Jump to content

Ma Kai

Mitglieder
  • Posts

    18,454
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Ma Kai

  1. Plus, entweder schreibt man die halbe Publikation auf, oder es wird aufgrund von Halbwissen bis Stichworten, aufgefüllt mit Interpretationen, Mutmaßungen und Befürchtungen jede Menge überflüssige Aufregung bis hin zu Shitstorms erzeugt (ich hoffe, ich habe das gerade nicht selber getan). Und dann gibt es den "any publicity is good publicity"-Ansatz... Das ist aber wirklich ein "wie man's macht, man macht's falsch"-Thema.
  2. Ich habe den Vorteil, keinerlei offizielle Position zu bekleiden. Allerdings habe ich z.B. auf Breuberg den beiden Pegasus-Redakteur/innen zugehört. Du kannst das Folgende also als minimal informierte Spekulation betrachten: -> "verbotene" Zonen scheint es hinsichtlich Fan-Produkten außerhalb von Midgard selten zu geben - da die sowieso nicht irgendwie offiziell sind, dürfen sie schreiben, was sie wollen, eben mit dem Risiko, dass das Ergebnis dann nicht in die Welt passt - aber ob das in die Welt passte, ist doch von vornherein schon akademisch, weil eben unoffiziell. Hätte jetzt z.B. ein Fanautor eine Geschichte veröffentlicht, in der Luke Skywalker ungefähr in Episode VI stirbt, hätte das Disney gekratzt? Entweder wären sie auf jede Veröffentlichung angesprungen wie ein Löwe auf ein junges Gnu, oder es hätte sie sowieso nicht gestört. -> mein bisheriger Eindruck von Pegasus ist, dass man sich dort als Teil einer "Szene" oder Branche versteht und nicht von der Rechtsabteilung dominiert wird. Meine Erwartung wäre daher, dass zumindest Veröffentlichungen, die klar den Eindruck vermeiden, offizielles Material zu sein (also z.B. grafisch klar abgegrenzt) tendenziell weniger Probleme bereiten dürften. -> die Frankes haben jeweils ihre Publikationen "hart" auf M3, M4, M5 umgestellt, da wurden vorherige Materialien (z.B. Magira) nicht mehr unterstützt, und MOAM M4 tatsächlich abgeschaltet. Das wäre mal die Referenz. Ich kenne das auch aus anderen Zusammenhängen. Direkt verwendbar soll das Material für die jeweils aktuelle Version sein, den Aufwand der Konversion wird man denjenigen zumuten, die auf der alten Version stehen bleiben wollen. Eine neue Version, die nicht durch das publizierte Material unterstützt wird, wäre wenig sinnvoll. -> Pegasus scheint hinsichtlich deren Position zu einzelnen Teilen des Midgard-"Ökosystems" (die Cons, das von diesen z.B. als SL-Geschenke produzierte Material, die DDD, das Material der DDD, das Forum, im Forum publiziertes Material, weiteres Fanmaterial, ...) noch in der Findungsphase zu sein, jedenfalls wurden keine definitiven Aussagen getätigt. Klarheit scheint inzwischen nur hinsichtlich MOAM zu bestehen, leider in einer Weise, die ich persönlich sehr traurig finde. Für Dich ist das doppelt doof, weil Du MOAM auch als Vertriebsweg nutzt. Vielleicht wird es dazu eine Alternative geben, aber wie gesagt, ich denke, so weit ist Pegasus noch nicht, dass es dazu klare Aussagen gäbe. Ich würde Dir raten, nicht "zu", sondern "auf" zu machen - Dich an Pegasus zu wenden, kurz zu schildern, was Du für und mit Midgard machst, und konkret zu fragen, ob sie Dir z.B. zum Thema Deiner Publikationen und deren möglichem Vertrieb etwas sagen können - oder Dich dazu informieren würden, wenn es spruchreifer sein wird.
  3. Mystoffelizh läuft auch deshalb manchmal als Pudel auf Midgard herum, um sich nach einem provozierten Verballern aller AP mit einem höhnisch-schwefligen Lachen aufzulösen...
  4. Es gebe eine Pegasus-eigene Lösung. Für Shadowrun haben sie z.B. auch etwas. Das wird dann wahrscheinlich adaptiert. Wenn es für die Kundschaft von Shadowrun taugt, dann wird es hoffentlich nicht ganz mies sein. Ob es so gut wie MOAM ist, und ob es so gut zu Midgard passt, ist halt arg fraglich.
  5. Na ja, es wurden hier Beträge in den Raum gestellt (nicht von Biggles), die - wie dazu geschrieben wurde - den Rahmen jedes deutschen Rollenspiels sprengen würden. Lässt Biggles das unkommentiert stehen, und wird dann am Ende (das ist erwartbar) kommuniziert, man habe sich kommerziell nicht einigen können, dann wird die Leserin assoziieren, es sei Biggles um solche Zahlen gegangen (was nach meinem Kenntnisstand nicht der Fall war). Bei einem Angebot in der genannten Höhe wird sich Biggles ein bisschen vergackeiert vorgekommen sein und darauf entsprechend - mit am Ende auch einer gewissen emotionalen Prägung - reagiert haben. Die hier von einer Seite genannte Angebotszahl suggeriert eigentlich von vornherein keine ernsthafte Absicht - und das ist halt auch sehr schade. Nachdem das Tischtuch so gründlich zerschnitten ist, bleibt eigentlich bloß, mit großem Bedauern zu hoffen, dass Pegasus am Ende etwas Brauchbares zu bieten haben. Ich bin hoffnungsvoll, dass sie grundsätzlich professionell aufgestellt sind, aber skeptisch, dass es so schön und so passend wie MOAM sein wird. Und das macht mich schon etwas traurig.
  6. Also, wer so wenig Midgard-Material in Wartestellung hat, dass drei Wochen hin oder her einen Unterschied machen, den muss ich echt beneiden. Bei mir könnte Elsa zwei oder drei Jahre im Hintertreffen sein und meine Midgardliste wäre bis dahin noch nicht erschöpft (falls Elsa dies lesen sollte, möge sie sich bitte geblitzdingst fühlen und trotzdem in drei Wochen an mich ausliefern!).
  7. Ich erinnere mich seit der Einführung von M5 nicht ein einziges mal, dass ich vor einem Rundenzettel gestanden hätte, der mich interessierte, und die Frage aufkam, "oh, da steht aber M4... hab ich noch eine M4-Figur dabei?".
  8. ok, ich hatte irgendwie in Erinnerung, dass Du gar nicht auf Cons gehst. Ich habe schon für Panther geleitet, in Blankenheim. Und es war Panther und nicht BR, der dann nur kommentiert hat. Ich kann aber die Zählung wie gesagt für die letzten paar Cons nicht im Ansatz nachvollziehen. 25% Runden, auf denen M4 draufsteht, wären mir aufgefallen.
  9. Ich vermute, der "geheime Schlüssel" ist nichts anderes als ein, eventuell noch gewichteter gleitender Durchschnitt der Fehler der letzten paar Prognosen. Letztes mal die AfD in den Rohdaten zwei Prozentpunkte zu hoch getippt, dann ziehen wir sie halt dieses mal ab. Die kochen doch auch bloß mit Wasser... Nein, ich habe keinerlei konkrete Einblicke in die Umfragebranche. Könnte mal jemand fragen, der mit mir studiert hat und da etwas tiefer drin steckt, aber bisher hatte ich da immer andere Gesprächsthemen.
  10. Für mich würde das bedeuten: dasjenige System, das man am liebsten spielen würde, wenn es keine sonstigen Einschränkungen (Verfügbarkeit von Spielern, Büchern, ...) gäbe. Ich denke zudem, dass sich Barbarossa primär auf das Regelwerk beziehen wollte, d.h. wer Waeland für das beste QB aller Zeiten hält, muss deswegen nicht für M3 stimmen, wer meint, dass mit M6 ein QB Lidralien (bzw. das dort näheste Äquivalent) kommen werde, der muss deswegen nicht für M6 stimmen. BR kann mich hierzu gern korrigieren.
  11. Es sind einzelne Hinweise durchgesickert (z.B. reines W20/W6-System), man kann wohl ableiten, dass es die Richtung M4 -> M5 weiter führen wird, halt von M5 aus. Man trifft da natürlich eine etwas heroische Annahme, aber wenn man meint, dass einem diese Richtung sehr wahrscheinlich gefallen würde, dann kann man auf dieser Basis dafür stimmen.
  12. Na ja, auf den letzten beiden (man muss da ja auch den Zeitablauf sehen: nicht jede/r ist sofort auf M5 umgestiegen, "langjährig" könnte sogar in eine Zeit hinein reichen, in der es das noch gar nicht gab) gab es fast keine M4-Runden mehr. Sicher nicht 25%. Nur um den Zwischenstand festzuhalten: mit n=49 sind wir jetzt bei einer relativen Mehrheit für M5 (mit knapp über einem Drittel der Stimmen) angekommen. Relativ knapp dahinter folgt mit knapp unter einem (weiteren) Drittel M4.
  13. Freu mich schon! Zuerst mal der Orga weiter alles Gute dabei, die vielen Aufgaben gewuppt zu bekommen.
  14. Eleazar hat es eigentlich gut erfasst. Weil es kaum Gruppen gibt, für die das irgendeine Bedeutung hat, findet Fernkampf (über die Midgard-Schrotflinte hinaus: Schwere Armbrust tragen, ein Schuss zu Beginn des Gefechts, dann fallen lassen und in den Nahkampf) kaum statt. Gäbe es mal eine dezidiert fernkämpfende Gruppe, dann würden zumindest dort die Fragen nach Deckung, Hindernissen etc. gestellt und auch umgesetzt. Gehen kann so etwas schon. Ich hatte im Gildenbrief mal den "Alten Beric" beigetragen, der, wie ich (natürlich) finde, zeigt, dass Fernkämpfer auch durchaus erfolgversprechende Situationen generieren können (da allerdings als "passive" Seite, d.h. der will nicht etwas erobern oder geht sonstwie aktiv vor, sondern lässt die Gegenseite kommen).
  15. Korrekt, das ist auch bei mir rar - aber auch deshalb, weil ich keine Gruppe habe, die solche Situationen suchen muss. Wir führen hier zum Teil die Diskussion der bereits verwiesenen anderen Themen weiter. Die dort bereits festgestellte eher nah- als fernkampfbetonte Ausrichtung von Midgard wirkt sich natürlich auch dahingehend aus, dass rein oder primär fernkampforientierte Gruppen sehr selten sind und damit dieses (taktische) Anforderungsprofil ebenfalls.
  16. Wenn das Kind bei der Mutter aufwächst, kann es gerne als adlig zählen. Und wie Kazzirah richtig ausführt, als Bastard ist er doch perfekt, um auf abenteuerliche Missionen ausgeschickt zu werden - bzw. jedenfalls nicht im sonst gegebenen Umfang an Familie und Sitz gebunden.
  17. Barrikaden? Schießscharten/Fenster statt Tür öffnen? Nicht den Bach überqueren, um an die Gegner heran zu kommen, sondern die Bretter von der Brücke nehmen, damit der es nicht kommt? Vom Dach herunter kämpfen?
  18. Zugstarke Langbögen machen mehr Schaden (in M4). Rüstungsschutz gegen Langbogentreffer ist gedeckelt, das auch nicht vergessen. Die Gruppe sollte (aber mit 2/3 Mitgliedern Zauberern sowieso) taktisch spielen - wenn Gegner nicht zum Nahkampf an ihn heran kommen, ist ein Fernkämpfer perfekt. Für verzweifelte Situationen: Runenpfeil Feuerkugel oder Auflösung. Die sollten halt selten sein, sonst muss man sich fairerweise auch als Spieler öfter mit denen auseinander setzen, und das macht keinen Spaß. Knecht als Nahkämpfer (Kanonenfutter) anstellen (wie gesagt, bei der Gruppenzusammensetzung sowieso ratsam. Die meisten Kaufabenteuer zumindest sind auch eher auf 5 als 3 Spielerfiguren kalibriert).
  19. Spuckt das eigentlich auf die gleichen Worte (z.B. halt "dwarven crypt") immer das gleiche Bild aus, oder gibt es da einen Zufallsfaktor? Wenn ja, dann könnte man ein gutes Bild ja nie wieder bekommen, wenn man es nicht sofort gesichert hätte.
  20. Du könntest mit relativ überschaubarer Wegstrecke Deine Sammlung vervollständigen.
  21. Im Legoland Günzburg gibt es übrigens am Eingang einen Laden, in dessen Regal "Seltene Sets" einträchtig nebeneinander (im untersten Fach) über zweitausend Euro in Form von Falke, ATAT und Sternenzerstörer lagen.
  22. Einerseits könnte ich mir vorstellen, dass Du damit in einer relativ geringen Minderheit bist, andererseits wenn die Frankes endlich in den Ruhestand treten wollten - was wäre das für ein Ruhestand, wenn ihnen immer noch immer mal wieder eine Bestellung herein schneite, die zu verpacken, verbuchen usw. wäre... ?
  23. Vielen Dank, es war wieder ein toller Con! Danke der Orga, dass ich so spontan und unkompliziert noch dazu stoßen konnte. Das so einfach aussehen zu lassen, ist die höchste Kunst. Klasse, Ihr Lieben. @KhunapTe @Maeve ver Te Danke meinen Zimmergenossen! Dass acht Leute so leise zu Bett gehen und aufstehen können - ich habe jeweils durchschlafen können - ist nachgerade kaum zu glauben. Das können doch nicht alles Elfen und Spitzbuben gewesen sein... Danke allen liebgewonnenen Midgardianern, die ich endlich wieder treffen konnte. Ich habe dieses Wochenende mehr Leute umarmt, als das ganze Jahr bis dahin. Danke an Pegasus und @DiRi für eine sehr informative Sitzung und vor allem fürs Zuhören (denn ehrlicherweise: wir haben mehr geredet als die). Danke-danke-danke an @Kassaia, die uns an den Abgründen schweigsamer Schwestern mit Hamburger Dialekt teilhaben ließ. @Dyffed @Leif Johannson & Stefan @Masaaki Toda tolle Gruppe, obwohl uns ein wenig die Kampfsau gefehlt hat (wo war ganzbaf?). Die Lücke hat halt dann das Clanoberhaupt der MacKannix gefüllt. Vielen Dank Sonja, Toda, @Gildor, Claudius, @Taladorn, dass Ihr Euch auf das sonntägliche Kurzabenteuer eingelassen habt - Ihr habt Euch sehr gut geschlagen und meine wiederholten Zwiespälte "au, das können wir jetzt schön ausspielen - nee, wir müssen auf Termin fertig werden" geduldig ertragen. Ich glaub' Euch war ziemlich schnell klar, was Sache war (Sonntag früh ist nicht die Zeit für komplexe Hintergründe) und Ihr habt Euch direkt auf "ihre" Seite geschlagen, was ich auch wieder bemerkenswert fand. Ein wunderschöner Con...
  24. Mach ich morgen dann auch. Hoffentlich freut Ihr Euch auch! @Blaues Feuer dann darf ich mich ja auch freuen, Dich zu sehen!
×
×
  • Create New...