Jump to content

Kazzirah

Globale Moderatoren
  • Content Count

    4,223
  • Joined

  • Last visited

About Kazzirah

  • Rank
    Mitglied
  • Birthday 04/19/1973

Contact Methods

  • Skype
    Kazzirah

Persönliches

  • Vorstellung-Url
    http://www.midgard-forum.de/showthread.php?p=104373#post104373
  • Interessen
    Familie, Brettspiele, Rollenspiele, Alte Geschichte, Politik.

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Il Guitarriero, Bandit, Barde, Grad 12 Herkunft: Tevarra, Turan/Atunis, Volk (Aus Kopffeldern übernommen) ================================================ St62, Gw91, Gs100, Ko82, In61, Zt83, Au99, pA100, Wk100, Sb92, B27, 18 LP, 84 AP, SG13 176 cm, 69 kg ================================================ Sprachen: Neu-Vallinga+18/0, Scharidisch+14/0 Kampf: Rapier+21, Dolch+20, Parierdolch+6, Faustkampf+16, leichte Armbrust+16, Wurfmesser+16 – Abwehr+18, Resistenz+17/19/17. Fertigkeiten: Akrobatik+16, Balancieren+18, Beidhändiger Kampf+12, Dichten+12, Erste Hilfe+10, Erzählen+12, Fallen entdecken+12, Fangen+15, Fechten+16, Fechten tevarrischer Stil+16, Gassenwissen+12, Geländelauf+12, Kampf in Dunkelheit+15, Kampftaktik+18, Klettern+15, Landeskunde (Moro)+14, Musizieren (Gitarre)+22, Reiten+16, Sagenkunde+12, Scharfschießen (leichte Armbrust)+16, Scharfschießen (Wurfmesser)+16, Schauspielern+14, Schleichen+13, Sechster Sinn+6, Seilkunst+12, Singen+16, Stimmen nachahmen+17, Tanzen+18, Trinken+10, Überleben (Steppe)+12, Verbergen+18, Verführen+18, Verhören+6, Verkleiden+20, Wahrnehmung+6, Zeichensprache+9. Zaubern+18: Das Lied des Erinnerns, Das Lied der Feier, Das Lied des Fesselns, Das Lied der Verführung, Das Lied der Verzweiflung, Der traurige Gesang Besitz: Gitarre* (Bonus auf Abwehr & Resistenzen+2, wenn gespielt), Rapier*(2/0), Medallion mit dem Bildnis seiner Braut (gewährt täglich 1 zusätzlichen SG, wenn geküsst) Geschichte, Hintergrund: Hintergrund: Selbst durch die abgelegensten Dörfer Tevarras geht die Geschichte von „Il Guitarriero“, dem Gitarrenspieler, herum, der, durch Tevarra streifend, Gitarre spiele wie kein Zweiter, doch zugleich der Gefürchteste aller Bandoleros sei. Einst sei er nur ein einfacher, aber besonders begabter Bänkelsänger gewesen, der von Dorf zu Dorf zog und dort zum Tanz und zum Feste aufspielte. Doch schweres Leid wurde ihm zuteil. Eine der unzähligen Legenden erzählt, dass ein grausamer Grundbesitzer, Fernando Impresso, seine Braut ermordete, als sie sich der prima noche weigerte. Aus Rache metzelte Il Guitarriero die Schergen Impressos nieder, doch Impresso entzog sich immer wieder seinem Schicksal. Andere Legenden berichten, dass Il Guitarriero stets auf Seiten der Armen kämpft und die Reichen und die Unterdrücker vernichtet. Viele halten ihn für unverwundbar. Zwar raube und morde er, so weiß die Legende, doch niemals bereichere er sich an der Beute, sondern unterstütze die Ärmsten, die Witwen und Waisen und er morde nur, wenn er dazu gezwungen sei. Er tauche aus dem Nichts auf, bisweilen begleitet von zwei oder drei weiteren kampferfahrenen Musikern, erfülle seine Mission und verschwinde wieder, die Leichen seiner Feinde hinter sich lassend. Man könne ihn um Hilfe angehen, indem man in der einen oder anderen Taverne nach ihm frage, ein Mittelsmann nähme dann Kontakt auf. Doch sollte man dies nicht unbedacht tun, nur die wahrhaft Elenden können sich seiner Hilfe sicher sein. Versuche man gar ihn zu betrügen, so ist seine Rache grausam, gewiss und unerbittlich. Diskussion: http://www.midgard-f...-Il-Guitarriero Hier klicken um artikel anzuschauen
  2. @Corris: Das ist jetzt reichlich veraltet. Ich wohn jetzt schon länger in Ottobrunn. :-)
  3. Na, ich bin jetzt im Münchner Süden angelangt. Man könnte eventuell was einrichten.
  4. Robinson Crusoe ist auch sehr schön. Allerdings ist der Regeltext, zumindest der ersten Auflage, eine ziemliche Zumutung. Hat man sich da einmal durchgekämpft, entwickelt sich ein sehr schönes Spiel mit mehreren Szenarien.
  5. Ich meine, schon? Ich denke, das liegt eher an der Messe. Die ist selbst ein allgemein wichtiger Marktplatz für Rollenspiel(nischen)produkte. Aber die liegt natürlich wegen des nahen Weihnachtsgeschäfts da.
  6. @Ma Kai: ging mir genauso, ich hatte meinen Sb versemmelt. Wie ich ja schrieb, bin ich den Cons bereits seit einiger Zeit verloren gegangen. Ich kann also die aktuelle Entwicklung nur aus der Diskussion hier und Berichten von anderen beurteilen. Der letzte Verlauf hier hebt in mir übrigens durchaus die Motivation, den Midgard-Cons doch wieder eine Chance zu geben. Und nein, es ist nicht, dass es keine Runden gäbe, ich bin schon immer untergekommen, wenn ich nicht eh lieber schwampfen wollte. Es ist mehr das Gefühl, als Nicht-Vorabsprecher bestenfalls nur geduldet zu sein. Da sind halt Äußerungen wie 'Selbst schuld' wenig hilfreich. Aber nein, wir brauchen das Karussell nicht neu durchzustarten. In der Sache scheint es mehrheitlich ja auf einem guten Weg zu sein und die Existenzberechtigung beider Vorgehensweisen allgemein anerkannt zu werden. Und zumindest mir ging es um kaum mehr.
  7. Jul, niemand will dir was wegnehmen. Danke Uigboern. Mir geht es in vielem ähnlich. Meinen Sohn nehme ich gerne mit, aber Vorabsprache bringen bei ihm nichts. Zumal ich meist erst eher kurzfristig weiß, ob ich zu einem Con fahren kann, also wenn die meisten Vorabsprachen eh schon durch sind. Führte bei mir dazu, dass ich mich mehr oder minder vollständig von Midgard-Cons zurückgezogen habe. Ich würde im Prinzip gerne, aber die Vorabsprachen haben es für mich halt eher stressig gemacht. Und darauf kann ich gut verzichten. Zumal wenn ich mir hier immer wieder anhören darf, dass das ja kein wirkliches Problem sei.
  8. Vielleicht wäre es ein Weg, aus dem Ruhm eine Art Kommentarfunktion zu machen. Also weniger im Sinne eines Likes, sondern mehr: ich mag dir was zu deinem Beitrag was zurückspiegeln. Ich denke auch, dass es grundsätzlich eine gute Funktion ist. Mich persönlich hat halt dieser Effekt dennoch sehr erschreckt. Klar, harte Diskussionen gibt es immer, soll es auch geben. Mir ist halt der selbstreferenzielle Rahmen auf beiden Seiten aufgefallen, und in dem Fall speiste dich der auf Vorurteilen, die durch die Ruhmfunktion (und vermutlich auch PNs) verfestigt haben.
  9. Ich glaube, mit Anspruchshaltung ist nicht gemeint, spezielle Charaktere zu haben, sondern zu erwarten, dass ich mit einem sehr kleinen Pool an hochspezialisierten Figuren immer eine genau passende Runde zu finden. Ich kenne es zwar von früher auch so, dass ich als SL immer ein paar Instantchars dabei habe, wenn wer z.B. seine Chars vergessen hat, oder halt trotz bemühen irgendwie keinen passenden, versuche aber eben selbst immer Instanzen meiner Figuren zu haben, die mir ermöglichen, irgendwie in möglichst viele Gruppen zu passen. Dazu brauchte es bisher gar nicht mal so viele davon. Bin lange mit vier oder fünf ausgekommen...
  10. In wiefern führt es denn dazu? Wegen der Anonymität? Ist es denn besser oder schlechter, wenn man 10 "seh ich auch so" Postings sieht oder eben nicht sieht? Was verstärkt die Fronten stärker? (Ehrlich gemeinte Fragen, keine Polemik!) Psychologischer Effekt: Ich kriege viele positive Wertungen für meine Meinung, sehe mich bestätigt. Dass die Gegenposition eventuell genauso viele bestätigende Rühmungen bekommt, nehme ich nicht wahr. Ich fühle mich also subjektiv stärker im Recht als es objektiv der Fall ist. Ich werde zudem unempfänglicher für Gegenpositionen. Ich sehe sie dann als lautstarke Minderheit. Wenn du dir mal diverse Postings zum aktuellen Forumsaufreger unter diesem Aspekt durchliest, fällt auf, dass sie sich da gar nicht unterscheiden. Beide argumentieren aus einer inneren Position, dass die andere Seite nur eine mehr oder minder lautstarke Minderheit sei, basierend auf dem subjektiven Gefühl, viel positive Rückmeldung bekommen zu haben. Gespräche mit dem 'anderen Lager', die ich geführt habe, bestätigen mir diese Wahrnehmung. Es ist sicher nicht der alleinige Grund, aber ich bin überzeugt, dass es das Klima deutlich verschärft hat.
  11. Was ich als die bessere Alternative sehen würde. Do sehen andere die Zustimmung auch. Zur Ergänzung: wir hatten sie ja ursprünglich genau deswegen recht weit geöffnet, um die +1-Postings abzuleiten. Wir nehmen es aber aktuell so wahr, dass diese Funktion in kontroversen Diskussionen das Klima eher verschärft. Es führt zu stärkerem Lagerdenken. Und das finden zumindest wir nicht erstrebenswert.
  12. Das übernehme ich grade, dazu etwas von Ma Kais letztem Post und etwas, dass ich IRGENDWO (das find ich eh nie wieder) gelesen hatte: Es kam nun schon öfter mal ein Satz derart: "Ich habe keine passende/kompatible/... Runde gefunden" Es heisst da ja nicht mal, dass jemand KEINE Runde gefunden hat, nur keine für ihn passende. Sei es nun wegen der Gegend, den Gradangaben oder etwas anderes. Zusammen mit dem anderen Strang, was sich denn in den letzten Jahren an den Runden geändert haben könnte: - Nun, langgespielte Abenteurer sind nun vom Grad her sehr hoch - Man kennt schon viele Gegenden, manche mag man, manche nicht - Man hat einen Fundus an reinen Con Charakteren erschaffen, die man unbedingt spielen möchte Unterm Strich heisst das doch auch, dass nicht nur volle Runden (und egal wie sie voll geworden sind) die eigene Auswahl einschränken, sondern natürlich auch die eigenen Bedürfnisse, in meiner These getrieben durch die eigenen Charaktere. Also stelle ich zur Diskussion: Man kann das Angebot an Spielrunden für einen selber erhöhen, in dem mehr flexiblere Charaktere dabei hat, statt nur einen Grad 12 Totenbeschwörer Und woher sollen die mehr und flexiblen Char kommen? Äh, man baut sich welche? Ich bau mir keine Char. Ich erstelle nach Einer Idee einen Char und spiele diesen dann. Das nennt man gemeinhin szenetypisch 'bauen'.
  13. @Dyffed: nein, das interpretierst du falsch. Ich wollte dir nur widerspiegeln, was bei mir ankommt. Ich habe deinen argumentativen Teil mit Interesse gelesen, teile aber deine Schlussfolgerung nicht. Ich hatte gehofft, dir klar zu machen, dass es das aufgebaute Feindbild gar nicht gibt. Es geht nicht darum, irgendjemandem was wegzunehmen. Diese Behauptung kam fast ausschließlich aus der (radikalen) Befürworterseite. Ja, ich erkenne gerade auf der Befürworterseite vor allem eine emotionale Grundhaltung, die dann mit vermeindlichen Fakten bestätigt werden soll. Im Prinzip also eben ziemlich das gleiche, was z.B. du bei der Gegenfraktion zu erkennen meinst. Meine These ist, dass beide Seiten sich emotional angegriffen fühlen. Anders kann ich mir viele Beiträge, insbesondere das beliebte Nachtreten, nicht einordnen. Ich glaube, vor allem die Befürworter haben sich eine Chimäre aufgebaut, gegen die sie anargumentieren. Aber ja, in der Debatte geht es vor allem um Emotionen, und zwar auch bei euch. Fakten unterliegen immer der Interpretation. Und die können eben auch einander widersprechen. Und, so schwer es oft tut, trotzdem beide wahr sein. An der mangelnden Bereitschaft, das hinzunehmen, scheitert die Debatte bisher. Wie gesagt, das ist meine Wahrnehmung der Gesamtdebatte.
  14. Ich sehe es als Konsequenz der angelsächsischen Wirtschaftsphilosophie. Wenn jeder sich selbst hilft, ist allen geholfen. Also nur durch Egoismus kommt auch die Gruppe weiter. (siehe auch Tomás Sedlácek: „Die Ökonomie von Gut und Böse“) Ja, das hängt da durchaus eng zusammen. Waren ja großteils die gleichen Akteure...
  15. Ich nehme es auch so wahr. Bei Frank Schirrmacher habe ich die spannende These gelesen, dass diese Denkweise letztendlich Resultat des Kalten Krieges und der Spieltheorie ist. Die Berechnungen der Gegnerseite ging im Kalten Krieg davon aus, immer nur den worst case anzunehmen, jedem Teilnehmer wird unterstellt, einem nur das schlechteste zu wollen und daher in jedem Kompromiss erst einmal eine Falle zu erkennen. Mittlerweile hat sich diese Weltsicht tief in unser Massenbewußtsein eingegraben und wir glauben selbst daran. Das perfide daran ist, dass es als selbsterfüllende Prophezeihung funktioniert. In dem Bild funktioniert nur maximaler Egoismus, weil nur der Erfolg verspricht, weil man vom.Gegenüber auch nichts anderes erwarten kann.
×
×
  • Create New...