weiterverwertung kann durchaus saftig Kohle kosten. Selbst wenn es bspw. nur 50 oder 100 € für ein Bild sind, läppert sich das zusammen.
  7. Präziser: Computerspiele mit einem Millionenbudget. Man kann heute mit Computerspiele-Grafik Bilder produzieren, die vom Detailgrad her mit Fotos und naturalistischen Zeichnungen mithalten können. Das kostet aber nachwievor entsprechend. 2015 ist übrigens relativ frisch, was Computerspiele-Grafik angeht, einfach weil der Fortschritt heutzutage nicht mehr so große Sprünge macht. Wir haben nicht mehr die 90er, als sich Computerspiele-Grafik jedes Jahr stark verbesserte. Man kann sehr leicht ein typisches PlayStation 1-Spiel von einem typischen PlayStation 2-Spiel unterscheiden, bei PS4 vs. PS5 sieht das schon anders aus.
  8. Das ist a) nicht so einfach, wenn es nicht nach 5 Minuten Photoshop aussehen soll und b) lizenztechnisch kompliziert: Rechteinhaber können Änderungen an ihrem Werk verbieten.
  9. Ist das später reingekommen oder hab ichs übersehen? Dann wären es 120 EP für eine neue Handwerks-Fertigkeit auf +8.
  10. Falls er Handwerk auf +18 steigert, ist er kein durchschnittlicher Handwerker mehr. Aber das ist die gleiche Frage, wieso Gassenwissen die Leiteigenschaft Intelligenz hat und sogar bis M4 In61 benötigte. Ist die Halb- und Unterwelt von Midgard wirklich so schlau? Zum Thema: Eine prinzipielle Frage, welche ich sehe, ist, dass diese vielen Handwerks-Fertigkeiten ziemlich lernteuer sein können. Wenn ich Handwerk:Kochen lerne, muss ich 60 120 EP* ausgeben, um es auf +8 zu haben. Dann ist meine Erfolgswahrscheinlichkeit bei 45 %, d. h wenn ich besser werden möchte, muss ich weiter EP reinbuttern. * Schwierigkeitsgrad ist nicht angegeben, ich gehe von leicht aus.
  11. Ich finde es OK. Es ist kein Bilderband, sondern ein Textbuch, welches Bilder zur Auflockerung einsetzt. Stock-Bilder & Co. sind nun mal Realität in unser Welt. Man hat bei Shutterstock & Co. einen riesigen Pool, aus dem man verschiedenste fertige Bilder mit einem Klick entnehmen und lizenzieren kann. Berichte auf Nachrichten-Seiten werden heutzutage häufig mit Stock-Fotos bebildert. So bekommt jeder Bericht über Corona ein Symbolbild von einem Schnelltest, einer Impfung, einer Maske... verpasst. Das kann man, je nach Geschmack, als sinnlose Null-Information oder als aufwandsarme Aufhübschung wahrnehmen. Die Entwicklungen bei Computergrafik haben dafür gesorgt, dass man vergleichsweise schnell Bilder produzieren kann, wie man ja hier im Forum auch teilweise sehen kann. Last but not least kommen Farben hinzu. Früher war alles schwarz-weiß, heute haben wir noch verschiedene Farbgebungen, die dafür sorgen, dass helle Haut mal hellgrau, mal beige, mal hellrot dargestellt wird. Natürlich ist Computergrafik teilweise qualitativ nicht gut oder schlecht gealtert (Der Animationsfilm "Toy Story" sieht heute ziemlich staubig aus, trotz dickem Budget damals). Der einzige Bock ist mMn. auf Seite 139. Die Grafik ist zu niedrig aufgelöst. Pixel sollten eigentlich nicht sichtbar sein. 🧐
  12. Ich rate übrigens davon ab, einen komplett selbst administrierten Server zu mieten, wenn man nicht weiß, was man tut. Den Server muss man dann administrieren und pflegen. Wenn irgendein Service auf dem Server eine Sicherheitslücke hat (z. B. weil man nicht regelmäßig neue Updates installiert hat), kann es passieren, dass der Server gehackt und missbraucht wird. Die Selbst-Beruhigung: "Mein Server ist so klein, den hackt schon keiner. " zieht heutzutage übrigens nicht mehr, denn typische Angreifer sind keine gelangweilten Teenager, sondern organsierte Kriminelle, die Sicherheitslücken vollautomatisch massenhaft ausnutzen.
  13. Das Bestiarium von M4 hatte auch schon verschiedene Illustratoren. Ich verstehe schon, dass und warum diese Shutterstock-Parade gewählt wird, denn so viele Farb-Illustrationen extra aus einer Hand anfertigen zu lassen, würde deutlich mehr Geld kosten. Die Grafik auf Seite 139 ist aber misslungen.
×
×
  • Create New...