Jump to content

Kurna

Mitglieder
  • Posts

    1,994
  • Joined

  • Last visited

Persönliches

  • Vorstellung-Url
    http://
  • Interessen
    RPGs, Geschichte, Kino

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Scheint mir eine einfache und pragmatische Lösung. Danke.
  2. Bin da bei Ma Kai und Eleazar. Spätestens in einer Woche interessieren diese schwampfigen "Meins kommt morgen"-Beiträge niemanden mehr. Die haben in einem inhaltlichen Strang langfristig nichts verloren. Wohin man sie entfernt, wäre mir egal. Edit: Ich möchte vorsichtshalber noch hinzufügen, dass ich diese Beiträge nicht als grundsätzlich sinnlos empfinde. Ich könnte mir zum Beispiel vorstellen, dass sie für die Autoren und Herausgeber signalisieren "Hey, hier gibt es Interesse und Vorfreude für mein Werk". Deshalb das "langfristig" oben.
  3. Hier noch ein weiteres Buch, das als Inspiration dienen kann. Julian Sancton: Madhouse at the End of the Earth Ein Bericht über die Expedition der Belgica, die Ende des 19. Jhdt. als erstes Schiff überhaupt im Bereich der Antarktis überwintern muss. Bringt die Stimmung in der einsamen Kälte und monatelangen Polarnacht gut rüber.
  4. Jetzt hat es D&D auch in den Spiegel geschafft: https://www.spiegel.de/netzwelt/games/dungeons-dragons-profitipps-fuer-neulinge-so-gelingt-der-einstieg-a-fc68f74d-5ca5-46ee-884d-41c1f7f2708a
  5. Sind halt so fast die einzigen Nachbarn, die unsere Sprache sprechen, zumindest so ungefähr.
  6. Meine Gruppe hat erfolgreich das eigentlich als Cthulhu-One-Shot gedachte Abenteuer Was ist da im Keller? bestanden. Obwohl ich ein paar Sachen ändern musste, um es in unsere Kampagne einzubinden (z.B. von Nordamerika in den 1920ern nach Großbritannien in den 1880ern verschieben), hat der Kern des Abenteuers gut funktioniert. Es in eine Kampagne einzubinden hat zumindest in unserem Fall gut funktioniert, weil ich dadurch Elemente aus früheren Abenteuern einbinden konnte. Es wurde ein Ritual genutzt, das die Gruppe schon aus einem früheren von Cthulhu übernommenen Abenteuer kannte (Am Rande der Finsternis). Und es wurde Unterstützung von Verbündeten aus London angefordert (von der von mir erdachten Society for Scientic Studies, der die Gruppe schon vor längerer Zeit beigetreten ist), da für das Ritual Leute nötig sind, die singen können. Edit: Meine größte Sorge basierte tatsächlich auf den fehlenden forensischen Möglichkeiten, die die 1880er gegenüber den 1920ern bieten. Da kannte man zum Beispiel die Blutgruppen noch nicht und konnte daher keine Blutproben einem bestimmten Opfer zuordnen. Es war erst so gerade möglich, Tier- von Menschenblut zu unterscheiden. Zum Glück hatte es niemand zu genau hinterfragt.
  7. Es wäre ja auch schwierig, die AI so zu trainieren, dass sie gar keine bestehenden Designs benutzt. Ein bestimmtes ausschließen, okay, das mag noch relativ einfach möglich sein, aber alle möglichen? Die KI versteht ja nicht, was ein geschütztes Design ist.
  8. Die Geschichte der Zugtoilette https://www.sueddeutsche.de/projekte/artikel/auto/bahn-toilette-geschichte-e348678/?reduced=true Zum Lesen braucht man einen Bezahlzugang zur SZ. Ich selbe habe ihn nicht und daher den Artikel auch nicht gelesen, aber die Beschreibung macht den Eindruck, dass er für 1880 interessant sein könnte.
  9. Jul meint sicher mit "Rollenspieler" eine spezifische Ausprägung der allgemein ebenfalls als "Rollenspieler" bezeichneten Gruppe. Jemand, dem das Ausspielen der Rolle deutlich wichtiger ist als andere Aspekte, die auch zum Rollenspiel (im allgemeineren Sinn) gehören können (also z.B. taktisches Spiel, Simulation, eine Story erleben, Charakterentwicklung). Rollenspiel kann sehr viele unterschiedliche Ausprägungen haben, selbst wenn man sich auf die auf einer Midgard-Con gespielten Systeme beschränkt.
  10. Hier ein weiterer Artikel aus dem Guardian zum Start von D&D vor 50 Jahren: https://www.theguardian.com/games/2024/apr/11/it-crawled-from-below-50-years-ago-how-the-150m-dungeons-dragons-empire-began-in-a-basement
  11. Dieses spezielle Abenteuer kenne ich nicht, aber grundsätzlich könnte ich mir nach der Beschreibung gut vorstellen, dass es mit Abenteuer 1880 sogar besser funktioniert. Einfach, weil es die ganze Zauberei bzw. magische Gegenstände (noch) nicht gibt, und damit ein Spiel auf - ungefähr - gleichem Niveau leichter zu erreichen ist.
  12. Wenn ich das richtig im Gedächtnis habe, müsste er im Quellenband zu Österreich-Ungarn erwähnt sein und vermutlich auch im Compendium.
  13. Es ist ein Komet unterwegs, 12P/Pons-Brooks, der alle rund 70 Jahre in Sonnennähe kommt. Unter optimalen Bedingungen könnte er sogar mit dem bloßen Auge zu sehen sein, aber mit einem Feldstecher sollte man bei passendem Wetter und Standort auf jeden Fall eine Chance haben. https://www.sueddeutsche.de/wissen/komet-beobachten-1.6489041
  14. Also spätestens, wenn du deine Schreibung änderst in "Stefan i.e."
×
×
  • Create New...