Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'zauberer'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Das Forum
    • Neu auf Midgard?
    • Neues im Forum
    • Forumswettbewerbe
    • CMS-Kommentare
  • Die Gesetze
    • M5 - Die Abenteurertypen MIDGARDS
    • M5 - Gesetze der Erschaffung und des Lernens
    • M5 - Gesetze des Kampfes
    • M5 - Gesetze der Magie
    • M5 - Sonstige Gesetze
    • M5 - Gesetze der Kreaturen
    • M5 - Regelantworten von Midgard-Online
    • M4 - Regelantworten von Midgard-Online
    • Der Übergang - Konvertierung M4 => M5
    • M4 - Regelecke
  • Rund um den Spieltisch
    • Material zu MIDGARD
    • Midgard-Smalltalk
    • Spielsituationen
    • Spielleiterecke
    • Elektronik
    • Rollenspieltheorie
    • Gildenbrief
  • Kreativecke: Ideenschmiede
    • Neue Schauplatzbeschreibungen
    • Neue Gegenspieler und Helfer
    • Neues aus Schatzkammern und Schmieden
    • Neue Charakterbögen und Spielhilfen
    • Neue Welten
    • Die Namensrolle der Abenteurer
    • Forumsprojekte
  • Das Buch der Abenteuer
    • Runenklingen
    • MIDGARD Abenteuer
    • Abenteuer aus anderen Systemen
    • Sonstiges zu Abenteuer
    • Kreativecke - Das Buch der Abenteuer
    • e-Mail und Storytelling-Abenteuer
  • Landeskunde und andere Sphären
    • Länder und Völker
    • Midgard 1880
    • Myrkgard - Die Dunkle Seite Midgards
    • Perry Rhodan
    • Andere Rollenspiele
  • Community
  • WestCon Abenteuervorankündigungen's Aktuelle Abenteuervorankündigungen
  • WestCon Abenteuervorankündigungen's Archiv Abenteuervorankündigungen
  • NordlichtCon's Archiv Abenteuervorankündigungen
  • NordlichtCon's Aktuelle Abenteuervorankündigungen
  • KlosterCon – Vorankündigungen's Abenteuer-Vorankündigungen
  • Bacharach Con Vorankündigungen's Abenteuervorankündigungen
  • Bacharach Con Vorankündigungen's Abenteuergesuche und Vorstellungen
  • Freiburger Midgard-Treffen's Forum des Freiburger Midgard-Treffens
  • BreubergCon Abenteuervorankündigung's Abenteuervorankündigung
  • Südcon - Abenteuervorankündigungen's Abenteuervorankündigungen
  • Südcon - Abenteuervorankündigungen's Südcon - Archiv
  • Vorankündigungen Odercon's Abenteuervorankündigungen
  • Vorankündigungen Odercon's Abenteuervorankündigungen Archiv

Blogs

There are no results to display.

There are no results to display.

Categories

  • Spielwelt
    • Nichtspielerfiguren
    • Abenteuermaterial
    • Gegenstände
    • Bestiarium
    • Sonstiges
    • Schauplätze, Regionen etc.
  • Hausregeln
    • Kampf
    • Magie
    • Sonstiges
    • Neue Abenteurertypen
  • Formblätter / Datenblätter / Spielhilfen
  • Sonstiges
  • MIDGARD - Fantasy
  • Links
  • Kurzgeschichten
  • Perry Rhodan
  • Midgard 1880
  • Artikel aus dem Midgard-Forum
    • Artikelübernahme

Categories

There are no results to display.

There are no results to display.

Calendars

  • Forumskalender
  • Stammtische
  • Freiburger Midgard-Treffen's Kalender

Product Groups

  • Forumsclub
  • Spende an das Forum

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests


Beiträge zum Thema des Monats


Vorstellung-Url


Name


Wohnort


Interessen


Beruf


Biografie

Found 31 results

  1. Hi Ich möchte in diesem Thread ganz allgemein auf Grundlage der Regelwerke diskutieren ob und wenn ja wie ein Zauberer merkt, dass ein Zauber geklappt hat bzw. (noch) wirkt. Dabei sind folgende Situationen denkbar: - Der EW:Zaubern scheitert - Das Ziel des Zaubers ist nicht geeignet (z.B. der Zauberer versucht ein Objekt mit einem Zauber zu belegen der als Ziel ein Wesen braucht) - Das Ziel des Zaubers ist grundsätzlich geeignet aber immun gegen diesen Zauber (z.B. Golem, etc. oder der Grad ist zu hoch bei Zaubern wir Angst, etc.) - Das Ziel schafft seinen Resistenzwurf - Der Zauberer wendet zu wenige AP auf (interessant bei Zaubern wie Macht über Menschen) - Die Wirkungsdauer ist vorbei - Der Zauber prallt an einem "Schild-"Zauber ab - Der Zauber wird durch einen Gegenzauber erfolgreich verhindert - Der Zauberer unterliegt in einem Zauberduell aus anderen Gründen (z.B. bei der Übernahme der Kontrolle über eine Person die schon von einem anderen Zauberer kontrolliert wird) Falls mir eine Situation entgangen ist, bitte ich darauf hinzuweisen. Nun also die Frage: In welchen Fällen merkt der Zauberer, dass sein Zauber nicht wirkt? Bitte immer die entsprechende Regelpassage nennen aus der dies ersichtlich wird. Der Einfachheit halber gehen wir von einem Zauber aus, der keinen sichtbaren Effekt erzeugt. Das der Zauberer natürlich merkt, wenn keine Feuerkugel erscheint ist klar. Entstanden ist die Frage aus einem anderen Thread: Es ist die Frage, ob der Zaubervorgang an sich scheitert (EW:Zaubern) oder ob der Zauber keine Wirkung entfaltet (gelungene Resistenz, Immunität, ...). Dass ein Zaubervorgang nicht funktioniert (EW misslungen) merkt der Zauberer schon. Aber warum ein Zauber nicht wirkt, dürfte der Zauberer nicht wissen können. Mfg Yon
  2. Was ist denn Deine Definition einer "Magiergilde"? Für mich ist der Covendo die Magiergilde überhaupt, wenn man davon absieht, dass eine Gilde auf der Erde einen lokalen Ansatz hat und keinen regionalen oder gar "nationalen". @An alle: Was ist Eure Definition einer "Magiergilde"? Und, bitte, keine Diskussion üder den Sinn der Frage und bei Anspielungen auf Fantasywelten oder andere Spielsysteme immer mit Quellenangaben. Es kennt ja nicht jeder alles. Danke.
  3. Die regeltechnische Seite ist ist klar: Die Vorteile einer magischen Waffe und die eines Thaumagrals sollen nicht kombiniert werden. Aber das führt schnell zu der Situation, dass eine Figur eine magische Waffe hat und später ein Thaumagral bekommen soll. Andererseits ist es für Zauberer auch nicht unbedingt schön, wenn eine größere Zahl von Waffen durch die Welt geschleppt werden müssten. Wie geht Ihr als Spieler damit um? Als Diskussionsgrundlage nehmen wir einen nicht sehr kampflastigen Zauberer (Hx, Ma, Th), der über geraume Zeit (etliche Grade) einen Magierstecken mit magischem Bonus geführt hat und nun die Vorteile eines Thaumagrals nutzen möchte. Verzichtet der Zauberer nun zugunsten des Thaumagrals auf seine magische Waffe, trägt er zwei und wechselt diese in Aktionsphasen um den Regeln genüge zu tun oder gibt es weitere Möglichkeiten*? *Eine Möglichkeit wäre ja, dass das Thaumagral keine Waffe ist. Für Zaubermacht funktioniert dies problemlos, allerdings fällt so der Vorteil für Berührungszauber flach und einige aufgeprägte Zauber machen keinen Sinn mehr. Solwac
  4. Das bei Midgrad immer über Spielgleichgewicht diskutiert werden muß. Zauberer gehören mächtig.
  5. Du hast die Bogenschützen im Hintergrund vergessen, welche verhindern das der arme Zauberer sich aus dem Kampf raushält und Zaubert. Eigentlich wünsche ich mir nur einen Fernkampfschutzzauber.
  6. Hallo an alle, ich hab mich gefragt ob Elfenmagier jeden Zauber praktizieren, oder ob sie von ihrer Einstellung her auf Sprüche verzichten die massenhaft Lebewesen töten??
  7. Hallo! In diesem Strang hat Malódian Mondkatze auf eine Unklarheit bei der Definition von "Zauberer" hingewiesen: Im DFR wird "Zauberer" abschließend über eine Liste von Abenteurertypen definiert (Beschwörer, Druide, Heiler, Hexer, Magier, Priester, Schamane, Thaumaturg), in der die zauberkundigen Kämpfer nicht vorkommen (S. 29 oder 346). In der Einleitung zum ARK steht hingegen, dass auch die zauberkundigen Kämpfer gemeint sind, wenn im ARK von Zauberern die Rede ist, es sei denn, es wird ausdrücklich zwischen echten Zauberern und zauberkundigen Kämpfern unterschieden (S. 8). So weit, so gut. Ich habe das intuitiv immer so verstanden: "Zauberer" schließt die zauberkundigen Kämpfer ein, wenn der Begriff im Sinne von "jemand, der gerade einen Zauber anwendet" gebraucht wird (also insbesondere im Kapitel "Die Zauberei im Spiel" oder in der Beschreibung der einzelnen Zaubersprüche). "Zauberer" schließt die zauberkundigen Kämpfer hingegen nicht ein, wenn der Begriff in Abgrenzung zu anderen Abenteurertypen gebraucht wird (also z. B. in der Tabelle "Lernen von allgemeinen Fertigkeiten"). Nun gibt es aber im ARK, namentlich im Thaumaturgium, einige Beispiele, in denen "Zauberer" offenbar in der zweiten Weise, also in Abgrenzung zu anderen Abenteurertypen, verwendet wird. Gemäß der Aussage auf ARK S. 8 müssten aber auch hier die zauberkundigen Kämpfer mitgemeint sein. Z. B.: S. 241: Der Helm [der Geisterstimmen] kann nur von Zauberern benutzt werden. Das Kobraseil kann von allen Zauberern benutzt werden. S. 247: Alle Zauberer können diesen Zauberstab [den Springwurz] einsetzen. S. 248: Der Stab der Schlange kann von allen Zauberern benutzt werden. S. 251f.: Spricht ein Zauberer das Schlüsselwort aus und hält die Gesichtsmaske [der Fernsicht] vor seine Augen (...). Da "Zauberer" in all diesen Beispielen ähnlich verwendet wird wie bei anderen Artefakten "Magier", "Ordenskrieger" oder "Söldner", habe ich im Widerspruch zu ARK S. 8 die Benutzung dieser Artefakte bis jetzt nur Zauberern im Sinne des DFR erlaubt. Was ist richtig? Gruß Pandike
  8. Da Gw die Leiteigenschaft für beidhändiger Kampf ist, kann jemand mit Gw>95 dies, wenn er es bei der Charaktererschaffung (während der Lehrjahre) lernt, um 2 höher, also auf +5. Diese Fertigkeit kann jeder für 6 Lernpunkte als ungewöhnliche Fertigkeit erlangen. Also auch ein Zauberer. Wenn dieser nun also Gw>95 hat, beherrscht er beidhändiger Kampf+5, wenn er es als ungewöhnliche Fertigkeit erlangt. Zauberer haben aber zu Beginn für Waffen nur einen Erfolgswert von +4. Er könnte den beidhändigen Kampf - den Regeln nach - mit keiner Waffe anwenden. Was nun? Bestimmt man einfach, daß ein besonders gewandter Zauberer bei der Erschaffung beidhändiger Kampf nur auf +4 bekommen kann? Bekommt er es auf +5 und kann es erst anwenden, wenn er seine Waffe gesteigert hat? Bekommt er es auf +5 kann es aber vorerst nur auf +4 anwenden, bis er seine Waffe auf +5 gesteigert hat? Wie würdet ihr das Regeln? Jene, welche die Hausregel benutzen, mit welcher man auch beidhändig mit Waffen kämpfen kann, die man schlechter beherrscht, als den beidhändigen Kampf, haben das Problem natürlich nicht, daher wendet sich meine Frage vorallem an die anderen. Gruß, Tony
  9. Hallo alle zusammen, lt. Kompendium können auch andere Klassen die Zauber der Hexenjäger erlernen. Lasst ihr das in eurer Runde zu (jetzt mal unabhängig von der Frage, ob man einen entsprechenden Lehrmeister findet)? Mir persönlich würde es nicht behagen, wenn andere Klassen diese Zauber lernen könnten. Hexenjäger sollten mit dem was sie können einzigartig bleiben in meinen Augen. Viele Grüße hj
  10. Hallo Leute. Nach lesen des Alba-QB Seite 107 / Abschnitt zu Wycca, bin ich auch nicht wirklich viel schlauer. Also, Wycca ist der Oberbegriff. Darunter befinden sich einfache Kräuterfrauen ohne jede Zauberkraft, Heilerinnen aber auch (regeltechnisch gesehen) richtige graue und schwarze Hexen. Ich hab noch folgende Fragen: 1) Heissen alle Zauberer in Alba Sorellis/Sorellor? 2) Wo ist der Unterschied zwischen Sorellis und Wycca? Die Mitgliedschaft in einer Magiergilde? 3) Sind die Grauen Hexen offiziell als Graue Hexen bekannt? Wenn nein, warum sollte jemand Kaja NiConuilh eine Hexe/Wycca nennen? Es grüßt Nanoc der Wanderer
  11. Moinmoin, momentan schiebe ich etwas den Zaubererfrust, da ich das Gefühl hab als Zauberer in einer unserer Midgardgruppen zu kurz zu kommen. Da im Magieregelthread momentan etwas ähnliches dikutiert wird, hab ich mal ein paar Fragen: Geht es auch anderen Zaubererspielern so, daß sie stets zu wenig Spruchrollen finden (so 1 alle 4 Grade) oder sind Zauberer einfach zu gierig? Scheffeln bei Euch die Kämpfer KEP während die Zauberer jeden ZEP dem Master abringen müssen ("Also alle AP des Wächters, den Du mit Schlaf ausgeschaltet hast als ZEP, finde ich zu viel""Nee, is ja wie Fernkamof nur die Hälfte""Is trotzdem viel") oder sind Zauberer einfach Jammerlappen? Ich hab zwar mit Mastern, die selbst lieber Zauberer spielen schon andere Erfahrungen gemacht, doch spüre ich meist eine Tendenz in die "falsche" Richtung (natürlich nur wenn ich Zauberer spiele). Geht das anderen auch so? Blox(Heulsuse)mox
  12. Tach! Im Bulugabuch (S.38) steht, dass für Schamanen Waloka, für Druiden die Schleuder und für den Naturhexer Jagdspieß jeweils eine Waffengattung sind, die auf Standard gelernt werden kann. Gefühlsmäßig würde ich ja sagen, dass es bei allen Priestern ebenso sein sollte und wenigstens die Kultwaffe auf Standard lernbar sein sollte. Ich kann aber in den Büchern einen entsprechenden Passus nicht finden. Kennt ihr die offizielle Version, bzw, habt ihr ne Hausregel dazu? Beste Grüße Schneif
  13. Wieviel Lernpunkte würdet ihr für angemessen halten damit Heiler, Hexer oder Magier bei der Charaktererschaffung Schert odder ähnliche Waffen lernen können und ggf auch noch Schild?
  14. Hallo, ich habe in den letzten Tagen in diversen Threads einen Beitrag geschrieben, in allen Fällen wo es um die Stärke/Schwäche von Maiern/Zauberen ging, hat das heftige Reaktionen hervorgerufen. Ich möchte hier jetzt einen Thread aufmachen um zu Diskutieren warum dieses Thema solche Reaktionen hervor ruft. Ich möchte hier keine weiter Diskusion ob Magier/Zauberer zu stark/schwach sind, sonden nur euere Meinugen warum dieses Thema so ein Reizthema ist. Falls diese Thema hier falsch ist möchte ich die Moderatoren im voraus bitte den Thread ggf. zu verschieben.
  15. Beim Digitalisieren der Spielerbögen ist mir wieder einmal aufgefallen, dass unsere Zauberkundigen teils deutlich mehr GFP haben als die Kämpfer. Die vier SF mit den höchsten GFP sind die Zauberer, danach folgen die drei Kämpfer. Bis auf eine SF spielten alle gleich lang. Mir ist klar, dass hier sehr viele Faktoren zusammenspielen, aber es ist dennoch eine bemerkenswerte Situation. Wie sieht es in euren Gruppen aus?
  16. Man duelliert sich ja gern in den Küstenstaaten. Für Luigi Normalolidralio ist das auch kein Problem, heraus mit den Zahnstochern und en garde. Wie stellt sich das aber für Magier da? Die werden sich doch nicht von jedem dahergelaufenen Kämpfer beleidigen lassen wollen, nur weil sie beim Fechten mit Waffen relativ klar den Kürzeren ziehen würden? Wie könnten Duelle nur zwischen Zauberern ablaufen (Dolch gegen Dolch...)? Wie der Zauberwettstreit in den Turnieren auf Bacharach? Wie würden Duelle Zauberer gegen Nichtzauberer aussehen? Das Duell als solches soll ja durchaus ein gewisses Risiko beinhalten ("sonst wirkt's nicht"), aber in der Mehrzahl der Fälle eher nicht tödlich sein (sonst wäre es rein evolutionär bereits ausgestorben). Fairness ist zwar ein albisches Konzept und dem Lidralier als solchen grundsätzlich fremd, aber völlig unausgeglichen sollten Duelle ja auch nicht sein, sonst bringen sie nichts. Gedanken? Ideen?
  17. Nachdem sich mein Konzept eines (fast) reinen Fernkämpfers als nicht oder zumindest nicht einfach realisierbar herausgestellt hat - nochmal Danke an alle die zur Diskussion(?) beigetragen haben - überlege ich ernsthaft, in meiner Midgard-Gruppe einen Zauberer zu spielen. Auch deswegen, weil ich in den letzten beiden Runden jeweils ein Nahkämpfer war. Nur wer die Wahl hat hat die Qual... Hintergrund ist so eine Sache, aber für mich ist auch wichtig einen Charakter zu haben, mit dessen Fertigkeiten ich was anfangen kann. Daher würde mich interessieren, wo Ihr bei den einzelnen Zaubererklassen jeweils die Stärken und Schwächen seht. Mir wäre insbesondere wichtig dass mein Zauberer sinnvoll ins Kampfgeschehen eingreifen kann. Das muss explizit nicht über Schadenszauber geschehen, gerade Zauber die Gegner temporär aus dem Kampf nehmen oder die eigene Gruppe buffen sind da oft wirksamer. Oder man bufft sich selbst etwas und langt dann mit der Waffe hin. Oder gibt es bestimmte Klassen, von denen Ihr jedem der kein Liebhaber ist abraten würdet? P.S: Der Rollenspielaspekt sollte bei so einer Entscheidung natürlich auch berücksichtigt werden (will ich lieber mit Bäumen kuscheln, mich mit geschnitzten Tierköpfen behängen oder Weihrauch schwenken) und wird auch von mir berücksichtigt werden, aber wenns möglich ist konzentriert Euch bitte in diesem Thread auf die Spielmechanik. P.P.S: Ich weiss, probieren geht über studieren und diskutieren, aber wäre halt schön wenn der erste Versuch kein totales Disaster wird. Moderation : Thema in den Neulingsbereich verschoben, da es sich um ein Einsteigerproblem handelt. Thema war zuvor in der Spielerecke, daher gehen einige Antworten über den Bedarf eines Einsteigers hinaus. Bei Nachfragen bitte eine PN an mich oder benutzt den Strang Diskussionen zu Moderationen
  18. Vor einiger Zeit habe ich ja einen Strang über Erfahrungen mit Beschwörern eröffnet. Jetzt sind Beschwörungen aber nicht nur für Beschwörer erlernbar. Wie sieht es mit Beschwörungen durch andere Zauberer aus? Habt Ihr Erfahrungen nach M4 damit gesammelt und wenn ja, wie sehen sie aus? Im Gegensatz zu M3 bleiben den Beschwörern die Vorteile des Knechtens. Andere Zauberer müssen also immer die deutlich größeren Beschwörungszeiten einplanen. Und nur die Kabire (mit Ljosfang beschwören) und die Meeresmagier haben überhaupt eine besondere Beziehung zu Beschwörungen, dazu vielleicht noch aranische Feuermagier (bisher ohne offizielle regeltechnische Umsetzung). Solwac
  19. Salù Ich möchte meine Zauberin wieder im TsaiChenTal spielen und suche nach einer Möglichkeit, dass sinnvoll zu bewerkstelligen. Nachfolgend der Background und meine Idee dafür. Wäre schön wenn ihr eure Meinungen dazu abgeben würdet. Ich spiele seit Jahren eine graue Hexe die ursprünglich aus dem Tal kommt, aber wegen der allgemeinen Ächtung von Zauberern ausgewandert ist. Ihr Mentor ist der DaiWangLong vom TsaiChen, der damals durch ihre erzählerischen Fähigkeiten (Beruf Märchenerzählerin) auf sie aufmerksam geworden ist. Nun bin ich durch einen Auftrag meines Mentors wieder zurückgekommen. Der Auftrag ist erledigt aber da ich von einem heimischen SC schwanger geworden bin habe ich vor, noch eine gewisse Zeit im Tal zu verbringen. Da ich mich von je her immer als Illusionistin vorgestellt habe und ungern auf die damit verbundenen Zauber verzichten würde habe ich mir folgende Tarngeschichte ausgedacht: Der DaiWangLong ist während einer meiner Erzählübungen am Fluss auf mich aufmerksam geworden und hat mich in sein Reich geholt. Dort habe ich ein paar Jahre verbracht und als Dank für meine Dienste hat er mir ein paar Fähigkeiten gegeben meine Erzählungen auszuschmücken. Somit könnte ich Zauber wie Blendwerk und Erscheinungen erklären, die ich ja eh gerne in meine Geschichte einbaue, um sie auch optisch zu untermalen. Ich hätte zwar damit keinen echt ChenMen Background aber doch einen, so hoffe ich, für die Bevölkerung akzeptablen Grund. Was meint ihr zu der Option? Spielbar, ohne direkt verbrannt zu werden?
  20. In den letzten Tagen muss ich doch immer deutlicher erkennen, dass "mein" Bild der Magie offenbar nicht ganz der allgemeinen Ansicht entspricht. Natürlich habe ich mir das Vorwort im Arkanum ("Zauberer und die Welt") durchgelesen, aber z.B. die einzelnen Beispielkästchen vermitteln wieder einen ganz anderen Eindruck von der Magie und ihrer Wahrnehumg auf Midgard. Daher nun dieser neue Strang, in dem ich euch bitten würde, mir auf die Sprünge zu helfen. Wie ist denn nun das Bild der Magie auf Midgard? Ist sie auch in zivilisierteren Gegenden (Küstenstaaten, Errain, Alba) verpönt? Was dürfen sich Zauberer erlauben (siehe dazu auch den Strang "Zauber gegen Gruppenmitglieder") und wie hart müssen/ können sie bei "Ausschreitungen" bestraft werden? Warum will man überhaupt noch etwas mit Magie zu tun haben, wenn sie doch so böse und gefährlich ist? Fragen über Fragen. Mir geht es im Prinzip darum, mal ein wenig zu sammeln, wie die Welt Midgard ihre Magie wahrnimmt - gerne auch aus Sicht der Eingeweihten, schließlich sollten die gerade bei so einem Thema auch mal zu Wort kommen dürfen. Vielen Dank für eure Hilfe und Meinungen, LG Anjanka PS: Wenn ich hier falsch bin, bitte verschieben
  21. Elessar

    Druiden in Alba

    Da ich selbst einen Druiden spiele, noch eine Hintergrundgeschichte basteln möchte und vielleicht Alba mit reinbringen möchte UND weil ich selber ein Abenteuer leite, welches sich um die Druiden in Alba dreht, wollte ich mal wissen wie es denn jetzt aussieht. Wäre nett, wenn mir jemand sagen könnte inwieweit Druiden aus Alba vertrieben wurden, wann sie vertrieben wurden und wie es druidentechnisch gesehen jetzt in Alba aussieht. Hab das Quellenbuch leider nicht zur Hand. Stehen da denn die Informationen drin, die ich suche, oder gibts da nichts offizielles?
  22. Hallo allerseits, durch Umzug, Tod eines Chars und zwei neue Spieler haben wir eine (fast) neue "Frischlings"-Gruppe und das Problem dabei ist, das uns (bzw, der Gruppe) die Kämpfer fehlen.Ausser der (elfischen ) Glücksritterin haben wir nähmlich "nur" zwei Druiden (einer davon auch ein Elf), eine Heilerin, einen Schamanen und eine weisse Hexe (na was wohl: elfisch...). Obwohl ich mehrfach darauf hingewiesen habe, das die Gruppe evtl. auch mal jemand mit kämpferischen Qualitäten brauchen könnte, wußte jeder schon ganz genau, was er/sie spielen will. Da jeder Spaß an seinem Char haben soll, habe ich sie machen lassen, aber nun weiss ich nicht, wie diese "Persil"-Gruppe die ersten zwei Orks überleben soll, die Ihnen über den Weg laufen... Ich hab´auch keine Lust, immer irgendwelche Nsc´s mitlaufenzulassen, nur damit die armen kleinen lange genug leben, um auch mal´n Kampfzauber zu lernen. Hat jemand schon mal Erfahrung mit Zauberer-Gruppen gemacht? Hat jemand ein paar Tipps, wie ich die Gruppe auf Grad zwei bringen kann, ohne neu auswürfeln zu müssen... Gruß Gwynnfair ...der sich einen Barbaren wünscht....
  23. Grüße zusammen, Bei uns lief das Lernen neuer Zaubersprüche immer recht einfach und man hat halt gesagt: "Okay mein ZAU lernt jetzt in der nächsten Magierschule den und den Spruch..." Jetzt habe ich mal wieder im Alba-Buch geblättert und gelesen, dass in Alba nur Mitglieder von Magiergilden und PRI der albischen Göttern zaubern dürfen ----- haben wir aber alles nicht in der Gruppe. Muss ich meine Spieler jetzt zur Mitgliedschaft zwangsverpflichten? Meine Spieler würden sowas nämlich nur wieder als Einschränkung sehen und sowas mögen die dann gar nicht.... Wie macht Ihr das? Und: Wie wird man MItglied und welche Verpflichtungen hat ein Mitglied? Welche Magiergilde empfehlt Ihr? (wir wohnen ziemlich in der Mitte von Alba) Caradoc
  24. Ich habe jetzt meinen ersten Beschwörer entworfen und bin gespannt wie er sich in unserem zweitgrüppchen schlägt. Die Zweitgruppe besteht aus einem Hexer(GHx), einem Magier (Magan) und vermutlich einem Assasinen, ein kompletter Gegensatz zu unserer Hauptgruppe(Tm, Kr, Or und Ba). Habe einen Elementarbeschwörer entworfen (Feuer&Luft) um alsbald auch als Kampfunterstützung dienen zu können. Knechten von Spaefolk konnte ich mir leider noch nicht leisten, daher werde ich über das erste Abenteuer hinweg nur eine "beschworene Kerze" (Spaefolk I(p)) mein Eigen nennen können. Die Abenteuer sind derzeit für die Gegend um Thame angedacht und mein Beschwörer versucht in der dortigen Gilde aufgenommen zu werden(brauche ja auch meine Lehrmeister). Habe ihm, damit dies leichter möglich ist den Beruf Alchimist, sowie die Fertigkeiten Thaumatographie, Alchemie und andere passende Wissensfertigkeiten gegeben, außerdem wurde er noch mit derm Vraidosglauben "ausgestattet". Spielen in den kommenden Tagen "Auf den Spuren einer Magierin", ich bin gespannt. Erfahrungen im Spiel werden folgen. gruß Torben Moderation : Diskussion um die Glaubensbekenntnisse von Zauberern wurde aus dem Beschwörer-Strang ausgelagert. MODetritus Bei Nachfragen bitte eine PN an mich oder benutzt den Strang Diskussionen zu Moderationen
  25. Hallo! Ihr kennt die Situation: Die Gruppe hat die Wachen und Fallen überwunden und steht dem mächtigen Zauberer jetzt gegenüber - was macht der denn dann so? Panisch fliehen ist nicht - bei den Spielern ist garantiert jemand dabei, der schneller und geschickter läuft. Einfach kämpfen ist auch nicht. Und ihn einfach mittels geeigneter Artefakte zu schützen finde ich auch unpassend -als mächtiger Zauberer soll er sich schon mittels Zaubern wehren. Ich habe jetzt schon eifrig Arkanum gewälzt, allein mir fehlt die Selbstverständlichkeit beim Umgang mit den Zaubern. Welche Vorgehensweisen bieten sich für so eine Situation für den Zauberer an? (Ja, die Frage hatte ich auch so ähnlich im Mokkatam-Strang gestellt, sie ist aber etwas untergegangen, darum noch mal hier als generelles Problem) Danke! Läufer
×
×
  • Create New...