Jump to content

Die Hexe

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    2.057
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über Die Hexe

  • Rang
    das Torkeltier
  • Geburtstag 14. Mai

Profile Information

  • Geschlecht
    Sag ich nicht
  • Beiträge zum Thema des Monats
    5

Persönliches

  • Vorstellung-Url
    http://midgard-forum.de/forum/showthread.php/28978-Tam-Tamtamtaramtamtam-Hallo!
  • Name
    Laura
  • Wohnort
    Fiorinde
  • Interessen
    Midgard... und hexen :)
  • Beruf
    Studierende Hexe
  • Biografie
    Hexe im Bauch von Mama-Hexe, Baby-Hexe, Kleinkind-Hexe, Adoleszenz-Hexe, Jung-Hexe, Hexentante, Kindergarten-Hexe, Sprachförderungs-Hexe, studierende Hexe, feministische Hexe ... to be continued

Letzte Besucher des Profils

1.427 Profilaufrufe
  1. Ich habe meine Zugtickets bereits gebucht und komme erst um 16:20 Uhr in Bacharach am Bahnhof an. 17 Uhr wäre für mich machbar, früher nicht.
  2. Eure Erfahrungen mit Rk 3 (Finstermal)

    Klar, mit den Runenklingenregeln und dafür vorgesehenen Zaubermöglichkeiten, stellen sich einige Fragen und Probleme, die ich beim Vorbereiten und Leiten hatte, gar nicht. Da wären natürlich ein paar mehr Erläuterungen/Ergänzungen toll (gewesen). Andererseits weiß man ja als SL wie die eigene Gruppe drauf ist, was sie können usw. und kann das selbst mitbedenken. Zu letzterem Punkt: Auch dem stimme ich zu, insbesondere bei Detektiv-Stadt-Abenteuer, das finde ich prizipiell auch etwas Gutes und mag als Spieler das Gefühl frei handeln zu können. Als SL ist es natürlich herausfordernder...
  3. Eure Erfahrungen mit Rk 3 (Finstermal)

    Jup, die habe ich weggelassen, einerseits da ich die Hintergrundgeschichte mit dem Vampir komplett geändert habe und sie mit der eines der neuen Charaktere in der Gruppe verbunden habe, andererseits da bereits ein NSC die Gruppe begleitet und mir das insgesamt dann zu viele Parteien wurden. Darüber bin ich im Nachhinein kein bisschen unglücklich. Davon einmal abgesehen war die Gruppe so schnell, da wären die Vampirjäger im Storyverluaf noch gar nicht aufgetaucht... Das mit der Waffe habe ich auch überlegt, aber mich dann dagegen entschieden. Es hat einen Grund warum diese prinzipiell schon sehr mächtigen Wesen nicht auch noch mit Waffen ausgestattet sind. Das hätte ich als SL-Willkür empfunden. Die Gruppe war einfach gut vorbereitet, hatte die richtigen Zauber und Glück, warum diesen Sieg der Gruppe nicht lassen? Es kommen auch wieder andere Gegner, da werden sie es nicht so leicht haben.
  4. Eure Erfahrungen mit Rk 3 (Finstermal)

    So, gestern ging es nach einer längeren Pause endlich weiter. In der letzten Sitzung hat die Gruppe tatsächlich mit Leichtigkeit den Erzvampir erledigt, der nicht einmal handlungsunfähig war, sondern sich gewehrt hätte (hätte er können). Gegen eine Gruppe mit Flammenkreisen und den beschleunigten Schamane mit diversen Zaubern gegen Untote auf seinen Waffen hatte er auf dieser Insel ohne eine Möglichkeit zu entkommen keine Chance. Und da sich die Gruppe auch schon im Vorfeld über seine Fähigkeit jemanden durch Augenkontakt unter Kontrolle zu bringen informiert hatte, war nicht mal das eine wirkliche Option für ihn. R.I.P Rimbald... Ich trauere ihm nicht nach, die Gruppe regt sich auch noch nach seinem Tod darüber auf, dass das niemand vorher entdeckt hat (wenn es doch so schwache Zauber wie Geisterhorn gibt..) Aber gut, die Gruppe ist ja (teilweise) deutlich über dem für das Abenteuer vorgesehene Gradbereich. Beim wieder nach oben kommen, wurden sie bereits von Mandrad und den anderen Schergen erwartet. Mandrad hat erst versucht sie durch seinen Vetrauten (eine Fledermaus) auszuschalten. Die Gruppe (oder doch eher die Schergen?) hatte jedoch Glück und eine Stadtwachenpatrouille war in der Nähe, so dass die Schergen sich für den Rückzug entschieden haben. Die Fledermaus geriet dabei jedoch in die Hände der Gruppe. Am Morgen haben sie dann Harlan beim Spionieren gehört, ihn aber nicht erwischt. Damit endete der vorherige Spielabend. Beim nächsten Mal hat die Gruppe Myrthe bei ihm Mahl gestört und den verletzten Harlan schlussendlich zur Ordenritterburg gebracht. Vorher haben Charaktere noch darüber diskutiert, ob sie ihn gleich umbringen sollen, da ja die Möglichkeit besteht, dass er nach seinem Tod zum Vampir (in dem Fall eher Blutsauger) erwacht. Dieses Dilemma wollten sie allerdings nicht selbst lösen, sondern haben es (zu recht) an die Kirgh abgedrückt. Ich bin mir selbst noch nicht sicher, was die mit Harlan machen... Am nächsten Tag hat sich die Ermittlerin mittels Geisterhorn ein wenig in der Stadt umgeschaut und ist dabei zum einen auf Myrthes Präsenz gestoßen und andererseits hatte sie eine Begegnung mit Branda und Roderic, die sich an die rangetraut haben, da sie alleine unterwegs war. Auch hier war wieder das Glück auf der Seite der Gruppe, so dass die zwei fliehen mussten. Die Ermittlerin ist Branda hinterher, konnte sie jedoch nicht einholen. Gegen späten Mittag machte sich die Gruppe auf zu Ebbas Suppenküche und kümmerte sich dort um Myrthe. Diese bereitete ihnen tatsächlich mehr Ärger als Rimbald, aber wirklich eine Chance hatte sie auch nicht. Durch Erkennen der Aura wurde ihr Versteck im Brunneschacht alsbald entdeckt. (Flammenkreis und diese Zauber, die Zusatzschaden bei Untoten machen sind echt krass gegen Vampire...). Die weitere Durchsuchung des Hauses etc. überließen sie der gerufenen Stadtwache/Ordenkriegern. Anschließend verteilten sie sich alle an verschiedenen Orten in der Stadt. Ich dachte eigentlich, ich hätte ihnen mit den Auftritt von Branda und Roderic klar gemacht, dass es keine gute Idee ist, allein unterwegs zu sein. Trotzdem ließen sie die Hexe der Gruppe allein zurück bei der unter Schock stehenden Ebba. Ein Teil ging zurück zu Nervan, ein anderer zum Zwergenviertel und einer suchte den Einbeinigen Kobold auf und erhielt dort von Jarret die Ansage, dass es für ihn besser wäre sich in dieser Angelegenheit rauszuhalten, um danach dann ebenfalls in Zwergenviertel zu gehen. Noch sind sie am Rätseln wie alles zusammenhängt, ob Mandrad wirklich zu Thalion gehört, welche Rolle die Vampire gespielt haben und wie die Söhne der Stadt in all das passen. Fürs nächste Mal hat einer der Zwerge vor die gesamte Gruppe wieder bei Nervan zu sammeln, um ihnen zu berichten, dass Nervan mittels Silberblick (habe es ausgewürfelt, ob er es kann oder nicht) die Verbindung zwischen dem Vertrauten und seinem Zauberer herstellen entdeckt werden kann. Mal sehen ob das gelingt, derzeit ist die Gruppe etwas in der Stadt verteilt, die Schergen sind nicht untätig, da sie berechtigterweise Angst vor einem wütendenThalion haben, der auf dem Weg in die Stadt ist... Ich schaue beim Leiten nicht mehr viel in den Abenteuerband hinein, weil die Ereignisse so komplett anders abgelaufen sind und noch ablaufen werden. Everytime a surprise, aber wir hatten viel Spaß und das ist das Wichtigste! Ich bin gespannt aufs nächste Mal! Es grüßt die Hexe
  5. @Unicum: Danke, ich hatte das sogar noch 2 Minuten vorher gelesen. Bin gerade etwas müde, sorry... Ich bin mir eben auch noch nicht sicher, ob ich tatsächlich Chelinda spielen möchte, weshalb ich mich nach den anderen Figuren erkundigt habe.
  6. Auch wenn es dem SL offensichtlich reicht die Charaktere erst auf dem Con kennenzulernen, fände ich es ganz nett vorher zu wissen mit wem meine Hexe diesen Auftrag annimmt. Und dann würde mich noch interessieren, wo das Abenteuer spielt. (Krone, d.h. Alba?) Lesen hilft...
  7. Damit ist die Runde speilbereit. Mal schauen, wer dann auf dem Con noch Lust hat dazu zu stoßen.
  8. Hm, mir wird das nicht angezeigt... Ich würde gerne mal bei dir spielen, bin aber leider für den Tag bereits verplant. Es kommen aber ja noch ein paar Cons
  9. Die Rückeroberung von Nierthalf (inoffiziell)

    Ich werde nun auch früher als geplant mit der Rückeroberung der BNiertalf-Binge beginnen. Wir sind gerade noch an RK3, die Luftklinge ist jedoch bereits gefunden. Da die Gruppe insgesamt das Abenteuer sehr indiduell angegangen und die Zeitschiene etwas durcheinander geraten ist, habe ich meinen Plan im Anschluss RK4 - Kampf ums Irensrod zu spielen umgeworfen. Die Gruppe plant ohnehin schon länger Niertalf zu säubern... Die Binge wird recht leer sein, da sich die Orcs der Nebel- und Gwinelberge auf den Angriff auf Morvill und Co vorbereiten. Ein kleiner Teil der Orcs und ein menschlicher Zauberer (Klasse ist noch nicht klar) sind zurückgeblieben. Im Keller warten noch ein Troll und eine Spinne auf die Gruppe, die haben den 1. Teil überlebt. Während den Untersuchungen in der Binge werden dann die Abenteurer Schriftstücke finden (ähnlich wie in RK3), aus denen die Bedrohung für Morvill hervorgeht. Ab da ist die Ausgangssituation ähnlich wie am Ende von RK3. Edith: Danke @Jürgen Buschmeier für den Hinweis. Nein, ich mag immer noch kein Bier...
  10. Ich möchte mich zwar nicht für das Abenteuer melde, wäre aber sehr dankbar du verrätst mir wie das Präfix "2018" vor deine Ankündigung bekommen hast. Ich konnte das nirgens finden...
  11. Dann herzlich Willkommen in der Runde!
  12. Schade! So was doofes, Schule am Wochenende... Nein, sie können, müssen aber nicht (sonst würde es ja bei den Voraussetzungen stehen )
  13. Ja, schon da. Ich war mit der Bearbeitung noch nicht fertig, mein PC bzw. meine Tastatur war anderer Meinung...
  14. Kein Geburtstag ohne Torte Spielleiter: Die Hexe Anzahl der Spieler: 4-6 M5 (Charaktere müssen nicht M5 sein) Grad 1-5 Voraussichtlicher Beginn: 9:30 Uhr Voraussichtliches Ende: 14;00 Uhr Art des Abenteuers: Detektiv, Rollenspiel, Spaaaß und süüüß Voraussetzungen / Vorbedingungen: Keine bösen Charaktere, Albisch/Comentang wären als Sprachen ganz gut Beschreibung: Eine verzweifelte Halblingsdame bittet um eure Hilfe, damit am bevorstehenden Geburtstag ihres Mannes alles so wird wie geplant. 1. Tjorm 2. Solwac 3. Bro 4. Trinita 5. - (frei für den Con) 6. - (frei für den Con)
×