Jump to content

Ma Kai

Mitglieder
  • Content Count

    14,882
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Ma Kai

  1. Gegen Tiere, okay. Aber Ansonsten reicht doch ein bisschen Feuer. ... oder jemand wie Aelan (zwei Streitäxte beidhändig).
  2. Erste Hilfe, aber andere Gesellschaft/Rahmenbedingungen. Midgard ist nun mal nicht magielos. Die Grundlinie ist eine andere.
  3. Blenden verändert auch ganz gut die Geometrie einer Situation - leider nicht nur auf der Gegenseite. Es kann auch die eigene Seite betreffen. Eiswand hat den Vorteil, dass man da durch nicht mehr kämpfen, aber noch (mit Abzug) zaubern, kann... Frostball ist ein netter Zauberverhinderer, mit 1 AP Kosten und 200m Reichweite. Ist halt ein 10sec und nicht Augenblick. Mit Hauch der Verwesung als Augenblickszauber kann man recht effektiv einen Rückzug decken. Mit Stimmenwerfen lässt sich sehr viel anstellen. Man kann ja anderen Leuten damit Worte in den Mund legen.
  4. Er ist vielleicht nicht sehr unterschätzt, aber mit Angst kann man Aufwärmkämpfe manchmal im Keim ersticken. Es kann ja auch bei nicht so riesigen Gegnern durchaus etwas schief gehen. Ein kleines Angst, Augenblick, 2 AP/Wesen (nicht nach Grad), Reichweite 30m, Wd 10 min - es darf eben nicht zu einem Kampf kommen, also entweder wird jemand, der resistiert, nochmal verzauberg (da helfen evtl. die 30m und Augenblick), oder die Kameraden haben noch einen Zauber in der Hinterhand, vielleicht Schlaf.
  5. Ich frag' mich, wer dann die Kämpfer alle heilt... Barden (die zweifellos hier und da dabei sein werden) sind ja jetzt nicht so die Heiler... ... aber vielleicht erklärt sich so (auch) die Ablehnung der Magie durch die Waeländer - weil sie primär gegen sei eingesetzt wird...
  6. Na ja, Seeräuberschiffe werden ja auch nicht repräsentativ für die Gesamtbevölkerung besetzt. Es werden daheim in Waeland genügend vollkommen unmagisch/göttliche Bauern auf den Feldern zurück bleiben, um insgesamt ein vernünftiges Verhältnis von Priestern zu Köppen gesamt zu erhalten. Aber ja, ich würde von einer küstenstaatlichen Armee durchaus erwarten, dass diese zumindest erhofft, in erheblichem Umfang magische Unterstützung ins Feld zu führen. Allerdings ist das bei Midgard wiederum so gesetzt, dass aufgrund der Vergangenheit (Krieg der Magier - der hieß schließlich mit Grund so) die Beteiligung von Zauberern an Kampfhandlungen eingeschränkt ist. Das gleiche dürfte für die Priesterschaft gelten - Kriege, in denen die Kirchen eine Seite befürworten, sind gegenwärtig selten. Sollte jetzt aber tatsächlich z.B. ein Krieg zwischen Lidraliern und Schariden ausbrechen, dann wäre auf dem Schlachtfeld mit Sicherheit eine Menge los. Auch eine Stadtwache wird in Lidralien ihre Ermittler, vielleicht den einen oder anderen Thaumaturgen oder Zauberkrämer (alles natürlich Konventsmitglieder) in ihren Reihen haben, für schwierigere oder magischere Themen werden dann der Covendo oder die Tempel hinzu gezogen (meist beide, weil keiner von beiden dem jeweils anderen das Feld allein überlassen möchte...).
  7. Da wir auf Midgard sind, wo die Götter real sind, dürfte durchaus der eine oder andere Priester und vielleicht auch ein Barde dabei sein. Ein bisschen Magie werden sie schon haben.
  8. Ich würfel' da einfach - je nach 20er ist es mehr oder weniger hilfreich. Bei 1 gab's den verfluchten Passanten.
  9. Hä? Es gibt Feuerkugel, Donnerschlag-oder-wie-das-heißt (das Ding, was 2W6 Schaden macht) und Blitze Schleudern. Das sind drei jeweils auf ihre Art ziemlich mächtige Feuer-Fernkampfzauber.
  10. Erstens, warum sollte sie verhindert werden, zweitens, meine Höchstgrader-Gruppe hat gerade einen Zauberer verloren, der seine Seele auf Reisen geschickt hat und seither nicht wieder aufgewacht ist. In einem zweiten Kriminalfall haben sie tatsächlich eine RDS erfolgreich hintertrieben bzw. sabotiert. Es hilft halt, wenn man an der Untersuchung seiner Missetaten selbst beteiligt ist. Es war eine höchst spannende Szene und sie haben sich sehr einsetzen und kreativ und zielgerichtet agieren müssen, um ihr Geheimnis zu schützen.
  11. Damit spielst Du allerdings Panthers Problem zu ihm zurück, ohne ihm bei der Lösung zu helfen. Der sagt, der von ihm wahrgenomene Bedarf an Vorbereitung sei zu groß/zeitaufwändigu, und Du sagst ihm, er solle sich halt vorbereiten. Hilft das jetzt echt? Vielleicht könntest Du ihm dazu raten, sich besser vorzubereiten, indem er allgemeine Tabellen erstellt, d.h. (wie er es jetzt tut) eine Liste der für ihn problematischen Sprüche und dann dahinter schreiben, wie er diese handhabt bzw. damit umgeht.
  12. So würde ich das sehen. Und wenn man den nicht mehr weiß (Stichwort Buchführung), dann saugt man sich einen aus den Fingern, würfelt ihn aus, setzt ihn willkürlich, wie auch immer. Ich mein', der Wert wird mit einem W20-Würfelwurf addiert. Ob das jetzt +18 oder +21 ist, das bleibt doch alles im Bereich der Zufallsergebnisse aus dem Würfelwurf...
  13. und da du keinen Bock hast, musst du dir auwändige Tarnungen ausdenken, die auch noch logisch in die Spielwelt passen müssen. Tja, Aufwändid für den Spielleiter, eventuell sogar nervend? Wieso aufwändig? Der hat ein Artefakt, was ihn schützt. Wenn ich lieb bin, würfele ich noch einen ABW. Der oberfiese obermotz hat noch ein Backup-Artefakt für den Fall des Ausbrennens. Das kann ich mir in Sekundenschnelle ausdenken...
  14. In dem Fall braucht man oft eher den Satanas ex machina...
  15. Ha, ich würde halt aus der Perspektive der Spielerfigur - oder sagen wir, was meine vernünftigste eigene Spielerfigur in der wahrscheinlichsten Rückschau sagen würde [Notiz an mich: habe ich eine hinreichend vernünftige Spielerfigur?] - antworten. Das muss ja für die anderen Spielerfigur nicht unbedingt stimmen.
  16. Das dauert doch. Und irgendwann fällt dann mal eine 1 und die Gruppe läuft in die Grimtooth-Abzweigung rein.
  17. Gerade Sprüche wie Vision empfinde ich als SL sogar als ausgesprochen nützlich. Ja, ich stöhne dann auch erst mal auf, "oh, was fällt mir denn dazu jetzt ein", aber oft genug zaubern die Spieler das dann, wenn sie sich verrannt haben, das Abenteuer nicht verstehen, mit dem ganzen Konzept nicht zurecht kommen - und genau dann bin ich froh, eine vollkommen spielweltlogische Möglichkeit zu haben, ihnen den einen oder anderen verschlüsselten oder verschleierten Hinweis zukommen lassen zu können, wie es gemeint war. Analog gilt das für die "Fragen"-Zauber, sei es in Bezug auf Götter, Orakel oder was auch immer. Da es da um konkrete Fragen geht, fallen mir die als SL sogar ziemlich leicht. Nervend ist bestenfalls, dass Spieler schon mal eine Stunde mit der Formulierung der Fragen verdiskutieren (und nachher ist sowieso nach der ersten Antwort alles anders). Ich habe in meinen aufgeschriebenen Abenteuern explizit Träume eingebaut, um den Spielern Hinweise in nicht zu offensichtlicher Form zukommen zu lassen (dies z.T. als Ergebnis von Testrunden!). Wenn die Abenteurer Fertigkeiten mitbringen, mit denen sie sich das aktiv holen können, um so besser!
  18. ... und nur dann, wenn man zu diesem Zeitpunkt im Bereich ist. So sehe ich das auch.
  19. Genau so. Und dann lernen meine hochgradigen Figuren den Spruch auch und "nerven" den nächsten SL damit...
  20. Der hier ist ziemlich gut gemacht: Die grafische Aufmachung stimmt und es sind keine Rechtschreibfehler drin. Allerdings liegt das Formular nicht auf 1und1.de...
  21. "Normalerweise" in einem Kontext, in dem Götter als solche nicht (beweisbar) existieren. Wenn Allheilungen nicht auf der Ebene katholischer Heiligsprechungen, sondern überwiegend (bis zu 95%) als verifizierbare Realität existieren, dann kehrt das die Deutungshoheit um: dann sind die Götter die Götter und nicht Elemente menschlicher Politik.
  22. So sehe ich das auch.
  23. 9/19. Bei BMI-Schwelle 30 wären es nur 8. Würde ich meinen Chinesenkittel nicht als "Gewandung" zählen, nur 7.
×
×
  • Create New...