Jump to content

Orlando Gardiner

Mitglieder
  • Posts

    4,003
  • Joined

  • Last visited

3 Followers

About Orlando Gardiner

  • Birthday 11/01/1973

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Location
    : Rheinland

Persönliches

  • Vorstellung-Url
    http://www.midgard-forum.de/forum/threads/3573-Orlando-an-Erde
  • Name
    Georgius Orefactor, Facebook: Xaver Y. Q. Ährenhut
  • Wohnort
    Colonia Agrippina
  • Interessen
    Rollenspiele, Gesellschaftsspiele, Rock/Pop/Jazz u.a. Musik, Ausgehen & Feiern, Lesen (eher selten: Fantasy), Filme, Computerspiele (Strategie/Rollenspiel)
  • Beruf
    Redakteur

Profile Fields

  • Member Title
    Eigenbrötlerische Nähmaschine

Recent Profile Visitors

6,372 profile views
  1. @Fabian Ich mag den Spruch, lange ZD, dafür aber auch lange WD und ein schöner Mechanimus um dem Zauber leichter zu widerstehen.
  2. @Bro Das Regelwerk definiert Fertigkeitswert und Bonus (zumindest habe ich das so im Kopf); was Fabian - für Dich möglicherweise verkürzt - sagt, ist, dass der Bonus unabhängig von der Leiteigenschaft +4 ist, nicht etwa (-2,-1,0,+1,+2). Vielleicht wäre es aber tatsächlich sinnvoll, das Wort Leiteigenschaft im Regeltest unterzubringen, den es gibt ja noch weitere Boni und Mali, die situationsbedingt auftreten und die, wenn ich Fabian richtig verstehe, immer noch zusätzlich angerechnet werden können.
  3. Ich finde abgesehen von der Lautstärke (die in der Tat von zahlreichen Faktoren abhängig ist), dass man als Spielleiter oder Spielleiterin dazu neigt, Verstärkung bzw. die Wache in solchen Szenarien viel zu schnell auftauchen zu lassen. Nichtzuletzt gibt es da (auch abseits von Midgard) oft Anweisungen in Rollenspielabenteuern, die in etwa lauten: "alle drei Runden treffen 1W6 weitere Soldaten ein". In der Regel dauert es seine Zeit, bis da etwas passiert (dabba hat das gut beschrieben). Und ja, der 40-jährige erfahrene und abgehärtete Nachtwächter vom dritten Grad und seine zwei jüngeren Untergebenen halten sich da fein raus. Kein vernunftbegabtes Wesen legt sich freiwillig mit Abenteurern - oder noch schlimmer - mit der diese bekämpfenden dunklen Bruderschaft/Dämonenhorde/leicht reizbaren Diebesgilde an.
  4. Erst lesen, dann antworten. Jaja, ich weiß, ein alter Hut, aber immer wieder gut...
  5. Ich kenne schon auch noch einige andere Heilerinnen, Heiler und Feldscher. Nur gespielt habe ich selber noch keine(n).
  6. Für mich sieht es regeltechnisch plausibel aus, verglichen mit dem Ordenskrieger sind die Anzahl der Lerneinheiten (28), die Gesamtmenge der EP-Kosten für Trainingseinheiten (220) und die Kosten für Zauber/Wunder der einzig verfügbaren Magieart (Wunder bzw. Thaumatherapie 30 EP je LE) identisch. Ja, ich würde sagen, Wundertaten sind stärker als Thaumatherapie, aber dafür fällt der ganze Fluff-Ballast eines Ordenskriegers weg und auf den hohen Leveln kann Thaumatherapie schon auch mächtig sein, wenn auch in einer völlig anderen Richtung. Entscheidend ist: Ich habe von Thaumatherapie fast keine Ahnung. Ob die Figur auf der Spielwelt eine sinnvolle Klasse ist, wo es ja schon den Feldscher und den Heiler gibt, sei dahingestellt, aber danach hast Du nicht gefragt, daher enthalte ich mich da auch eines Kommentars. Ich glaube, wenn ich einen zauberkundigen Kämpfer spielen wollte, wäre mir die Klasse zu eingeschränkt in ihren magischen Möglichkeiten, aber das Problem habe ich beim Magister und erst recht beim Ermittler auch. Vielleicht auch eine Option: Der Tiermeister (geht auch gut ohne Tiere) geht zwar in eine ganz andere Richtung (z. B.: Wissen für 30!), aber man kann ihn gut als heilkundigen Kämpfer spielen (Schlachtenwahnsinn I am looking at you).
  7. How to Pronounce Irish Names: https://youtu.be/DU9w9qLynwE. Sicher nicht der Weisheit letzter Schluss, aber ein guter Start und ein paar Sachen bleiben sogar hängen. Ca. 5 Minuten.
  8. Mir scheint, Du überschätzt etwas den Wirksamkeitsumfang des Wortes Wirksamkeitsumfang, inklusive der Verwendung dieses Wortes in Deinem Text.
  9. Bei aller Fortschrittsliebe kann ich mir nicht vorstellen, dass die Welt, die wir uns nun in etwa 40 Jahren erdacht und erspielt haben, mir nichts, dir nichts, einfach so vor die Hunde geht. Meines Erachtens ist die Welt Midgard, wie sich sie die Community auf Cons und in Heimrunden erdacht hat, das größte "Asset" von Midgard, noch vor dem Forum (Sakrileg!), MOAM oder den Regeln. Für mich hat sich nach über 20 Jahren herausgestellt, dass die Regeln zwar nicht perfekt, aber ultimativ spielbar sind - es sind aber letztlich die Spielleiterinnen und Spieler, die die Spielwelt und die Auslegung des Systems geformt und interessant gemacht haben. Ich bin mir relativ sicher, dass so eine Spielwelt wie Midgard nicht "von oben" für erledigt erklärt werden kann. Und auch wenn der offizielle Duktus ist, dass man ruhig weiterspielen kann - man versucht eine neue Spielwelt zu entwerfen, die die alte letztendlich verdrängen soll. Ich vermute, dass das nicht gelingen wird, ganz egal wie gut die neue Welt sein wird und wie sehr man auf die Urheberrechte aufmerksam macht. Dies bitte ich nicht als vorgreifende Abwertung der neuen Spielwelt zu verstehen, sondern als Einschätzung der Situation. Es ist gut möglich, dass ich mich täusche, aber die Erfahrungen aus 40 Jahren Rollenspielgeschichte machen mich skeptisch. Die radikale und recht konstruiert wirkende Transformation der Forgotten Realms für D&D 4.0 lässt mich daran zweifeln, ob der Schritt der richtige ist. Wir alteingesessenen Midgard-Spieler lieben unsere Welt einfach zu sehr (nennt mich spießig) um mitanzusehen, wie sie sang- und klanglos verschwindet. Irre ich mich? Was denkt ihr? Edit: Ich hoffe, es ist noch nicht zu spät zu sagen, dass nur M5-Produkte für die Spielwelt maßgeblich wären (oder auch nur "die Welt", wenn das hilft) und man somit für die neue Regeledition lediglich alte Zöpfe abschneiden müsste, wie etwa die Quellenbücher zu Tidford und Corinnis, die auf Übersetzungen der Roman- und Spielwelt Midkemia basieren. In der Realität ist das natürlich alles wesentlich komplexer als in meiner verkürzten Darstellung. Allein, ich vermute einfach, dass etwas, das so sehr in der Phantasie lebt wie Midgard, nicht ad acta gelegt werden kann wie ein alter Hut. Edit2: Ich bitte inständig darum, hier nicht eine Spielwelt zu verteufeln, die noch gar nicht geschrieben ist und die möglichweise eine viel schönere fantasische Spielwiese sein wird, als es die alte ist. Mir geht es lediglich darum, ob Ihr glaubt, dass die alte Spielwelt bestehen bleibt und warum das so sein könnte.
  10. Jucken tut mich das Angebot auf jeden Fall. Allein, ich zocke schon zuviel. Aber das wird bestimmt eine geile Runde, viel Erfolg und Spaß!
  11. Die Parcels beim Reeperbahnfestival, 2018. Sehr gute Soundqualität, ca. 45 Minuten. Die Parcels spielen Indietronica / Nu-Disco/ Funk/ Soul / Alternative Dance / Indie Pop. (sagt Wikipedia). Ein Artikel vom NME zur Qualität ihrer Liveauftritte (und zu dem epochalen Live-Studio-Zwitter "Live Volume 1"): "Parcels: Inside their immaculate live album recorded at David Bowie’s old stomping ground"
  12. Good stuff! Nur das Dach in der Mitte übersteigt ein wenig meine plastische Vorstellungskraft. Aber das ist natürlich Jammern auf hohem Niveau. Großartige Detailkarten, Danke.
  13. Ich habe es auch so verstanden wie Hiram. Selbst dem OP ist bereits klar, dass die Regeln keinen Schuss mehr zulassen, wenn der EW: Scharfschießen misslungen ist. Aber Blaues Feuer hat damit Recht: Der OP hat nicht nach einer Hausregel gefragt, sondern nach einer Meinung, warum die Regel so ist, wie sie ist. I stand corrected. Und sobald Realweltanalogien mit Bushaltestellen auftauchen, ist eh irgendetwas schief gelaufen.
  14. @Eleazar Eine brutal simulationistische Argumentation, die bereits die bestehende Regelung überfordert und m. E. in diesem Fall keinerlei Mehrwert bietet. YMMV, Orl
  15. Man kann auch anders argumentieren. Der Scharfschütze sucht nach einer risikolosen Möglichkeit zu schießen, findet aber keine (weil der EW misslungen ist) und schießt trotzdem. 10 Sekunden sind lang genug. Würde Scharfschießen für diese Anwendung etwas aufwerten. Wäre halt eine Hausregel, aber da das ja für beide Seiten gilt, sehe ich da kein Balancing-Problem.
×
×
  • Create New...