Jump to content

Lemeriel

Mitglieder
  • Content Count

    1,493
  • Joined

  • Last visited

About Lemeriel

Clubber
  • Rank
    Mitglied
  • Birthday 03/17/1978

Persönliches

  • Vorstellung-Url
    http://www.midgard-forum.de/forum/showthread.php?t=2162
  • Wohnort
    Bochum
  • Interessen
    Rollenspiel im Allgemeinen (Midgard im Speziellen)
    Lesen
    Radfahren

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Die Kamera kann ich nur empfehlen und bin seit Jahren mit Ihr zufrieden, aber ich würde auch auf alle Fälle ein separates Headset mit Mikro bzw. ein Stand-Mikro empfehlen.
  2. In D&D in der 5. Edition sind alle Kreaturen in Challenge Rating (CR) Gruppen unterteilt und werden nach bestimmten Kriterien gestaltet. https://5thsrd.org/gamemaster_rules/monsters/ Das gleiche gilt für Kreaturen aus dem Bestiarium, wo ein ähnliches Konstrukt in der Form der Gefährlichkeit existiert. Man müsste im ersten Schritt die CR und Gf von ähnlichen Kreaturen, wie Kobolde, Orks bis hin zu Drachen in Einklang bringen. Anschließend könnte man versuchen, alle anderen D&D Kreaturen entsprechend auf Midgardverhältnisse zu skalieren.
  3. 25 km empfinde ich pauschal für die Küstenstaaten nicht als abwegig, wenn es vor 400 Jahren in Bayern schon eine Soleleitung mit 31 km existierte. https://www.grassau.de/2019-400-jahre-bayerische-soleleitung
  4. Mein Vorschlag wäre, dies in zwei Bereiche zu unterteilen, z. B. in Beim Unterschreiten der Grenzwerte von xyz: für jeden genannten Wert -1 Bonus Beim Überschreiten der Grenzwerte von xyz: für jeden genannten Wert +1 Bonus
  5. Das Erreichen und Überschreiten ist nicht ganz eindeutig und es fehlt die Spanne, wo die Mali wegfallen. Ansonsten könnte ein Laie meinen, man würde mit Gewandheit 96 einen Abwehrbonus von insgesamt +3 haben. Das gleiche gilt für die anderen Attribute.
  6. Oder anders ausgedrückt: Der Druide hat das große Ganze im Blick und der Schamane betrachtet dies aus dem Blickwinkel seines Totems und betrachtet daher nur einen Ausschnitt der Natur und greift notfalls ins Gleichgewicht der Natur im Sinn seines Totems ein.
  7. Da der druidische Glaube von den Elfen kam und sich die Elfen bisher nicht ausgelöscht haben, kann man nicht davon ausgehen, dass dies erreicht wird, wenn alle Zivilisationen ausgelöscht sind. Eher wenn die Menschen eine ähnliche Lebensweise wie die Elfen haben und im Einklang mit der Natur leben.
  8. Die Schamanen der Prärieindianer sind nichts anderes als Exil-Schamanen aus Sibirien. 😛
  9. Da ab Montag nur noch 6 Personen zulässig sind, passe ich für Dienstag, Dann passt die Teilnehmerzahl wieder. https://www.essen.de/leben/gesundheit/corona_virus/coronavirus_updates.de.html
  10. Danke für die Blumen, aber als Profi würde ich mich noch lange nicht bezeichnen und mit jeder Karte lerne ich weitere Tricks und Kniffe hinzu. Und ja mit Inkarnate, Dungeon Painter Studio, Dungeondraft, Dungeonfog und allen anderen Tools ist man wesentlich schneller in der Herstellung von Battlemaps, aber man verliert dabei einen gewissen Grad an Flexibilität. Und die Geschwindigkeit ist hier nicht das Problem, sondern die Genauigkeit in der Herstellung der Karten zu den Raumbeschreibungen und die Abstimmungen mit Elsa Franke, wenn mir Abweichungen zwischen der Beschreibung und dem Kartenm
  11. Später als eigentlich geplant, sind nun die Battlemaps zu dem Abenteuer die Kinder des Ogers auf MOAM erhältlich. Der oberste Post wurde um die Links zu den beiden Versionen und um eine Pipeline ergänzt.
  12. Der Autor von "Die Haut des Bruders" und dem Quellenbuch "Nahuatlan" sind identisch und es ist jeweils Alexander Huiskes und mit Deiner Vermutung liegst Du richtig. Diese Bestätigung findest Du auch in Dunkle Mächte, S. 140.
  13. Es wäre natürlich auch hier https://shop.falter.at/detail/9783948019044 portofrei bestellbar oder beim örtlichen Buchhändler https://www.buecher-stierle.at beziehbar.
  14. Da es sich um eine PDF-Datei als Download handelt, sollte sie unabhängig von MOAM nutzbar sein.
  15. Wenn ich die PDF-Datei vom Bestiarium kurz analysiere, was schon unverhältnismäßig lange dauert, werden mir bei 66,4 MB 18.019 eingebettete Objekte und 336 Bookmarks angegeben, wohingegen das Arkanum bei 6,22 MB nur 1.453 eingebettete Objekte und 73 Bookmarks hat. Diese zehnfache Menge an Objekten, woher auch immer diese kommen mögen, sollte evtl. die immense Speicherplatzsteigerung erklären. Lässt sich dies in irgendeiner Form beheben?
×
×
  • Create New...