Jump to content

Search the Community

Showing results for tags '1880'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Das Forum
    • Neu auf Midgard?
    • Neues im Forum
    • Forumswettbewerbe
    • CMS-Kommentare
  • Die Gesetze
    • M5 - Die Abenteurertypen MIDGARDS
    • M5 - Gesetze der Erschaffung und des Lernens
    • M5 - Gesetze des Kampfes
    • M5 - Gesetze der Magie
    • M5 - Sonstige Gesetze
    • M5 - Gesetze der Kreaturen
    • M5 - Regelantworten von Midgard-Online
    • M4 - Regelantworten von Midgard-Online
    • Der Übergang - Konvertierung M4 => M5
    • M4 - Regelecke
  • Rund um den Spieltisch
    • Material zu MIDGARD
    • Midgard-Smalltalk
    • Spielsituationen
    • Spielleiterecke
    • Elektronik
    • Rollenspieltheorie
    • Gildenbrief
  • Kreativecke: Ideenschmiede
    • Neue Schauplatzbeschreibungen
    • Neue Gegenspieler und Helfer
    • Neues aus Schatzkammern und Schmieden
    • Neue Charakterbögen und Spielhilfen
    • Neue Welten
    • Die Namensrolle der Abenteurer
    • Forumsprojekte
  • Das Buch der Abenteuer
    • Runenklingen
    • MIDGARD Abenteuer
    • Abenteuer aus anderen Systemen
    • Sonstiges zu Abenteuer
    • Kreativecke - Das Buch der Abenteuer
    • e-Mail und Storytelling-Abenteuer
  • Landeskunde und andere Sphären
    • Länder und Völker
    • Midgard 1880
    • Myrkgard - Die Dunkle Seite Midgards
    • Perry Rhodan
    • Andere Rollenspiele
  • Community
  • WestCon Abenteuervorankündigungen's Aktuelle Abenteuervorankündigungen
  • WestCon Abenteuervorankündigungen's Archiv Abenteuervorankündigungen
  • NordlichtCon's Archiv Abenteuervorankündigungen
  • NordlichtCon's Aktuelle Abenteuervorankündigungen
  • KlosterCon – Vorankündigungen's Abenteuer-Vorankündigungen
  • Bacharach Con Vorankündigungen's Abenteuervorankündigungen
  • Bacharach Con Vorankündigungen's Abenteuergesuche und Vorstellungen
  • Freiburger Midgard-Treffen's Forum des Freiburger Midgard-Treffens
  • BreubergCon Abenteuervorankündigung's Abenteuervorankündigung
  • Südcon - Abenteuervorankündigungen's Abenteuervorankündigungen
  • Südcon - Abenteuervorankündigungen's Südcon - Archiv
  • Vorankündigungen Odercon's Abenteuervorankündigungen
  • Vorankündigungen Odercon's Abenteuervorankündigungen Archiv

Blogs

There are no results to display.

There are no results to display.

Categories

  • Spielwelt
    • Nichtspielerfiguren
    • Abenteuermaterial
    • Gegenstände
    • Bestiarium
    • Sonstiges
    • Schauplätze, Regionen etc.
  • Hausregeln
    • Kampf
    • Magie
    • Sonstiges
    • Neue Abenteurertypen
  • Formblätter / Datenblätter / Spielhilfen
  • Sonstiges
  • MIDGARD - Fantasy
  • Links
  • Kurzgeschichten
  • Perry Rhodan
  • Midgard 1880
  • Artikel aus dem Midgard-Forum
    • Artikelübernahme

Categories

There are no results to display.

There are no results to display.

Calendars

  • Forumskalender
  • Stammtische
  • Freiburger Midgard-Treffen's Kalender

Product Groups

  • Forumsclub
  • Spende an das Forum

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests


Beiträge zum Thema des Monats


Vorstellung-Url


Name


Wohnort


Interessen


Beruf


Biografie

Found 99 results

  1. Spielleiter: ToddArkin (Markus) Anzahl der Spieler: max 6 M3/M4/M5: 1880 Grade der Figuren: entfällt Voraussichtlicher Beginn: 9:30 Voraussichtliche Dauer: bis 15:00 Art des Abenteuers: Detektiv, Stadt, evtl. Kampf Voraussetzung/Vorbedingung: Es ist sinnvoll den ersten Teil gespielt zu haben, aber keine zwingende Vorraussetzung. Je nachdem ob Neulinge dabei sind verändert sich das Abenteuer etwas. Beschreibung: Ihr habt gerade einen Auftrag von H.G. Wells erledigt und treibt euch noch ein wenig in London herum. Was dann passiert ? .... lasst euch überraschen. Mitspieler: sarandira Rolf jul elvenkisses
  2. S. 55, Kasten: Beim Vergleich der Rudermannschaften hat die Mannschaft B nach zwei Minuten 4m. Richtig wäre 0m. Im alten Regelwerk war es noch richtig. S. 93, mittlere Spalte, unterer Absatz: "Misingt der Wurf" braucht an geeigneter Stelle ein "l". S. 94, linke Spalte, Z.6: "letztlich dreieinhalb vier Monate außer", zwischen den Zahlenangaben fehlt ein "bis" oder so.
  3. Ich plane die Einweihung meiner neuen Wohnung mit einer 1880 Runde zu begehen. Termin: 12.-14.11.2010 Freiwillige SL - Alas Ven, JUL
  4. Wir diskutieren intern gerade über eine Verkürzung der Lernzeiten ohne Praxispunkt-Einsatz. Wenn man sich eng an die Einkommensregeln hält und zudem davon ausgeht, dass es weniger bezahlten Urlaub gibt als heute (falls überhaupt), entstehen da schnell gewisse Schiefstände. Diese könnte man auf verschiedene Arten beheben (zum Beispiel durch die Ergänzung der Einnahmentabelle durch eine Spalte mit dem tatsächlichen Einkommen), aber der einfachste und am besten spielbare Weg wäre wohl eine Verkürzung der Lernzeiten. Meinungen? Weiterlesen...
  5. Hallo, ich habe vor am kommenden Montag mit meiner Gruppe das Abenteuer "Die Kraft des Erddrachen" (als Download verfügbar unter Midgard 1880 zu spielen. Gibt es hier schon Jemand, der das Abenteuer gespielt hat und seine Erfahrungen mit dem Abenteuer offenbaren möchte? Bin mal gespannt. Gruß Toras
  6. Hale Foundation Die Foundation lieferte während das amerikanischen Bürgerkrieges Waffen an beide Seiten, so dass sie den Grundstock für das aktuelle Vermögen legen konnte. Unter dem Firmengründer William Hale konnten Konzessionen für Bergwerke in Sibirien erworben werden die zusätzliche beachtliche Gewinne ermöglichten. Die Gesellschaft dient offiziell ..Der Erforschung und Weiterentwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse zum Wohle der Menschheit...Tatsächlich ist die Foundation einer der bedeutendsten Waffenlieferanten der Welt. Neben ausgedehnten Produktions- und Forschungsanlagen in Alaska findet man Niederlassungen der Foundation in allen Hauptstädten der Welt. Die Zentrale der Hale Foundation in New York befindet sich in einem der neuesten Hochhäuser im Stadtteil Manhattan. Der Firmeninhaber William Hale III gilt als genialer Erfinder. Die Foundation verfügt über einen eigenen Sicherheitsdienst und Agenten. Aufgrund der besonderen Geschäfte ist die Organisation ständig auf der Suche nach Gerüchten über Artefakte und neue Technologien, deren man gegebenenfalls mit Gewalt habhaft wird. Angehörige Obwohl die Foundation an zahlreichen Unternehmen direkt oder indirekt beteiligt ist, gehören zum engeren Stab nur ca. 200 Mitarbeiter. Neben dem Komitee der Dreizehn [welches als Exekutive fungiert] zählen hierzu die Repräsentanten der lokalen Büros, sowie die 50 Mitarbeiter der New Yorker Zentrale. Der Sicherheitsdienst der Foundation umfaßt ebenfalls 50 Angehörige, die sich aus ehemaligen Pinkerton Mitarbeitern und Ex-Offizieren aus verschiedenen Nationen rekrutieren. Die Mitarbeiter der Unternehmen, die der Foundation zuzurechnen sind, zählen mehrere Tausend. Diese sind sich allerdings oft nicht der Kontrolle ihres Betriebes durch die Foundation bewußt. Die Mitarbeiter der Foundation tragen eher unauffällige Alltagskleidung die dem Standard und Geschmack der Epoche entsprechen. Die Angehörigen des Sicherheitsdienstes bevorzugen normalerweise einen dunkelen Anzug, den sie bei Bedarf gegen praktische den Umständen entsprechende Kleidung tauschen. Bei offiziellen Anlässen verfügen sie über dunkelbraune Uniformen, welche der Standarduniform der Südstaaten entsprechen. Das Führungspersonal des Komitee der Dreizehn zeichnet sich entweder durch einen außerordentlich exzentrischen Kleidungsstil aus oder bevorzugt sehr unauffällige Anzüge von hoher Qualität. Ausrüstung Die Foundation kann prinzipiell jede notwendige Ausrüstung zur Verfügung stellen. Je nach Priorität der Mission stehen allerdings nur entsprechend beschränkte Mittel zur Verfügung. Militärische Ausrüstung steht Angehörigen des Sicherheitsdienstes jederzeit zur Verfügung. Aufgrund des Hauptgeschäftsgebietes verfügt die Foundation über direkten Zugriff auf nahezu alle bekannten Waffensystem. Für Agenten des Sicherheitsdienstes steht auch Experimentaltechnologie zur Verfügung. Die Niederlassungen der Foundation verfügen stets über eine gut bestückte Waffenkammer. Die Foundation verfügt über mehrere Frachtschiffe und Privatzüge für die Reisen der Komiteemitglieder. Die Privatyacht von William Hale ist mit den Ausmaßen eines kleinen Kreuzers in der Lage mehr als 1 Jahr auf See zu bleiben. Kommunikation Die Foundation nutzt neben den Telegrafen ein Netz von freien Agenten und Mittelsmännern zur Nachrichtenübermittlung. Vertrauliche Informationen werden stets durch einen Kurier des Sicherheitsdienstes übermittelt. Niederlassungen Die Zentrale der Foundation befindet sich in einem der modernsten Hochhäuser in New York nahe der Wallstreet. Hier findet man auch Halehall ein prächtiges Anwesen im Norden der Stadt. Die Foundation unterhält Büros in allen größeren Städten der USA sowie Dependancen in zahlreichen wichtigsten Städten der Welt. Die bedeutendsten Vertretungen außerhalb der USA befinden sich in Berlin, Paris und Moskau. Kleinere Büros befinden sich in Konstantinopel, Rom und Montevideo. Kontakte Die Foundation verfügt durch ein umfassendes Netz von Beteiligungen über gute Kontakte zu zahlreichen Industriellen und Adeligen in Europa. Durch die engen Kontakte zum russischen Zarenhof konnten auch mehrere Bergwerke und Anlagen in Sibirien erworben werden. Insbesondere mit dem Deutschen Reich und Frankreich besteht eine enge Zusammenarbeit bei der Entwicklung von Militärtechnologie. In den USA gelten mehrere Senatoren als der Foundation nahe stehend und unterstützen die Wünsche des Komitees. Obwohl die Foundation als führendes Unternehmen in der Forschung nach neuen Technologien gilt, wird es von den Behörden des Empire mit großer Skepsis beachtet. Versuche Einfluss auf die britische Wirtschaft zu nehmen wurden bisher verhindert. Dependance St.Petersburg Das an der Newa gelegene Palais Majoros dient als Sitz der Foundation im Reich des Zaren. Die von Graf Schipow geleitete Vertretung verfügt über gute Kontakte zum inneren Kreis des Hofstaats und bei den Gouverneuren der östlichen Provinzen. Die hier gegebenen Bälle haben in der Saison der Feierlichkeiten in der Hauptstadt stets einen hohen Stellenwert und werden von zahlreichen mittleren Adeligen und Ministerialbeamten besucht. Als besondere Anerkennung des Grafen verfügt der Palais über eine permanente Wache durch Kosaken des Leibregiments des Zaren. Finanzen Die Foundation scheint über praktisch unbegrenzte Mittel zu verfügen. Die Bezahlung der direkten Mitarbeiter gilt als Überdurchschnittlich, so dass zahlreiche Forscher und Erfinder aus den verschiedensten Nationen für die Mitarbeit gewonnen werden konnten. Forschung Neben dem Netz von Informanten die Industriespionage betreiben verfügt die Foundation über einen Laborkomplex in Alaska und in der Nähe von Boston. Die Bibliothek von Halehall gilt als eine der größten privaten Sammlungen der Ostküste.
  7. Grüße! Ich werde meine neue Midgard 1880 Runde mit "Ein Wintermärchen" beginnen lassen. Gibt es schon einschlägige Erfahrungen mit diesem Abenteuer, bzw. besondere Probleme die autreten und vermieden werden können? Ich halte z.B. den Vorschlag des Autors vor Beginn alle wichtigen NSCs (also fast alle, und das sind nicht sehr wenig)vorzustellen für ungeschickt. Meine Spieler würden sich bei einem solchen Monolog wahrscheinlich nur langweilen und wichtige Details überhören. Eine nach und nach Vorstellung der Personen ist hier wohl angemessener und interessanter. Falls jemand aus Erfahrung gute Anregungen geben kann und möchte, wäre ich sehr dankbar. Eisenklopper
  8. Weiß nicht, ob das Thema hier her paßt, aber die Zeit stimmt auf jeden Fall (1888). Habe gelesen, daß die Kriminalschriftstellerin Patricia Cornwell behauptet, der Deutsche Maler Walter Richard Sickert wäre der wahre Täter gewesen. Sie soll ziemlich teuer seine Bilder gekauft haben und (erfolglos) untersuchen. Jetzt kürzlich habe ich auf der Seite des PM-Magazins gelesen, daß der Amerikaner Dr. Francis Tumblety der wahre Ripper sein soll. Der Link dazu. Was meint Ihr?
  9. Was drägt sie drunter die modische Abenteurerin 1880 ? Ganz klar ein Korsett ! aber nicht nur! die Standartunterwäsche einer Frau im jahre 1880 bestand aus .: 1 Unterhemd - direkt auf der Haut getragen 1 lange Unterhose - eigentlich durch einen Bund miteinander verbundene Hosenbeine Strümpfe - mit Strumpfbänder gehalten 1 Korsett - über dem Unterhemd, niiiiiiiiiiie auf der blosen Haut, es wird im Rücken auf Form geschnürt und Vorne mit Hacken und Ösen geschlossen. 1 Krinoline (Reifrock) oder 1 Tunüre - diese meist aus Stahlreifen mit Leinenferbindungen bestehenden Konstrucktionen gaben dem Rock seine ausladende Form. 1880 ware die zeit der extrem weiten Röck vorbei, allmählich wurde die Stofffülle mit der Tunüre nach hinten verlagert. Über das alles kamen noch: 2 (mindestens) Unterröcke 1 Kleid - je nach Vermögensverhältnissen aus Seide, Baumwolle, Wolle oder Leinen mit mehr oder weniger üppiger Verziehrung in Form von : Spitzen, Rüschen, Bänder, Perlensickerei... ach ja, diese Kleider hatten noch keine Taschen in unsem heutigen Sinne : entweder hatten sie kleine Eingriffe, durch die man in sperat um den Bauch geschnallte Beutel griff oder frau benutzte eine sog. "Chateleine" ein Gürtelgehäng an dem wichtige Kleinigkeiten gehängt wurden. Eine weiter Korsettmythe ist der Umfang der Schnürung: Die berüchtigten Wespentaile hatten die wnigsten Frauen, Zwar war die Schnürung nach heutigen Masstäben noch immer sehr einengend, aber eine so enge Schnürung , daß die Gefahr bestand in Ohnmacht zufallen, konnten sich nur die Frauen der Oberschicht , die keinerlei körperliche arbeit verichteten, leisten. Ein Korsett betsand übrigens aus : 1 Lage Ausenstoff, 1 Lage Roßhaar 1 Fischbeinstäbchen ( nicht Fischstäbchen, nix zu essen ) aus Walfischrippen noch einer Lage Roßhaar 1 Lage Innenfutterstoff MAN KANN EIN KORSETT NICHT WASCHEN ! Vielleicht solle ein anständiges, ordentliches Korsett als leite Körperpanzerung zählen ?! Öhhhhhhh, gab s da nicht noch was ? Der erotisch Aspeckt: Es war den Menschen dieser zeit durchaus bewußt, das eine enge Schnürung gewisse....Gefühle auslösen konnte. Engeschnürt französische Liebesromane lesen, war eien der Verruchtesetn Sachen die eine "anständige" Frau tuen konnte. Hoffentlich hat euch diese kleine Einführung einwenig geholfen das "Drunter" einer so sehr aufs " Drüber" fixierten Zeit zu verstehen.
  10. Mich würde mal interessieren, welchen Beruf eure Charaktere ausüben. Selber bin ich noch nicht dazugekommen, Midgard 1880 zu spielen (wird sich hoffentlich bald ändern), aber ich hab mir gedacht, ich werd einen Kirchenmann fürs erste Abenteuer wählen (es sei denn, ich muß den SL machen ).
  11. HI! Auf Midgard-Online steht seit heute der Hinweis, das Midgard1880 jetzt Online wäre, weiss jemand wo genau? (Unter welcher URL?)
  12. Hallo Ihr, ich habe gelesen, daß die Standardausgaben bei Midgard 1880 von dem monatlichen Gehalt gedeckt werden und die Charaktere eine gewisse Summe noch zur freien Verfügung übrig haben. Ich kann aber leider nirgendwo Preislisten für Waffen, Pferde, sonstige Gegenstände (Mikroskop, etc...) finden. Wie soll man denn ungefähr einschätzen können, was eine Winchester oder ein Revolver gekostet hat? Habt Ihr Preislisten oder eine andere Methode die Kosten für solche Gegenstände zu berechnen? Was kostete eine Überfahrt übers Meer oder ein Bahnticket von Berlin nach Madrid? Fragen über Fragen... wer hat eine Antwort darauf? Gruß Toras
  13. Da mehrerer Leute eine Änderung vorgeschlagen haben, wie ist die Interessenlage Eine Änderung läßt sich jetzt noch am leichtesten durchführen. Ungewöhnlicher Weg, ich weiß Aber wir sollen doch irgendwie davon profitieren können. Bei einer Änderung bleibt die Basisidee der Kampagne und wird nur auf die neuen Gegebenheiten modifiziert.
  14. Frage in die Runde: Auf der Homepage befinden sich derzeit Downloads zu den Abenteuern "Das Hügelgrab bei Reynonldston" (kostenlos) und "Der Dampfhammer" (4,95). Beide werden vergleichsweise selten heruntergeladen. Meint ihr, es wäre besser, statt dessen den Sammelband mit beiden Abenteuern, wie er ja auch im Druck vorliegt, für, sagen wir, 6,95 als Download anzubieten? Dann wäre alles zusammen und die Käufer hätten auch das Zusatzmaterial. Rainer
  15. Noch eine Regelfrage: Nach sieben Staffeln Buffy und fünf Staffeln Angel im Schnelldurchgang würde ich gern unseren Abenteurern erlauben, Vampire im Nah- bzw. Fernkampf zu pfählen (falls der wahre Tod des betroffenen Vampirs das Pfählen ist, was nicht zwingend der Fall sein muss). Um das zu simulieren, kann man im Nahkampf die Fertigkeit Dolch anwenden, wobei der Holzpflock vom Schaden her wie ein kleineres Messer gilt (also 1W6-2). Zum Pfählen eines Vampirs, der sich im Nahkampf wehrt, ist ein nicht abgewehrter schwerer Treffer mit -8 auf den EW:Angriff notwendig. Mit einer Fernkampfwaffe (es empfiehlt sich die Armbrust) ist es möglich, speziell vorbereitete Holzpflöcke zu verschießen; da solche Geschosse aber größer und schwerer sind als ihre „normalen“ Entsprechungen, sollte dies mit -2 auf die EW:Angriff und einer Halbierung der Schussweite einhergehen. Um damit einen Vampir mit einem Treffer zu pfählen, muss ein gezielter Schuss (s. Buch der Regeln, Seite 122f.) mit einem Ergebnis von 2 x 30 gelingen. Meinungen? Rainer
  16. * ABGESAGT * Spielleiter: Uigboern Anzahl der Spieler: 4 - 5 Grade der Figuren: Voraussichtlicher Beginn: Donnerstag, 15 Uhr Voraussichtliche Dauer: bis in die Nacht (ca. 1 oder 2 Uhr) Art des Abenteuers: Kommandounternehmen (planvolles unauffälliges Vorgehen & Kampf) Voraussetzung/Vorbedingung: Fertigkeiten, um sich unerkannt in einer arabischen Kultur zu bewegen sind überlebenswichtig! Beschreibung: (Dies ist eine Wiederholung des 2013 auf Breuberg geleiteten Abenteuers.) Rettungsaktion: Ihr werdet angeheuert, um einen Mann aus dem Soudan zu holen. Das ist nichts für Weicheier. In einem Kriegsgebiet kann ein kleiner Fehler tödlich sein. Das Abenteuer spielt zu Beginn des Mahdi-Reiches um 1884/85. Wenn es besser in die Timeline der Spielfiguren passt, ist es auch möglich, das Abenteuer irgendwann zwischen 1883 und 1897. 1885 habe ich gewählt, da dann ein (sehr loser!) Bezug zum Abenteuer "Hart, schön und leer" von Blaues Feuer möglich ist. Ach ja: Das Abenteuer wurde inspiriert durch den Film "Die vier Federn" und greift einige Elemente des Films auf. Man kann das Abenteuer aber auch spielen, wenn man den Film kennt. Besser ist es sicher, sich den Film hinterher anzusehen. 1) 2) 3) 4) 5)
  17. Ich war vor 2 Wochen in "Königin der Wüste" - ein Film über das Leben von Gertrude Bell (1868 - 1926), die als Frau - teilweise ohne männliche europäische Begleiter den Nahen Osten bereiste. Man erfährt viel über ein herausragende Frau des 19. Jahrhundert. Der Film hat zudem herrliche Landschaftsaufnahmen. Unbedingt empfehlenswert!
  18. Grüße! Ich bin zwar kein RPG- aber ein absoluter Midgard 1880 Frischling. Demnächst leite ich meine erste Runde, und bei den Vorbereitungen hat sich eine Frage aufgeworfen. Im Abenteuer werden die Spieler von zwei Wildkatzen angegriffen. In der Beschreibung der Katzen heißt es "im Handgemenge Biß+8 (1w6-2)" Meine Frage: Wie greifen die Katzen zum Einleiten des Handgemenges an (meine Vermutung: "waffenlos" bzw. Biß +4) und welchen Schaden richten sie bei einem Treffer an (meine Vermutung: 1w6-2)? Oder können sie "außerhalb" des Handgemenges keinen Schaden anrichten und erst eine Runde nach der erfolgreichen Einleitung zubeißen? Da ich die Runde nächste Woche beginne, würde ich mich über eine baldige Antwort freuen.
  19. Ich hatte ja bereits angedeutet, dass, sofern sich das Compendium in absehbarer Zeit kostendeckend verkauft, als nächstes ein Band mit einer Abenteuer-Kampagne in Ägypten erscheinen könnte. Teil 1 dieser derzeit als Tetralogie geplanten Kampagne wäre das Alexandria-Abenteuer, dass ich 2001 sowohl auf dem Langeleben-Con als auch auf dem Südcon geleitet habe. Und dazu hätte ich gleich eune Frage: Ich finde meinen Zettel mit den Teilnehmern der Südcon-Runde nicht mehr. Ich erinnere mich an Daniel Fischer und Mick Hohmann - aber wer waren die anderen? Rainer
  20. So, hier sind die versprochenen Infos zum 1880-Quellenbuch: Um es 'mal so zu sagen: Es wird zwar nicht von Pegasus veröffentlicht, sondern von mir finanziert im Rahmen des VFSF, aber nichtsdestotrotz ist es irgendwo schon ein MIDGARD-Produkt. Also kommt es nicht pünktlich zur Messe. Die Gründe dafür sind vielfältig und brauchen hier nicht weiter erläutert zu werden. Fakt ist, dass wir auf der Messe in Essen eine vierseitige Broschüre parat haben werden, die einige Auskünfte über Inhalt und Aufmachung des Bands gibt. Außerdem kann man mich natürlich fragen... Der Fahrplan sieht wie folgt aus: Das Buch kommt Ende des Jahres in den Handel; es wird um die 200 Seiten haben und, nach derzeitigem Stand (kann sich noch ändern, da wir noch im Layout sind) 113 s/w-Bilder enthalten (plus Farbcover und zwei Innenseiten mit Landkarten). Diesen für ein MIDGARD-Produkt ungewöhnlich hohen Bildanteil gleichen wir durch kleinere (aber noch gut lesbare) Schrift wieder aus. Der Verkaufspreis wird bei DM 49,90 liegen. Bis zum 25.11.01 ist Subskription zum Sonderpreis möglich. Will meinen: Ihr zahlt DM 40,00 auf mein Konto ein (234 150 bei Sparda-Bank Mainz, BLZ 550 905 00), wenn ihr euch das Buch auf einem Con abholen wollt; möchtet ihr es nach Erscheinen direkt zugeschickt haben, kommt noch ein Porto- und Verpackungsanteil von DM 3,00 dazu, also insgesamt DM 43,00 (und ich bräuchte eure Adresse - bitte nicht über das Forum, sondern direkt an mich privat). Offiziell erscheint der Band dann (Rosendorn dürfte es freuen) zum Südcon vom 30.11. bis zum 02.12.01. Auf dem Südcon herrscht ermäßigter Con-Verkaufspreis von DM 45,00. Subskribenden, die den Band im voraus bezahlen und zum SüdCon mitgebracht haben wollen, bringe ich ihn natürlich mit. Ab Anfang 2002 sollte der Band dann in den gängigen Läden erhältlich sein; ich werde in Essen mit Pegasus ein Gespräch bezüglich des Vertriebs führen. Rainer
  21. Da bei der O`Hara Foundation die Idee weiterer Geheimgesellschaften aufgekommen ist sollten wir dazu auch einige Gedanken sammeln. Welche weiteren Gruppen würden in die Epoche passen Ich fände vor allem Gruppen interessant, die sich jenseits der üblichen ...Wir wollen die Weltherrschaft weil wir halt gerade nichts anderes zu tun haben...bewegen.
  22. Hi Leute, ich bereite grade das Abenteuer "Im Bann der Mumie" vor, welches mit der 1880-Box mitgeliefert wurde. Dieser Thread soll zur Sammlung von Erfahrungsberichten, Ungereimtheiten im Plot & Ergänzungen dienen und ihr könnt ja schonmal anfangen zu posten, während ich mir die Geschichte in Ruhe durchlese. Gruß Marcell
  23. Da mir die Grundidee des Migards 1880 in 1810 zwar gefällt aber doch zu aufwendig ist will ich mal versuchen das Konzept mit seinen Geheimgesellschaften in die normale Handlung zu übertragen. Die Idee ist ein geheimer Krieg von Gruppen die versuchen Einfluß auf die Geschicke der Welt zu bekommen. Ich denke auch die Hale Foundation und der Kult des Jadekönigs passen da gut dazu . Nachfolgend die erste Geheimgesellschaft: Wo würde sich das Hauptquartier des Ordens in 1880 befinden. Hat der Orden auch Stützpunkte ??? Wer könnte im Orden des Schwans Mitglied sein ??? Worin sieht der Orden seine Aufgabe wenn wir unterstellen, dass wir hier magische Geheimgesellschaften haben, die tatsächlich mit finsteren Mächten konspirieren. ??
  24. Hallo erstmal, Bin sehr frisch in der Comunity, und spiele 1880 auch erst seit ein paar Wochen. Ich denke ich habe jetzt alles gelesen was hier gepostet wurde, und die Frage die mir auf den Nägeln brennt lautet: Wird es weiter hervorragende Veröffentlichungen aus der Feder des Herrn Doctor, und seiner Helfer geben, oder wird Der 1880 Erzähler "hilflos" seinem Schicksal überlassen. Im Gegensatz zu vielen anderen hier (vielleicht trügt der Schein auch) habe ich nicht Geschichte studiert, und auch keinen unbegrenzten Zugang zu Universitätsbibliotheken. Ok ich gebe es zu wahrscheinlich bin ich entweder zu Faul, oder mir fehlt wirlich die Zeit mich in jeder Kleinigkeit mit der Materie zu beschäftigen, und deshalb liebe ich Kompendien, Spielhilfen und Quellenbücher. Grüße Jörg
  25. Hallo! Bin zufällig über folgenden Link gestolpert: http://www.archiseek.com/ Dort kann man Pläne zu einigen Gebäude (Villen, Häuser, Museen, Inn´s, usw.) auch aus der zeit um 1880 finden. Mit etwas Mühe sollte man dort ein paar schöne Schauplätze für verschiedenste Gelegenheiten finden. McSkull
×
×
  • Create New...