Jump to content

Hiram ben Tyros

Mitglieder
  • Content Count

    3,907
  • Joined

3 Followers

About Hiram ben Tyros

Clubber
  • Rank
    geschälte Südfrucht auf Eis
  • Birthday May 8

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich

Persönliches

  • Vorstellung-Url
    http://www.midgard-forum.de/forum/showthread.php?t=2198
  • Name
    Dirk
  • Wohnort
    Irgendwo im Nirgendwo (Auch bekannt als Odenwald)
  • Interessen
    Midgard,Wandern, Sport, Lesen, Kino, Theater ...
  • Beruf
    vorhanden
  • Biografie
    geboren, gelebt ...

Recent Profile Visitors

2,571 profile views
  1. Hausregelrunden sind was anderes, da dürft ihr eh machen wie es Euch gefällt. Nach Regeltext sehe ich diese Auslegung nicht abgedeckt. Aber da die Regelfrage als "sonstige anderes" läuft ist Eure Auslegung nicht besser oder schlechter als meine
  2. Kannst Du NICHTS anvisieren? Ich kann es nicht, ich brauche einen echten sichtbaren Punkt (Objekt/Wesen).
  3. ARK S.18: (sinngemäß) "Der Zauberer muß das Ziel während der ganzen Zauberdauer sehen" ist für mich eindeutig. Keine Zauber in die Dunkelheit, Ausnahme wird z.B. auf S. 14 erwähnt, flächige Zauber deren Wirkung in die Dunkelheit reicht oder wie S.18 aussagt, Zauber mit Wirkungsbereich Behrührung, Zauberer oder Reichweite 0m. Feuerlanze in die Bannen von Licht Sphäre geht daher nicht. Etwas anderes sind Zauber wie Dämonen-/Elfenfeuer. Hier ist die Zauberdauer abgeschlossen ehe mit dem Strahl angegriffen wird. Der Angriff erfolgt (ggf. mehrfach) innerhalb der nächsten zwei Minuten mit EW:+8. Diese Angriffe würfe ich wie normale Fernkampfangriffe handhaben und somit auch Angriffe gegen Unsichtbare und in die Dunkelheit zulassen. Natürlich mit den üblichem Mali, die bei diesen Fernkamfangriffen anzuwenden sind.
  4. Viel besser so! Danke! Ich habe leider auch keine Idee, wie die Recihweite des Fackelschens besser dargestellt werden kann aber so wirkt es schon ziemlich gut.
  5. Danke für die neuen Bilder. Bei diesem passt die Darstellung für mich leider nicht ganz. Bannen von Dunkelheit erhelt 9m Umkreis mit trübem Tageslicht, das ist OK! Fackeln erhellen jedoch einen Umkreis von 12m, erst jenseits davon sind "nur vage Schemen zu erkennen", KOD S.92. Um dies darzustellen müßte nach meinem Geschmack das Fackkellicht heller sein und weiter leuchten.
  6. Hallo, ich habe Interesse an beiden Bänden. Rest per PN.
  7. KianTsai S.133, 141 <-> KiAnTsai S.136, 137
  8. Namen werden als einzelner Eintrag geführt. Die Titel werde ich am Ende nochmal durchgehen müssen um zu unterscheiden wo sie eher auf eine Persönlichkeit verweisen und wo auf kulturelle Strukturen. Beim Sultan ist mir erstmals so deutlich aufgefallen, dass dieser Begriff für beides genutzt wird. Wobei wir bisher (Hoch-)König und andere Titel auch als Persönlichkeit geführt haben. Bisher erschien mir das vertretbar. Bei den scharidischen Adelsbezeichnungen, die teils nur als Aufzählen der Titel auftauchen erscheint mir das nun weniger sinnvoll. Zu der genauen Unterscheidung dieser Kategorien muss ich nochmal in mich gehen und bin für Denkanstöße dankbar.
  9. Alternativ wäre ein Querverweis möglich. Wie meinst Du das? So ähnlich wie unser aktuelles Vorgehen? Wir machen schon: "siehe xy", z.B. "Heilige Stadt des Lichts", siehe Kuschan statt Seitenangabe, da der Begriff nur einmal auftaucht als Nebenbezeichnung von Kuschan. bzw. "siehe auch xyz". z.B. "Altes Reich", siehe auch "Ta-Meket" da beide Begriffe ihre Berechtigung haben und der jeweils Andere zusätzliche Informationen bietet. Und wenn "Sultan" z.B. einmal als Beschreibung der Adelsstruktur auftaucht und ein anderes Mal als Verweis auf den aktuell herrschenden Sultan und seine Politik, würde ich diesen einmal als "Kultur" mit Seitenverweis auf die Adelsstrukturseite und einmal als Persönlichkeit mit Verweis auf die Seiten auf denen die Politik des aktuellen Sultan eingagangen wird aufnehmen.
  10. Diese Antwort habe ich befürchtet, Das bedeutet also zwei Indexeinträge für den Begriff: Einmal als Kultur, einmal als Persönlichkeit. Wird vorgemerkt für die Überarbeitung nach dem ersten Durchgang. Ähnliche Fälle gibt es auch schon mit anderen Begriffen.
  11. Abweichende Schreibweisen: Bokasu(-Reich), S. 119f. Bonkasu(-Reich), S. 119f.
  12. Zur Kategorisierung eine Frage: Wir arbeiten aktuell u.a. mit den Oberbegriffen "Kultur" und "Persönlichkeit". Wo würdet ihr Begriffe wie Hochkönig, Kalif, Sultan, etc. zuordnen. Wenn es eine konkrete Person mit Namen ist natürlich Persönlichkeit. Oft taucht im Texxt aber auch nur der "Hochkönig", der "Sultan" etc. auf. Daher habe ich diese bisher auch als "Persönlichkeit gekennzeichnet. Andererseits handelt es sich dabei ja auch um Titel, die man daher dem Begriff "Kultur zuordnen könnte. Wo würdet ihr diese Begriffe suchen, eher unter Kultur oder Persönlichkeit? P.S. Teils werden Titel nur bei der Beschreibung der Herrschaftsstruktur verwendet, z.B. Mihr (da würde ich zu "Kultur" tendieren), während Mihr von Madinat eher "Persönlichkeit" ist?
  13. Das Problem bei "Die Welt" ist in diesem Zusammenhang, dass viele Begriffe gar nicht definiert werden. Z.B. viele Wesen bei denen nur erwähnt wird, dass sie in diesem Land (Region) vorkommen. Der Ansatz den "wichtigsten" Eintrag hervorzuheben ist totzdem bedenkenswert.
  14. Ich sammle weiter und ergänze ggf. in diesem Beitrag: S. 88 Cuasadaím (í mit Apostroph statt Punkt) S. 16, 19 Cuasadaim (normales i)
×
×
  • Create New...