Jump to content

Prados Karwan

Mitglieder
  • Content Count

    9,365
  • Joined

About Prados Karwan

  • Rank
    Mitglied

Persönliches

  • Name
    Christoph Tinius

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Doch. https://www.handelsblatt.com/unternehmen/mittelstand/wachstumsmaerkte/viel-kapital-indien-will-den-schatz-der-goetter-heben/11814514.html?ticket=ST-11290209-acdm1uYkZSBWQSGZRlKq-ap3 https://de.wikipedia.org/wiki/Padmanabhaswamy-Tempel Nur mal so als Relation.
  2. Ich möchte im Vergleich dazu anfügen, dass ich einen Tag vorher für einen Beitrag, in dem ich eine Aussage eines anderes als Unsinn bezeichnet habe, mehrere positive Rückmeldungen bekommen habe und sich der Personenkreis der Lobenden zwar minimal, aber immerhin mit dem überschneidet, der deinen Beitrag gelobt hat, @Fimolas. Grundsätzlich hat diese Beobachtung selbstverständlich kaum eine Aussagekraft, aber es könnte zumindest ein Hinweis sein, dass eine Wertung wie 'Unsinn' je nach Stimmung und Kontext unterschiedlich bewertet wird. Aber ich möchte noch eine Lanze brechen für die 'Unsinn'
  3. Die Frage ist aber beantwortet, unabhängig davon, ob sich Antwortmöglichkeiten überschneiden.
  4. Äh, nein. Gottesurteile kennt man aus verschiedenen, auch vorchristlichen Kulturen. Ein Blick auf die andere Geburtstagsseite hätte da geholfen.
  5. ipconfig /flushdns in der Eingabeaufforderung eingeben.
  6. Nein, ich meine das tatsächlich so, wie es da steht, denn die Schadenshöhe des Feuerhauchs wird tatsächlich in Abhängigkeit davon ermittelt, ob der EW-5:Abwehr gelingt oder nicht (vgl. dazu die Angaben bei den Drachen im Bestiarium).
  7. In der Frage nach der Abwehrmöglichkeit sollte berücksichtigt werden, dass gegen den Feuerhauch eines Drachen überhaupt kein WW:Abwehr gewürfelt wird, sondern ein EW-5:Abwehr (Bestiarum, Seite 64). Die Regeln über die Zulässigkeit eines WW:Abwehr gelten also nicht. Das Regelwerk geht davon aus, dass es gar nicht möglich ist, aus dem Bereich eines Drachenhauchs herauszukommen, sondern regelt mit dem erschwerten Erfolgswurf lediglich die Höhe des angerichteten Schadens.
  8. @Panther Die angegebene Textstelle (Seite 139 im Bestiarium) ist eine Aussage zur Schadenswirkung an Automaten. Der zitierte Satz ist eine Aussage zu mehreren verschiedenen Schadensmöglichkeiten, die durch Drachenhauch und andere Zaubersprüche an Automaten angerichtet werden können. Der Satz muss im Kontext gelesen werden, der besagt, dass Automaten gegen normalen Feuerschaden immun sind. Aus diesen Vorüberlegungen ergibt sich: Drachenhauch ist magisches Feuer. Dies wird ausdrücklich zu Beginn deines zitierten Satzes festgestellt. Du zitierst die entscheidende Stelle in deinem Bei
  9. Panther, aus welcher Regelpassage exakt(!) schließt du, dass der Drachenhauch sowohl magischen als auch nicht magischen Schadensanteil hätte?
  10. Meine Gedanken zum Thema: Man muss unterscheiden zwischen Widersprüchen und Problemen der konkreten Regeln und den gefühlten, also individuell empfundenen Brüchen zwischen Regelaussage und Spielweltgestaltung. Andernfalls redet man aneinander vorbei. Regelprobleme lassen sich recht einfach erkennen und bestätigen. Wenn das Regelwerk tausende von Goldstücken für das Lernen voraussetzt, aber Tragkraft und Gewicht eines Goldstückes den Transport solcher Mengen kaum zulassen, dürfte es sich um ein tatsächliches Problem handeln. Bei den 'gefühlten' Problemen ist das anders, diese wer
  11. Wer spielt denn eigentlich noch aktiv?
  12. Freunde von uns benutzen Shadow und sind davon ausgesprochen angetan, zumal diese Variante nicht auf Spiele festgelegt ist.
  13. Ich denke, dichter als so ein Maschendrahtzaun müsste das Gitter schon sein, um die Magiewirkung zu blockieren. Die Kugel der Auflösung würde dann von dem Metallnetz blockiert werden, das somit auch nicht aufgelöst werden würde. (Möglicherweise kann man als Analogiebetrachtung den faradayschen Käfig heranziehen, der elektrische Ladungen nach innen abschirmt und nach der Stromabschaltung immer noch vorhanden ist.)
  14. Hm, Panther, bei allem Respekt, aber auf solche Beiträge von dir ist zumindest mir in akzeptabler Zeit keine Antwort möglich. Ich ergänze diesen Beitrag daher hin und wieder mal. Zu Punkt 2: Die entsprechenden Textstellen habe ich oben genannt. Ich werde sie nicht im Detail erläutern, aber empfehle, sie noch einmal (mindestens) sehr genau und interpretierend zu lesen. Kurz: Metall unterbricht magische Wirkungen, kann aber selbst verzaubert werden. (Analog kann man sich das wie Magnetfelder und Eisenblech vorstellen: Feld kommt nicht durch, wirkt aber direkt auf das Eisen.) Zu Punkt 4
  15. Uh, @Panther, du wirfst jetzt so viele weitere Aspekte mit in den Diskussionsring, dass das Aufdröseln etwas umfangreicher werden könnte. Punkt 1: Zaubern in bzw. durch Metallrüstungen: Siehe dazu den obigen Beitrag von Patrick, in dem diese Überlegung bereits von der Spielwelt weg hin zur Regelebene abstrahiert wird. Metall schützt, aber gleichzeitig soll verhindert werden, dass sich eine Spielfigur durch eine Metalldose in einen magiesicheren Saferoom verwandelt. Das Regelwerk hat daher früher gerne darauf verwiesen, dass auch zwischen der dichtesten Metallrüstung ausreichend variable L
×
×
  • Create New...