Jump to content

Nixonian

Administratoren
  • Content Count

    3,137
  • Joined

  • Last visited

About Nixonian

  • Rank
    Fnordbezwinger
  • Birthday 08/01/1971

Contact Methods

  • Website URL
    http://zavitaya.org

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich

Persönliches

  • Vorstellung-Url
    http://www.midgard-forum.de/showthread.php?t=2143
  • Name
    Lukas
  • Wohnort
    Langenzersdorf, bei Wien
  • Interessen
    Wandern, Podcasts und Hörspiele/bücher, Netzwerkadministration (haupts. Cisco und *nix), ein bissl Sport, Autos, Wissenschaft und Technik allgemein
  • Beruf
    Teamleiter NOC
  • Biografie
    mittelmäßiger Schüler, Langzeitstudent der Geologie/Studienabbrecher, LKW-Fahrer, vom Call-Center Agent bis zum Teamleiter NOC.

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. In den späten 1880er-Jahren kommt dem Bestattungsuntenehmer Almon Brown Strowger ein Verdacht: Eine Verwandte (Cousine, nach anderen Berichten die Frau) seines Konkurrenten arbeitet bei der lokalen Telefonvermittlung. Dort leitet diese Anfragen, die eigentlich an ihn gehen sollten, an seinen Konkurrenten um. Da er angeblich schon als Kind, so wie seine Brüder eine Frühform des "Hackertums" lebte (wenn ihnen Aufgaben gegeben wurden, erfanden sie stattdessen lieber Maschinen, die ihnen die dröge Arbeit abnehmen sollten) hatte er auch hier eine Idee: So verfiel er darauf, das "Fräulein vom Amt" zumindest für lokale Vermittlungen abzuschaffen und durch einen Selbstwählmechanismus zu ersetzen. Hierbei mußte man noch Hunderter, Zehner und Einer-Stellen separat durch mehrfaches Drücken auswählen (eine Frühform der bis in die 90er üblichen Impulswahl mit dem typischen "Klackern"). Sein Patentantrag von 1889, der angeblich auf einer Konstruktion, die er aus einer Hutschachtel und Stricknadeln gebaut hat, fußt, wurde 1891 als "Hebdrehwäler" akzeptiert und bewährte sich sehr rasch. Wie bei einem typischen Startup verkaufte er sein Unternehmen (zu billig) und wandte sich wieder seiner eigentlichen Profession zu. Er starb, durchaus wohlhabend, aber nicht so reich, wie man es aufgrund der Bedeutung erwarten konnte, ohne andere Erfindungen oder auch nur die Weiterentwicklung seiner Erfindung zu betreiben.
  2. Ja. Was dagegen? brummt der in seinem dunklen Umhang gewandete, rührt in seinem Kaffee und beißt vom Butterkipferl ab.
  3. Der Blog von Udo Vetter ist ja immer recht interessant und witzig - aber heute ist er besonders: Muß man wirklich Personalien austauschen?
  4. Ich bin jetzt einmal ganz brutal und stelle die Fragestellung in Frage. Als ich vor 20 Jahren ins Forum kam da war man froh, eine Plattform zum Austausch zu haben. Als "Kreativforum" wurde es ja nicht gegründet. Austausch zu Regelfragen, Absprache, Spielerfindung, Erfahrung mit Abenteuern, Schwierigkeiten in der Spielgruppe - ein klassisches Forum eben. Ist das schlecht? Hat das Forum sein Ziel verfehlt, wenn es "nur das" ist? Ist es "minder" wenn sich nicht alles um großartige neue und kreative Ideen geht? Zu meiner Kreativität: Ich bin schon lange hier Mitglied. Midgard war noch nie meine einzige Beschäftigung neben meinem Beruf (bzw. Rollenspiel) sondern macht nur ein kleinen Teil meines Lebens aus. Daher habe ich - so wie andere hier - nicht unbedingt Zeit und Lust meine Ideen hier herzutragen und auszuarbeiten - denn ich finde die nicht so herausragend, daß nun die ganze Welt davon wissen muß (das 723. magische Artefakt, der zweiundrölfzte Marktflecken in Alba...) und auf der anderen Seite sind mir Ausformulierung, Darstellung usw. zu viel Arbeit. Ich war auch schon kreativer bzw. habe mich mehr beteiligt/beteiligen wollen. Aus manchem ist was geworden (wie Zavitaya) aus anderem wenig (ich erinnere mich da an eine Monsterstadtbeschreibung in KanThaiPan) und manches wurde als Idee geboren, aber so gut wie nie genutzt (das Lektor-Angebot). Jetzt könnte ich mich auch hier hinstellen und jammern: Warum hat mir 15 Jahre, wo ich aufgerufen habe, etwas für Zavitaya zu schicken, das niemand gemacht? Warum will jeder nur seine eigenen Ideen entwickeln... und nichts weiterentwickeln? Aber das ist halt so. Zu Kreativität kann man nicht zwingen. Zu Kritik: Da muß ich schon auch einmal eine Lanze brechen (auch wenn ich selbst keiner bin, der Kreativprodukte kritisiert): Es wird hier kritisiert, daß es Kritik gibt. "Vernichtende" Kritik. Draufhauen, Betonköpfe. Midgärtner. Was da auch immer für Begriffe und Gefühle auftauchen. Okay. Aber: Was stellen sich die "Kreativen" denn vor? Daß man nur sagen darf "toll hast du das gemacht, weiter so", auch wenn es genügend Schwachpunkte gibt? Will man nur das Lob einheimsen, aber den "Tadel" nicht ertragen? Wer sich präsentiert, hat beides zu gewärtigen. Negatives Feedback bleibt noch dazu viel stärker hängen. Wir sind beileibe keine Profis, daß da negatives Feedback kommt, muß man einfach im Auge haben (noch dazu, wo kritisieren halt immer viel leichter ist als selbst machen, deswegen fühlen sich immer viele berufen, schnell zu kritisieren) Aber -wie oft ich schon hier im Forum gelesen habe "wenn da nur so feedback kommt, dann bin ich eben nimmer kreativ " und "Kritik tötet Kreativität" dann denke ich mir immer: Wenn sich das negative Feedback Jürgen/Elsa, Rainer Nagel oder z.B. Gerd Hupperich oder Peter Kathe (denen müssen die Ohren klingeln, so oft, wie man ihre Abenteuer hier im Forum schon verflucht hat) zu Herzen genommen hätten, gäbe es wohl weder ein offizielles Midgard, noch 1880, noch offizielle Abenteuer. Kritik gehört dazu. Wer sich öffentlich macht, macht sich angreifbar.
  5. Ein kurzer Blick des in einen langen Umhang gewandeten dunkeln Typen neben der Tür, dann ein geknurrtes Was glaubst du, warum das hier Teestube heißt? -Setzt dich und quatsch nicht!
  6. Ja, die Kommunikation, vor allem die schriftliche, ist eine Kunst. Man sollte da feinfühlig sein. Was hast dir du eigentlich dabei gedacht, als du das Wort "Machtmißbrauch" verwendet hast? Glaubst du, daß du damit ausreichend feinfühlig warst oder hast du den Perspektivenwechsel gemacht, wie das ein Mitglied des Moderatorenteams auffaßt? Ich möchte nicht auf den konkreten Fall eingehen, weil der nur die Beteiligten was angeht. Aber sei versichert, daß die Verwarnung mehr als gerechtfertigt war (an beide Beteiligte) und daß Verwarnungen nahezu nie ausgesprochen werden.
  7. Kuriose Angebote Bei Spiele-Plattformen mag es auch geben, aber offenbar ist es doch interessanter, wenn sie kostenlos sind...
  8. Für mich klingt es eher nach dem Titel der nächsten drei Fragezeichen: Die ??? und der verschwundene Freitag.
  9. Ah, subtil, deswegen auch der geringe Regelanteil, wenn ich den Verlauf richtig verstanden habe.
  10. Was, die Orkenspalter sind nicht zum einen wahren System bekehrt und haben den anderen abgeschworen?
  11. Ich mußte dazu auch erst 20 Jahre werden und auf Mull auf einem kleinen Zeltplatz nächtigen und dann in der Nacht raus... und dann stand ich da und hab gebibbert vor Kälte aber konnte mich vom Anblick kaum lösen - die Sterne habe ich nie so gesehen samt Milchstraße und auch seither nicht mehr.
  12. Das heißt wohl, daß es TBA zu trinken gibt - Trockenbeerenauslese
  13. : Beim ersten Mal war ich auch geplättet und mußte einmal in mich gehen. Aber inzwischen haben in der Gruppe 3 von 4 sowas (Orakelkunst, Vision, Götter befragen_und_ Karten legen) und da habe ich mich ganz gut eingestellt. Wenn es Not tut, kann man da ganz gut den goldenen Zaunpfahl einbauen. Wenn die Spieler eine klassische Situation haben, wo sie sich für einen Lösungsweg entscheiden sollen, kann man das erleichern (spart viel unnötige Diskussion am Spieltisch und dem Spielleiter "goldene Rutschen" zu legen) und wenn sie einfach nur sinnlos fragen, kann man, ganz leicht angepißter Gott/Totemtier... sehr nebulöse Angaben verbreiten oder einfach "Schultern zucken" weil das so eine "not my department" Situation ist. Ist für mich definitiv von "nervig" zu "mag ich ganz gerne, wenn die Spieler sowas einsetzen" gerutscht.
  14. Stimmt, da dreht sich die Stimmung. Ich habe nach "Top Comments" sortiert. Ich finde es für yt-Verhältnisse nicht ausufernd, aber stimmt, der Ton ist nicht so lieb, wie wir es hier gewohnt sind.
  15. Kannst du erklären, wo? Vielleicht habe ich zu wenig gescrollt (und ich beteilige mich sowieso nicht an der Diskussion bei yt) aber ich sehe das Angebot eine Runde zu leiten, einmal von HJ, einmal von noch wem anderen, und 2, 3 Leute, die ihre Begeisterung für Midgard ausdrücken und jemand, der kritisiert, daß sie sich im Vorfeld zu wenig informiert haben. Ähnliche Stimmungslage scheint für "Savage Worlds" zu herrschen.
×
×
  • Create New...