Jump to content

Anjanka

Mitglieder
  • Content Count

    2,101
  • Joined

  • Last visited

About Anjanka

  • Rank
    Zauberperlhühnchen
  • Birthday 10/11/1985

Profile Information

  • Location
    Mülheim
  • Beiträge zum Thema des Monats
    14

Persönliches

  • Vorstellung-Url
    http://www.midgard-forum.de/forum/showthread.php?p=1381562#post1381562
  • Name
    Anja
  • Wohnort
    Mülheim
  • Interessen
    - Rollenspiele (derzeit nur Midgard)
    - meine Tiere (vier Kaninchen)
    - Schreiben (alles Mögliche - Romane, Abenteuermitschriften; eigene
    Kreationen; Abenteuerplots und Settings für meine Runde; Artefakte; ...)
    - Fantasy-Romane lesen
    - Kinofilme mit Freunden schauen
    - Fernsehserien wie Supernatural, Flash, Supergirl, Arrow usw. (auch eine Artztserie wie früher Dr. House ist immer dabei ;-))
    - Sitcoms/20-Minuten-Serien (lustiger Natur) wie The Big Bang Theory sehe ich auch sehr gern (darunter fallen auch Die Simpsons und Ähnliche)
  • Beruf
    Schriftstellerin (Und der Grund, warum ich nicht dauernd schreibe: Industriekauffrau)
  • Biografie
    Nachdem ich schon in jungen Jahren aus meiner Heimat abwandern musste (Umzüge sind das Letzte), kam ich irgendwann hier im Westen an (NRW) und nun ist das wohl meine Heimat, da ich hier schon sehr lange lebe (länger an Jahren, als in meiner eigentlichen Heimat).
    Schule und Berufsausbildung hab ich dann ganz normal hinter mich gebracht, bevor ich ans Rollenspielen kam (war sicher besser auf diese Art, dadurch konnte ich mir gute Noten sichern - wäre mit Rolle...zumindest nicht leicht geworden ;-)).
    alf04 hat mich gefunden und als Spielerin aufgenommen, schnell lernte ich andere Spieler kennen und nun, 8 Jahre später, leite ich selbst schon regelmäßig und kann mir ein Leben ohne Rollenspiel gar nicht mehr vorstellen.
    Aus einer Mitschrift, die ich für die ersten Abenteuer angefertigt habe, sind mittlerweile 5 Romane entstanden. Der erste Band ist dabei noch sehr nah bei den damals erlebten Abenteuern, die anderen 4 Bände beruhen auf eigenen Ideen (oder im Fall von Band 5 auf der Idee von alf04 und meiner Umsetzung dessen). Aktuell schreibe ich an Band 6, der bald fertig sein dürfte und für 2017 geplant ist.
    Tja, momentan arbeite ich als Industriekauffrau in einem mittelständischen Unternehmen und freue mich stets aufs nächste Wochenende, um wieder Rollenspiel betreiben zu können. :-)
    So viel zu meiner "Biografie"; (des Rollenspiels ;-)). Vielen Dank fürs Lesen. *wink*

Recent Profile Visitors

3,564 profile views
  1. Hi @Bro, Dankeschön, freut mich, dass es gefallen hat. (Das war nicht gerade leicht, die beiden Personen so darzustellen - umso toller, dass es gelungen ist.) 😎 Was den Verkauf von Band 6 allgemein angeht: Ich habe gehört, dass es bald über die bekannten Quellen losgehen kann. Auch bei GeMinis (online oder auf Messen/Cons) wird Band 6 bald verfügbar sein. Es tut mir leid, dass das alles seit meiner Ankündigung nun doch so lange gedauert hat. Es mussten Dinge geklärt werden, die leider etwas Zeit in Anspruch genommen haben. Aber jetzt geht es bald los. Ganz liebe Grüße
  2. Weil die Info gerade drüben im Messe-Strang aufgetaucht ist, trage ich sie hier nun - wie oben versprochen - noch nach: Der Stand, wo es mein neuestes Buch (sowie ein paar der älteren Bände) geben wird, befindet sich in Halle 6, J 110 auf der Messe Essen (SPIEL 2018). Es ist der DDD/ GeMinis Stand. @Bro: Jau, ich freue mich auch schon total, es endlich in Buchform lesen zu können. 🙂 Das ist immer das Beste.
  3. Hallo zusammen, nach längerer Abstinenz kann ich nun endlich wieder mit guten Neuigkeiten ins Forum zurückkehren: Mein nunmehr 6. Buch der Reihe "Auf dem Pfad der Magie" wird sehr bald zu haben sein - nämlich zur Messe Essen 2018 (SPIEL 2018). Details wo genau ihr mein neuestes Werk finden könnt, reiche ich noch nach, sobald ich den Ort des Standes kenne. Und damit ihr wisst, worum es dieses Mal geht, zitiere ich im Folgenden den Klappentext: Um ihren Sohn Finlay bei sich behalten zu können, sind Sal und Gwen in die albische Königsstadt Beornanburgh gereist. Dort erhoffen sie
  4. Schon klar, passt aber sehr gut zu uns beiden. Und ich sehe das auch nicht als was Schlechtes an.
  5. Hi @ohgottohgott, lustig - ich lese jetzt aktuell den neuen, lange gereiften Muck. Sobald ich durch bin, will ich mich auch mal (im passenden Strang) dazu melden. Freut mich, dass Dir mein 5. Buch auch noch gefallen hat. "Unbedarft" ... sagen wir so: Wenn man gewisse Erfahrungen nicht gemacht hat, ist man auf diesen Gebieten einfach sehr naiv/unbedarft. Und Sal war (was in Band 1 erwähnt wird) nie ein Frauenschwarm (Wie auch, als "Streber" und Einzelgänger, zudem noch eher ... nicht so ansehnlich?). Warum ihn jetzt auf einmal "so viele" Frauen toll finden...tja, das überfordert
  6. Auch wieder wahr. Kam uns halt nur bei Zwiesprache doof/unlogisch vor, weil es da eigentlich nur den gedanklichen Austausch gibt und ansonsten auch nicht viele powergamermäßige Einsatzmöglichkeiten. Aber klar: Wenn man es unbemerkt einsetzen könnte, wäre es etwas "mächtiger". Nun ja, danke noch mal, jetzt wissen wir immerhin, dass es so gewollt ist und kein Fehler der Regeltexte. Und entweder leben wir damit, oder wir ändern es für uns. Ist soooo wichtig auch wieder nicht. LG Anjanka
  7. Warum (fragst du)? Na ja, der Hauptgrund des Zaubers ist eine rein gedankliche Unterhaltung. Darum haben wir uns über die Wortaktivierung etwas gewundert. Dass Tiergestalt alles Mögliche zulässt wusste ich - mir ging es tatsächlich um andere Arten der Verwandlung. Danke für die Antworten, nun bin ich schlauer. (Und die anderen auch). Wir werden uns was überlegen, so eine Art Sonderfall oder vielleicht eine teure Version von Zwiesprache, die dann per Gedanke aktiviert wird. Mal sehen. LG Anjanka
  8. Um kein neues Thema aufzumachen, hänge ich mich hier mal dran: Kann es sein, dass im Regelwerk (M4) bei Zwiesprache ein Fehler vorliegt? Wir sind neulich darüber gestolpert, dass der Zauber verbal ausgelöst wird... Und das kommt uns sehr seltsam vor. Eigentlich sind wir der Meinung, Zwiesprache müsste eine rein geistige Angelegenheit sein. (Und somit auch als Tier zauberbar - etwa wenn man als ZAU verwandelt wurde, aber noch mit anderen, per Meditation eingestimmten ZAU, kommunizieren will.) Gibt es dazu ein Erratum oder müssen wir eine Hausregel draus machen? Hat sich in M5 das Ga
  9. Ich durfte "Muck" in einer der ersten Fassungen bereits lesen und kann ihn wärmstens empfehlen. Ich fand es toll, wie gut die schamanistische Weltsicht rüberkam. Die Figur (Muck) entwickelt sich während des Lesens immer mehr und man taucht tiefer und tiefer in seine Welt ein. Bis zur Lektüre von Muck Bärentänzer hätte ich persönlich Schwierigkeiten gehabt, mir einen (MIDGARD)-Schamanen wirklich vorzustellen. Für mich persönlich würde ich die Geschichte im Bereich "Fantasy"/ "Abenteuer" einordnen, weil Magie dabei ist, und viele Elemente aus diesen Kategorien vorkommen. Freue mich sch
  10. Schönes (und passendes) Zitat dazu: "Der Mensch ist grundsätzlich leichtgläubig und konfliktscheu." (Als Nachsatz: "Dreistigkeit siegt.") Da musste ich gerade dran denken, als ich die letzten Posts gelesen habe. Ich glaube auch, dass die meisten Probleme innerhalb von Gruppen dann entstehen, wenn zweierlei Maß angelegt wird: Einmal das für NSC und dann das für SC. Oder auch das für Mitspieler, die man mag, und das für diejenigen, mit denen man nicht so gut zurechtkommt. (Wenn man jemanden mag, lässt man ihm mehr durchgehen als anderen.) An der Stelle kann der Spieler noch so sehr sei
  11. Oh, ich glaube, ich habe mich missverständlich ausgedrückt. Mir fehlt bei MIDGARD eine Art "Belohnungssystem" dafür, dass man auch mal nachteilige Aspekte (wie z.B. Goldgier, was einen auch den deutlich verfluchten Diamanten anfassen lässt) ausspielt. Ich selbst spiele sehr gern Nachteile aus (Ängstlichkeit, Goldgier, Gutgläubigkeit, "kommt nicht mit Frauen klar", "will nicht kämpfen müssen", Suchtverhalten (Alkohol, Drogen) usw.), aber bei Mitspielern beobachte ich halt immer wieder, dass die Nachteile gern "vergessen" werden, wenn es wirklich auf etwas ankommt. Trifft nicht auf alle zu,
  12. Hallo Rosendorn, ich stimme dir zu - so habe ich das eigentlich auch immer erlebt. Nur ist jemand, der Tiere und schwächere Menschen quält, kein Soziopath. Da sträubt sich mir alles, wenn ich diese Beschreibung ("sadistisches Quälen") lese und dann kommt das Etikett "Soziopath". Ohne Wikipedia jetzt bemühen zu wollen, bin ich sehr sicher, dass ein Soziopath durch andere Eigenschaften (z.B. dass er nicht mit anderen Menschen vollumfänglich zurechtkommt) charakterisiert wird. Jemand, der Schwächere und Tiere quält, ist schlichtweg ein komplettes A**loch. In der Steigerung vielleicht
  13. Du meinst eine Diskussion über Myrkgard? Nein, Werbung habe ich nicht machen können, weil erstmal die Figurenfrage im Raum stand und leider nicht geklärt werden konnte. Hinzu kommt leider die massive Vermischung von Spieler- und Figurenwissen. Da gibt es dann im Vornherein schon Ablehnung gegenüber der anderen Welt (außer mir scheint die niemand zu mögen, beinahe wie mit Rawindra...wo uns der SL jetzt dennoch hin schickt...). Wie ich Myrkgard leiten würde, dazu kam ich gar nicht mehr. Wobei ich das auch noch nicht weiß, schließlich habe ich das QB noch nicht fertig gelesen. Ich wollte halt
  14. Ich schätze, wir können uns wohl darauf einigen, dass es ein paar essentielle Punkte gibt, die bei Figur und Spieler übereinstimmen sollten. Interesse am Abenteuer, zum Beispiel. Und der Wille, sich irgendwie einzubringen - sei es nun mit sinnvollen Beiträgen hinsichtlich der Lösung eines Abenteuers, oder aber damit, per Rollenspiel Stimmung aufkommen zu lassen. Verrannt hat sich dabei auch jeder schon mal (würde ich zumindest annehmen). Mir wäre dann nur immer wichtig, dass man am Ende irgendeine Lösung findet.
  15. @Panther: Ich glaube eher, das hängt stark mit dem Spieler selbst zusammen. Wenn er/sie sich bei Erschaffung schon denkt, dass nicht alle Aufträge drin sind, dann braucht die Figur besondere Reize. Sind die nicht da, wird es zäh. Wenn man aber stets offen für Abenteuer bleibt (schon bei der Erschaffung und später dann auch), dann hat es ein SL nicht so schwer. Es gibt aber auch Ausnahmen: Wenn man während seiner Abenteuerkarriere immer wieder verarscht wurde, niemandem trauen konnte und seine Grenzen kennt, kann es passieren, dass man mit der Figur mal ein wenig rumzuckt, obwohl der Spiel
×
×
  • Create New...