Jump to content

Alas Ven

Mitglieder
  • Posts

    5,559
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Alas Ven

  1. Ich habe mich wohl zu sehr mit Bier beschäftigt und gedacht, wir können uns etwas zum Trinken zaubern, aber Gerstenzauber war es dann doch nicht... https://www.midgard-forum.de/forum/topic/39454-gestenzauber/
  2. Lüneburg ist eine Stadt und ich finde sie wunderschön. Allerdings ist sie weder im Ruhrgebiet noch eine Großstadt.
  3. Schwierig finde ich immer, dass, wenn Nicht-Kan-Thai mitspieien, die ja eigentlich die Sprache nicht lernen dürfen. Da musst Du Dir halt was überlegen - aber der Umstand kann auch abenteuertechnisch genutzt werden. Ich denke, wer längere Kampagnen spielt, wird dann relativ bald irgendwie doch die Abenteurer das Zertifikat zum Lernen der Sprache bekommen lassen...
  4. Lang ist zwar toll, aber das Problem bei uns ist immer, dass wir ja auch mit den Kindern kommen. Bis jetzt konnten die noch nicht wirklich mitmachen beim Rollenspiel - das ändert sich zwar langsam, aber ein wenig Zeit werden die wohl noch brauchen. Für den nächsten Con werde ich fragen, ob sich mein Göttergatte mal Zeit nimmt für eine Char-Erstellung für die Kids, dann würde ich ein allgemeines Abenteuer mit Kindern anbieten. Bis jetzt mussten wir uns immer aufteilen, das heißt, einer nimmt die Kinder, der andere geht spielen. Je länger das Abenteuer geht, desto schwerer ist das. Darum freue ich mich, wenn es auch kurze Abenteuer gibt, die nur einen Tag lang gehen und die dann auch einen Abschluss haben. Schade finde ich auch, wenn ein Abenteuer dann über mehrere Cons angeboten wird. Wenn man dann zum nächsten Con nicht hinkann, weiß man nicht wirklich, wie die Sache ausgeht. Kurz: Ich mag lange Abenteuer, auch welche über mehrere Tage, aber wegen unserer persönlichen Situation sind mir auf Cons eher solche lieber, die an einem Tag anfangen und am selben Tag rund enden. Man kann gerne Fortsetzungen auf anderen Cons anbieten, aber die müssten auch spielbar sein, wenn man die vorherigen Abenteuer nicht gespielt hat. Ich habe eine ganze Reihe Kinderabenteuer gebastelt, die man sowohl als Kampagne spielen könnte als auch einzeln jeweils auf Cons anbieten kann - sie haben alle jeweils einen Abschluss. Sie könnten mehr Spaß machen, wenn man die Vorgeschichte kennt, aber bis jetzt hatte ich jedes Mal andere Kinder da sitzen, die die nicht kannten. Sie hatten immer ihren Spaß, aber vielleicht wäre es für sie lustiger gewesen, wenn sie die Abenteuer tatsächlich als Kampagne hintereinander gespielt hätten. In den Herbstferien möchte ich die Abenteuer mit meinen Kindern mal als Kampagne ausprobieren, wobei die Abenteuer ja noch "Luft " haben, da kann noch mehr kommen, einen Abschluss in dem Sinne hat die Kampagne noch nicht, da kann noch eine "Nesthäckchen-Reihe" draus werden, die erst mit "Nesthäckcjhen im Weißen Haar" endet (das war eine Buchreihe aus meiner Kindheit, die mit dem Nesthäckchen als Kleinkind anfing und als Oma endete...)
  5. Und jetzt gibt es auch noch Entwarnung für Göttergatten und Kaiser. Und@Abd: Bei manchen Dingen bin ich froh, dass wir das nicht können, wie etwa uns mit Covid 19 anstecken.
  6. So, und in Sachen Corona kann ich jetzt zumindest für mich und die kleine Königin Entwarnung geben, wir sind negativ getestet.
  7. Als ich, wie üblich, als einer der ersten in der Dusche war, habe ich erst meinen Augen nicht getraut. Diese Kabinen sahen von außen erst mal super aus mit den tollen Wappen da vorne vor. Dann gab es für jeden, der wollte, Duschvorleger. Und was mich völlig aus dem Häuschen brachte, waren die Temperaturen der Dusche. Nach kürzester Zeit hatte man die Temperatur, die man wollte! Das kenne ich sonst von Jugendherbergen überhaupt nicht. Meistens gibt es da für mich Wechselduschen. Ich war total geflasht. Danke also für die Renovierung an die Jugendherberge! Meine beiden königlichen Hoheiten konnten sich auch von den Wappen nicht losreißen und freuten sich jeden Morgen, anders als zu Hause, wenn es bei mir dann hieß: Komm, es geht unter die Dusche! Das Essen war auch nach ihrem Geschmack - für mich allerdings etwas fleischlastig, aber geschmeckt hat es auch. Darum trotzdem Danke an die Küche. Petrus hatte wohl auch ein Einsehen, denn das Wetter war absolut super. Damit konnten wir viel draussen spielen, unter anderem auch "so nicht, Schurke". Interessant war, dass das bei vielen auf Interesse stieß und das wohl ein ziemlicher Hingucker war, was aber keineswegs beabsichtigt war. Es war vielmehr ein Wunsch der königlichen Hoheiten, die Zeit da so richtig zu vielen kleinen Runden zu nutzen, was wir auch getan haben. Wer weiß, vielleicht klingelt bald bei Pegasus die Kasse - aber das ist ja auch nicht das Schlimmste, immerhin nehmen die ja bald Midgard in die Hand. Danke also auch an den himmlischen Beistand für das Wetter. Außerdem wurden die Community days mit viel Enthusiasmus begangen, dafür auch ein Dankeschön an meinen Göttergatten, der mit den Kids fleißig Evoli gefangen und entwickelt hat. So viele shiny Evolis wie jetzt haben wir noch nie gehabt! Dann hatte ich noch zwei tolle Spielrunden, dafür wollte ich mich auch noch einmal explizit bedanken: Fimolas und Todd Akin, danke für viel Spaß und Epik. Fimolas, noch einmal besonderen Dank dafür, dass Du aus Eika eine echte Eiskönigin gemacht hast - Deine Runden muss ich mir merken, da kriege ich wahnsinnige Showeffekte, die hinterlassen noch lange hinterher Eindruck. Todd, wir kennen uns ja auch schon von 1880, aber auch Deine Midgard-Abenteuer sind nicht schlecht! Danke auch an die Orga, die die ganze Geschichte erst möglich gemacht hat und die Jugendherberge, die natürlich es auch gewagt hat, den Con stattfinden zu lassen. Dadurch habe ich endlich wieder Freaks live und in Farbe gesehen! Waaaahnnsinn! Ich mag Freaks live und in Farbe am liebsten. Den Freaks danke ich für tolle Gespräche am Tisch zwischendurch (Abd, Du weißt, was ich meine, und die anderen auch). Wem ich nicht danke, sind die Ameisen. Ich würde mich sogar freuen, wenn die das nächste Mal vom Con wegbleiben. Sorry, aber ich teile mein Essen nur ungern mit Getier. Auch der deutschen Bahn danke ich explizit nicht für fast zwei Stunden Verspätung, die immer noch dafür sorgen, dass ich etwas neben der Spur bin und meinen armen Göttergatten dazu brachten, mein Genöle ertragen zu müssen, was er mit geradezu stoischer Geduld tat. Sorry noch einmal dafür. Danke auch an JUL für die Unterstützung, Du weißt, was ich meine.
  8. Ich nehm auch ne gestellte Figur, das habe ich schon öfter auf anderen Cons gemacht.
  9. Ich habe nur einen Char, und der ist Grad 5. Der hat doch in den meisten Runden keine Chance.
  10. Donnerstag werden wir sicher erst spät ankommen, viel Unterhaltung werden die Kids da nicht brauchen. Freitag, Samstag und Sonntag. Samstag habe ich keine Runde, und mein Angebot stößt auf wenig Interesse.
  11. Ob mich Linz so reizen würde? Hmmm... Weiß nicht recht. Ausländerfeindlichkeit, dass Fremde nicht wirklich willkommen sind, Baustellen, die die Stadt verschandeln.... Das habe ich auch alles schon zu Hause.... Und wir haben sogar noch ne Verschwörung! Und dazu einen Film! https://www.youtube.com/watch?v=LqY5Gf4pdNU
  12. Beim letzten Mal wurde da gesagt, das wäre schwierig, weil die Räume alle gut verplant sind.... Die Zimmer sind für Brettspiele etwas eng...
  13. Es können sich Leute voranmelden. Dann gibt es eine Garantie, dass die Runde stattfindet. Wenn sich keiner meldet, überlege ich es mir noch. Zeit habt Ihr bis Dienstag. Auch für einen Spieler oder eine Spielerin würde ich die Runde garantieren. Ansonsten entscheide ich Dienstag, was ich mache.
  14. Da ich dieses Con weder groß Spielrunden habe, noch richtig viel Zeit zum Spielen - ich bin wegen des Homeschoolings im letzten Jahr kaum zum Spielen gekommen und habe nur einen Grad 5 Char für M5 , und mein Mann spielt schon Freitag und leitet Sonntag - gibt es irgendwie etwas, was fußläufig von Breubergs Burg ist, und was mit Kindern Spaß macht? Gut, wenn das Wetter toll ist, haben wir schon das Pokemon Go Community Event - es gibt viele Evolis und eine erhöhte Shiny Chance - aber gibt es vielleicht Museen oder schöne Wälder oder Spielplätze in der Nähe? Oder vielleicht ein Cafe, was man für einen Nachmittag mit Brettspielen missbrauchen kann, weil ja der Con wenig Räume lässt, die unbesetzt sind?
  15. Kostet mich aber Arbeit. Wenn keiner Lust hat, schenke ich die mir lieber...
  16. Ich hatte etwas für Samstag, aber keiner will spielen. Ist ja nicht schlimm... Ist eh das erste Mal seit den Weihnachtsferien, dass ich wieder leiten wollte. Die Zeit ist einfach zu knapp.Ich weiß jetzt gar nicht, ob ich das wirklich ausarbeiten soll....
  17. Wenn keiner spielen mag, werde ich das Ganze sausen lassen, muss ja nicht sein....
  18. Thema: Midgard Fantasy, Freitag, ab 10.00 Uhr Uhrz Beginn:Samstag, ab 10.00 Uhr Uhr für circa 3 Stunden Abenteuertitel: Das Haus am See Spielleiter: Alas Ven Anzahl der Spieler: Vier bis sechs System: Regeledition M5 Grade der Figuren: 11 bis 15 g Spieldauer (ca.): drei bis sechs Stunden Art des Abenteuers: Mystery Horror Kampf Detektiv Wo: Alba Beschreibung: Ihr seid unterwegs in Alba. Und es schüttet. Und stürmt. Und es ist eiskalt. Da seht Ihr am See ein etwas heruntergekommenes Haus mit einem Garten. Da könntet Ihr vielleicht Euch unterstellen oder unterkommen.... Etwas Horror ist drin - wenn Ihr den Film "Coraline" mochtet, und Ähnlichkeiten entdeckt, ist das nicht rein zufällig... Für Spielerinnen und Spieler ab 10 Jahre verkraftbar. Durchaus ein Abenteuer für die ganze Familie. Bei Jüngeren sollten Eltern dabei sein. Es wird etwas gruselig...
  19. http://www.woscheks-weinwissen.de/doku.php/geschichte Noch mehr Spannendes für Abenteuer bei Wein im 19. Jahrhundert.
  20. Zur Reblaus-Katastrophe im 19. Jahrhundert noch ein paar interessante Fakten, die vielleicht für Abenteuer genutzt werden könnten: https://www.silkes-weinkeller.de/weinblatt-magazin/die-grosse-reblausplage-und-ihre-auswirkungen/
  21. http://www.rebeundtraube.de/geschichte-des-weins Hier finde ich schon mal ganz interessante Aspekte zum Weinbau im 19. Jahrhundert.
  22. Erdbeben kommen natürlich vom Zorn der Götter, weiß doch auch jeder.
  23. Außerdem hat eine Göttin die Inseln unter dem Westwind durch Vulkane geschaffen, sie ist immer noch extrem temperamentvoll, was sich darin zeigt, dass dort Vulkane relativ häufig ausbrechen.
  24. Es gibt selbstverständlich Vulkane. In den Küstenstaaten beispielsweise. Verursacht durch einen Schmiedegott, der dort seine göttliche Schmiede hat. Ganz klar. Weiß doch jeder.
×
×
  • Create New...