Jump to content

Godrik

Mitglieder
  • Content Count

    1,288
  • Joined

  • Last visited

About Godrik

Clubber
  • Rank
    Mitglied
  • Birthday 10/01/1968

Persönliches

  • Vorstellung-Url
    http://
  • Name
    Matthias Meyn
  • Wohnort
    Marschacht (bei Hamburg)

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Auch von mir alles Gute!

  2. Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! :beer:

    :cdg:

  3. @Drachenmann Mir kommt es so vor, als ob Du für Dich ein Recht herausnimmst, andere zu beleidigen und dafür nur freundlich ermahnt zu werden (von den „Guten“, die Du aufzählst, um Abd zu den „Bösen“ rechnen zu können, was ich besonders unschön finde). Gelbe Karten werden quasi nur mit Blümchen angenommen. Du erwartest eine Begründung, obwohl Du den Grund anscheinend genau kennst. Anderenfalls empfindest Du es als erniedrigend. Was soll das? (Sollten mehrere Sachen in Frage kommen, macht’s das nicht besser.) Nebenbei erwähnst Du, dass das nunmal Dein Ton sei und dass Deine Formulierungen weitaus beleidigender waren. Ernsthaft? Angemessene Reaktion wäre doch Mäßigung und Entschuldigungen, nicht Weitermachen und den Schiri beschimpfen. Wer soll für Deine Äußerungen die Verantwortung übernehmen? Hast Du mehr Rechte als andere? Ich habe Puls!
  4. Ähm, bei der Frage nach der urheberrechtlich einwandfreien Möglichkeit einer Veröffentlichung geht es um das Veröffentlichen. Ob nun hier, in einem eigenen kommerziellen Produkt oder der Bildzeitung wäre da erstmal zweitrangig, es wäre eine Veröffentlichung. Lieber nett bei @Branwen anfragen. Ein Ausdruck, der nur in der eigenen Spielrunde gezeigt wird, wäre anders zu bewerten. Aber das Midgard-Forum ist Öffentlichkeit.
  5. Hä? Verstehe ich nicht. Was willst Du sagen?
  6. Noch ein ganz anderer Aspekt: Es gibt Leute, die wollen einfach nur spielen, und für die ist das Lernen ein lästiger Aspekt, der sie vom Spielen abhält und an Hausaufgaben erinnert. Sicheres Erkennungszeichen: „Ja, das muss ich irgendwann noch mal machen. Was? Ihr habt alle um die 80 AP? Ich habe 23.“ Und dürfte hier im Forum eher nicht zu finden sein, weil: Ist ja nicht Spielen. Das andere Extrem schwelgt in gedanklichen Möglichkeiten, was sich so alles aus verschiedenen Entwicklungen ergeben könnte, wie sie ihr Baby ausgestalten könnten. Sicheres Indiz: Nutzt aktiv Excel, um schneller die unterschiedlichen Varianten zu erfassen. Diskutiert freudig abseitige Regelaspekte. Der zweite Typ hat tendenziell kein Problem mit Gold zum Lernen. Der würde auch ein Einkommenssteuersystem als realismusfördernd verkaufen wollen („...Rüstungs-Reparatur-Pauschbetrag...“). Je mehr Midgard in diese Richtung geht, gehen aber die Leute des ersten Typs verloren. Und die sind mir zwar in 35 Spieljahren manchmal als nervig aufgefallen, eben wenn sie ihre Hausaufgaben nicht gemacht hatten („Ich muss erst mal gucken, was der Zauber so macht.“). Aber sie waren auch die entspannten, authentischen Mitspieler/-innen, die etwas von der manchmal verbissenen Nerdigkeit rausnehmen konnten. Ich möchte sie nicht missen und freue mich, dass Midgard sich insgesamt wieder in ein zugänglicheres System gewandelt hat. Auch vor diesem Hintergrund halte ich ein möglichst einfaches (und trotzdem noch stimmiges) Lernsystem für wichtig. Ich selbst übrigens zählte die längste Zeit klar zum zweiten Typ (Die Lernlisten, die jetzt von Mogadil gepflegt werden, habe ich ja angefangen) und habe mich erst durch persönliche Entwicklung (Senilität?) und familiär-berufliche Notwendigkeiten etwas in Richtung Typ 1 verändert.
  7. Auch ohne Gold kann mir der passende Lehrmeister fehlen. Das Recht, z.B. an einer bestimmten Fechtschule lernen zu dürfen, ist doch unabhängig vom Gold. Und was müsste da ausbalanciert werden? Ist doch kein Hexenwerk: Gibt's ein paar EP mehr und gut. Das Argument, dass es für komplexes Spiel kompliziert sein muss, finde ich nicht überzeugend. Die Ausgestaltung der Fertigkeiten (und ihrer relativen Kosten) sind ausreichend. Zumal das Lernen nur ein Randaspekt des eigentlichen Spiels ist und "so schlank wie möglich" die Devise sein müsste. Das Brettspiel Go hat Regeln, die auf einen Bierdeckel passen. Die Komplexität des Spiels hingegen ist sehr hoch. Ist ja auch kein Zufall, dass es die privat erstellten Lernlisten gibt, die u.a. das unsinnige Multiplizieren rauswerfen. Ich will lediglich bewirken, dass a) über einen längeren Zeitraum gelernt wird und b) Spezialisierungen gefördert werden. Was sonst? Und wobei hilft mir Gold wirklich?
  8. Welches Problem entsteht, wenn es a) nur EP und kein Gold zum Lernen gibt und b) diese EP pauschal vergeben werden und man c) in den Lerntabellen das Gold einfach ignoriert? Warum also überhaupt virtuelles oder „echtes“ Gold beim Lernen? Was wird dadurch besser?
  9. Ich habe "nein" und "nein" gestimmt. Gold zum Steigern ist blöd. Gold als Belohnung ist nur in einigen Bereichen sinnvoll. Gold vom Baumgeist? Vom befreiten Riesenkraken? Die Waisenkinder gerettet? Tja, dumm gelaufen, Du wirst wohl unbeholfen bleiben, bis Du lernst, Dich um kommerziell ertragreiche Aufträge zu kümmern! Helden muss man sich leisten können! Ja ich weiß, man kann sich immer was dazu erfinden, damit eine Goldbelohnung "stimmiger" wird, aber damit wird es meist nicht stimmiger. Wer einen Asketen spielen will, soll sich doch gefälligst ein anderes System suchen! Und wer den Armen hilft, muss noch etwas über das reale Abenteurerleben lernen. Geht ja gar nicht, so was...
  10. Dann braucht's aber auch noch eine Einhandwaffe, da ja der Magierstecken in beiden Kampftechniken beidhändig geführt wird.
  11. @stefanie Danke für Deine beständigen Mühen, die ja dieses Jahr zusätzliche Frustrationstoleranz erfordern.
  12. Wenn das eine Diskussion über eine Umgehung von amtlichen Anordnungen bezüglich einer potentiell tödlichen Krankheit sein soll, dann wäre ich sehr, sehr vorsichtig. Unter welchen Voraussetzungen würdest Du das verantworten wollen? Ich sehe keine Möglichkeit, die einem zweiten Nachdenken standhält. Bitte macht das nicht!
  13. Sehr schade dass es nicht geht, auch wenn ich es verstehe. Liebe Orga, lasst den Kopf nicht hängen. Ihr macht das toll, und für den Gegenwind könnt Ihr nichts!
  14. ARK S. 38 f. gibt im Abschnitt über Magiergilden einiges zu der Fragestellung her.
  15. Da habe ich von '93 bis '95 neben meinem Studium gearbeitet. Eine schöne Zeit!
×
×
  • Create New...