Jump to content

1. Abenteuer als Spielleiter: selbst erdacht oder vorgefertigt?


War Euer erstes Abenteuer selbst ausgedacht oder ein durch fremde Hand vorbereitetes gewesen?  

90 members have voted

  1. 1. War Euer erstes Abenteuer selbst ausgedacht oder ein durch fremde Hand vorbereitetes gewesen?

    • selbst erdacht
    • durch fremde Hand vorbereitet


Recommended Posts

Hallo!

 

Dabei sind gerade zu Beginn einer angehenden Spielleiter-Karriere vorgefertigte Abenteuer das Maß der Orientierung.
Findest Du? Mein erstes Kaufabenteuer habe ich nach etwa zwei Jahren recht intensivem Spiel in die Finger bekommen und auch nur als (sehr gute) Ideenbaustelle genutzt.
Dann will ich es jetzt aber von allen Spielleitern genau wissen:

 

Wie sieht es aus? War Euer erstes Abenteuer selbst ausgedacht oder ein durch fremde Hand vorbereitetes gewesen?

 

Mit freundlichen Grüßen, Fimolas!

Link to post

Da Du systemunabhängig fragst: mein erstes geleitetes Abenteuer war ein vorgefertigtes Abenteuer (DSA, Verschollen in Al'Anfa).

Mein erstes Midgardabenteuer, welches ich geleitet habe, war ein Selbsterdachtes.

Link to post

Mein erstes geleitetes Abenteuer war der Auftakt der *hüstel* legendären Lichtdolchkampagne. Kennt keiner? War selbst geschrieben. :D Zu der Grundidee stehe ich immer noch, ich würde das aber so nicht mehr leiten ;)

 

Klassische Anfängerfehler, wenn man vorher Computerrollenspiele gemacht hat: Man entwirft eine Kampagne, wo die Welt gerettet werden soll. :lol:

Link to post

Hi,

 

ganz sicher bin ich mir nicht mehr (weshalb ich oben auch nicht abgestimmt habe), aber mein erstes geleitetes Abenteuer müsste ein (DSA-)Kaufabenteuer gewesen sein. Ich habe dann aber schon ziemlich schnell selbstgeschriebene Sachen eingestreut, da die Sachen damals ja gar nicht so schnell auf den Markt kamen, wie man sie spielen wollte.

 

Wobei man vielleicht zweifeln kann, ob das damals wirklich schon eigene Abenteuer waren oder nur Dungeons am Wegesrand. :D

 

Heutzutage nehme ich aus Zeitgründen überwiegend fertige Abenteuer, die ich dann nur an meine Kampagne anpasse.

 

Tschuess,

Kurna

Link to post

Mein erstes Rollenspielabenteuer war ein selbsterdachtes. Als ich mit Midgard anfing gab es noch keine in deutscher Sprache veröffentlichten Rollenspielabenteuer und das man an englisches Material in Deutschland rankommen könnte, entzog sich unserem Erfahrungshorizont.

 

Gruß

 

Jakob

 

PS.: In meinem Fall gibt es also eine strickte Korrelation von Alter und "selbsterdacht".

Edited by Jakob Richter
Link to post
Hallo!

 

Dabei sind gerade zu Beginn einer angehenden Spielleiter-Karriere vorgefertigte Abenteuer das Maß der Orientierung.
Findest Du? Mein erstes Kaufabenteuer habe ich nach etwa zwei Jahren recht intensivem Spiel in die Finger bekommen und auch nur als (sehr gute) Ideenbaustelle genutzt.
Dann will ich es jetzt aber von allen Spielleitern genau wissen:

 

Wie sieht es aus? War Euer erstes Abenteuer selbst ausgedacht oder ein durch fremde Hand vorbereitetes gewesen?

 

Mit freundlichen Grüßen, Fimolas!

 

Selbst erdacht, aber ein anderes System (Vampire Dark Ages). Bis jetzt habe ich keine Kauf-Abenteuer geleitet.

 

Wie löst man eigentlich bei Kaufabenteuern das Problem, dass Spieler immer ihren eigenen Kopf haben und fast nie das tun, was man sich vorher überlegt hat? Der Vorteil bei eigenen Abenteuern ist ja: Dann kann man improvisieren. Aber wie kriegt man das dann bei Kauf-Abenteuern in den Griff?

 

L G Alas Ven

Edited by Alas Ven
Link to post

Mein erstes SL-Abenteuer war ein Kaufabenteuer. Es war auch mein erstes Abenteuer überhaupt, da ich nie gespielt habe, bevor ich SL wurde (wahrscheinlich ziemlich ungewöhnlich).

 

@obw: Ich fand den Auftakt der "Lichtdolch-Kampagne" genial. :thumbs:

Wirklich schade, daß ich das Ende nicht erlebt habe.

 

Gruß nandrin

Link to post
Da Du systemunabhängig fragst: mein erstes geleitetes Abenteuer war ein vorgefertigtes Abenteuer (DSA, Verschollen in Al'Anfa).

Mein erstes Midgardabenteuer, welches ich geleitet habe, war ein Selbsterdachtes.

 

Mir geht es ähnlich. Mein erstes geleitetes Abenteuer war "Meister der Sphären" von GURPS. Allerdings habe ich das nur eine Sitzung lang geleitet, eine zweite Sitzung ist nie zustande gekommen...

 

Mein erstes geleitetes Midgard Abenteuer war ein selbsterdachtes und gleichzeitig mein zweites geleitetes Abenteuer.

 

Insgesamt habe ich mehr selbsterdachte Abenteuer geleitet, als vorgefertigte.

Link to post

Hallo,

 

mein erstes selbst geleitetes Abenteuer war ein in zwanzig Minuten erdachtes Impro-Abenteuer. Es lief toll. Die Idee (grob) dazu hatte ich zwar vorher schon, wurde aber an dem Spieletermin ein wenig "überrascht", dass ich auf einmal leiten sollte...:lookaround:

 

Diesem Auftakt folgten bisher viele selbst erdachte Abenteuer und ein paar wenige online-Perlen.

 

LG Anjanka

Link to post

Habe mit selbst erdachtem angefangen einfach mangels Abenteuer. Dank Hermkes Roman-Boutique und einigen gebrauchten Sachen (zunächst vornehmlich DSA) hatte sich das zwischenzeitlich mal verändert. Nachdem ich von den ersten Abenteuererscheinungen eher enttäuscht war, habe ich mir die Abenteuer wieder selbst erdacht.

Heute kann ich dafür 20 Jahre Midgard-Erscheinungen nachholen. :-p

Link to post

DSA - Das Schiff der verlorenen Seelen :disturbed:

 

Ich sehe das immer noch als Feuertaufe, da ich mit einem der schlechtesten Abenteuer überhaupt meine SL-Karriere begonnen habe. :cool:

 

 

Best,

 

der Listen-Reiche

  • Haha 1
Link to post

Wäre auch interessant zu wissen, ob jemand, der vor 1990 mit Midgard angefangen hat, als erstes ein Kaufabenteuer litt ("Wir hatten damals ja gar nüscht..."). Ich kann mich noch dunkel an Zaubermeisters Erben, 40 Fässer Pfeiffenkraut, Frosthexer erinnern. Das wars dann schon langsam...

Link to post

Fremde Hand. Ich habe bis heute noch kein selbsterdachtes Abenteuer gespielt.

 

PS: In unserer ganzen Gruppe gab es in den 16 Jahren, die wir spielen, genau 1 selbstgeschriebenes Abenteuer.

Edited by Einskaldir
Link to post

Mein erstes SL-Abenteuer war ein Hack&Slay-Eigenbau-Event, damals noch DSA. Mein Gott, war das schlecht - aber ich war jung (11 oder 12) und brauchte das Geld ;)

 

Mein erstes geleitetes Kaufabenteuer war "Burg Bernstein" (D&D), das ich nach Midgard (M2) portiert hatte.

 

In der aktuellen Midgard-Fassung habe ich auch wieder mit einem Kauf-Abenteuer angefangen: Die Mokattam-Kampagne "Sturm über Mokattam". In der Runde (ok, Spieler und Abenteurer sind nun erfahrener) spielen wir nach wie vor...

 

 

Gruß

Holger

Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Panther
      Ursprungsthema: Was hätte ich mir bei M5 anders gewünscht?
       
       
      Also los:
       
      - Fertigkeitenlernsystem von den Anfangswerten her gut strukturiert.
      - Gefühlt weniger Regelwidersprüche im M5-Regelwerk (gute Revison)
      - Lernkosten passen auf wenige Seiten (keine gefühlte 100 Seiten Tabellen für jeden Typ einzeln)
      - Keine Umgebungsresistenz mehr
    • By Avornion
      Seid gegrüßt Ihr Heldinnen und Helden,
       
      wer kann uns einen Tipp geben, wo man Zinnfiguren bestellen kann?
      Reapermini.com hat eine sehr große Auswahl, versendet aber aus den USA (lange Lieferzeit und hohe Lieferkosten).
      Einen anderen brauchbaren Händler konnten wir leider bisher nicht finden.
       
      Mit besten Grüßen im Voraus.
       
      Euer Avornion
    • By Yon Attan
      Hallo ihr alle,
      ich wende mich heute mit einer vielleicht ungewöhnlichen Frage an euch.
       
      Wir vom Freiburger Midgard-Treffen versuchen unser Treffen bekannter zu machen.
       
       
      Das Midgard-Treffen dient vor allen Dingen der Gewinnung neuer Spieler für Midgard. Dieses Ziel verfolgen wir bis jetzt sehr erfolgreich. Leider kennen immernoch viele Menschen das Treffen nicht. Aus diesem Grund wollen wir das Treffen, auch über das Internet, bekannter machen.
       
      http://www.midgard-freiburg.de
       
      Was haben wir bis jetzt gemacht?
      - Werbung in Foren
      - Verlinkung von ähnlichen Websites
      - Optimierung der Seite für Suchmaschinen
       
      Was fällt euch noch ein, wie man das Treffen bzw. die Website bekannter machen kann?
      Fällt euch an der Website selbst etwas auf, was man noch verbessern könnte?
       
       
      Vielen Dank schonmal!
       
       
      Mfg Yon
    • By Arenimo
      Analog zum Thema: Thaumagrale-Wie kreativ seid Ihr? hatte ich soeben ein paar Ideen zu kreativeren Vertrauten - und da dachte ich mir, da könnte man ja auch ein Thema eröffnen.
       
      -------------------------------------
      Ich mach auch gleich den Anfang:
       
      Wahrscheinlich müsste man dazu die Regeln für Vertraute ein bisschen gar arg dehnen, aber wie wäre es mit einem Naturgeist als Vertrautem?
      Und dieser sollte - wenn möglich - dann auch gleich mittels Belebungshauch gebunden werden, dann hätte man so hübsche Dinge wie
      - Flatternde Bücher
      - sich schlängelnde Seile
      - Wandernde Truhen (kommt einem bekannt vor, oder?)
      ... etc.
       
      Nicht von den Regeln vorgesehen? Nunja, magische Waffen, Bardeninstrumente, Thaumagrale und Vertraute kann man (m.M.n.) ruhig ein bisschen abseits des gängigen Kanons ansiedeln.
      -------------------------------------
       
      Also, was fallen euch für mögliche Vertraute abseits von Frettchen, Eule, Katze und Co ein?
       
      Grüße,
      Arenimo
       
      P.S: Danke Alondro und Bro für diese beiden Beiträge... die haben mich höchst inspiriert...
    • By Yon Attan
      Hi,
       
      nachdem die Umfrage nach den Mentoren eurer Charaktere für mich teilweise überraschende Ergebnisse erbracht hat, würde mich interessieren, wie es denn bei den Totemtieren eurer Charaktere aussieht.
       
      Welche Totemtiere haben eure Charaktere?
      Die Frage betrifft natürlich zunächst Schamanen und Tiermeister, die ja ein Totemtier haben müssen, aber auch andere schamanistisch-gläubige Charaktere die ihr spielt (z.B. Barbaren, etc.). Mehrfachangaben sind möglich
       
      Wird das Verhältnis von euren Charakteren zu den Totemgeistern bei euch ausgespielt? Wenn ja: Wie?
       
      Auf eure Berichte bin ich gespannt
       
      Mfg    Yon
       
      PS: Ich habe versucht bei der Umfrage alle offiziellen Totemtiere auch von M3/M4 zu berücksichtigen. Wo die einzelnen Totemtiere erwähnt werden und welche Boni sie geben, habe ich schon vor einiger Zeit mal im Thread Mentoren / Naturgeister / Totemtiere Sammlung aus offiziellen Quellen zusammengestellt.
×
×
  • Create New...