Jump to content

Berengar Drexel

Mitglieder
  • Content Count

    247
  • Joined

  • Last visited

About Berengar Drexel

  • Rank
    Mitglied

Persönliches

  • Vorstellung-Url
    http://

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. DUM Seite 30: "Ein Paktkrieger, dessen Meister ein Dämon aus den nahen Chaoswelten oder ein Elementarmeister ist, können ihren Glauben frei wählen." Solche Paktkrieger wären auch nicht böser als übliche Hexer mit diesen Mentoren, und würden sich ähnlich in einer Gruppe einordnen.
  2. Aidan von Dungarvan (jetzt M5 Grad 20 - hier im Forum mal nach der Con-Kampagne vorgestellt unter https://www.midgard-forum.de/forum/topic/31205-ein-orkmann-am-ende-der-conkampagne-m4/ ) ist gerade in Diatrava. Diplomatie, Erkundigungen und Kämpfe in Lidralien kann er schultern. Kann ihn „Caílea“, ihr Manager oder ein Mäzen motivieren? Einen aktuellen MOAM-Eintrag kann ich freischalten - oder einen vollständigen .PDF-File per E-Mail schicken.
  3. Der Titel des Abenteuers und Paniwii verbinden sich in meiner Vorstellung immer mehr mit einem Internet Meme: https://edition.cnn.com/2021/02/12/app-news-section/videos-of-the-week-mobile-february-12/index.html 😁
  4. Das ist er natürlich nicht. Aber der Einsatz von WaloKa ist der Einsatz einer anderen Fertigkeit als Zaubern, und das ist während der Runde, in der man zaubert, eben im allgemeinen nicht möglich.
  5. Mache ich heute irgendwann per E-Mails. Erstmal Charakter, dann seine 'Bewerbung' als 'angajierter' Ermittler bei Herr/Frau/Divers Paniwii. 😁
  6. Ermittlung in Vigales könnte Aidan von Dungarvan wohl machen, und inzwischen hat er auch Grad 20. Wenn Du ihn haben willst, schalte ich ihn entweder auf MOAM kurz frei, oder schicke Dir ein vollständiges .PDF.
  7. Richtig. Das ist eine offensichtliche Ausnahme, auf die MYS 106 nicht anwendbar ist.
  8. Wenn Du mal in MYS 106 nachschaust: "Er kann aber nicht gleichzeitig zaubern und andere Fertigkeiten nutzen. Auch wenn er die zu seinem Thaumagral passende Waffenfertigkeit gelernt hat, attackiert er bei einem Berührungszauber nur mit den festen Fertigkeitswert +(4), als ob die Waffe unvertraut wäre (Kodex, S.92), mit einem Zuschlag von +4 auf seinen Angriff, da eine leichte Berührung des Opfers ausreicht." Das gleiche Argument gilt für WaloKa auch.
  9. Wie göttliche Gerechtigkeit in der griechischen Mythologie und Kunst vorgestellt wird, kann man gut beim Ödipus sehen. Die griechische Tragödie, insbesondere König Ödipus aus der Thebanischen Trilogie des Sophokles, macht daraus dann eine unauflösbare Gegenüberstellung von göttlichem Willen und menschlicher Suche nach Wahrheit und Gerechtigkeit. EDIT: Schließlich führte diese Gegenüberstellung zur expliziten Verweigerung des Urteils der Götter in Lucans Victrix causa deis placuit, sed victa Catoni.
  10. Die pragmatische Idee hinter dem Gerichtskampf ist Friedensstiftung. Wenn Kläger und Beschuldigter, halbwegs ebenbürtig und von ihren Anhängerschaften unterstützt, gegeneinander schworen, brauchte ein mittelalterlichen Gericht mit seinen arg begrenzten Mitteln der Wahrheitsfindung große Autorität, um eine unkontrollierte Fehde zu verhindern. Der Gerichtskampf war da das kleinere Übel. Zur Durchsetzung seines Ergebnisses bot man alle göttliche Autorität auf, derer man habhaft werden konnte. Ein Gottesurteil kommt auch in einer deutschen Heiligenlegende vor: Heinrich II und Kunigund
  11. Gemeinerweise kam mit der graduellen Abschaffung der Wahrheitsfindung duch Gottesurteil dann die Wahrheitsfindung durch Tortur auf. 😟
  12. Da gäbe es noch Lohengrin. Elsa droht als Brudermörderin durchaus der Tod, sollter der gottgesandte Streiter Lohengrin unterliegen. Das ist natürlich so gut wie ausgeschlossen, eben weil er gottgesandt ist ... Den historischen Gerichtskampf kann man aus dem Sachsenspiegel nehmen. Auch dort entscheidet er über die Wahrheit einer Aussage bei widersprechenden Eiden: entsprechend der gefundenen 'Wahrheit' wird der Richter dann das Urteil sprechen.
  13. Man kann (MYS S.32) thaumaturgische Zauber nicht von Spruchrollen lernen. Die Kenntnisse für die Erschaffung von Zauberwerk werden (MYS S.120) wie normale Zauberfertigkeiten behandelt - und sind nicht ausdrücklich als thaumaturgische Zauber aufgelistet. Soll man daraus schließen, dass z. B. Konservieren und Aktivieren von Talisman+1 von Spruchrollen gelernt werden können? MOAM erlaubt das jedenfalls - aber deshalb muss es ja nicht regelgerecht sein.
  14. Habicht (ARK5+ S.34)? Brav, aber wachsam und Kummer gewohnt.
×
×
  • Create New...