Jump to content

Berengar Drexel

Mitglieder
  • Content Count

    189
  • Joined

  • Last visited

About Berengar Drexel

  • Rank
    Mitglied

Persönliches

  • Vorstellung-Url
    http://

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Beim systematischen Lesen vom M5 Kodex habe ich das wie Du verstanden: Scharfschießen gemäß Seite 122f für eine Waffenfertigkeit nach Seite 135. Aber MOAM macht das anders. Hat sich da inzwischen was geändert? Habe ich ein Erratum übersehen?
  2. Arkanum_Ergänzungen_1905 ist neu. Es enthält jetzt ein Kapitel (drei Seiten) zu Namensmagie.
  3. Nicht mit den gegenwärtigen M5 Regeln. Es gibt hier auf dem Forum Versuche, Hausregeln oder Regelvorschläge für künftige Bücher zu finden. Hier wären drei gegenwärtige Vorschläge. (1) Der umfassende: (2) Der vorsichtige: (3) Der direkte, ohne vorherigen Umbau: Die Welt hat auf Seite 238 schon einen Verweis auf die Fylgdyrim. Deren Beschreibung im M3 Waeland Band kann man also nach M5 übertragen mit einiger Zuversicht, nicht mit späteren Regeln zu kollidieren.
  4. Meinst Du mit "Fl..." den Fylgdyr? Um den Totalumbau eines Charakters auf Grad 22 zu vermeiden. Einen Vorschlag, wie weit entwickelte Charaktere ohne solchen Umbau nachträglich Wundertaten lernen können, hatte ich hier mal gemacht.
  5. Das hört sich doch eher nach einem Fylgdyr (M5 Die Welt Seite 238 und M4 Waeland Seite 29 bis 30) an, nicht wahr? Da er in Die Welt schon erwähnt ist, kommt er sicher wieder mit vollen Regeln im M5 Waeland Band und braucht dann keinen Totalumbau des frommen Kämpfers. Bis dahin könnte die Spielrunde auch die zwei Seiten zum Fylgdyr aus M4 anpassen.
  6. Wenn ich die Antworten hier zusammenfasse, kommt für Midgard 1880 auf Cons doch schon eine Lösung heraus: Im Extremfall - sagen wir, auf dem Berliner Kongress - wird gar nicht gezaubert. Da muss sich der Spieler vom Magier halt vorher informieren:
  7. Midgard 1880 wirft nach meiner Erfahrung - nur von Cons - die Spielercharaktere durch ganz verschiedene Welten mit mehr oder weniger Magie, je nach Interessen und Laune des Spielleiters. Ich kann mir noch nicht vorstellen, wie das mit einem Charakter, der Zaubern kann, gehen würde. Ist der dann an eine bestimmte Plausibilitäts-Indikation gebunden? Oder kann er nur in bestimmten Abenteuern zaubern? Und lernt er dann Zaubern bei verschiedenen Spielleitern unterschiedlich schnell?
  8. Herzlichen Glückwunsch! Ihr wisst, was Ihr für Euer Hobby leistet, wenn Leute, die von ihm leben, Euch für Euer Lebenswerk auszeichnen!
  9. Richtig. Bei Beeindrucken steht das auf der gleichen Seite, aber vor dem Effekt: "Die Reichweite gibt die maximale Entfernung zwischen Zauberer und Siegel beim Auslösen an." Also gibt es auch hier gegen die magisch verbesserte Beredsamkeit des Verzauberten keinen WW: Resistenz, sondern den üblichen Widerstand gegen soziale Fertigkeiten (KOD Seite 54f Sozialer Umgang).
  10. Bei MYS Seite 86 Glanz wohl nicht: das Wirkungsziel ist dort derjenige, dessen Ausstrahlung verbessert wird. Ja, MYS Seite 55 Beeindrucken ist da unklarer. Deswegen hatte ich es oben erwähnt, aber nicht als Vorlage eines geänderten Beeinflussen empfohlen.
  11. Vorbilder wären hier Beeindrucken (MYS Seite 55) und Glanz (MYS Seite 86). Besonders der letztere Effekt ist so rund und vollständig beschrieben, dass man per Hausregel auch die Wirkung des Zaubers Beeinflussen durch ihn ersetzen könnte. Die Wirkungsdauer von Beeinflussen sollte dabei wohl bei 10 min bleiben, wie sie es jetzt auch für Beeindrucken ist. Ein Diadem der Macht (ARK Seite 185) würde mit dieser Anpassung von Beeinflussen besonders für Barden, Ermittler, Glücksritter, Händler und Spitzbuben sehr attraktiv werden.
  12. Ich denke, eine fachgerechte Diskussion dieses Themas geht weit über die Möglichkeiten eines Rollenspielforums hinaus, und gehört auch ganz sicher nicht in diesen Strang. Wer es ernsthaft studieren möchte, kann - immer noch im Internet und umsonst - in Peter Pilhofers Vorlesungen zum Neuen Testament das Kapitel 3 DER CHRISTENVERFOLGER aus PAULUS - LEBEN & WERK zum Einstieg herunterladen. Für diesen Strang ist eigentlich davon nur wichtig, dass Konversionen selbst von den Betroffenen oft vereinfacht dargestellt werden. Und die Gemeinschaft, zu der die Konversion erfolgte, macht aus dieser Vereinfachung dann ihre Legende, die gerne drastisch und leicht zu erinnern sein kann. Was die Vraidos-Legenden aus MIDGARD angeht, von denen keine von einer Konversion berichtet: diese sind inspiriert von im weitesten Sinne mittelalterlichen Geschichten und Legenden, von der Artussage bis Eulenspiegel. Drastisch, leicht zu erinnern und gut weiterzuerzählen. Sie stellen die auf Midgard verbliebene, wenig zuverlässige Erinnerung an Vraidos den Menschen dar.
  13. Nimue und Merlin waren wohl das entfernte Vorbild für den Text aus dem Alba Quellenbuch (Box auf Seite 76 in der ersten und Seite 110 in der zweiten Auflage).
  14. Insbesondere, wenn in der Midgard-Wiki unter Seemeister auf [69] ohne Seitenangabe Die Kinder des Träumers zitiert wird. Hier laufen windige Zitate in die Midgard-WiKi hinüber.
  15. Und dafür hast Du keine Argumente, die funktionieren würden ohne die unbelegte Voraussetzung, dass "Zmaragdus" = Vraidos ein Seemeister war.
×
×
  • Create New...