Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'beidhändiger kampf'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Das Forum
    • Neu auf Midgard?
    • Neues im Forum
    • Forumswettbewerbe
    • CMS-Kommentare
  • Die Gesetze
    • M5 - Die Abenteurertypen MIDGARDS
    • M5 - Gesetze der Erschaffung und des Lernens
    • M5 - Gesetze des Kampfes
    • M5 - Gesetze der Magie
    • M5 - Sonstige Gesetze
    • M5 - Gesetze der Kreaturen
    • M5 - Regelantworten von Midgard-Online
    • M4 - Regelantworten von Midgard-Online
    • Der Übergang - Konvertierung M4 => M5
    • M4 - Regelecke
  • Rund um den Spieltisch
    • Material zu MIDGARD
    • Midgard-Smalltalk
    • Spielsituationen
    • Spielleiterecke
    • Rollenspieltheorie
    • Gildenbrief
  • Kreativecke: Ideenschmiede
    • Neue Schauplatzbeschreibungen
    • Neue Gegenspieler und Helfer
    • Neues aus Schatzkammern und Schmieden
    • Neue Charakterbögen und Spielhilfen
    • Neue Welten
    • Die Namensrolle der Abenteurer
    • Forumsprojekte
  • Das Buch der Abenteuer
    • Runenklingen
    • MIDGARD Abenteuer
    • Abenteuer aus anderen Systemen
    • Sonstiges zu Abenteuer
    • Kreativecke - Das Buch der Abenteuer
    • e-Mail und Storytelling-Abenteuer
  • Landeskunde und andere Sphären
    • Länder und Völker
    • Midgard 1880
    • Myrkgard - Die Dunkle Seite Midgards
    • Perry Rhodan
    • Andere Rollenspiele
  • Community
  • WestCon Abenteuervorankündigungen's Aktuelle Abenteuervorankündigungen
  • WestCon Abenteuervorankündigungen's Archiv Abenteuervorankündigungen
  • NordlichtCon's Archiv Abenteuervorankündigungen
  • NordlichtCon's Aktuelle Abenteuervorankündigungen
  • KlosterCon – Vorankündigungen's Abenteuer-Vorankündigungen
  • Bacharach Con Vorankündigungen's Abenteuervorankündigungen
  • Bacharach Con Vorankündigungen's Abenteuergesuche und Vorstellungen
  • Freiburger Midgard-Treffen's Forum des Freiburger Midgard-Treffens
  • BreubergCon Abenteuervorankündigung's Abenteuervorankündigung
  • Südcon - Abenteuervorankündigungen's Abenteuervorankündigungen
  • Südcon - Abenteuervorankündigungen's Südcon - Archiv
  • Vorankündigungen Odercon's Abenteuervorankündigungen
  • Vorankündigungen Odercon's Abenteuervorankündigungen Archiv

Blogs

There are no results to display.

There are no results to display.

Categories

  • Spielwelt
    • Nichtspielerfiguren
    • Abenteuermaterial
    • Gegenstände
    • Bestiarium
    • Sonstiges
    • Schauplätze, Regionen etc.
  • Hausregeln
    • Kampf
    • Magie
    • Sonstiges
    • Neue Abenteurertypen
  • Formblätter / Datenblätter / Spielhilfen
  • Sonstiges
  • MIDGARD - Fantasy
  • Links
  • Kurzgeschichten
  • Perry Rhodan
  • Midgard 1880
  • Artikel aus dem Midgard-Forum
    • Artikelübernahme

Categories

There are no results to display.

There are no results to display.

Calendars

  • Forumskalender
  • Stammtische
  • Freiburger Midgard-Treffen's Kalender

Product Groups

  • Forumsclub
  • Spende an das Forum

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests


Beiträge zum Thema des Monats


Vorstellung-Url


Name


Wohnort


Interessen


Beruf


Biografie

Found 56 results

  1. Hallo, was meint Ihr zu 2 überstürzten beidhändigen gezielten Hieben (also jeweils WM-6), nachdem man >B/2 zurückgelegt und weniger als B - B/10 hat? Sollte dann auch klappen, oder? Grüsse Merl Moderation : Hab's mal in einen eigenen Strang geschoben Bei Nachfragen bitte eine PN an mich oder benutzt den Strang Diskussionen zu Moderationen
  2. Hallo Ihr sattelfesten Regelfüchse! Bei meinem letzten Post in Neue Kampfmanöver ohne neue Fertigkeiten Habe ich die imensen Boni eines Fechters bei der konzentrierten Abwehr gegenüber eines normal Kämpfenden und eines beidhändig Kämpfenden als unbalanciert und Übervorteilung moniert. Strang hierzu: http://midgard-forum.de/forum/showthread.php?t=13889&highlight=fechten+konzentrierte+abwehr Das ausschlaggebende Regelpassage war:
  3. Frage: Kombinationsangriff Beidhändiger Kampf gegen Wesen, die nur durch magische Waffen bzw. mit Angriffsbonus+2 verletzt werden können. Was ist nun wenn die zweite Waffe nicht magisch bzw. zwar magisch ist aber einen zu geringen Wert besitzt.
  4. "So ist es, mein Bruder, das leuchtende Licht der Gerechtigkeit nahm auch das Schwert in die Hand, zusätzlich zur Axt, um gegen die Dunkelheit seines Halbbruders ankämpfen zu wollen. Als unser Gottvater, der allmächtige Heironeous sah, dass seine Kinder es ihm gleichtun wollten, ergab sich folgendes: Beide Waffen Äxte und Schwerter wurden durch Wahrträume des Inneren Zirkels zu Kultwaffen erhoben und geschätzt. Weiterhin erhielt der Paladin Karistyne die göttliche Eingebung einen arkanen Kodex zu verfassen. Diese Schrift vermittelt göttliches Wissen und beschleunigt das Erlernen der Fertigkeit mit beiden unseren Kultwaffen gleichzeitig zu kämpfen immens. Nichtsdestotrotz muss der Lernende schon einiges an Vorkenntnissen mitbringen." Es geht hier um den Entwurf eines Buches zum Erlernen der Fertigkeit Beidhändiger Kampf bzw. zum Verbessern dieser Fertigkeit. Der Hintergrund gestaltet sich folgendermassen: Eine Gottheit hat "kürzlich" zu ihrer Kultwaffe (Axt) eine weitere (Schwert) hinzugenommen und führt diese nun jeweils in einer Hand. Um den Anhängern jetzt gleiches zu ermöglichen, traf die göttliche Eingebung jetzt einen Ordensritter und diser schrieb tage- und nächtelang das "Buch des beidhändigen Kampfes". In meiner Kampagne soll diese Artefakt nicht einfach so gefunden werden, sondern es bildet sich eine Abfolge von 3 Abenteuern, in denen die Abenteurer (unter Ihnen natürlich ein Priester des Ordens) nach diesem gestohlenen Artefakt suchen. Eine Belohnung wird Ihnen nicht in Aussicht gestellt und das Buch auch nicht näher erläutert, geschweigedenn gesagt es dürfe dann jemand benutzen. Dies wäre dann ein Teil der Belohnung am Ende der Kurz-Kampagne. Jetzt zum Buch des Beidhändigen Kampfes: Es sind zwei Schritte nötig, um dieses zu nutzen: 1. Analog zum Lesen von Büchern / Zauberbüchern: - Man muss die Schrift beherrschen, in der es geschrieben ist - Es muss ein EW: (diese Schrift) gelingen, um Schritt 2 durchführen zu können - Bei Misserfolg kann man es erst wieder versuchen, wenn man Erfolgswert (diese Schrift) gesteigert hat 2. Analog zum Lernen von Schriftrollen - es müssen 10% der nötigen FP zum Lernen der Fertigkeit in KEP aufgebracht werden. - es werden bei Erfolg doppelt soviele FP, wie aufgewendete KEP angerechnet - es muss ein Erfolgswurf auf die primäre Waffenfertigkeit gelingen (analog zu Lesen von Zauberschrift) - es werden bei Erfolg doppelt soviele FP, wie aufgewendete KEP angerechnet - bei Misserfolg werden die Hälfte der KEP als FP angerechnet - bei Misserfolg kann man es wieder versuchen, wenn der Wert in der entsprechend Waffenfertigkeit gestiegen ist - das Steigern einer evtl. vorhandenen Fertigkeit beidhändiger Kampf verläuft analog, nur das dann statt auf primäre Waffe ein EW: Beidhändiger Kampf nötig ist (erneuter Versuch erst nach Steigerung beidhändiger Kampf) 3. Einschränkungen in meiner Kampagne - dieses Buch kann Anhängern dieser bestimmten Gottheit verwendet werden - die oben erwähnte "primäre Waffenfertigkeit" muss eine Axt (Handaxt/Streitaxt) oder ein Schwert (Langschwert/Kurzschwert) (Kultwaffen) sein - die erlernte Fertigkeit erlaubt auch nur diese Waffen beidhändig zu führen(Schwert/Schwert, Schwert/Axt, Axt/Axt) - das Steigern der Fertigkeit beidhändiger Kampf ist nicht möglich, nur das Erlernen Danke für euren Input.
  5. Wie funktioniert der Waffenrang beim Einsatz von beidhändigem Kampf? Beispiel: Figur A hat eine Gewandheit von 65 und beherrscht Kurzschwert und Streitaxt so hoch, dass sie mit beidhändigem Kampf eingesetzt werden. Normalerweise kommen EW:Kurzschwert und EW:Streitaxt bei einem Handlungsrang von 65, wird mit Waffenrang gespielt, dann kommt der EW:Kurzschwert bei einem Angriffsrang von 85 und der EW:Streitaxt bei 65. Soweit ist alles klar, aber jetzt will A die beiden Waffen beidhändig einsetzen. Jetzt wird der EW:Waffe durch einen EW:beidhändiger Kampf ersetzt. Gibt es jetzt überhaupt den Vorteil (Nachteil geht nicht, entsprechende Waffen können nicht beidhändig genutzt werden) des Waffenrangs? Beim getrennten Angriff wäre es gut denkbar, dass die Angriffe nicht zeitgleich erfolgen, der Angriff mit dem Kurzschwert also bei 85, der mit der Streitaxt dann bei 65. Wie ist es aber beim Kombiangriff? Ist hier nur der niedrigere Bonus anwendbar? Ist der Waffenrang überhaupt anwendbar? Welchen Rüstungsbonus hätte ein Kombiangriff? Kurzschwert und streitaxt haben denselben, aber wie sieht es in der Kombination Dolch/Kurzschwert aus? Solwac
  6. Wie der Titel schon sagt geht es mir im wesentlichen darum das Verhalten meiner Mit-Midgarder zu durchleuchten. Wie legt ihr a) einen Kämpfer am liebsten an und b) wen spielt ihr aktuell? Vermeidet bitte Regelfragen und allzu hitzige Diskussionen. Danke. Ich: a) Tendiere zum Fechten - handliche Waffen, ein elegantes Auftreten und ein effektiver Stil mit vielen Mittlen - was will man mehr? Habe allerdings auch eine Schwäche für Stangenwaffen. b) Einen Priester mit Dolch und kleinem Schild, also scheide ich aus Mfg Kata
  7. Einerseitz ist der Magierstab als zauberstab nicht aufgezählt bei den Waffen, die man mit beidhändiger Kampf benutzen kann, andererseits kann es ja nicht an der größe liegen, oder? Ich komme auf die verrückte Frage weil es bei Midgard ja relativ schwer ist Magie im Kampf einzusetzen. Daher denke ich, dass ich eigentlich kaum welche von den vielen Kampfzaubern benötige. Ich habe Feuerball und Blitze-Schleudern, aber so was wie Feuerlanze oder andere Kampfzauber kann ich eher drauf verzichten. Da macht es bald eher sinn beidhändiger Kampf oder ne Abwehrwaffe zu erlernen finde ich. Bei Kämpfen arbeite ich ganz magieruntypisch und hau einfach mit dem Magierstab auf die Gegner ein. Eine Abwehrwaffe macht bei mir nicht so viel sinn, da ich sehr oft weniger Ausdauer als Lebenspunkte habe wenn es zum kampf kommt. Deshalb: Kann ich 2 Magierstäbe (die kurzen) mit beidhändiger Kampf verwenden?
  8. Da Gw die Leiteigenschaft für beidhändiger Kampf ist, kann jemand mit Gw>95 dies, wenn er es bei der Charaktererschaffung (während der Lehrjahre) lernt, um 2 höher, also auf +5. Diese Fertigkeit kann jeder für 6 Lernpunkte als ungewöhnliche Fertigkeit erlangen. Also auch ein Zauberer. Wenn dieser nun also Gw>95 hat, beherrscht er beidhändiger Kampf+5, wenn er es als ungewöhnliche Fertigkeit erlangt. Zauberer haben aber zu Beginn für Waffen nur einen Erfolgswert von +4. Er könnte den beidhändigen Kampf - den Regeln nach - mit keiner Waffe anwenden. Was nun? Bestimmt man einfach, daß ein besonders gewandter Zauberer bei der Erschaffung beidhändiger Kampf nur auf +4 bekommen kann? Bekommt er es auf +5 und kann es erst anwenden, wenn er seine Waffe gesteigert hat? Bekommt er es auf +5 kann es aber vorerst nur auf +4 anwenden, bis er seine Waffe auf +5 gesteigert hat? Wie würdet ihr das Regeln? Jene, welche die Hausregel benutzen, mit welcher man auch beidhändig mit Waffen kämpfen kann, die man schlechter beherrscht, als den beidhändigen Kampf, haben das Problem natürlich nicht, daher wendet sich meine Frage vorallem an die anderen. Gruß, Tony
  9. Hallo, ich werde ab Montag in einer (für meine Verhältnisse) hochgradigen Gruppe anfangen und habe dazu einen Krieger Grad 8 erschaffen. Nun kann der neben Beidhändigem Kampf auch Kampf in Dunkelheit. Die Frage ist nun, kann ich das auch beides zusammen einsetzen und wenn ja, wie würfele ich dann? 2 EW:Kampf in Dunkelheit UND 2 EW:Beidhändiger Kampf? oder 1 EW:Kampf in Dunkelheit UND 2 EW:Beidhändiger Kampf? oder 1 EW:Beidhändiger Kampf? UND 2 EW:Kampf in Dunkelheit Oder ??? Und... jeweils mit dem EW für KiD und dem für BK? Oder nur mit dem niedrigeren? Vielen Dank für Eure Hilfe! Anta
  10. Da sich im "Beschleunigter beidh. Kampf"- Strang diese Frage auftauchte (siehe auch "Nun-Chaku - Überbewerted?"), mache ich hierzu einen eigenen Strang auf. Zunächst zitiere ich die bisherigen Äußerungen: Sicherlich ist eine solche Regelung bei schweren Waffen wie etwa Morgenstern oder Streitflegel sinnvoll, aber wie du sagtest: Gerade beim Nun-Chaku entscheidet nicht das Gewicht der Waffe, sondern die Geschwindigkeit, mit der sie geführt wird, und eine solche Waffe aus 2 jeweils 30 cm langen Holzstäben wiegt bestenfalls 2 kg. Somit sind die Fliehkräfte nicht wirklich groß. Ebenfalls vernachlässigbar ist m.E. die Gefahr, die beiden Waffen miteinander zu "verknoten", da bei einem Menschen mit einer normalen Armspannweite (min. 1,50 m) die Enden der Nun-Chakus nicht einmal in die Nähe voneinander kommen.
  11. Ich bin mir jetzt gar nicht mehr sicher und frage deshalb noch einmal nach: Wenn ich mit zwei Dolchen kämpfe, mache ich jetzt nach M4 einen/zwei EW: beidhändiger Kampf? Ich glaube mich zu entsinnen, dass bei M3 bei zwei Dolchen eine Ausnahmeregelung bestand. Dass ich mit dem Parierdolch einen zusätzlichen Angriff mit EW: Parierdolch machen darf, habe ich bereits gefunden. Also, ihr Regelfüchse, gilt jetzt beim Einsatz von zwei Dolchen ausnahmslos beidhändiger Kampf? Marek P.S.: Liebe Moderatoren, leider habe ich bis dato keinen entsprechenden Beitrag gefunden. Seid also nachsichtig mit mir ...
  12. Ich denke gerade darüber nach es, ob es sinnvoll wäre beidhändiger Kampf (ähnlich wie Fechten) auch zur Abwehr einsetzen zu können. Prinzipiell sollte das möglich sein. Jede Runde müßte man dann entscheiden, ob man einen zweiten Angriff oder eine Art Parade durchführt. Für beide Aktionen gilt natürlich der EW für beidh. Kampf. D.h. entweder 2 Angriffe mit jeweils einem EW:beidh. Kampf (bzw. einem bei einem Angriff auf den gleichen Gegner) oder 1 Angriff mit einem EW:beidh. Kampf und eine Parade (bei erfolgreichen Angriff des Gegners) mit einem WW:beidh. Kampf. Bei Mißlingen dieser Parade sollte dann ähnlich wie beim Fechten noch ein WW:Abwehr möglich sein. Ich denke das wäre realistisch, da ein Gegner mit z.B. zwei Schwertern schwerer zu treffen ist, wenn er seine beiden Waffen auch zur Abwehr einsetzt. Was meint ihr? MfG - Lars
  13. Würfelt man beim beidhändigem Kampf eine "20", bekommt man dann den PP für bdhK oder für die jeweilige Waffe? Es wird zwar für bdhK gewürfelt, aber irgendwie wird der Angriff eigentlich doch mit der Waffe ausgeführt.
  14. Hallo, bischen gesucht, Jahrelang gab es keine Meinungen dazu... Ich bin verwirrt, habe nur LKDX: Bei KEP in Übermacht spiele ich zur Zeit so: Pro Kampfrunde pro Spielfigur wird Übermachtverhältnis bestimmt: Es geht um Zahl der Angriffsmöglichkeiten (Hach, Fernkampfmöglichkeiten haben wir in unser Gruppe immer vergessen). Bei der Spielfigur werden die eigenen Angriffsmöglichkeiten gezählt, als Beidhändigerkampf etc... somit: 2 Krieger (einer wählt Beidhändig) und 1 Fernkämpfer und ein Zauberer hinten gegen ein Monster mit 2 Angriffen 4 Angriffe gegen 2 Angriffe... also 2:1 Damit: BHK-Kämpfer : halbe KEP norm-Kämpfer: halbe KEP Fernkämper : viertel KEP, da Fern Zauberer : tja, viertel ZEP, wenn Kampfzauber... sehe ich das richtig? Im LKDX kann ich das nicht wiederfinden, komisch? Panther
  15. Hallo zusammen, ich überlege mir gerade eine Hausregel in meiner Heimrunde vorzuschlagen, den beidhändigen Kampf wieder wie unter M3 zu regeln. Beim darüber nachdenken sind mir keine Nachteile oder unerwünschte Nebeneffekte dazu eingefallen. Übersehe ich da was?
  16. Ist im Handgemenge der "Beidhändige Kampf" mit zwei Dolchen möglich?
  17. Gegeben: Ein Angreifer mit Langschwert und Streitaxt und ein Verteidiger mit Parierdolch (als Beispiel für eine Verteidigungswaffe, die nur gegen eine der beiden Waffen hilft. Ein Kampfstab wirft dasselbe Problem auf). Beim normalen beidhändigen Kampf ist die Sache klar. Der Verteidiger darf den Erfolgswert für den Parierdolch auf den WW:Abwehr gegen das Langschwert addieren, nicht aber gegen die Streitaxt. Ebenso kann er den Abzug von 2 AP nur bei einem leichten Treffer mit dem Langschwert einrechnen, die Streitaxt macht vollen leichten Schaden. Wie sieht es jetzt gegen den Kombiangriff aus? Hilft der Parierdolch? Wenn ja, warum (bitte Verweis auf das DFR)? Wenn nein, warum nicht? Meiner Meinung nach hilft der Parierdolch nicht, weil bei der Aufzählung der abwehrbaren Angriffe der Kombiangriff nicht aufgezählt ist. Allerdings würde das bedeuten, dass der Parierdolch auch nicht gegen den Kombiangriff von zwei Dolchen helfen würde... Solwac
  18. Hallo, mal eine dumme Frage: Wenn ich z.B. als Priester sowohl beidhändigen Kampf als Elfenfeuer beherrsche, kann ich dann: a) Mit dem Elfenfeuer und einer weiteren Waffe angreifen? b) 2 mal Elfenfeuer Zaubern und dann mit 2 Lichtschwertern angreifen? Ich bin mir unsicher ob hier eine "wiederholtes Zaubern" Regel greift oder nicht. Mal abgesehen von dem niedrigen Angriffswurf fänd ich es zumindest "stilvoll" so anzugreifen... Anta
  19. Erhöht der Zauber Wagemut auch den EW:Angriff beim beidhändigen Kampf? Dort wird der persönliche Angriffsbonus ja nicht addiert. Regelantwort von Midgard-Online: Wagemut erhöht unter anderem den EW:Angriff für Nahkampf und Handgemenge. Darunter fallen alle Erfolgswürfe, die in diesen Kampfarten zum Angreifen verwendet werden, also auch der EW:Beidhändiger Kampf. Grüße Christoph Diese Antwort soll die laufende Diskussion nicht beenden, sondern lediglich die Regelgrundlage verdeutlichen, von der aus weiterdiskutiert werden kann. Nähere Informationen zum Regelservice findet ihr in diesem Strang. Die Diskussion zum Thema findet sich hier.
  20. Unser Krieger hat beidhändiger Kampf gelernt und verletzte sich an seiner Schlaghand kritisch. Jetzt stellte sich bei uns die Frage, ob er ohne Abzüge mit der ungewohnten Hand weiterkämpfen kann oder ob er die üblichen (3.Edition) -4 auf seinen EW:Angriff erhält. Wer kann mir helfen?
  21. Hallo alle zusammen, bei Beidhändigem Kampf gibt es ja die Option durch Doppelangriffe den Schaden des Schlages zu erhöhen. Von der Schadenssumme her, macht es eigentlich nur dann Sinn, wenn der Schadensbonus niedriger wie die RK des Gegners ist. Viele Abenteurer benutzen aber trotzdem die Möglichkeit des Doppelangriffes zu Begin der Runde um auf einmal sehr viel Schaden zu machen. Wie steht ihr zu diesem Angriff. Lasst ihr ihn zu? Verbietet ihr ihn? Habt ihr da die Regeln modifiziert? Meiner Meinung nach wird diese Form des Angriffes weit überschätzt. Gegen schwache Gegner ist er ein sehr effektives Mittel um diese bereits beim 1. Schlag ohne Möglichkeiten der Gegenwehr (mal vom WW:Abwehr abgesehen) auszuschalten. Aber spätestens bei Gegnern, die länger als eine Runde in solch einen Kampf bestehen können, macht sich der niedrigere Schaden/Runde bemerkbar. Viele Grüße hj
  22. Der beidhändige Kampf ist mit Morgenstern laut Regeln nicht möglich. Tatsächlich war es aber in früheren irdischen Zeiten so, daß Rittersleut' mit dieser Kombination gerne kämpften. Ziel war es, den Schild mit der Axt einzuhaken und mit dem Morgenstern um den Schild herumzuschlagen. Das gab ein böses Erwachen für die Gegner, weswegen der Morgenstern seinen Namen erhalten hatte. Mein Vorschlag: 1. Angriff mit der Axt um den Schild zu blockieren. (kein Schaden) 2. Abwehr mit Schild gegen diesen Angriff. 3a. Bei Gelingen der Abwehr kann auf den zweiten Angriff, diesmal mit dem Morgenstern, der Schild als Abwehrwaffe eingesetzt werden. 3b. Bei Mißlingen ist der Schild nicht einsetzbar. Ich Dummerle habe noch etwas vergessen. Wenn die Axt den Schild blockiert, sollte der Verteidiger diesen irgendwie lösen können. Dazu würde ich einen EW: Abwehr gegen einen WW: Streitaxt setzen. Gelingt das Lösen, kann die Abwehr mit Schild gegen beide Angriff des Gegners erfolgen, wenn nicht hat der Gegner nur einen Angriff.
  23. Mit dem NunChaku kann man ja zweimal pro Runde angreifen! Kann man auch zwei geziehte Angriffe in einer Runde mit einer solchen Waffe ausüben? (z.B. nur auf den gleichen Gegner)
  24. Es wurde schon früher einmal diskutiert und ich habe es jetzt mal ausführlicher in eine Hausregel gepackt. Zur Not kann ein Moderator das auch gerne mit der damaligen Diskussion verschmelzen. Hier ein weiterer Vorschlag für eine Hausregel, die eine spezielle Form des beidhändigen Kampfes abbilden soll. Beidhändiger Kampf mit Streitaxt und Morgenstern, als eine regionale Fertigkeit aus Irgendwo. Könnte aus einem kleineren Orden eines Sonnengottes entstanden sein, der Morgenstern symbolisierte in diesem Fall die Sonne. Den Orden gibt es schon lange nicht mehr (300-400 Jahre), einzig die Kampftechnik hat sich in der Ursprungsregion des Ordens gehalten. Die Technik wurde von einzelnen Ordensmitgliedern an ihre Nachkommen weitergegeben. Vielleicht gibt es aber doch noch eine kleine Untergrundorganisation oder der ehemalige Orden ist in einen größeren integriert worden. Es handelt sich um eine Sonderform des beidhändigen Kampfes mit Streitaxt und Morgenstern gegen einen Kämpfer mit großem Schild. Nur bei dieser Konstellation ist diese Technik mit dem Morgenstern einsetzbar. Ein kleiner Schild wäre zu beweglich, als daß dieser blockiert werden könnte. Die Technik besteht aus zwei nacheinander erfolgenden Angriffen, zuerst mit der Streitaxt, um den großen Schild zu blockieren und erst danach mit dem Morgenstern, um an dem hoffentlich fixierten und somit ausgeschalteten Schild vorbei zu schlagen. Ablauf: a) Der erste Angriff mit der Streitaxt erfolgt auf den Schild des Gegners, der bei einem schweren Treffer blockiert wird und nicht zur Abwehr des zweiten Hiebes angerechnet werden darf. Es entsteht nur leichter Schaden. b) Der zweite Angriff mit dem Morgenstern, erfolgt kurz nach dem ersten Angriff mit der Streitaxt. Entweder gegen die einfache Abwehr (schwerer Treffer mit der Streitaxt) oder gegen die Abwehr mit dem Schild (leichter oder gar kein Treffer). c) Es entscheidet zu Beginn jeder weiteren Runde ein Duell EW: BK gegen WW: Abw + Schild, ob der Schild blockiert bleibt oder ob er erneut blockiert werden muss. Hier die vergessenen Bedingungen: Gs 61, Gw 61, St 61, beidhändiger Kampf Die Lernkosten: 200: Gl, Km, Kr, Se, Sö - 400: alle anderen - 800: Zau außer PK Steigern: +5, +6: 20 +7, +8: 50 +9, +10: 100 +11, +12: 250 +13, +14: 500 +15: 1000 +16: 1000
  25. Hallo liebe Freunde! Ich habe eine Spielgruppe und nun ist einer meiner Spieler auf die Idee gekommen, sich einen Kantai zu bauen. Vom Grundsatz her ja nichts, womit ich nicht leben könnte. Nun hat er mir aber vorgetragen, dass er beidhändigen Kampf lernt, nun Chaku und damit pro Runde schon allein 4 Angriffe hat. Ich habe im DFR nachgelesen und tatsächlich kann man mit dem Nun Chaku 2 Angriffe durchführen. Mein Spieler will nun aber auch noch den Zauber Beschleunigen lernen (Doppelklasse-Char) um auf 8 Angriffe zu kommen. Ich habe Angst, dass der Rest meiner Spielgruppe die Lust am spielen verliert, wenn dort ein Spieler am Tisch sitzt, der 8 mal würfelt und dann erst die anderen Spieler dran kommen. 1. Wie seht ihr das von den Regeln her? Ist das überhaupt so möglich? 2. Wenn das tatsächlich möglich wäre, habt ihr Anregungen, wie ich darauf reagieren kann, ohne dem Spieler den Spielspaß zu rauben? Gruß euer Einhard
×
×
  • Create New...