Jump to content

Nyarlathotep

Mitglieder
  • Posts

    1,077
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Nyarlathotep

  1. Genau das meine ich. Nicht unbedingt die Regeln an sich. Mit "Alphaspieler" meinst du den Coop-Klassiker: "einer kennt sich aus und sagt den anderen einfach was sie tun sollen und so wird es eher zu einem Solospiel"? Genau das fand ich bei Spirit Island cool: wir waren alle so beschäftigt damit, was jeder selbst für Optionen hat, so dass wir damit und ein bisschen Interaktion darüber völlig ausgelastet waren und deshalb niemand die Alpharolle übernehmen konnte (vielleicht wird das auch anders wenn man alle Spirits besser kennt)
  2. Hatte ich vor ein paar Jahren mal auf ner Spieleconvention gespielt (Gamesvention in Kempten) und danach auch gleich gekauft. Aber es scheitert meißtens dran, dass es doch etwas komplizierter ist, nix für einen Spieleabend, bei dem die Leute kein Bock auf längere Erklärung haben. Aber ich glaub viele hier schreckt das nicht ab.
  3. Sorry, jetzt erst gesehen. Folgende Optionen., ein Token in die Turnorder zu bekommen (denn die Turnorder ist immer für Tokens gedacht, nicht für Character Sheets oder ähnliches): Spielt ihr mit den Midgard-Charactersheets von Abd, dann gibt es auf dem Kampfblatt oben links (direkt über den "Angriffsfertigkeiten") den Button "Handlungsrang". Der ist mit der GW der Spielfigur verknüpft, wenn ihr Mali durch Rüstung gepflegt und diese angelegt wurde wird das genaus wie sonstige Gw-Boni, die im Sheet gepflegt sind, berücksichtigt. Wichtig: vor anklicken des Buttons muss das entsprechende Token ausgewählt werden, da wie gesagt die Turnorder Token-bezogen ist. Im Chatlog steht dann z.B. Ich habe z.B. für Gegner der Abernteurer:innen nicht den Charakterbogen ausgefüllt sondern lege mir lieber die wichtigsten Daten bei den Charactersheets im Register "Attributes & Abilities" an, da gibt es dann immer ein Feld mit "Gw" bei den Attributes und bei den Abilities habe ich jeweils folgendes Makro drin: Da habe ich dann einen Haken bei "Token Action" und will ich für das Token des Orcs o.ä. einen Eintrag in der Turnorder dann klick ich das Token an und habe dann oben am Spielfeldrand den Button für "_Turnorder". Im Chatlog steht dann nur das gelb ausgefüllte Feld mit der Gewandheit. (natürlich lege ich das nicht für alle Gegner einzeln an sondern habe mein "Dummygegner"-Charactersheet das ich immer kopiere und dann nur die Werte anpasse, ist nämlich dann auch alles für Angriffe, Abwehr, Resi etc. drin) Hast du auf den ganzen Schnickschnack kein Bock, dann einfach auf das Token einen Rechtsklick und ganz oben im Kontextmenü steht "Add Turn". Dann steht in der Turnorder der Name des Tokens und der Wert daneben ist "0", kann man aber ganz einfach anklicken und ändern. Wenn alle Token in der Turnorder drin sind, musst du sie nur noch sortieren: Auf das Zahnrad in der Turnorder und dann die Option "Numerically Descending" wählen. Alternativ kannst du natürlich auch die Einträge per Hand verschieben. Noch ein paar kleine Tipps zur Turnorder: Leider (und coolerweise 😉 ) sehen die Spieler:innen nicht das selbe wie du als SL. Du siehst alles was du bisher auf die Turnorder gepackt hast, die Spieler:innen nur die Einträge der Token, die sie auf der aktuellen Map sehen können. Also insbesondere sehen sie nicht Einträge von Token, die auf dem GM-Layer liegen, du siehst sie aber. Erst wenn du das Token von GM-Layer auf Object-Layer verschiebst sehen sie das auch. Was sie aber sehen: wenn du den "Handlungsrang"- oder "Turnorder"-Wurf machst ist ja das Ergebnis im Chatlog. (Aber das lässt sich durch den "Talktomyself"-Befehl verhindern) Was sehr nervig ist: arbeitest du mit mehreren Maps und verschiebst die Spieler auf die neue Map hast du die Einträge sowohl von Spieler:innen- als auch von den Gegner:innen der alten Map noch auf der Turnorder. Die Spieler sehen diese aber nicht ud wenn sie ordentlich dressiert sind klicken sie gleich auf Handlungsrang und du hast jeden Namen doppelt auf der Liste, solltest aber nur die alten löschen. Also am besten: erst Turnorder bereinigen, dann auf eine neue Map wechseln. Ich mag auch die Funktion, dass ich Einträge auf die Turnorder setzen kann, die automatisch hoch oder runter zählen. Hast du Figuren dabei, die gerne Beschleunigung, Stärke etc. Zaubern kannst du das bei den Turnorder-Settings ein entsprechendes Label erstellen: hiermit wird ein Eintrag "Beschleunigen" erzeugt und jedes Mal, wenn dieser Eintrag "an der Reihe" ist, wird dessen Wert um 1 verringert. Dann nur noch die Dauer in die Liste als Wert eintragen, am besten direkt nach den Zaubernden platzieren und alle sehen welcher Effekt noch wie lange anhält bzw. wann vorbei ist. Hoffe ich konnte dir weiterhelfen.
  4. Zum Thema Metal-Weihnachten: Sleigher - Season Greetings in the Abyss
  5. Ach ja, wer die Layouts als Datei haben möchte zum selber-lasern (2mm Material) --> PN Hab die Boxen als einzelne svg (allerdings ohne die Skyline-Gravur) oder alles tutti kompletti für Lightburn.
  6. Halo Zusammen, habe meinen Spieleschrank aussortiert und folgende Spiele suchen ein neues Zuhause: Pecunia non olet (Gold Sieber Spiele) man spielt den Betreiber einer öffentlichen Latrine im alten Rom. Eine lange Schlange an Kunden steht bereit, die Spielenden versuchen die Warteschlange so zu verändern, dass die Personen, die in die eigene Latrine kommen, möglichst viel zahlen und möglichst schnell mit ihrem Geschäft fertig sind. Die "Lange-Kackenden Geizhälse" dürfen gerne zu den anderen 🙂 Cthulhu Flux (Pegasus) Die Cthuloide Variante des Kartenspiels Fluxx, das es ja glaub in tausenden Varianten gibt. Die Siegbedingungen ergeben sich während dem Spiel und können sich auch laufend ändern Arcana (Pegasus) Deckbuilding Spiel mit Fantasy-Setting. Habs glaub nie wirklich gespielt. Think Memo Story (Ravensburger) ähnlich wie "ich packe meinen Koffer", Man fügt nach und nach einen Satz zu einer Geschichte hinzu, dessen Thema von der gespielten Karte abhängt. Bei speziellen Karten muss dann die Story wiedergegeben werden. Alle sind gebraucht (oder zumindest ausgepackt), aber in gutem Zustand. Die Spiele gebe ich (auch einzeln) nach dem "Zahl soviel du willst"-Prinzip (und ja, da kann dann wegen mir auch "ich will nix zahlen" dabei sein). Versand gegen übernahme der Kosten natürlich möglich, ansonsten könnte ich eine Übergabe am Forums-Con anbieten. Allerdings will ich da jetzt nicht zusätzlich nach dem "Wer zuerst schreit"-Prinzip vorgehen, daher: Angebote bis Mi 15.12. per PN, daraus wähle ich dann aus. Wenn bis dahin nicht weg dann gilt "First Come First Serve"
  7. ...aber trotz der einfachen Struktur und zuhilfenahme von nem Boxgenerator hat es echt ne Weile gedauert.
  8. Gestern mein ersten eigenen Organizer gebaut. (Also die Teile entworfen und bei nem Freund gelasert). Bei der Anordnung hab ich mich bisl inspirieren lassen.
  9. Die Ordenskriegerin versucht erst Hilen von Wunden und dann Erholung auf den Gnom zu zaubern. ersteres scheitert, zweites scheitert kritisch. Gnom im Übermut: "Ha, ihr werdet es nie schaffen, mich zu verzaubern!" Tiermeister zaubert Lebensstärkung. Kritischer Fehler - Gegenteiliger Effekt und der Gnom verliert seine letzten 14 AP 🙂
  10. Witzig, grad mit unserer Spielrunde fertig geworden und das war auch bei uns die Frage (und ob man trotzdem jemanden benötigt, der einem den neuen Zauber zeigt, was ich verneinen würde). Ich würde auf jeden Fall etwas Ruhe vorraussetzen. Die Lagerfeuer-Situation wäre durchaus machbar (vorausgesetzt der Zauberer geht nicht auch noch auf die Jagd, sammelt Kräuter...), bei Wundern finde ich z.B. sogar ein "Lernen im Schlaf" stimmig, da dann die Gottheit einem die neue Fähigkeit schenkt.
  11. Danke an die Orga! Es war sicher dieses Jahr nochmal anstrengender da auch unvorhersehbarer gewesen. Danke an die Juhe und an die Küche. Die Salatauswahl war toll. Das Abendessen leider etwas fleischlastig und machte gute Vorsätze umso schwerer, wenn man nicht so der Kohl-Fän ist... Danke an meine Spielleiter:innen @Meeresdruide, @Eleri , @Fimolas und @jack es waren 4 schöne Ruden, jede auf ihre eigene Art ein Genuss! Danke an meine Spieler:innen, es hat richtig Spass mit euch gemacht, mal wieder den Rätseln der Seen auf den Grund zu gehen. (und dass endlich mal jemand den Weg über die Fallen gegangen ist 😄 ) Auch ein Dank an meine beiden Mitfahrer und Zimmergenossen für Unterhaltung und ruhige Nächte. Und Special-Thanks an @Rosana für die Leckereien 🙂 edit: ach ja: keinen wirklichen Dank an die Maus, die sich in der Nacht von Freitag auf Samstag in der Kapelle durch meine Tasche genagt hat und etwas Duftmarken auf meine Regelwerke gesetzt hat. Trotzdem hoffe ich dass das Plastik der zernagten Prospekthülle ihr nicht zu sehr auf den Magen geschlagen hat. Warst du eventuell die Maus, die ich mit @Randver MacBeorn in den Burghof bigsiert hatte?
  12. Ich schätze ich bin morgen ab ca. 15 Uhr an der Burg. Die Apotheke in Messkirch (15 min mit dem Auto) hat bis 18:30 offen. Sollte jemand besagtes Problem (Impfpass aber kein QR-Code) haben, lässt sich was einrichten... Ich hab am Dienstag kurzfristig einen Booster in der Arbeit bekommen und einfach direkt nach Feierabend den QR-Code geholt. Auf Papier, ganz ohne Smartphone (die Apps machen nämlich im Prinzip auch nicht viel anderes als genau den gescannten Code anzuzeigen). hat keine 5 mi gedauert. Also wäre es evtl. besser einfach vor Ankunft auf der Burg bei ner Apotheke vorbei zu schauen. Ich behaupte einfach mal, dass auch bei Zuganreise an den meißten Startbahnhöfen eine Apotheke in der Nähe ist... Und Pro-Tipp meiner Apotheke: da gibts wohl für 10€ den QR-Code auf einer Plastikkarte, mit Öse zum an die Halskette zu machen (#AccessAllAreas), Sieht aus wie Scheckkartengröße, also auch problemlos im Geldbeutel verstaubar. Obs die aber sofort zum mitnehmen gibt weiß ich nicht.
  13. ...Und "Der Unglaubliche" Rodario, Schauspieler aus Lidralien. Leider ist er mir gerade runtergefallen (da noch kein Klarlack drauf wollte ich nicht so fest mit meinen Fettgriffeln drauf rumdappen) und das Rapier ist abgebrochen 🤮. Aber hey, er ist Grad 3 und hat das schon 2x erlebt...
  14. Neu im Repertoir: Tezcapitloki - Tiermeister aus Nahuatlan. Meine erste Figur, bei der ich nur die 3D-Datei von Heroforge gekauft und sie auf dem Resin-Drucker eines Freundes gedruckt habe.
  15. Gerade drüber gestolpert, mega inspirierend: Die Felsenfestung Sigiriya in Sri Lanka. https://sworld.co.uk/img/img/618/photoAlbum/121294/originals/0.jpg Könnte ich mir auch gut für Urwälder außerhalb Rawindras vorstellen.
  16. Nö, war ja auch irgendwo abzusehen. Höchstens wenn dadurch gern gesehene MitspielerInnen/Spielleiter*innen ausfallen. Da würd ich dann auch Maske tragen solange wach/nicht essend. (Möchte aber nicht bestreiten, dass ohne Maske am Spieltisch besser Rollenspiel gemacht werden kann) Schnelltesten werd ich mich vorher auch auf jeden Fall, bekomme da sowieso 2 Stück pro Woche von der Arbeit gestellt und finde das für geimpfte auch durchaus ab und zu sinnvoll. Vor und nach solchen Veranstaltungen z.B.
  17. Nachdem ich gerade erfahren hab, dass ich eine Band verpasst habe, die ich unbedingt sehen hätte wollen, klick ich mich bei Youtube mal wieder durch Moscow Death Brigade durch. Ich war ja skeptisch, aber Circle Pit Hip Hop in Akkustik-Version funtioniert erstaunlich gut: https://youtu.be/LeKXdRo0ddA
  18. Sollte die Gilde des blaue Vogels der Meinung sein, dass auch medizinische Fachkenntnisse und Fertigkeiten bei der Mission hilfreich wären, ist es möglich dass auch Tialin (Heiler, Grad 18), Hilfsdozent an der Akademie zu Cambryg, angeheuert wird. Er hat etwas Erfahrung mit Amputationen. Und immerhin sind nicht alle danach gestorben.
  19. Furchtlos? Check Seetüchtig? Check Dritter Krug billiger Fusel? Check grandioses Abenteuer voller Ruhm und noch ein Barde, der die Saga in einem Lied unsterblich machen wird? Wird ja immer besser! Bei Asvargr, Bore "Die Axt" Hjaltison (Grad 18), Bestientöter von Lapaune, würde die Herausforderung annehmen!
  20. Wie konnte mir dieses Thema bisher entgehen? (oder ist es das gar nciht und ich wiederhole mich?) Naja, ich leg mal los (4/5 Spieler bedeutet: 4 normal, 5 mit Erweiterung). Coopspiele: Mysterium (3-7 Spieler) - Dixit meets Cluedo Einer spielt den Geist eines Mordopfers, die anderen die paranormalen Ermittler:innen/Medien, die mit dem Geist in Kontakt treten um den Mord aufzuklären. Der Geist gibt dazu den anderen Spielern Karten (Visionen) mit skurilen Bildern, anhand derer sie auf Täter, Tatort und Tatwaffe schließen sollen, und zwar jede:r auf die eigene, persönliche Kombi. Erst am Ende wird aus den Kombinationen die Richtige ermittelt. Schaffen dies die Medien brvor die Uhrzeit zu weit vorgerückt ist und sich unsere und die Geisterwelt zu weit voneinander entfernen? Ich finde das spiel klasse, die Visionskarten sind super vielfältig gestaltet, ebenso die Karten für Täter, Tatwaffe und Tatort. Finde ich deutlich schöner als bei den meißten Dixit-Versionen. Es gibt mittlerweile auch eine andere Versionen, die dann auf einem Jahrmarkt spielt, allerdings kenne ich diese nicht. Eldritch Horror - heute Arkam, morgen die ganze Welt Klassische Lovecraftumsetzung à la Arkham Horror: Monster töten, Tore schließen, Geistige und Körperliche Gesundheit verlieren, den Großen Alten am Erwachen hindern. Hier reisen die Ermittler:innen durch die ganze Welt. Eine Runde dauert schon mal 5-6h. Spielen wir trotzdem ab und zu ganz gerne. Zum Teil ist es schon sehr knackig... Zombicide (2-6 Spieler) - Benutze Kettensäge mit Zombiehorde Öffne Türen, treffe auf Zombies, metzle diese nieder, finde die richtigen Items und gehe zum Ziel. So in etwa laufen die meißten Missionen ab. Es gibt hier einige Szenarien im Basis-Regelheft und noch viel mehr in Ergänzungsbüchern und natürlich dem Internet. Besonders viel Spass hab ich bei dem Spiel mit einer Soundboard-App auf dem Handy und passenden Sounds für die verschiedenen Waffen udn die Zombies 🙂 Die Schwierigkeit steigt mit weniger Spielfiguren auf dem Feld. Und die Miniatur-Bemal-Skills steigen auch wenn ihr alle Survivor- und Zobiefguren bemalt habt 🙂 (keine Angst, bei den Zombies kann man gut üben und die sind "Massenware", kann man gut im Batch bemalen, also: du gelbe Hose, du gelbe Jacke, du gelben Rock...) Panemic Cthulhu (2-5 Spieler) Cthuloide Variante des Spieles "Pandemie", statt einer Seuche bekämpft ma eben Kultisten. Ich empfand es als sehr gut ausbalanciert. Es war bei uns bisher immer sehr knapp. Hat ein paar schöne Miniaturen zum bemalen. Roter November (3-6 Spieler) - Gnome im U-Boot und der Druck steigt. Naja, das U-Boot ist etwas Marode, aber wenn man es schafft, die ausbrechenden Feuer, das eindringende Wasser, den steigenden Druck, die Überhitzung des Reaktors, die schwindende Luft und den angreifenden Riesenkraken in Zaum zu halten, dann ist in ner Stund die Rettung da... Die Spieler:innnen entscheiden jeweils selbst, wie viel "Zeit" sie für ihren Zug aufwenden, mehr Zeit bedeutet höhere Erfolgschancen. Zum Glück gibt es auch Gegenstände, die einem helfen und Grog, der einen ermutigt. Oder: du nimmst dir die Taucherausrüstung und verlässt das U-Boot. Gehen die anderen damit unter, ist niemand da um von deinem Verrat zu berichten und du gewinnst als einzig überlebender Held. Schaffen es die anderen, hast du alleine verloren. Wir haben es immer sehr lustig beim Spielen, bringen die Panik und das Chaos immer live an den Spieltisch. Space Alert (1-5 Spieler) - 10 min Hektik mit Bandansage Ihr steuert ein Raumschiff. Es gibt viel zu tun (Energie erzeugen, in Waffen und Schilde laden, Bedrohungen bekämpfen, Schaden reparieren...), eine CD (oder jetzt eine App?) gibt an, was passiert und die Spieler:innen müssen über Karten sozusagen "programmieren", was sie nacheinander tun (etwa wie bei Colt-Express oder Robo-Ralley). Dabei muss man sich gut abstimmen und darauf achten, dass die richtige Aktion zur richtigen Zeit kommt (=erst Energie erzeugen, dann Waffen laden, dann Waffen abfeuern).. Die ersten Runden werden Chaos pur, dann bekommt man etwas raus, was man tun muss. Hektisch, aber nur 10 min pro Runde, dann kann man in Ruhe auswerten, ob das auch so funktioniert hat, wie man es gerade durchgesprochen hat. Zwischen Coop und Jeder gegen jeden: Betrayal at the House on the Hill (3-6 Spieler) - Dungeon-Erkundung mit einem Verräter Mist, das Auto hat eine Panne, es ist Nacht, ein Unwetter zieht auf. Aber vielleicht kann uns ja jemand in diesem großen Herrenhaus auf dem Hügel weiterhelfen, was soll schon passieren.... Man zieht mit seinen Figuren (kleiner Rollenspielaspekt durch verschiedene gut beherrschte Eigenschaften) durch das Haus, legt einen Raum an den nächsten, es geschehen seltsame Dinge und plötzlich begeht jemand der Spieler:innen Verrat und wendet sich gegen die Gruppe (wird zufällig bestimmt). Ab dann gibt es unterschiedliche Ziele, je nachdem was die entsprechend durch das Spiel (mehr oder weniger zufällig) bestimmte Story angibt. Wer zuerst sein Ziel erreicht, gewinnt (oder wenn eine bestimmte ANzahl an Runden gespielt wurde) Sehr abwechslungsreich, aber glaube ich nur auf Englisch verfügbar. Übersetzungen sind aber im Netz verfügbar. Team vs. Team: Codenames (ab 4 Spieler, geht auch eingeschränkt zweit oder dritt) - Kombiniere die richtigen Wörter zwei Teams (fast beliebige Größe), ein 5x5-Feld mit Karten, die Begriffe ethalten, die oft mind. 2 Bedeutungen haben (z.B. Hering: Fisch und Erdnagel). je Team erklärt eine Person, die anderen raten. Die Erklärenden haben eine Karte (die nur sie sehen), auf der angegeben ist, welche Begriffe zu welchem Team gehören. Jetzt geben die Erklärenden abwechselnd ihrem Team ein Wort und eine Zahl vor (z.B. Bundeswehr - 3), die Ratenden müssen die Begriffe finden, die sich mit Bundeswehr asoziieren lassen, und (vermutlich) sollten es 3 Karten sein. Wer findet zuerst alle seine Begriffe? Sehr kommunikativ, schnelle Runden, auch in größeren Runden spielbar. Jäger der Nacht (4-8 Spieler) - Hidden Identity, Werwölfe gegen Vampire und die Menschen mitten drin Werwölfe und Vampire müssen sich gegenseitig aus dem Spiel nehmen, die Menschen haben eigene Ziele. Keiner weiß, wer in wessen Team ist, es gibt aber die Möglichkeit dies (in begrenztem Umfang) herauszufinden. Die Runden gehen relativ schnell, man kann auch noch mit seinem Team gewinnen wenn man ausgeschieden ist (oder evtl. sogar gewinnen weil man als erstes ausscheidet). Zu viert etwas langweilig, da viel zu schnell kar ist, wer mit wem im Team ist. Eines unserer Lieblingsspiele bei 5+ Spielenden, geht auch prima als "Absacker" Jeder gegen Jeden (also eigentlich klassisch) 🙂 Scheibenwelt Ankh-Morpork (2-4 Spieler) - Hidden Identitiy, Wer erfüllt sein Ziel als erstes Ja, ich bin Pratchett-Fan. Aber das Spiel hat auch so eine coole Mechanik. Ihr spielt in Ankh-Morpork, es gibt die verschiedenen Bezirke und seid ihr einer der verschiedenen Lords ist euer Ziel, die Vorherrschaft in einer bestimmten Anzahl an Gebieten zu bekommen. Oder ihr seid Lord Vetinari, der intrigante Patrizier, dann solltet ihr überall einen Gefolgsmann haben. Oder ihr seid Chrysophras der Troll und müsst einfach Geld scheffeln. Oder ihr seid Kommandant Mumm und müsst "einfaach" nur dafür sorgen, dass niemand anderes gewinnt 🙂 Die Aktionen laufen über Karten, die man zieht, und als kleines Goody an Scheibenwelt-Fans ist auf jeder Karte eine Person aus den Bücher. Und immer eine andere... Sehe gerade, dass es bei Amazon über einen Handler noch ein Spiel neu gibt. Für 299€ 😲 Blood Bowl Team Manager (2-4/5 Spieler) - Football mit Orks, Zwergen, Dunkelelfen, Skaven... Blood Bowl als American-Football Spin-Off des Warhammer TableTops ist vielleicht ein Begriff. Hier geht es um das Brett/Kartenspiel. Jeder verkörpert einen Team-Manager. In 4-5 Wochen (=Runden) geht es darum, eure Spieler geschickt auf die verschiedenen Matches zu verteilen, die Gegner zu tackeln, den Ball in Besitz zu bekommen oder einfach die größere Stärke im Match zu haben um die Belohnungen abzustauben. Dadurch macht ihr euer Team besser durch Starspieler oder besondere Aktionkarten oder ihr bekommt einfach nur Fans. Das ist ämlich auch, was am Ende des Spieles zählt: Welches Team hat die meisten Fans gesammelt. Je nach Teamauswahl bietet sich eine etwas andere Taktik an um die Stärken des Teams für sich zu nutzen: Die Skaven sind flink und schwer zu tackeln, die Zwerge fallen nicht so tief und sind liegend fast so stark wie stehend, die Elfen sind gut mit dem Ball, die Orks hauen gern drauf... Ist glaube ich fast das am öftesten gespielte Spiel bei uns. Blood Rage (2-4/5 Spieler) - Ragnarök steht bevor, wir sehen uns in Walhalla Man übernimmt einen Clan an Wikingern (macht aber keinen Unterschied, welchen), es folgen 3 Zeitalter (=Runden) mit praktisch gleichem Ablauf: eine Drafting-Phase für die Karten (=eine wählen, Rest weitergeben, Repeat until no cards left), mit denen man später (teilweise) seine Aktionen durchführt, Kampfstärke erhält bzw. festlegt, wie man Bonus-Siegpunkte bekommen kann. Dann geht es reihum: mögliche Aktionen sind: Krieger in eine der Gebiete setzen oder verschieben, zum Plündern aufrufen und gegen die anderen Beteiligten um die Beute kämpfen, je nachdem wie viel Aktionspunkte man noch hat. Die Belohnungen der Plünderung sind neben Ehre z.B. auch: Mehr Aktionspunkte für die nächste Runde, höhere max. Anzahl an Spielfiguren auf dem Feld. Aber es kann durchaus auch gut sein, Kämpfe zu verlieren, da dann mehr Krieger nach Walhalla kommen und man neue Figuren aufs Feld bringen kann. Auch wieder ein Spiel mit vielen tollen Miniaturen zum Bemalen. Goblin Inc (2-4 Spieler) - Mein Kampfroboter haut deinen Kaputt! Der Cheff der Killer-Roboter-Fabrik geht in Rente. Welcher Goblin wird sein Nachfolger? Beim Spiel zu viert werden pro Runde 2 Teams aus 2 Spieler:innen gebildet (es wird durchgewechselt), die diese Runde zusammenspielen. Jedes Team baut erst mit Plättchen seinen Roboter und zwar möglichst stabil, mit vielen Motoren, überall Waffen und mächtig gepanzert. Allerdings bekommst du ein paar der Bauteile vom gegnerischen Team zugespielt. Und gut bewaffnet bedeutet oft auch wenig stabil... Danach geht es dann in den Kampf und man versucht, durch geschickte Drehung dem Gegner möglichst viele Waffen entgegenzustrecken, dabei möglichst wenig Energie zu verbrauchen um sich das Special seiner Wahl zu schnappen und dann vorauszusehen, wo die empfindiche Seite des Gegner sohl sein wird. Kawumms, beide Feuern aus allen Rohren und die Roboter zerbröseln langsam. Das geht solange, bis ein Roboter kampfunfähig wird. Dann gibt es Punkte für den Sieg und zusätzlich auch dafür, dass man die zu Beginn der Kampfphase ausgewählten "Missionen" erfüllt hat. Und ja, auch da kann man seinem Teammitglied in den Rücken fallen. Die Insel der Katzen (2-4/5 Spieler) - Wer bekommt am meisten Katzen auf sein Boot? Eine Insel mit legendären Katzen ist in gefahr. Ihr fahrt los und versucht möglichst viele davon auf euer Boot zu locken, um sie zu retten. Die Katzen sind dabei Plättchen ähnlich von Tetris-Steinen, neue Plättchen müssen immer an bisherige angelegt werden und am besten füllt man dabei möglichst viele Räume des Schiffes komplett auf und deckt alle Ratten zu, sonst gibts Minuspunkte. Außerdem geben die Katzen nur Punkte, wenn mind. 3, besser mehr einer Farbe sich berühren. Es gibt zwei Spielmodi: im (einfacheren) Familienmodus nimmt man einfach reihum aus den verfügbaren Katzen eine und legt diese aufs eigene Boot, immer mit der Aufgabe im Hinterkopf, die man zu Beginn des Spieles gewählt hat. Der normale Modus ist deutlich komplexer: Jeder Runde beginnt mit einer Drafting-Phase, bei der man Karten wählt, mit denen man eventuell spielen will. Danach kann man einen Teil dieser Karten abwerfen, den Rest muss man mit Fischen (=Währung des Spiels) bezahlen. Nachdem dann die Karten abgelegt wurden, mit denen man sich zusätzliche Ziele auferlegen kann, werden die Katzen gerettet. Erst bietet man (mit den Karten) auf die Zugreihenfolge, dann werden reihum Katzen gerettet. Dafür benötigt man einen Korb (über die Karten) und Fische. Und um Lücken auf dem Boot zu schließen, kann man noch Schatzplättchen finden. Alles in allem muss man versuchen, günstig an Karte zu kommen um noch genug Fische zu haben, um viele Katzen zu retten. Ist das neue Lieblingsspiel meiner Freundin (ja, wegen den Katzen, aber auch, weil es einfach ein schönes Spiel ist). So, das fürs erste, kommen sicher mal noch weitere dazu.
  21. Wenn ich meine Pappenheimer richtig kenne, dann sogar ein Trippel 😉 Thufir spielt sicher auch einen...
  22. So, Anmeldung und Überweisung sind raus, Bahnticket gebucht, fehlt noch Urlaub für Freitag. Aber das ist eher ne Formalität.
×
×
  • Create New...