Jump to content

Detritus

Globale Moderatoren
  • Content Count

    5,226
  • Joined

  • Last visited

About Detritus

  • Rank
    Mitglied
  • Birthday 12/09/1973

Profile Information

  • Geschlecht
    Sag ich nicht

Persönliches

  • Wohnort
    Trollhöhle
  • Beruf
    Abenteurer

Recent Profile Visitors

1,580 profile views
  1. Den Laden habe ich die letzte Woche auch zweimal aufgesucht. Wirklich ein sehr guter kleiner Laden mit vielen Artikeln (auch Midgard) und wirklich nettem Personal. Bei den Preisen bin ich öfter mal ins Grübeln gekommen. Aber da wir mit dem Zug unterwegs waren, musste ich mich wirklich sehr zusammenreißen und beschränken.
  2. Ja, aber auch das ist den Leuten meist scheißegal, weil sich keiner darüber Gedanken macht. Wir sind einfach zu bequem geworden.
  3. All diejenigen, die vor WhatsApp warnen, haben recht. Es ist eine Datenkrake und Facebook freut sich mit Sicherheit über all die Daten. Ich würde liebend gerne einen anderen Messenger nutzen. Zum Beispiel Threema oder Signal, aber die meisten sind leider bei WhatsApp. Diese User machen sich um ihre Daten leider keinen Kopf "Hab ja nichts zu verbergen...". Und dann spielt da der Herdentrieb eine Rolle: "Die anderen sind auch alle da." Bin mal gespannt, was passiert, wenn WhatsApp bald Werbung einblendet.
  4. Die drei Elfentypen kannte ich noch. Dass sie die Zwerge aufgedröselt habe, habe ich an dem Abend gehört. Von den Professionen habe ich nicht viel mitbekommen. Es ändert aber nichts an der Masse an Produkten und dem in meinen Augen völlig übertriebenen Detailgrad.
  5. Es gibt verschiedene Gründe, warum man nicht unbedingt mehrere Systeme bespielen will. Familie und Berufstätigkeit ist ein ganz wichtiger Grund. Manche spielen halt nicht mehr so hochfrequent, wie zur eigenen Schul- und Studienzeit, da bewegt man sich dann schon lieber auf vertrautem Terrain, als Zeit und Energie in ein neues System zu stecken. Ich bin in den letzten Wochen mal wieder mit DSA in Berührung gekommen und musste feststellen, dass sich von den Regeln nicht so richtig viel geändert hat, was das reinschnuppern erleichtert hat, da ich in den 90ern auch mal DSA gespielt habe. Was mich dann allerdings wieder abgeschreckt hat, war die Fülle an Material und der detailgrad der Weltbeschreibung. Da ist auf den Karten jedes 500-Seelen-Kaff drauf und beschrieben. Es gibt bibelartige Handreichungen für jeden Gott. Ich bin da voll bei Jürgen: Respekt vor der riesen Leistung, das alles haarklein zu beschreiben, aber mir raubt dieser Detailreichtum einfach die Luft. Und ein ordentlicheres Wirtschaftssystem haben sie auch nicht. Na ja, und dann ist da noch diese Geschichte, das andere Rasse=Abenteuerklasse - sprich: Krieger, Streuner, Magier, Zwerg, Elf... Was ich hingegen eine schöne Idee fand, war die Tabelle für kritische Erfolge und Fehler in ein Kartenspiel zu packen. Denn mal ehrlich, wir kennen die doch schon auswendig. Die Fülle an Material erschlägt einen aber auch bei anderen Rollenspielen. Pathfinder, D&D, Splittermond, ... Das Spielerhandbuch, das Spielleiterhandbuch, Das Magiebuch, Das Bestiarium, die Anmerkungen, die Spielleiterhilfe, die Regionenbände, die Kreaturenbände, die Rassenbände, etc... Star Wars hat gleich drei Spielerbände (mit je 448 eng bedruckten Seiten) zu je 60 Euro. Womit man dann bei einem weiteren Punkt ist: Geld. Nicht jeder kann oder will soviel Geld investieren. Vor allem wenn er nicht weiß, ob es gut ist oder nicht. Ja, einige haben jetzt bestimmt den Kinokarteneinwand im Kopf und dass es letztlich auf lange Sicht günstiger ist, als ein Kinoeintritt. Das ist grundsätzlich richtig. Wenn ich aber über 60 Euro investiere und es dann keinen Spaß macht....
  6. Na ja, da geht es wohl mehr um das Auftreten in der Öffentlichkeit. Auf gemischten Cons überwiegen die anderen Systeme, in den gemischten Internetforen, wie Tanelorn, auch. Dazu die eigenen Cons und das eigene Forum, in dem wenig über andere Systeme geschrieben wird. Dazu dann noch ein Regelwerk, das kaum bei Händlern in den Regalen steht, und somit nicht mal die Chance auf ein "Ah, du spielst Midgard." aufkommen lässt. Da entsteht sehr leicht der hermetisch abgeschlossene Eindruck.
  7. LOL den Eindruck nach dem Besuch der Essener Spieletage und Nordcon heute immer noch, verbunden mit der Pflicht, sich nicht zu waschen oder zu rasieren und reichlich Bauch unter'm Tshirt zu haben 🙂 Das stimmt. Ein großer Teil läuft immer noch so rum.
  8. Hehehe... Minute 50:08.. Rollenspiel war 1992 ein Männerhobby mit der Pflicht zum Tragen eines Blind Guardian T-Shirts und langer Haare. Den Eindruck hatte ich damals auch.
  9. Ist der angegebene Grafikspeicher tatsächlich ein eigenes Speichermodul oder eher frei gehaltener Platz auf dem Arbeitsspeicher - also shared Memory? Letzteres würde die Leistung des Laptops mindern, weil man dann statt der 8 nur noch 4 GB RAM hätte.
  10. Die Patronen mit Druckkopf sind im Allgemeinen teurer als die reinen Patronen. Man hat zwar immer neue saubere Druckköpfe, aber ob das wirklich nötig ist... Ist halt auch immer Elektroschrott, der anfällt. Meine Frau hat jetzt seit Jahren einen Pixma mit reinen Patronen. Der Druckkopf musste bisher noch nicht getauscht werden.
  11. Wir sollten hier alle bitte auf den Unterschied zwischen Übersichtlichkeit und Verständlichkeit achten. Eine gute Gliederung und die Nutzung von Zitaten dient der Übersichtlichkeit. Sich Gedanken über den eigenen Text zu machen und präzise zu formulieren dient der Verständlichkeit.
  12. Wie du das Forum letztlich nutzt bleibt dir überlassen. Du musst niemand darum bitten, das Forum als reines Nachrichtenportal zu nutzen, das darfst du jederzeit von dir aus tun. Du ziehst hier meiner Meinung nach aber einen falschen Schluß, denn es geht hier nicht darum, dass dich keiner mehr lesen will, sondern es wird die Hoffnung geäußert, dass du halt doch mit dem Zitieren etwas anders verfährst, damit man noch besser versteht, worauf du dich beziehst. Vielleicht erinnerst du dich daran, dass ich mich mehrmals irritiert gezeigt habe, dass ich von dir zitiert worden bin, obwohl du jemand anderen gemeint hast. Das stiftet halt Verwirrung und im schlimmsten Fall Verärgerung. Und mit dem "spammen" bezieht man sich wohl auf deine aktiven Diskussionsteilnahmen, wo du dann in recht rascher Folge auf mehrere Teilnehmer mit langen Zitaten und langen Antworten reagierst, was für sich genommen schon eine Leistung ist, aber leider zu Lasten der Übersichtlichkeit geht. Vor allem auf kleinen Bildschirmen. Es wäre also schön, wenn du dich letztlich vielleicht doch noch mal darum bemühst, das Zitieren soweit zu üben, dass es grundsätzlich besser funktioniert.
  13. Ja, das war eigentlich so. Aber jetzt will Disney im Streamingbereich groß einsteigen und dafür brauchen sie zugkräftige exklusive Marken. Star Wars gehört dazu und deshalb wird "The Mandalorian" nun bei Disney+ erscheinen. Der Dreh der ersten Staffel ist im Februar abgeschlossen worden.
  14. @Einskaldir Der Vergleich hinkt ein bisschen. Disney hat schon seit langem Themenparks und kann deshalb sowas leichter dazu bauen ohne dabei volles Risiko zu gehen. George Lucas, der ja letztlich diese riesige Merchandisingmaschinerie um Star Wars mitbegründet hat, hätte sowas komplett alleine aufbauen müssen und damit das volle Risiko getragen. Was den Raum für Geschichten im Star Wars-Universum betrifft, gebe ich dir vollkommen recht. Da ist eine Menge Platz. Leider hat Disney diesen Platz bisher zu wenig genutzt. Fast alle Serien und Filme drehen sich letztlich um die gleichen Protagonisten. Dazu kommt, dass sie auch nicht wirklich gut waren. Zumindest bei den Romanen habe ich deutlich bessere Geschichten zu Gesicht bekommen. Einzige Ausnahme bisher: Rogue One. The Mandalorian scheint auch mal eine andere Figurengruppe in den Fokus zu nehmen. Mal sehen, was dabei herauskommt.
  15. Na gut, das ist natürlich das Henne-Ei-Problem: Die Zeitungsauflagen gehen immer weiter zurück. Die Einnahmen mit Internet-Werbung und Paywalls gleichen dies nicht aus. D. h. die Verlage müssen die Ausgaben reduzieren: Personal einsparen, Redaktionen zusammenlegen. Dadurch sinkt die Meinungsvielfalt und man kauft, wenn überhaupt, weniger Zeitungen. Hier im Münsterland gab es bis ca. 2010 fast überall zwei Lokalzeitungen. Heute fast überall nur noch eine. Und wieviele davon haben noch eine eigenständige Redaktion? Ich frage nur, weil das Bocholter Borkener Volksblatt sich die Redaktion mit der Rheinischen Post (RP) teilt. Sprich: die überregionalen Teile kommen von der RP. Nur noch der Lokalteil kommt von hier.
×
×
  • Create New...