Jump to content

Nixonian

Administratoren
  • Content Count

    3,124
  • Joined

  • Last visited

About Nixonian

  • Rank
    Fnordbezwinger
  • Birthday 08/01/1971

Contact Methods

  • Website URL
    http://zavitaya.org

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich

Persönliches

  • Vorstellung-Url
    http://www.midgard-forum.de/showthread.php?t=2143
  • Name
    Lukas
  • Wohnort
    Langenzersdorf, bei Wien
  • Interessen
    Wandern, Podcasts und Hörspiele/bücher, Netzwerkadministration (haupts. Cisco und *nix), ein bissl Sport, Autos, Wissenschaft und Technik allgemein
  • Beruf
    Teamleiter NOC
  • Biografie
    mittelmäßiger Schüler, Langzeitstudent der Geologie/Studienabbrecher, LKW-Fahrer, vom Call-Center Agent bis zum Teamleiter NOC.

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. 1986, mit 14 und ein bissl was. Damals kam "Das schwarze Auge" raus und wurde im Buchhandel (bei uns beim Morawa) verkauft - und 2 Klassenkollegen waren in einem Spieleverein. Dann haben wir alles wild durcheinandergespielt, was es gab (D&D, Traveller, S&D, Call of Cthulhu, Warhammer..., aber auch so Sachen wie wooden ships and iron men...), ich wollte "Nix" des blöde Midgard spielen (war das x-te Rollenspielsystem) aber komischerweise war mir das dann am sympathischsten. Mit Matura war so ziemlich Schluß (Bundesheer ein paar mal und Anfangs des Studiums) - dann habe ich 2001 geschaut, ob es denn noch Rollenspiele und speziell Midgard noch gibt. Bin auf's Forum gestoßen, das da grad 4 Monate alt war, hab gehört, daß so ein Wahnsinniger einen Südcon veranstalten will (und gedacht, daß das nicht weit von mir sein wird), habe mich dorthin verfügt, @HarryW daher im November 2001 kennengelernt (der war damals noch Schüler und hatte noch keinen Führerschein und suchte eine Mitfahrgelegenheit von Wien weg) und kurz drauf @Nikomedes glaube ich noch über so eine Spielersuche und mit denen spiele ich seit Jänner 2002 in einer sehr unregelmäßigen Runde. Am Anfang stark wechselnd mit den anderen Leuten (wir waren auf einmal teilweise zu zehnt) und irgendwann kam noch @Nimue dazu und dann auch noch @Räter. Sagen wir, einmal pro Monat. Oder eher 10 mal im Jahr spielen wir seither. M4. Wir sind zu faul zum Umstellen. Kein Intensivspieler, aber jetzt bald wieder 20 Jahre dabei, keine andren System oder Runden. Eigentlich wäre mein Lieblingssystem 1880 - aber da wir mit Fantasy angefangen haben und eh nur so selten spielen, kommen wir nie dazu, noch 1880 aufzumachen - daher spiele ich das bevorzugt auf Cons.
  2. Bin vom Urlaub zurück. Mein Vater bittet mich um Hilfe. Er mußte sich einen neuen Drucker/Scanner kaufen, da für seinen nach 15 Jahren keine Patronen mehr erzeugt werden (!) Also hat er sich einen neuen gekauft, spottbillig (69 euro oder so, aber ein Riesenteil, Drucker/Scanner) HP, schaut super aus. Mein Vater meint "der fragt nach deinem (Admin)-Passwort" - ich also: "Hm, normalerweise braucht man das nimmer - einfach anstecken, das Ding wird erkannt, losdrucken - die Treiber-Installiererei gibt es ja nicht mehr" Also hin zum Drucker. Der ist per USB angeschlossen. Drucker sagt "wird erkannt" - aber er will nicht als Drucker aufscheinen. Also "Bedienungsanleitung" gelesen. Man soll auf "hp123.com" gehen und dort seine Seele verkaufen, dann würde der Drucker eingerichtet. Na sicher nicht, das muß ohne gehen. Also die "andere Anleitung" (nicht die "gehe auf die Homepage und schieße dir dort ein HP-Konto, dann helfen wir dir weiter) durchgelesen. Na toll - man muß "nur" die sofort installierte HP-App aufrufen und dort draufdrücken auf den richtigen Drucker. Der wird aber nicht erkannt. App meint "Ich kann wireless, willst du wireless" - nein, du bist per USB angeschlossen "aber ich kann wireless" - mir egal, bitte nicht wireless - "aber willst du nicht sofort wireless einrichten, das ist viel bequemer!" -NEIN! Ver*PIEPT* - "na dann finde ich keinen Drucker". Gut, einfach noch einmal probieren. Laut Einstein ist das zwar das sichere Zeichen für Wahnsinn (immer dasselbe tun und unterschiedliche Ergebnisse erwarten), aber Wahnsinn hat Methode: Der Drucker scheint nun auf. "Du bist per USB angeschlossen, aber wireless ist viel cooler - jetzt einrichten?" Ver*PIEP* dich! "na ok. Du mußt hier nun alle deine Daten eingeben - Name, Vorname, Adresse, Telefonnummer, Email-Adresse, Bankdaten, Kontonummer, Kreditkarte, Land, rechtliche Zusicherung, daß die Daten stimmen" Wollt ihr mich ver*PIEP*en? Das Feld "weiter" ist ausgegraut, bis man im Extra-Fenster alle Daten eingibt?!?! Ich klick das Extra-Fenster nun einfach weg - da erscheint der weiter-Button nun nicht mehr ausgegraut - na komisch, vorher aber kein Hinweis, daß das optional wäre, man muß einfach "das falsche" drücken, damit man weiterkommt. "Nun mußt du mir sagen, wie du den nutzt - privat/beruflich und wenn privat wie und wo (PLZ)" - das geht nun wirklich nicht zu überspringen. Ein Irrsinn sondergleichen, was geht das HP an, wie ich den Drucker nutze - der ist gekauft! Wenn ich den dazu verwenden will, damit öffentlich nackt herumzurennen und meine Geschlechtsteile daran zu reiben, hat das HP auch egal zu sein. Und wir leben nun in 1234567, Hinterkreuzobergigritzpatschen-tschameckersdorf-stixneusiedl-palermo. Zumindest für den Drucker. Ich hoffe, ein HP-Vertreter versucht dorthin zu fahren und stirbt dort einen einsamen, grausamen Tod. Nun will der Drucker wissen, welches Tintenpatronen-Abo ich denn abschließen will - AHA! Da liegt also der Hase im Pfeffer. Ich darf mir von einem Gratis-Abo mit "10 Seiten pro Monat" (HÄH? WTF) bis zum 9,99-Abo mit entsprechender Tinten-Versorgung was aussuchen. Na sicher nicht. Wir wollen nicht regelmäßige Patronen-Lieferungen im Abo. Also das auch weggeklickt und ENDLICH will das Graffel auch drucken. Das Admin-passwort war also nie das Admin-Passwort, sondern sollte eine Neuregistrierung bei HP mit Abschluß eines Abos werden. Ehrlich: Eine Frechheit von vorne bis hinten. Ich weiß ja nicht, wie andere Hersteller so sind, aber das ist schon ein Fall für den Konsumentenschutz, wie hier versucht wird, einem ein Zwangs-Abo auf's Aug zu drücken (das 9,99-Euro-Paket ist vorausgewählt für ein Jahr, d.h. Drucker kostet die Hälfte vom ersten Jahresabo, wenn man einfach alles brav wie vorgesehen ausfüllt)
  3. Man kann es auch ganz ohne Abo nutzen. Amazon-Account reicht. Das mache ich, weil ich, wie oben beschrieben, nur dann bei Audible bestelle, wenn es das nicht woanders gibt. Man muß halt immer das "Dieses Buch gratis, wenn du das Abo nimmst" wegklicken.
  4. Die sind echt originell gemacht: Hildegard von Blingin'
  5. Hier sollte es aber keine Diskussion geben, was gute Musik ist, sondern explizit, was man jetzt gerade hört als Inspiration für andere. Ich habe gerade die monenegrinische Hymne für mich entdeckt. Ich finde, die hat einen Heavy-Metal, Base oder klingt so ein bissl nach "Pirates of the carribbean"
  6. Hab wieder einen schönen Unsinn bei Youtube entdeckt. Das "Floppotron" - wo auf ausrangierten Floppy-Laufwerken Musik gemacht wird, ist ja hinlänglich bekannt. Aber es gibt eine Steigerung. Jemand macht auf Haushaltsgeräten Musik. Die "Rhythm-Section" ist eine elektrische Schreibmaschine, Base spielen meist Kassenzettel-Drucker und die Hauptdarsteller sind elektrische Zahnbürsten - oft in liebevoll passendem Outfit. Z.B. bei der Titelmelodie von Knight Rider oder beim Thema von Pirates of the caribbean
  7. Es ist ja sowieso schon seltsam, daß Leute einfach so herumgehen. Einem Ami zum Beispiel muß man das erst einmal erklären. Und hat jetzt gerade Hochsaison. Da ist es gut, daß es dazu sogar eine Wissenschaft gibt. Strollology finde ich ja aufgrund des Zungenbrechers netter als Promenadologie
  8. Dann kann ich angeben. Habe Vorgestern beobachtet, wie ein Krähenpärchen einen Bussard gejagt haben am Bisamberg - wie sie nach unten spiralisiert sind, waren sie mir zu schnell, aber hier ist eine der beiden Krähen, die dem Bussard auf die Nerven gingen, gerade hinter ihm her
  9. Ein paar Rollräder zum Selbstmontieren wie beim Ikea um 849 Euro Ich liebe den Humor von Apple.
  10. Alle Probleme gelöst? Ich merke, daß ich mich über die Jahre immer weniger gespielt habe und benutz schon nur mehr sehr wenig von den ganzen schönen Sachen, die bei Linux gehen. Kürzlich habe ich aber pihole entdeckt. Das ist wirklich entspannend und man muß keine adblocker oder so Zeug in jedem Browser installieren. Als fileserver, terminalserver, DNS-Server und v.a. mein kleiner Zoo an Netztools und Helferlein, an die ich mich schon gewohnt habe, sind natürlich auch drauf.
  11. Daß ich hier natürlich promt Entfernen von Schutzmasken gelesen habe, sei mir bitte nachgesehen...
  12. Ich hätt euch einfach nicht meine Bankverbindung verraten. Und fertig.
  13. Spruch des Tages (es geht um das Schneiden vom Misteln mit goldenen Sicheln) : "Das ist nicht nur bei Asterix so, das gibt es auch in Wirklichkeit" (gemeint war die Midgard-Wirklichkeit)
  14. Und gleich nochwas. Entweder ist der Mann der Weitsichtigste und wird "I am Legend"-artig alleine über die Erde wandeln, wenn wir alle nur noch Staub sind, oder er ist einfach so gaga, wie man sich das vorstellt.
  15. Jeder kennt den alten Spruch beim Western "gute Leute- weiße Hüte; böse Leute- schwarze Hüte". In Zukunft: "gute Leute, weißes iPhone..."
×
×
  • Create New...