Jump to content
Sign in to follow this  
Clagor

moderiert Spielt ihr nur Midgard oder auch andere Rollenspiele?

Umfrage zum Spielverhalten: Ein-Spiel-Spielern und Multi-Systemikern oder sind Midgard Cons Besucher wirklich nur Midgard Spieler?  

48 members have voted

This poll is closed to new votes
  1. 1. Spielt ihr nur Midgard oder auch andere Rollenspiele. Wichtig bitte nur antworten wenn ihr in den letzten zwei Jahren auf einem Midgard Con wart.

    • Ich spiele nur Midgard.
    • Ich spiele zu mehr als 50% Midgard.
    • Ich spiele zu unter 50% Midgard und sonst andere Rollenspiele.
    • Ich spiele nur Midgard auf Midgard CONs und sonst nur andere Systeme.

  • Please sign in or register to vote in this poll.
  • Poll closed on 08/26/2019 at 05:57 AM

Recommended Posts

Hallo zusammen,

es wird gerne behauptet das Midgard Spieler die auf Midgard Cons geht auch nur Midgard spielen und sonst keine anderen Systeme. Ich würde gerne versuchen festzustellen ob das so stimmt. Bitte nehmt im laufe der Woche an der Umfrage teil, je mehr um so aussagekräftiger. Ich werde die gleich Umfrage auch ins Tanelorn Forum stellen. Bitte nicht doppelt antworten sondern nur hier oder dort.

Dies ist keine Wertung und wir auch keine, ich würde gerne nur wissen ob die Aussage mit dem Insel verhalten von Midgard Spieler stimmt.

Danke fürs mitmachen.

LG

Clagor

 

Edited by Einskaldir

Share this post


Link to post

Ich würde wohl auch andere spielen, aber

1) gebe ich mir dafür nicht genug Freizeit-Stunden
    (1. Hobby Midgard - 2. Hobby Flippern)... Wochenenden begrenzt und Familie, Haus und Garten...
   in einem Jahr komme ich wohl auf 14 Spielabende (inklusive Cons!)

2) wäre es schwer eine Spielrunde mit 3-4 gleichgesinnten Spielern zu finden

 

Edited by Panther

Share this post


Link to post

Ich stimme nicht mit ab, weil ich nicht auf Cons gehe, aber ich habe in den letzten zwei Jahren auch eine Kampagne Pathfinder gespielt, weil der Spielleiter es unbedingt wollte. Und drei Jahre vorher auch eine Kampagne Warhammer und eine in Shadowrun, so dass ich wohl in meiner wöchentlichen Gruppe nur auf ca. 50% Midgard in den letzten fünf Jahren komme. Dazu kommt noch ein One-Shot Space 18XX.

Aaaaber ich hätte mir diese drei Ausflüge aus verschiedenen Gründen auch sparen können und lieber nur Midgard gespielt. Und das habe ich 30 Jahre vor 2014 praktisch auch getan.

Zwischen dem, was man faktisch getan hat und der Grundeinstellung und dem, was man in Zukunft tun wird, können gewaltige Unterschiede liegen.

  • Like 1

Share this post


Link to post

Ich würde gerne öfter mal andere Systeme spielen. Meine Heimrunde hat dazu leider nur selten Lust. Daher spiel ich auf Cons (außerhalb von Midgard Cons) nur andere Systeme und verzichte auch mal (wie dieses Jahr) auf einen Midgard-Con zugunsten eines allgemeinen Cons. 

  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post

@Clagor: Ich spiele seit 1994 nur Midgard. Das hat jetzt aber nichts mit Fanatismus zu tun. Ich bin da letztlich reingerutscht, weil die Jungs, die mich ansprachen, Midgard spielten.

Warum dann nur Midgard? Weil ich immer noch in der Runde spiele und ich schlichtweg keine Zeit und keinen Bock habe, mir auch noch andere Systemregeln anzueignen. :)

 

  • Like 1

Share this post


Link to post

Seit geraumer Zeit nur noch MIDGARD, leider gar keine anderen Systeme mehr, wie z.B. ShadowRun.

Share this post


Link to post

Zur Zeit spiele ich MIDGARD nur auf dem Südcon, aber das kan sich auch wieder ändern. Ansonsten spiele ich Splittermond, DSA, 7te See, Pathfinder, Paranoia, Tales of Equestria, Amazing Tales u.v.a.m. und hoffentlich bald So nicht, Schurke.

 

Share this post


Link to post
vor 1 Stunde schrieb jul:

sofern 1880 und PR mit als Midgard zählen spiele ich nur Midgard

Ja 1880 und RP zählen zu Midgard.

LG

Clagor

Share this post


Link to post
3 minutes ago, Clagor said:

Ja 1880 und RP zählen zu Midgard.

Die haben aber, abgesehen vom Regelsystem, nichts mit Midgard zu tun.

Wir zählen ja auch nicht alle Spiele, die das D20-Regelsystem benutzen, als ein Spiel. ;)

On 7/3/2017 at 7:22 PM, dabba said:

PR und M1880 sind eigene Spiele, die das MIDGARDsche Spielsystem nutzen.

Das ist übrigens gar nicht so selten. In der englischen Wikipedia wird explizit zwischen dem "Game" und dem "Game system" unterschieden. Dungeons & Dragons ist das eigentliche Spiel, das System heißt "d20". Star Wars Roleplaying Game von Wizard of the Coast nutzt ebenfalls das System d20, hat aber vom Spielinhalt her mit D&D natürlich nichts zu tun. ;)

Edited by dabba
  • Like 1

Share this post


Link to post

Midgard (mit PR) deckt alles ab, was ich brauche. Ich würde gern regelmäßig 1880 spielen, habe aber weder Gruppe noch Timeslot.

Ansonsten halte ich es wie das Kamel und lasse mich auf allgemeinen Cons gern durch andere Systeme inspirieren.

Da das so selten ist, habe ich 100% Midgard gestimmt.

Share this post


Link to post

Aus Zeitgründen schaffe ich es kaum, andere Systeme zu spielen (inkl. PR und 1880). Hintergrund: Ich kenne mich relativ gut aus, kann mir deshalb auch vieles von dem, was ich mir für eine Figur vorstelle, ermöglichen. Sprich: Midgard ermöglicht  mir (fast) alles, was ich möchte.

Außnahme davon ist z.B. gelegentlich auf der Gamesvention in Kempten, da teste ich auch gerne mal was anderes. Außerdem hatten wir letztes Jahr eine Runde mit Star Trek Adventures hinbekommen. Großartig für Fans: Selbstdichtende Schaftbolzen einbauen, mit der modifizierten Deflektorphalanx einen Anti-Gravitonenimpuls erzeugen und ab und zu Ausweichmanöver Delta fliegen. Qapla'!

Share this post


Link to post
vor 3 Stunden schrieb dabba:

Die haben aber, abgesehen vom Regelsystem, nichts mit Midgard zu tun.

Wir zählen ja auch nicht alle Spiele, die das D20-Regelsystem benutzen, als ein Spiel. ;)

Das stimmt aber zum Beispiel Pathfinder und Starfinder würde ich auch zusammen sehen. Gleicher Verlag und ähnlich genug von den Regeln her.

Oder man spricht ja auch von den Zero Engine Systemen. Zur Zeit sind das fünf, auch diese würde ich ich möchte ich für meine Umfrage zusammen stecken. Also bitte entsprechend antworten.

LG

Clagor

Share this post


Link to post

Auf Cons nur Midgard, da will ich auch nix anderes. Zuhause stellt ein Mitspieler ab und zu mal was anderes vor, einmal Splittermond, dann was Warhammerfaschistoides, und einmal ein Sciencefictionteil,dessen Name ich nicht mehr weiß und das war es für die letzten ca. 10 Jahre. Zu 99,9% spiele ich Midgard.

Share this post


Link to post
9 hours ago, Clagor said:

Dies ist keine Wertung und wir auch keine, ich würde gerne nur wissen ob die Aussage mit dem Insel verhalten von Midgard Spieler stimmt.

Um das zu kommentieren:

Ich habe schon Shadowrun und Star Wars mehr als 1x gespielt. Letzteres aktuell noch.

Ich bin trotzdem contechnisch ein Midgard-Insulaner. Ich fahr auf Midgard-Cons und sonst nirgendwo hin. Wie kam es dazu? 2011 hab ich mich einfach mal aus Jux zum WestCon angemeldet. Ich bin alleine hingefahren. Das Spiel Midgard war somit der einzige Bezugspunkt, den ich hatte. 2012 kam der Nordlicht-Con dazu, 2014 Bacharach und Breuberg, 2019 der OderCon.

Naja, und wenn man irgendwann erst mal auf fünf Midgard-Cons im Jahr fährt, dann bleibt halt nicht mehr viel Zeit für anderes. :cheesy:

Share this post


Link to post

MMORPGs zählen vermutlich nicht zu "andere Rollenspiele" 😁

-> also nur Midgard

Share this post


Link to post

Ich würde gern viel mehr DSA, RoleMaster ( :inlove:), Dungeonslayers, Arcane Kodex usw. spielen, habe dazu leider aber fast nie (im Grunde nur Adventure Con und Nord Con, wo ich wiederum mangels vernünftigerer Alternativen fast nur Pathfinder spiele) Gelegenheit.

Share this post


Link to post

Ich gehe nicht auf Cons, dummerweise habe ich das in der Frage überlesen.  Kann man seine Antwort entfernen?

Derzeit spiele ich in einer Gruppe die einmal monatlich Midgard spielt. 

Eine Gruppe, die wöchentlich Donnerstags abwechselnd Splittermond und Tephra spielt. 

Eine Gruppe, die gerade die Phileasson Saga mit DSA3 Regeln spielt.

Eine Gruppe, die einmal monatlich abwechselnd Cthulhu und DSA3 spielt. 

Eine Gruppe die alle 4-6 Wochen Freitags D&D 5e auf Englisch spielt. 

Demnächst steht eine größere Fthagn Kampagne an, sowie eine Carbon 2185 Gruppe die sich derzeit noch findet. 

Meine Frau spielt auch. Es ist sozusagen unser gemeinsames Hobby. :)

Edited by Kameril

Share this post


Link to post
vor 1 Stunde schrieb Kameril:

Ich gehe nicht auf Cons, dummerweise habe ich das in der Frage überlesen.  Kann man seine Antwort entfernen?

Derzeit spiele ich in einer Gruppe die einmal monatlich Midgard spielt. 

Eine Gruppe, die wöchentlich Donnerstags abwechselnd Splittermond und Tephra spielt. 

Eine Gruppe, die gerade die Phileasson Saga mit DSA3 Regeln spielt.

Eine Gruppe, die einmal monatlich abwechselnd Cthulhu und DSA3 spielt. 

Eine Gruppe die alle 4-6 Wochen Freitags D&D 5e auf Englisch spielt. 

Demnächst steht eine größere Fthagn Kampagne an, sowie eine Carbon 2185 Gruppe die sich derzeit noch findet. 

Meine Frau spielt auch. Es ist sozusagen unser gemeinsames Hobby. :)

Moderation:

 

Ich habe den Zähler runtergesetzt. Deinen Namen konnte ich nicht entfernen. Die Zahlen stimmen jetzt aber wieder.

EinMODskaldir
Bei Nachfragen bitte eine PN an mich oder benutzt den Strang Diskussionen zu Moderationen

 

Edited by Einskaldir
  • Thanks 1

Share this post


Link to post

Danke @Einskaldir

@dabba das zu versuchen hatte ich auch in Betracht gezogen, allerdings hätte ich dann nur eine Stimme verlagern, aber nicht entfernen können wenn ich das richtig sehe. :)

Share this post


Link to post

Ich gehe nur auf Midgardcons, zwei oder drei pro Jahr. Ich vermute, ich spiele sonst etwa 20 Prozent Midgard, den Rest zur Zeit überwiegend Pathfinder, aber das variiert auch mal.

Share this post


Link to post

Ich spiele fast nur Midgard, wage aber auch mal den Blick übern Tellerrand z.B. zu Beyond The Wall, Im Schatten des Dämonenfürsten, ... bei DSA schaue ich auch immer auf die Neuheiten aber was ich da sehe lässt mich immer gleich wieder 10 Schritte zurücktreten. Die bedienen einfach 0,0 meinen Spielstil. 

Share this post


Link to post

Hätte ich mehr Zeit, könnte ich auch etwas anderes spielen - hab ja auch schon ein Jahrzehnt oder so DSA auf dem Buckel (und auf der Grundlage damals für die SPIELWELT geschrieben...). Aber jetzt eine andere Gruppe dafür suchen - das ginge einfach nicht.

Share this post


Link to post

Hallo zusammen,

die Umfrage ist noch bis Montag auf, vielleicht finden sich noch ein paar die eine Meinung haben. Je mehr umso aussagekräftiger.

LG

Clagor

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Abd al Rahman
      Hallo zusammen,
      mir geht es um folgenden Strang:
      Ich will die Diskussion dort nicht stören, daher ein eigenes Thema. 
      Was mach ich als Kämpfer eigentlich in so einem Fall/Gruppe. Schließlich besteht ein Großteil meines Rollenspiels darin, spitze oder scharfe Dinge in Leute zu stecken (da gehen naturgemäß die meisten meiner EP rein). 
      Klar besteht das Leben eines Kämpfers nicht nur aus Kloppereien und man kann ihn vielschichtig spielen. Aber letztendlich ist „Kloppen“ ein zentraler Bestandteil des Rollenspiels einer solchen Figur. Und Kämpfe sind halt immer herausfordernd, da mit Würfelei verbunden. 
    • By Fabian Wagner
      Und wie verhält es sich bei M5? Wann ist eine Figur hier hochgradig? Das finde ich persönlich weitaus schwieriger zu bestimmen, als unter M4. Was meint ihr?
    • By seamus
      Hallo zusammen,
      wäre es nicht eine Überlegung wert, wenn man einige der (ur)alten Bände per Crowdfunding eine gedruckte Überarbeitungs-Neuauflage spendiert?
      Das hätte bei den eher bescheiden verkauften den Vorteil, dass der Verlag kein allzugroßes finanzielles Risiko eingeht.
      Allerdings darf man die zusätzliche Arbeitsbelastung, sowohl durch das Crowdfunding, als auch durch das Neulayouten nicht vergessen.
      Daher halte ich nur Bände für sinnvoll, die nicht viele Regeln beinhalten -Bsp. Bestiarium/Alba, denn die Regelanpassungen kämen da ja dann noch obendrauf.

      25.8.: Ich möchte hiermit kein "Überarbeitungsbudget"-Crowdfunding "abprüfen".
      Das Bestiarium (leicht erweitert um z.B. die Kräuter aus der 4er Deluxe-Ausgabe, o.ä.) würde sich anbieten,
      - da man so herausfinden könnte, ob da wirklich ein lohnenswerter Bedarf besteht.
      - da die Spielwerteanpassung an die 5.Auflage ja recht überschaubar sein dürfte.
      Alba ist sicherlich auch ein guter Kandidat, wo eine Überarbeitung überschaubar sein müsste -dessen Veröffentlichung ist aber schon in "Planung"?
      Bei anderen Quellenbänden sind ja immer mind. neue Fertigkeiten/Abenteurertypen/Charakterklassen im Spiel, so dass diese sicherlich einiges mehr an "Regel glätten"-Aufwand bedeuten würden.
      Auf Grund einiger verfolgter Rollenspiel-Crowdfundings halte ich es auch nicht für sinnvoll, Quellenbände dieser Art dafür zu "planen". Die sehr wahrscheinlichen Terminverschiebungen könnten Unmut verursachen und Zieltermine sehr weit in der Zukunft verhindern ein erfolgreiches Crowdfunding an sich.

      Zumindest auf startnext.de kann man wohl auch erst mal vorfühlen, wie das Interesse ist, bevor man das eigentliche Finanzierungsprojekt startet ("Fans").

      Für eine erfolgreiche Kampagne müsste man dann sicherlich auch diverse Zusatzschmankerl dafür "entwerfen" (ggf. spezielle/hochwertigere Version, ausschneidbare Pappmonster, Drachenradiergummi, Alba/Welt-Stoffkarte, ...).
    • By rito
      Hallo,
      beim Durchwühlen und Ausmisten meines Rollenspielarchivs ist mir das Strategiespiel (Tabletop) "Armageddon - Das Strategische Fantasyspiel" wieder in die Hände gefallen. Ich schreibe hier über Armageddon, da es in der Welt MAGIRA spielt und die Wurzeln unseres Midgard-Rollenspiels ja ebenfalls in dieser Welt liegen. Aber nun zurück zum Spiel:
      Mir fiel es in die Hände und war nach dem durchblättern doch recht erstaunt wie komplex und dennoch erfrischend einfach die Regeln gestaltet waren/sind. Da habe ich richtig Lust bekommen dieses Spiel anzuspielen. Doch habe ich derzeit leider keinen Platz für ein Spielfeld von 2m Durchmesser. Da kam mir die Idee, man könnte dies doch als Briefspiel/Forumsspiel umsetzen. Da Armageddon ein HEX-basiertes Spielfeld hat das durchnummerierte Kleinfelder besitzt, könnte man sich doch am Computer eine Vorlage erstellen, wo man die einzelnen Einheiten hin und her bewegt und diese Bewegungen dann per Nachricht,Email,Forumsbeitrag seinen Gegnern nebst Angriffswürfelwurf mitteilt. Ich habe mal eine Vorlage für die Welt Magira mittels LibreOfficeDraw erstellt. Vielleicht gibt es aber auch bessere Lösungen.
       
      Kennt jemand dieses Spiel überhaupt noch? Hätte jemand Lust dazu? Oder ist das wieder nur eine spinnerte Idee von mir?
    • By rito
      Hallo!
      Ich hadere derzeit mit der Midgard-Welt! Sie ist mir zu starr und zu dicht an alten Völkern unserer Zeit. Es passiert zu wenig und die Abenteuer sind meist so klein-klein. Die meisten Sachen passieren in abgelegenen Dörfern und die Geschichten sind für die Welt so unwichtig. Also ich bin in einer Midgard-Krise und möchte mir meine eigene Welt erstellen. Da dachte ich mir, vielleicht ging es anderen vor mir ähnlich und es wurden schon Welten, abseits der offiziellen Wege, erschaffen.
      Daher frage ich euch: Auf welcher Welt spielt ihr? Habt ihr eine eigene Welt erschaffen, oder habt ihr eine Fremd-Rollenspiel-Welt adoptiert? Habt ihr Midgard umgestaltet? Wie sehen eure Welten aus?
      Ich brauche ein wenig Inspiration.
      Ich danke euch schon mal für eure Ideen.
×
×
  • Create New...