Jump to content
Akeem al Harun

2020 WestCon 2020 Schwampf

Recommended Posts

vor 18 Stunden schrieb Maeve ver Te:

... stellt das irgendeine Erwartungshaltung dar?

Es fragt sich, an wen diese Erwartungshaltung gerichtet ist? :D

Share this post


Link to post
vor 48 Minuten schrieb Fabian Wagner:

Es fragt sich, an wen diese Erwartungshaltung gerichtet ist? :D

Beim WestCon an dich?! :zwinkern: 

  • Haha 1

Share this post


Link to post
Am 3.1.2020 um 16:01 schrieb Fabian Wagner:

An allen Tagen? Und bist du sicher, dass du in einer Jugendherberge Pfefferminztee zu dir nehmen willst?

Willst Du etwa sagen, dass Goldmännchen keinen guten Pfefferminztee hat?

Share this post


Link to post
1 hour ago, Bro said:

Willst Du etwa sagen, dass Goldmännchen keinen guten Pfefferminztee hat?

Mein Fall ist er nicht, aber das gilt für Pfefferminztee recht allgemein, mit Ausnahme der Tässchen in Tunesien. Die sind aber auch speziell...

  • Like 1

Share this post


Link to post

Echte Minze bzw. Marokkanische Minze spiel in einer ganz anderen Liga als Pfefferminze, zumindest was die handelsüblichen Tees angeht.

  • Like 1

Share this post


Link to post
vor 8 Stunden schrieb Bro:

Willst Du etwa sagen, dass Goldmännchen keinen guten Pfefferminztee hat?

Genau das will ich damit sagen! Ich bin ein Teeliebhaber, aber der Tee muss qualitativ hochwertig und damit lecker sein. Und Pfefferminz- und Hagebuttentee können lecker sein, sind es üblicherweise im Jugendherbergsstandard jedoch nicht.

  • Confused 1

Share this post


Link to post
vor 6 Minuten schrieb Fabian Wagner:

sind es üblicherweise im Jugendherbergsstandard jedoch nicht.

Klar, wir reden hier von Beuteltee. Aber manche JHs haben dieselben Marken wie deutlich teurere Hotels.

  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
vor 11 Stunden schrieb Solwac:

Klar, wir reden hier von Beuteltee. Aber manche JHs haben dieselben Marken wie deutlich teurere Hotels.

Was nichts über die Teequalität aussagt, sondern eher etwas über die Teekultur, die auch in vielen Hotels nicht besonders ausgeprägt ist.

PS: Bitte nicht als negative Kritik am kulinarischen Angebot des West-Cons verstehen. Mir ist völlig klar, dass für den Preis keine heimischen Standards zu erwarten sind.

 

Edited by Fabian Wagner
  • Like 1

Share this post


Link to post
vor 11 Minuten schrieb Fabian Wagner:

Was nichts über die Teequalität aussagt, sondern eher etwas über die Teekultur, die auch in vielen Hotels nicht besonders ausgeprägt ist.

Ich finde die Erwartungshaltung, alle anderen müssen Deinem Standard entsprechen, als nicht richtig.

Ich würde mich sicher an der traditionellen japanischen Teekultur ergötzen und der bittere grüne Stoff schmeckt mir sogar - aber den als globalen Standard in jedem Hotel und bei jedem Gastgeber zu etablieren, wäre ein vermessener Wunsch. Gleiches gilt für den Geschmack und die Zubeteitung von russischem oder türkischem Tee, türkischem Kaffee, französischem Brioche und vielen anderen internationalen Produkten.

 

Edited by Lukarnam

Share this post


Link to post
vor 3 Stunden schrieb Leachlain ay Almhuin:

Wer trinkt schon Tee, wenn er Kaffee haben kann?

Du meinst sicherlich orientalischen Mokka mit einem Fitzelchen Kardamom. :thumbs:

Edited by Lukarnam
  • Like 1

Share this post


Link to post
vor 11 Minuten schrieb Lukarnam:

Ich finde die Erwartungshaltung, alle anderen müssen Deinem Standard entsprechen, als nicht richtig.

Ich würde mich sicher an der traditionellen japanischen Teekultur ergötzen und der bittere grüne Stoff schmeckt mir sogar - aber den als globalen Standard in jedem Hotel und bei jedem Gastgeber zu etablieren, wäre ein vermessener Wunsch. Gleiches gilt für den Geschmack und die Zubeteitung von russischem oder türkischem Tee, türkischem Kaffee, französischem Brioche und vielen anderen internationalen Produkten.

 

Richtig, lieber Aufbackbrötchen, schlecht gebrühter Kaffee, Käse ohne Geschmack und billige Wurst aus der Packung. Nicht dass der Deutsche sich an gutes Essen gewöhnt und plötzlich immer für seine 18 Euro extra pro Frühstück Qualität erwartet... :dozingoff:

  • Haha 1

Share this post


Link to post
vor 1 Minute schrieb daaavid:

Richtig, lieber Aufbackbrötchen, schlecht gebrühter Kaffee, Käse ohne Geschmack und billige Wurst aus der Packung. Nicht dass der Deutsche sich an gutes Essen gewöhnt und plötzlich immer für seine 18 Euro extra pro Frühstück Qualität erwartet... :dozingoff:

18€ für Frühstück? 🤔

Share this post


Link to post
vor 39 Minuten schrieb daaavid:

Richtig, lieber Aufbackbrötchen, schlecht gebrühter Kaffee, Käse ohne Geschmack und billige Wurst aus der Packung. Nicht dass der Deutsche sich an gutes Essen gewöhnt und plötzlich immer für seine 18 Euro extra pro Frühstück Qualität erwartet... :dozingoff:

Ich zahle gerne auch 25 oder noch mehr EUR für ein Hilton-, Hyatt-, Kampinski-, Rixos-, etc. Frühstücksbuffet, DANN erwarte ich allerdings die Erfüllung meiner Wünsche in Auswahl, Qualität und Service.

Für 5 EUR - was immer das JH Frühstück kostet - bin ich mit dem Vorgesetzten einverstanden und träume von Möglichem. Die Orga kann das Mögliche für den Aufpreis sicherlich leisten lassen, ob das jeder mag?

Edited by Lukarnam
  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Gerade eben schrieb Ma Kai:

Haihaihai 

Also zum Frühstück fände ich den unnötig.....

  • Haha 1

Share this post


Link to post
1 minute ago, EK said:

Also zum Frühstück fände ich den unnötig.....

Oh Mist, falscher Schwampf. Immerhin Schwampf...

Share this post


Link to post
vor 56 Minuten schrieb Lukarnam:

Ich zahle gerne auch 25 oder noch mehr EUR für ein Hilton-, Hyatt-, Kampinski-, Rixos-, etc. Frühstücksbuffet, DANN erwarte ich allerdings die Erfüllung meiner Wünsche in Auswahl, Qualität und Service.

Für 5 EUR - was immer das JH Frühstück kostet - bin ich mit dem Vorgesetzten einverstanden und träume von Möglichem. Die Orga kann das Mögliche für den Aufpreis sicherlich leisten lassen, ob das jeder mag?

Wir sprachen doch bereits von Hotelfrühstücken. Aber auch mit Aufpreis hat sich dort selten eine Teekultur durchgesetzt. 

Dass diese Qualität nicht beim Standard JuHe Frühstücksbuffet mit eingeschlossen ist, ist mir auch klar. Aber auch zum Aufpreis ist es dort nicht erhältlich, weil wohl nicht nachgefragt. :dunno:

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
vor 2 Stunden schrieb daaavid:

Richtig, lieber Aufbackbrötchen, schlecht gebrühter Kaffee, Käse ohne Geschmack und billige Wurst aus der Packung. Nicht dass der Deutsche sich an gutes Essen gewöhnt und plötzlich immer für seine 18 Euro extra pro Frühstück Qualität erwartet... :dozingoff:

Für 5 EUR kannst Du echt nicht mehr erwarten. Ich schreibe bewusst „erwarten“, denn alles darüber hinaus ist vom Einsatz der jeweiligen JH-Personenschaft abhängig, also wieviel die Herbergsleitung erwartet und die Küche zu leisten imstande und bereit ist. Wenn wir zum Beispiel -wir reden hier ja immer noch vom West-Con - auf dieses alberne sogenannte „Rittermahl“ verzichteten, wäre ein „besseres“ Frühstück möglich?

Edited by Bro

Share this post


Link to post

:D

Ich habe einen Geistesblitz, der den Con- Besuch revolutionieren wird und den individuellen Wunsch jedes Teilnehmers erfüllt. Frei nach Frau BK A. Merkel: Das Erlebnis der Teilnehmer wird sich grundlegend verändern.

Selbiger, also das Äußern eines beliebigen Wunsches eines Einzelnen zwecks erwarteter Ausstattung, Qualität und Dienstleistung während der vereinbarten Zeitdauer der Veranstaltung, gilt zugleich als verbindliche Teilnahme des ihn Äußernden. Ein Teilnahmewilliger, der sich zur Teilnahme verpflichtet und keinen (zusätzlichen) Wunsch äußert, gibt sich mit dem letztlich gestaltetem Gesamtangebot zufrieden (implizite Einwilligung).

Ein vorab bekannt gegebener Termin bestimmt den Eingang des letzten Wunsches - damit auch die Teilnehmerzahl der Veranstaltung.

Der Veranstalter behält sich vor, die Kreditwürdigkeit jeder einzelnen, in einer angezeigten Teilnahmebeabsichtigung referenzierten Person zu überprüfen. Der Veranstalter darf sich Anmeldende ohne Bekanntgabe von Gründen ausschließen. Der geäußerte Wunsch wird nach Akzeptanz geprüft und ist kein Ausschlußkriterium.

 

Die Erfüllung der Summe aller Wünsche - Widersprüche sind jedem Teilnehmer individuell kummulierend zu erfüllen - ist verbindlich für den Veranstalter. Die nötige Geldsumme zur Erfüllung der Summe aller Wünsche (in EUR) geteilt durch die Anzahl der angemeldeten (nicht zwingend auch anwesenden) Teilnehmer legt den Teilnahmebetrag nachträglich fest, der von jedem zu bezahlen ist.

Der Veranstalter verkündet den Zeitrahmen, Veranstaltungsort und den detaillierten Inhalt des Auftrags mindestens 12 Wochen vor Veranstaltungsbeginn. Zeitgleich wird der voraussichtliche Teilnahmebeitrag bekannt gegeben und 90% als Anzahlung sind umgehend von jedem/r per Lastschrift oder Paypal zu begleichen. Nicht in Bar! Differenzen (Soll oder Haben) werden nach der Veranstaltungen ausgeglichen.

Die Spielrundenzusammensetzung ist nicht Teil der Vereinbarung. Jeder erhält eine stattfindende Spielrunde vorgeschlagen.

 

Dies ist sinngemäß eine Ideenäußerung. Natürlich wird ein mitveranstaltender Anwalt den Einladungstext vor Versand an potentielle Teilnehmer prüfen.

 

Ich denke, damit wird jede(r) ihren/ seinen Wunsch erfüllt bekommen. Ideen:

Veranstaltungsdauer zwei Wochen auf den Malediven im Luxus- Einzelzimmer - kein Problem. Abholung und Transport mit Wunschauto und Privatjet - kein Problem. Handgestreichelte Kobe-Steaks all-you-can-pay - kein Problem, ebenso privater Ernährungscoach für die unglaublichsten Allergiker. Von Zen- Mönchen selbst gezupfter und zubeteiteter marrokanischer Minztee - kein Problem. Urlaubs- bzw. Freizeitorganisation - kein Problem. Nannies für Kiddies sowieso nicht.

Belegung eines Zeltplatzes auf einer Wiese im Winter ohne Zelt und sanitäre Anlagen - auch kein Problem.

Der Mix aus beidem - auch kein Problem.

Edited by Lukarnam
  • Haha 1

Share this post


Link to post

Ich hoffe inständig, dass du die SOPs und andere Dokumente in deiner Firma nicht mit solchem Geschwurbel verfasst.

Edited by daaavid
Autokorrektur korrigiert.
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
1 hour ago, Lukarnam said:

Die Erfüllung der Summe aller Wünsche - Widersprüche sind jedem Teilnehmer individuell kummulierend zu erfüllen - ist verbindlich für den Veranstalter. Die nötige Geldsumme zur Erfüllung der Summe aller Wünsche (in EUR) geteilt durch die Anzahl der angemeldeten (nicht zwingend auch anwesenden) Teilnehmer legt den Teilnahmebetrag nachträglich fest, der von jedem zu bezahlen ist.

D.h. wenn ich einen Wunsch anmelde, kriege ich den zu 100% erfüllt, muss aber 100/Teilnehmerzahl % der Kosten bezahlen?

Mikroökonomie und Spieltheorie waren nicht Bestandteil Deines Studiums, oder?

(macht nichts, waren sie offensichtlich auch nicht bei der Konstruktion des deutschen Gesundheitssystems...)

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Läufer
      Odercon 2020 fällt leider aus!
       
      So, jetzt gibt es auch hier einen offiziellen Strang: 
      2020 gibt es wieder einen OderCon, wieder in den Oderbergen bei Lebus bzw. bei Frankfurt an der Oder.  
      Aber dieses Mal nach Ostern - also "Ostermittwoch", den 15.4.20 - Sonntag den 19.4.20 (das ist dann Quasimodogeniti), wobei man natürlich auch sinnvoll nur einen Teil der Zeit kommen kann.
      Den Rest kann ich vom Vorjahr kopieren:
      Wir haben ca. 60 Plätze zur Verfügung - es wird also recht übersichtlich. 
      Genaueres unter www.odercon.de  
      Die Einladungen sollen im Dezember versendet werden - wer im letzten Jahr eine hatte, wird auch dieses Jahr eine kriegen. Wer darüberhinaus eine möchte, bitte unter orga-at-odercon.de melden. 
      Zu den Sternen
      Läufer
      P.S.: In diesem Strang schreibt nur die Orga 
    • By Meeresdruide
      Der 13. KlosterCon findet statt:
      Freitag, den 3. bis Sonntag, den 5. April 2020
      im Zentrum für Umwelt und Kultur (ZUK) in Benediktbeuern.
      Das ist diesmal wegen der Verfügbarkeit der Unterkunft das Wochenende vor Ostern.
      Die Einladungen versende ich voraussichtlich am kommenden Wochenende.
    • By Tjorm
      Anzahl der Spieler: 5-6

      Grade der Figuren: 7-8 (M4 - ähnlich große M5-Chars sind möglich, aber ich leite nach M4)

      Voraussichtlicher Beginn: Donnerstag 10:00 h

      Voraussichtliche Dauer: ca. 15 h

      Art des Abenteuers: Stadt, sozial, Dungeon

      Voraussetzung/Vorbedingung: ein Char MUSS Allheilung beherrschen, KEINE rawindischen Chars, ebenso KEINE Chars, die bereits einer Kaste zugeordnet wurden, aber einige Sprachkenntnisse Rawindi wären hilfreich. SpielerInnen UND Chars müssen fähig und willens sein, als Gruppe zu agieren.

      Beschreibung:
      Rawindra
      Ihr seid als Ausländer soeben abends im Hafen von Jagdischpur angelandet und sucht nun im Ausländerviertel eine Bleibe, da hört Ihr aus einer finstren Gasse Hilferufe. Als Ihr dort ankommt, seht Ihr einen leonessischen Händler, der mit seiner Familie auch auf Eurem Schiff gereist ist, blutend am Boden liegen, seine Frau klagend über ihn gebeugt, sein hübsches, blondes, soeben zur Frau erblühtes Töchterchen fehlt. Entführt von finstren Gestalten. Könnt Ihr sie retten?


      Eine gewisse Flexibilität in Fragen der Moral ist hilfreich, strahlende Streiter für Gesetz und Ordnung oder Herrschaftspriester werden es schwer haben.
      Ich behalte mir vor, Spieler, Charaktere oder Artefakte abzulehnen, z. B. wenn sie nicht in den Plot passen oder meine Regelkenntnisse (für Regional-Exoten) nicht ausreichend sind. Am besten wäre es, den Char vorab einzureichen, dann kann ich besser drauf eingehen.
      Voranmeldung erwünsch!
      P.S.: Ich leite dieses Abenteuer voraussichtlich (zumindest für längere Zeit) zum letzten Mal.


      Teilnehmer:
      1.: Dario Tjormsson
      2.: Lotus
      3.: Broendil (Zwergenpriester, Allheilung)
      4.: Hasi (Magier)
      5.: Larissa (Seemann)
      6.: Hadschi Halef Omar (Tm)
    • By Räter
      Der Maar
      Spielleiter:  Thomas  (Räter) 
      Anzahl der Spieler: 3-6 Spieler; lasse 1-2 Plätze frei, damit sich noch Leute am Con einschreiben können.
      System: M5
      Grade der Figuren: 16 – 21 
      Voraussichtlicher Beginn: Freitag sobald alle Spieler vor Ort und spielbereit sind aber spätestens 17:00 
      Voraussichtliche Dauer:  bis Samstagnacht
      Art des Abenteuers:  Ermittlung, Überland, Gebirge, Kämpfe
      Vorteilhafte Eigenschaften:  Beherrschen der Landessprache von Clanngadarn, Magiekunde, Kampf - und Heilpotenzial
      Beschreibung: 
      Die Spieler werden zur Aufklärung einiger merkwürdiger Todesfälle angeheuert. Rasch zeigt sich, dass bösartige Mächte die Menschen mit Träumen plagen und  quälen. Um dem umgreifenden Wahnsinn Herr zu werden, begeben sich die Spieler auf die Spur der Alpträume und entdecken schließlich deren Ursprung. Doch um das Böse zu besiegen müssen die Abenteurer erst anderen Ängsten entgegentreten.
       
       Spieler/innen: 
      1. Diri mit Scrugach MacTillion
      2. Hop
      3. Ferwnnan mit Nicknamesgeberin
      4. Jinlos mit bekanntem Charakter
      5. –
      6. –
       
       
    • By Mogadil
      Da ich üblicherweise nicht auf dem KosterCon bin, dieses Jahr aber schon, denke ich es finden noch genug Interessenten.
       
      Die Jagd nach dem Grünen Juwel vom Sabil
      Spielleiter: Mogadil

      Anzahl der Spieler: 6

      Grade der Figuren: ca. 10 - 20 (M5)
      Anmerkung: Wenn es wieder mal alle nur so gerade auf Grad 10 geschafft haben wird es nicht gerade einfacher, ist aber für die meisten Gruppenzusammensetzungen machbar.

      Voraussichtlicher Beginn: Samstag 9:30

      Voraussichtliche Dauer: 15 Stunden

      Art des Abenteuers: Reise, Nachforschungen, Dungeon

      Voraussetzung/Vorbedingung: eine gewisse Grundneugier; besonders geeignet (aber nicht ausschließlich) für forschende Zauberer (Magister & Magier, Hexen & Hexenjäger...) und sonstige magische Theoretiker

      Beschreibung: Nach einem zufälligen gemeinsamen Nachtlager in den Bergen kommt es zu einer zufälligen Entdeckung. Neugierig gemacht geht man gemeinsam auf die Suche nach einem Schatz
       
      Hinweis: Ich leite nach M5. Also wären M5-Charaktere von großem Vorteil, da doch viele Zauber im Detail anders sind. Erfahrungsgemäß hilft es, wenn das eine oder andere Arkanum und Mysterium am Tisch bereit liegt. 😉
       
      Vielleicht mögt ihr ja schon mal einen Charakter mit Klasse nennen, den ihr spielen wolltet? Eine ausgewogene Gruppenzusammenstellung ist hier keine Voraussetzung. 😉
       
      Spieler / Charakter:
      1) Mathomo: Randor, Priester-Streiter, Grad 15
      2) Rosana: Corra, Weise, Grad 21 
      3) 
      4) 
      5) 
      6) 
       
       
×
×
  • Create New...