Jump to content

dabba

Mitglieder
  • Content Count

    4,524
  • Joined

  • Last visited

3 Followers

About dabba

Clubber
  • Rank
    Zwischen Raufaser und Ems
  • Birthday 09/23/1983

Contact Methods

  • Website URL
    http://davidbakker.de

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Location
    Rheine
  • Beiträge zum Thema des Monats
    1

Persönliches

  • Vorstellung-Url
    http://www.midgard-forum.de/forum/threads/31676-dabba
  • Name
    David Bakker
  • Wohnort
    Rheine
  • Interessen
    Mıᴅɢᴀʀᴅ, Fußball und mehr :)

Recent Profile Visitors

6,097 profile views
  1. Na gut, manche Wörter sollte man wirklich aus seinem persönlichen Wortschatz ausmerzen. Bestimmte Begriffe sollte man nicht bis zur Vergasung benutzen. Das wäre keine gute Endlösung.
  2. Ich kann einfach zurückspringen und neu abstimmen.
  3. Um das zu kommentieren: Ich habe schon Shadowrun und Star Wars mehr als 1x gespielt. Letzteres aktuell noch. Ich bin trotzdem contechnisch ein Midgard-Insulaner. Ich fahr auf Midgard-Cons und sonst nirgendwo hin. Wie kam es dazu? 2011 hab ich mich einfach mal aus Jux zum WestCon angemeldet. Ich bin alleine hingefahren. Das Spiel Midgard war somit der einzige Bezugspunkt, den ich hatte. 2012 kam der Nordlicht-Con dazu, 2014 Bacharach und Breuberg, 2019 der OderCon. Naja, und wenn man irgendwann erst mal auf fünf Midgard-Cons im Jahr fährt, dann bleibt halt nicht mehr viel Zeit für anderes.
  4. Die haben aber, abgesehen vom Regelsystem, nichts mit Midgard zu tun. Wir zählen ja auch nicht alle Spiele, die das D20-Regelsystem benutzen, als ein Spiel.
  5. Roll20 für das Gameplay, kombiniert mit Google Hangout für die Videokommunikation. Wir haben eine Zeitlang Roll20 für die Videokommunikation genutzt, aber das war teilweise richtiger Dreck: An manchen Abenden konnten sich nicht alle untereinander hören. Auch mehrfaches Reconnecten half, wenn überhaupt, oft nur kurzzeitig.
  6. So einfach ist es ja wirklich nicht. Kampfzauberer-Spieler starten tatsächlich mit einer relativ wertvollen Figur. Das ist nachvollziehbar: Die LE der beiden "Komponenten" werden durch 2 geteilt und aufgerundet. Eine LE ist für einen Kampfzauberer mehr wert, weil er die höheren Lernkosten hat. Anders ausgedrückt: Ein Kampfzauberer ist am Anfang EP-stärker, weil die "Kaufkraft" seiner EP einfach geringer ist. Umgekehrt dito: Der Spitzbube bspw. wird bei der Rechnung durch den Geschäftssinn "gerettet". Hätte er den nicht, würde er unter den Durchschnitt rutschen. Warum? Weil der Spitzbube sehr viele Fertigkeiten billig lernt. Dadurch sind die "Geschenke", die er am Anfang bekommt, weniger wert. Bei den Zauberern verzerren die unterschiedlichen Anzahlen an Waffen-LE die Rechnung. Die sind zwar auf dem Papier wertvoll. Aber mal ehrlich: Wer einen Druiden spielt, der tut das vermutlich nicht, weil er relativ (!) viele Waffen-Fertigkeiten am Anfang bekommt. Man kann die Rechnung auf die Spitze treiben. Würde ich einen Kämpfer-Typen erschaffen, der "normale" LE-Mengen beim Start bekommt, aber für jede TE 40 EP abdrücken muss, wäre der nach der Rechnung extrem begünstigt: Der bekommt ja massig EP am Anfang geschenkt. Würde ich einen Kämpfer-Typen erschaffen, , der "normale" LE-Mengen beim Start bekommt, der für jede TE 10 EP abdrücken muss, wäre der nach der Rechnung extrem benachteiligt: Der bekommt ja kaum EP am Anfang geschenkt. Preisfrage: Welchen Figurentypen würdest Du lieber spielen?
  7. Wenn ich einen Kämpfer spiele... ...bekommt der zunächst ein bis drei Waffenfertigkeiten sehr hoch gelernt. Mehr braucht man i. A. eh nicht: Waffenloser Kampf geht immer und Fertigkeiten wie Einhandschwerter + Stichwaffen decken mehr als genug ab. * * Natürlich gibts noch andere coole Sachen wie Stockwaffen oder Wurfwaffen, aber das ist Bonus. Parallel geht es in andere Fertigkeiten. Die Zauberer müssen ständig EP für ihre Zauber rausklotzen, der Kämpfer nicht. Spätestens seit M5 ist selbst der Krieger auch kein Fachidiot, der nur Waffen- und Kampffertigkeiten hochlernen sollte.
  8. Da erwarte ich auch ein bisschen Fairness: Der Spielleiter, der der Abenteurergruppe die komplette Ausrüstung nimmt oder gar einen von ihnen per Scharfschießen schwer verletzt, ist genauso nervig, wie der Spieler, der meint, er müsse als Ordenskrieger unbedingt dem Auftraggeber und dem Gruppenhexer eine drücken. Wenn ich weiß, dass der Spielleiter ein bestimmtes Abenteuer auf der Pfanne hat und keine Sandbox spielen möchte, dann spiele ich das Abenteuer an. Wenn ich weiß, dass der Mitspieler oder der Spielleiter eine "gewagte" Figur spielt, dann lasse ich meine Figur im entscheidenden Moment weggucken, falls er nicht übertreibt. Mal ehrlich: James Bond wäre in einer 100 % plausiblen (= konsequent ausgespielten) Welt schon 100 Mal tot - aber dann gäbs keine Filme mehr.
  9. Halbwelt ist für Ermittler teuer. Teurer als für Waldläufer. Unterwelt ergibt eigentlich Sinn. Lippenlesen dient eigentlich zwei Zwecken: Gehörlose möchten mitbekommen, was die Sprecher um sie herum erzählen. Spione & Ermittler möchten wissen, was andere so reden. Gehörlose Abenteurer gibt es fast gar nicht, zumindest geht das Regelwerk davon aus, dass die Spielerfiguren hören können. Da bleibt nur die Spionage. Auch wenn es für Gehörlose eine wichtige Verständnis-Fähigkeit ist, muss man sagen: Für hörfähige Menschen ist Lippenlesen eine reine Schnüffel-Fertigkeit. Das geht im realen Leben los beim Fußballer oder beim Politiker, dem die nicht öffentlich gesprochenen Worte von den Lippen gelesen werden. Es geht weiter beim Ermittler, der tonfreie Videoaufnahmen von bösen Jungs so analysiert. Auch wenn es erst mal komisch klingt: Man sollte Lippenlesen als Abenteurer-Fertigkeit (!) nicht glorifizieren. Die allermeisten Abenteuer benutzen Lippenlesen, um Sachen mitzukriegen, die sie, nach Ansicht der Sprecher, eigentlich nicht mitkriegen sollen. Daher bin ich mittlerweile für die Kategorie Unterwelt.
  10. Das ist die gleiche Frage wie: "Wieso zieht der Springer beim Schach so komisch?" Natürlich ist es unrealistisch, dass ein Kämpfer in 10 Sekunden theoretisch zehn Armbrustbolzen, fünf Nahkampfangriffe (inkl. Langwaffen) und eine Feuerlanze* "abwehren" kann - und in der gleichen Runde noch beschleunigt und beidhändig vier Nahkampf Angriffe austeilen kann. Aber: Es ist nur ein Spiel. .) * Mit 10 Blitzen ganz zu schweigen.
  11. Sehr schönes Bild. Das hat was von einem Kind, das erwachsen geworden ist, und seinen Opa besucht.
  12. Wenn das so gewollt wäre, würde es ja so im Kodex stehen. Gassenwissen deckt schon die alte Fertigkeit Beschatten mit ab. Andererseits braucht man die Fertigkeit so häufig auch nicht und Fälschen deckt auch sowohl Dokumentenfälschung, als auch Edelstein-Fälschung als auch Artefakte-Fälschung ab...
  13. Doch. Rawindra, Seite 82. Es gibt dafür aber keine Fertigkeit Garotte. Die Bezeichnung der Fertigkeit Erdrosseln ist etwas missverständlich; sie sollte eher "Drosselwaffen" heißen. Die Fertigkeit bildet keine konkrete Aktion wie Meucheln ab, sondern das Können mit Garotte und Kharrata. So wie die Fertigkeit Einhandschwerter abbildet, wie gut man allgemein mit Langschwert & Co. umgeht. So funktionierts: a) Normales Meucheln mit einer Drosselwaffe. EW+4:Angriff mit dem Waffen-EW von Erdrosseln würfeln, ggf. mit +2, falls die eigene Spezialwaffe genutzt wird* EW:Meucheln würfeln * erreicht dieser Angriff den Wert 28 (Garotte) bzw. 24 (Kharrata), erfolgt die Tötung lautlos. Gelingen beide EW, ist das Opfer tot, sonst siehe Meucheln-Regeln im Kodex. b) zur Bewusstlosigkeit erdrosseln EW+4:Angriff mit dem Waffen-EW von Erdrosseln würfeln, ggf. mit +2, falls die eigene Spezialwaffe genutzt wird* EW:Meucheln würfeln EW+4:Angriff mit dem Waffen-EW von Erdrosseln würfeln, ggf. mit +2, falls die eigene Spezialwaffe genutzt wird * erreicht dieser Angriff den Wert 28 (Garotte) bzw. 24 (Kharrata), erfolgt das Ausschalten lautlos. Gelingen alle drei EW, ist das Opfer lebend und bewusstlos. Gelingen die ersten beiden EW, aber nicht der dritte EW, ist das Opfer tot. Gelingt einer der ersten beiden EW nicht, siehe Meucheln-Regeln im Kodex.
  14. Pipeline noch 2019: Mini-Kampagne aus 5 kürzeren zusammenhängenden Abenteuern von Gerd Hupperich, Arbeitstitel „Rubinelixier“, Ort Alba Abenteuer-Skizzen zum Weltenband werden als kostenlose PDFs erscheinen Ende 2019 oder Anfang 2020: Bestiarium-M5, evtl. elektronischer Zugriff mit Schnittstelle zu MOAM oder über Android. Es wird Regeln geben, um einzelne Tiere gefährlicher zu machen. 2020?: Abenteuer von Isolde und Harald Popp in Alba, Thema Pilgerprozession nach altem Brauch mit Überraschungen Abenteuer von Markus Kässbohrer liegt vor, ist aber noch nicht intensiv gesichtet Quellenbücher liegen vor: Eschar, Küstenstaaten, Moravod (Reihenfolge offen); sind aber noch nicht lektoriert. Sonstiges offizielle Midgard-Facebook-Seite: https://www.facebook.com/MidgardRollenspiel Regeln alter Quellenbücher (KanThaiPan, bulugische Traumzauberei, Beschwörer) haben aktuell geringe Priorität; evtl. kommen offizielle generische Umrechnungsregeln für alte Zauber. Abenteuer, sowie -ideen und -skizzen können dem Verlag gerne zur Verfügung gestellt werden; eigene Produktionen sollten derzeit kompakt sein (gern 36 Seiten) Regelfragen Bei „Erholung“ richtet die Anzahl der wiedergeherstellten AP nach dem Verzauberten. Bei „Bannen von Finsterwerk“ muss, wie bei Bannen von Zauberwerk, der ungefähre magische Effekt genannt werden, der gebannt werden soll. Bei „Binden des Vertrauten“ besteht zwischen dem Zauberer eine geistige Kommunikation zwischen dem Zauberer und dem Familiar. Danke an Elsa alias @Branwen für die schnelle Freigabe.
×
×
  • Create New...