Jump to content
Thema des Monats Mai 2018: Außergewöhnliche Szenen in Tavernen, Wirtsstuben, Gasthöfen und dergleichen. Weiterlesen... ×

Orlando Gardiner

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    2.508
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über Orlando Gardiner

  • Rang
    Eigenbrötlerische Nähmaschine
  • Geburtstag 01.11.1973

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Location
    : Rheinland

Persönliches

  • Vorstellung-Url
    http://www.midgard-forum.de/forum/threads/3573-Orlando-an-Erde
  • Name
    Georgius Orefactor, Facebook: Xaver Y. Q. Ährenhut
  • Wohnort
    Colonia Agrippina
  • Interessen
    Rollenspiele, Gesellschaftsspiele, Rock/Pop/Jazz u.a. Musik, Ausgehen & Feiern, Lesen (eher selten: Fantasy), Filme, Computerspiele (Strategie/Rollenspiel)
  • Beruf
    Redakteur

Letzte Besucher des Profils

1.799 Profilaufrufe
  1. Ich habe Boxen, Creative T20, meines Erachtens haben die einen Super-Sound und Du kannst Dein Handy daran anschließen. Ich könnte sie mitnehmen.
  2. Orlando Gardiner

    Thema des Monats: Auf was habt ihr Lust?

    Ich glaube nicht, dass es am Thema lag - ich fand es zum Beispiel super. Habe aber gerade nur bedingt Lust und/oder Zeit etwas zu schreiben. Ich finde eigentlich, Midgard ist ein richtig gutes Setting für die Seefahrt, Piraten im Speziellen, vielmehr als viele andere Fantasy-Settings (wie z.B. Forgotten Realms, Aventurien, Mittelerde). Dann ist da die Geschichte mit den Schwarzen Galeeren, usw. Die Frage ist ob sich mit dem bestehenden Regelkorsett Abenteuer im Swashbuckling-Metier so schön abbilden lassen, aber das ist ein anderes Thema und hat hier nichts verloren. Was mir schon länger vorschwebt, ist ein kurzer (oder besser: präziser) Essay zur Seefahrt auf Midgard, aber ich bin mir noch nicht sicher wieviel Meta-Ebene er enthalten soll. Und ich bräuchte mal wieder den Willen, etwas zu schreiben...
  3. Orlando Gardiner

    Firefox - Fragen und Antworten

    Dann liegt es nicht am Browser. Ist vielleicht die Batterie der vom Mainboard durch? Stimmen die Uhrzeiten auf dem Rechner? Auf jeden Fall mal eben alle wichtigen Daten extern speichern. Solange das noch geht, ist es doch zu verkraften. Irgendwann ist so ein Laptop halt durch. Sach ich jetzt so, obwohl ich fast gar nix weiß über deine Maschine.
  4. Orlando Gardiner

    Wie findet Ihr Gulasch?

    Zum Rezept: Verhältnis Fleisch zu Zwiebeln = 10 zu 7. Zwiebeln schneiden, braun rösten, edelsüßes Paprikapulver einrühren (ziemlich viel) mit Essigwasser ablöschen (bitte kein Balsamico, Freunde!), reichlich Rindsuppe/Fond zugießen, 20 Minuten dünsten, das Zeug passieren/mixen, abkühlen, Fleisch, Salz, Tomatenmark beigeben, wieder köcheln, Kümmel, Knoblauch und Zitronenschale hinzugeben, dann etwa 2 Stunden dünsten, immer wieder rühren. Am Ende mit Wasser glatt gerührtes Mehl beigeben und noch mal kurz aufkochen. Abschmecken. Also, so ungefähr. Alternativ kocht man auch noch rote Paprika mit, die kommt dann aber wieder raus, es sei denn, mann hat die Paprika vorher geschält (Das ist aber ein Scheißaufwand). Eines der wenigen herzhaften Gerichte, für die ich tatsächlich ohne Pfeffer auskomme und ich liebe Pfeffer.
  5. Orlando Gardiner

    Wie findet Ihr Gulasch?

    Kann das Rezept nicht verlinken, steht in einem klassischen, dicken Kochbuch von Witzigmann. Ist ein recht typisches Gulasch würde ich sagen, nur, dass es eben nicht angebraten wird und das ist mir so bei anderen Köchen noch nicht untergekommen (mag sein, ich kenne micht genügend Köchinnen, Köche und Küchen - aber die Leute, den ich es erzählt habe, haben sich stets leicht verwundert gezeigt). Ein Kalbsrahmgulasch ist einfach ganz etwas anderes. Ist jetzt gut oder bekomme ich noch mehr Besserwisserei mit Zwinkersmilies reingedrückt? P.S.: Jemand hatte gefragt, ob jemand das ultimative Rezept kenne - soweit möchte ich noch nicht gehen, aber ich finde es schon ziemlich gut.
  6. Orlando Gardiner

    Wie findet Ihr Gulasch?

    Ist aber kein Kalbsrahmgulasch.
  7. Orlando Gardiner

    Wie findet Ihr Gulasch?

    Ich habe ein recht gutes Rezept von Witzigmann; Maggi Fix ist nicht dabei, aber leider auch kein Rotwein. Erstaunlich ist dabei, dass das Gulasch selbst überhaupt nicht angebraten wird, sondern nur so etwa 90 Minuten in der Sauce durchzieht.
  8. Orlando Gardiner

    MIDGARD - Generelle Kritik an M5-Regeln und Welt

    Off Topic, aber m. E. ein berechtigter Hinweis: den M5-Seefahrer sollte man auf keinen Fall auf einem Glücksritter aufbauen - Körperbeherrschung mit 30 EP pro Trainingseinheit - das ist doch sehr ungünstig. Die wichtigsten Kategorien für einen Seefahrer sind Alltag, Körper und Kampf, evtl. Wissen - m. E. ist der Top-Kandidat der Händler (Kapitän und Offiziere), ein robusterer, eher martialischer Seefahrer ist der Barbar auf einem guten zweiten Platz, der alles auf 10 kann, was an Bord von Bedeutung ist, außer Bootefahren (Alltag 20, ist aber eh billig) und Sprachen (bzw. Wissen). So oder so, der Glücksritter war im M4 noch eine der Top-Klassen, jetzt ist m. E. das klassische Gl-Konzept besser im Spitzbuben oder Händler aufgehoben. Aber: Off Topic und nur eine persönliche Einschätzung, keine objektive Feststellung.
  9. Orlando Gardiner

    Runenklingen und M5 Figuren

    Ich habe Runenklingen auch mit einer Kinderrunde in M5 gespielt, aber die Original-Figuren konvertiert. +13/+14 ist unter M5 ja sehr schnell erreicht. Grad 3 Figuren sind kein Problem - die Figuren von Runenklingen entsprechen ja auch in etwa Grad 3, nur halt nicht super-optimiert. Aber Caelgan ist nach den ersten paar EP eh ganz schnell bei +13 (insbesondere mit Spezialisierung) Ich würde die Orks in Deinem Fall etwas aufwerten, +1 auf Angriff und Abwehr und Schaden, Lebenspunkte etwa wie eine Grad 1 Figur (15), +1 auch für die Oger. Die Ogerhexe gut studieren, evtl. ein paar Zauber hinzufügen und dann klug einsetzen. Standard-Orks (MOAM) öffentlich: Orc, Typ1 Orc, Typ4 (Anführer)
  10. Orlando Gardiner

    Interessante Crowdfunding Projekte fürs Rollenspiel

    Die Idee finde ich schon mal sehr cool. High-Fantasy in einem (gar nicht so) alternativen Südamerika, ein paar Jahre nach der Landung der Europäer, 1512: Dragons conquer America.
  11. Das Original spielt durchaus nicht in Erainn sondern auf der Insel Prftlpmpf oder so ähnlich, einer Steinzeitkultur, die an der Küste von Nahuatlani (hier: Huas) dominiert wird. Dürfte Magira sein.
  12. Orlando Gardiner

    MIDGARD - Generelle Kritik an M5-Regeln und Welt

    Midgard ist bieder? Diese Einschätzung halte ich für sehr kurzsichtig. KanThaiPan ermöglicht Wushu, dort werden Teile der Bevölkerung zu Bestienkriegern mutiert. In Buluga sind die Fettsammler unterwegs und nutzen Ausländer als Schmiedefett; Arracht finde ich ernsthaft gruselig, auch die Kreation eines Kolosses. In Thalassa laufen Dämonen auf offener Straße rum. Das alles funktioniert aber nur, weil es auch ein schnuckeliges Gegenprogramm gibt: Kaffeekränzchen im Halfdal, geizige Schweizer Zwerge, Frauen die sich eagrel erklären dürfen und in der Gesellschaft akzeptiert werden. Midgard ist m. E. höchstens bieder, wenn es um politische Veränderung geht - aber für so etwas fehlt schlicht die Manpower (bzw. Frauenpower) bzw. gibt es Myrkgard. Bieder finde ich das Schwarze Auge - da jagt ein Klischee das andere (ich darf das sagen, ich spiele zur Zeit DSA - allerdings recht selten).
  13. Orlando Gardiner

    MIDGARD - Generelle Kritik an M5-Regeln und Welt

    Auf Dich vielleicht - ich habe schon des Öfteren auf Mittelerde gespielt und es ist irgendwie... beklemmend, einengend. Totales Schwarz-weiß, für mich funktioniert das gefühlsmäßig selbst bei "The One Ring" nicht richtig, obschon das Spiel (fast) alles richtig macht. Hyperborea ist ein bisschen wie Midgard im Bastei-Lübbe-Comic. Zur Welt gibt es eher wenig Infos (vom Autor) und die historischen Vorbilder sind halt die historischen Vorbilder - nur wie sie sich ein weißer Texaner Anfang des 20. Jahrhunderts vorstellt, voll fieser Klischees (Zauberer sind alle böse, Priester sind immer Scharlatane oder halt böse Zauberer), alles was aus der arabisch anmutenden Welt kommt ist auch erstmal ammoralisch, usw. Dabei ist es dann natürlich viel pulp-mäßiger und kann ganz nett sein, aber es ist auch nur eine generische Spielwelt, halt im Stil quick & dirty. Glorantha ist in weiten Teilen eher eine wissenschaftliche Abhandlung über irdische Mythologie und ein ethnologischer Versuch als eine Spielwelt. Ich hatte Schwierigkeiten mich in die teilweise sehr fantastische Welt hineinzuversetzen. Klar, wenn man "Donald Duck, der Legionär" spielen will und dabei keine Miene verzieht, passt es.
  14. Orlando Gardiner

    Kriegermönche des Ashur-Ordens

    Gefällt mir ganz gut, für eine Einbettung in meine Spielwelt, bräuchte es aber noch einen passenderen Namen (ich verstehe schon, dass das womöglich nicht funktioniert wegen der Vorlage). Sonne ist bei den Toquinern bekanntermaßen "soleil", Vorbild ist wohl das Französisch der Normannen um 1.000 rum (inwiefern sich das vom heutigen Französisch unterscheidet, weiß ich nicht). Der Herr der Sonne wäre demnach ein "Seigneur/Dieu de Soleil, vermutlich in leicht verfremdeter Form. "Ashur" klingt mir zu rawindrisch oder persisch - aber ich bin kein Etymologe, also vielleicht lehne ich mich zu weit aus dem Fenster und es passt doch irgendwie.
  15. Du schreibst immer der "legendäre" Gulbrandr. Gefällt mir natürlich, nur ist mir nicht klar, wie ich diesen Status erworben habe...
×