Jump to content

Berengar Drexel

Mitglieder
  • Posts

    311
  • Joined

  • Last visited

Persönliches

  • Vorstellung-Url
    http://

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Ja. Das ist für Orks und Halb-Orks erstmal eine Frage des Auftritts. So: https://www.pinterest.de/pin/507710558002789266/ oder so: https://imgur.com/gallery/FPtx4e3 🤔
  2. Halborks wie Ema (https://www.moam.de/characters/ema) und Viertelorks wie Aidan von Dungarvan (https://www.midgard-forum.de/forum/topic/31205-ein-orkmann-am-ende-der-conkampagne-m4/#comment-2616834) brauchen keine Hausregeln, wenn man sie regeltechnisch einfach wie Menschen spielt. Was übrig bleibt, ist Rollenspiel. Oga als volle Orkin braucht ein paar Extraregeln in der Spielrunde: mögliche Abenteurertypen für Orks, die Infrarotsicht für Spielercharaktere, die Basiseigenschaften für Orks und deren Entwicklung über die Grade, eventuell Einschränkungen bei Fertigkeiten, Magie und Religion. Aber nichts, was man bei einem Essen mit dem Spielleiter und interessierten Mitspielern nicht vollständig klären könnte.
  3. Kann seit dem 19. Jahrhundert auch mal passieren. Vorher wird das eher selten gewesen sein. Wenn etwas wiederverwendet wurde, dann eher die Ausrüstung: Boote, Anker, Taue, Ketten usw.
  4. Und irgendwann sind auch die geliebtesten Schiffe den Reparaturaufwand nicht mehr wert. Dann leistet das alte Schlachtschiff seinen letzten Dienst als in der Hafeneinfahrt versenkte Sperre und der alte Kauffahrer wird vielleicht ein letztes Mal verkauft: als Warenlager vor dem Hafen, 'Seelenverkäufer' oder auch unwissentlich einem künftigen Piraten,
  5. Kommt sehr darauf an, wie gut es noch ist. Das waren halt Verbrauchsgegenstände. Gefährliche Piraterie konnte man darüberhinaus um die Zeit auf der Ostsee sicher auch mit kleinen Booten oder Einmastern betreiben, die von den Küsten aus operierten. EDIT: @KoschKosch hat glaube ich für Midgard detailliertere Seekampfregeln geschrieben.
  6. Gibt es noch - als ArM5 auf Englisch auch ordentlich unterstützt mit über 40 Büchern. Schau mal hier: https://atlas-games.com/arsmagica Das ist ungefähr die Idee bei Mythic Europe in Ars Magica. Ihre Durchführung ist dort freilich zugleich liebe- und anspruchsvoll, und könnte Schüler auch überfordern.
  7. Hmm. Ich sehe ihn auf der Faltkarte, die dem Moravod-Quellenbuch beigelegt ist: ungefähr dort, wo Die Welt (S.201) ihn auch beschreibt. In Die Welt ist er auch auf den Karten von Moravod und der Tegarischen Steppe zu finden.
  8. Vielleicht fängst Du hier an: https://www.perlentaucher.de/stichwort/venedig/buecher.html Lea Singers La Fenice ist z. B. ein sehr böser Abenteuerroman, der sich auch noch am die Geschichte hält und alleine eine Kampagne für Erwachsene (!) inspirieren kann, wenn man den Spielern vorher Leseverbot erteilt.
  9. Riesenschlittenhunde wären sicher stark und fügsam - und verfressen. Aber da sie Fleisch fressen, kann man das auch 'on the hoof' oder sogar 'on the paw' mitführen.
  10. Geht mir genauso! Ich denke, das kann sich in den nächsten Tagen klären, wenn das Buch als bezahlt in der Datenbasis eingearbeitet wird. Wenn das Problem nächste Woche noch besteht, werde ich mal nachfragen.
  11. Statt der Schmiedemeister könnten vielleicht auch die Flammenaugen (moravische Hexenjäger als Ordensmitglieder aus dem M4 Kompendium) die zweite Abenteurerklasse sein.
  12. Eine ist wohl Naturhexer - nach dem Text bei MIDGARD Online. Wenn man ältere Veröffentlichungen zu Moravod verfolgt. dürfte die andere Schmiedemeister sein.
×
×
  • Create New...