Jump to content

Orlando Gardiner

Mitglieder
  • Content Count

    3,823
  • Joined

  • Last visited

3 Followers

About Orlando Gardiner

  • Rank
    Eigenbrötlerische Nähmaschine
  • Birthday 11/01/1973

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Location
    : Rheinland

Persönliches

  • Vorstellung-Url
    http://www.midgard-forum.de/forum/threads/3573-Orlando-an-Erde
  • Name
    Georgius Orefactor, Facebook: Xaver Y. Q. Ährenhut
  • Wohnort
    Colonia Agrippina
  • Interessen
    Rollenspiele, Gesellschaftsspiele, Rock/Pop/Jazz u.a. Musik, Ausgehen & Feiern, Lesen (eher selten: Fantasy), Filme, Computerspiele (Strategie/Rollenspiel)
  • Beruf
    Redakteur

Recent Profile Visitors

5,849 profile views
  1. Sammlung der Textstellen aus dem Quellenbuch Nihavand zur Pilgerfahrt nach Ormudagan von Talabin
  2. Ich find's in der vorgestellten Form völlig in Ornung. Wie oft bekämpft man schon intelligente Echsenwesen? Es liegt ja auch nicht gerade bei Lieschen Müller auf dem Nachtisch. Meinetwegen: Im Sonderfall einer langen Rawindrakampagne inklusive Fokus auf den Kampf gegen Echsenwesen - da ist es dann mächtig, insbesondere wenn es schon ganz früh auftaucht. Ist halt ein netter Bonus im Kampf für die Meatshields sagte die Hexe und zauberte Feuerregen auf die feindliche Armee nachdem sie zuvor mit Reise in die Zeit Schlachtpläne und Taktik der Gegner in Erfahrung gebracht hatte...
  3. @Ciri Els und @Eleazar So sehr ich Eure fundierten regeltechnischen Überlegungen schätze und auch als interessant erachte, sind sie mir im konkreten Spiel viel zu simulationistisch. Warum? Als Spieler/SL will ich interessante Konflikte zwischen SCs, zwischen NSc und SCs und spannende Action- oder Rollenspielsequenzen. Wenn ich über zehn Minuten brauche, bis die Spielerin oder der Spieler versteht und umsetzt, wie ich aus einem Buch lerne um bei Erfolg 2 PPs zu bekommen , sind mir das zehn Minuten zu viel und es entspricht m. E. auch nicht dem Geist der M5-Engine. Ich würde so etwas - mit Verla
  4. Apropos Marienburg: ich habe das Quellenbuch (Print) und es ist zwar ganz gut, aber denkbar schlecht für ein Genua-Pendant auf Midgard geeignet. Verkürzt gesagt: ein Fantasy-Amsterdam des ausgehenden 16. Jahrhunderts inkl. Seeelfenviertel.
  5. 6 Erfolgswürfe wären mir viel zuviel, das schmälert die Erfolgschancen doch beträchtlich. So läge bei einem sehr ordentlichen Schreiben-Erfolgswert von +14 die Wahrscheinlichkeit für einen Erfolg nur bei knapp 18 %. Ich würde einen einzigen Wurf vorschlagen, meinetwegen mit einem Abzug.
  6. Da Eleazar ja First Aid Kit ins Spiel gebracht hat (die schon schönere Lieder gecovert haben, finde ich), lege ich mal mit Frieda Hyvönen nach (die auch an "First Aid Kit: Who By Fire: Live Tribute To Leonard Cohen" beteiligt war) und zwar mit "Jesus Was A Crossmaker" (2009) von der etwas obskuren Judee Sill. Ich finde die Kompostion im Cover etwas eher zugänglich als im Original (1971); dabei gibt es noch etliche weitere Coverversionen, unter anderem von den Hollies (1972) oder Cass Elliot (1972). Weil Judee Sill aber eine ganz große Komponistin war, muss ich hier noch mal ihr in zwei Minute
  7. Mag sein, ich bin blind, aber auf der Seite ist doch gar nichts außer die vier PDFs (+ 1 Sammel-PDF)? Ich glaube, die Sachen sind im Midgardforum besser aufgehoben, auch SEO-technisch, falls das von Interesse ist.
  8. Die Settings Lyonesse und The Dying Earth, beide von Jack Vance, geben famose Spielwelten ab. Für beide gibt es auch Rollenspiele, wobei das Lyonesse RPG noch taufrisch ist (Mythras/RQ6 Engine mit eigenen Magieregeln). Das Dying Earth RPG von Robin D. Laws (Penguin Press) ist mir von der Regelseite eine Terz zu abgehoben, aber beide Spiele kommen mit gutem Quellenmaterial daher (bei Lyonesse gleich mit im GRW). Lyonesse ist eher klassische Fantasy (aber kein EDO), Dying Earth ist sehr offen und geht in bestimmten Geschichten teilweise ein bisschen Richtung SciFi. Vance verbindet Mystik und Mär
  9. Ist eine coole Geschichte, Malte! Beim Thursen stimmen die Proportionen nicht so ganz (wurde bereits mehrfach erwähnt), aber es ist schon der Wahnsinn, wie schnell Du Deinen Stil entwickelt hast und ständig weiterentwickelst und auch technisch immer besser wirst. Ich ziehe meinen Hut.
  10. Discordchannel nach dem Abenteuer mit @Drachenmann und @Maeve ver Te, 2 Uhr Nachts, in leicht alkoholisierter Stimmung ein paar Songs meiner früheren Band gestreamt. Habe das jetzt mal in ein "Video" auf YouTube gegossen (Video kann man eigentlich nicht dazu sagen, sind nur eine Handvoll alter Bilder, die nicht mal wirklich was mit der Band zu tun haben): "Jitterbug: The Maze".
  11. Alles sehr schöne und stimmige Artefakte, die für mich gut in die Spielwelt und in den Regelkosmos passen. Klarer Einser, keine weiteren Fragen.
  12. Du bist frisch registriert und brauchst 5 Posts um mehr zu dürfen. Abgesehen davon: ein tolles Angebot! Kreativmaterial ist immer sehr gern gesehen, ganz besonders das obserste Kamel freut sich darüber.
  13. In meiner Vorstellung ist der unverletzte Oberkörper des Verletzten im Kampf schon über der Fußhöhe; das zitierte Beispiel von Seite 77 nimmt - meine ich - zwei Stehende ins Visier; dann macht es auch wieder Sinn, wenn beide quasi in verschiedenen Stockwerken stehen, können Sie sich nicht erreichen.
×
×
  • Create New...