Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'sturmangriff'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Das Forum
    • Neu auf Midgard?
    • Neues im Forum
    • Forumswettbewerbe
    • CMS-Kommentare
  • Die Gesetze
    • M5 - Die Abenteurertypen MIDGARDS
    • M5 - Gesetze der Erschaffung und des Lernens
    • M5 - Gesetze des Kampfes
    • M5 - Gesetze der Magie
    • M5 - Sonstige Gesetze
    • M5 - Gesetze der Kreaturen
    • M5 - Regelantworten von Midgard-Online
    • M4 - Regelantworten von Midgard-Online
    • Der Übergang - Konvertierung M4 => M5
    • M4 - Regelecke
  • Rund um den Spieltisch
    • Material zu MIDGARD
    • Midgard-Smalltalk
    • Spielsituationen
    • Spielleiterecke
    • Rollenspieltheorie
    • Gildenbrief
  • Kreativecke: Ideenschmiede
    • Neue Schauplatzbeschreibungen
    • Neue Gegenspieler und Helfer
    • Neues aus Schatzkammern und Schmieden
    • Neue Charakterbögen und Spielhilfen
    • Neue Welten
    • Die Namensrolle der Abenteurer
    • Forumsprojekte
  • Das Buch der Abenteuer
    • Runenklingen
    • MIDGARD Abenteuer
    • Abenteuer aus anderen Systemen
    • Sonstiges zu Abenteuer
    • Kreativecke - Das Buch der Abenteuer
    • e-Mail und Storytelling-Abenteuer
  • Landeskunde und andere Sphären
    • Länder und Völker
    • Midgard 1880
    • Myrkgard - Die Dunkle Seite Midgards
    • Perry Rhodan
    • Andere Rollenspiele
  • Community
  • WestCon Abenteuervorankündigungen's Aktuelle Abenteuervorankündigungen
  • WestCon Abenteuervorankündigungen's Archiv Abenteuervorankündigungen
  • NordlichtCon's Archiv Abenteuervorankündigungen
  • NordlichtCon's Aktuelle Abenteuervorankündigungen
  • KlosterCon – Vorankündigungen's Abenteuer-Vorankündigungen
  • Bacharach Con Vorankündigungen's Abenteuervorankündigungen
  • Bacharach Con Vorankündigungen's Abenteuergesuche und Vorstellungen
  • Freiburger Midgard-Treffen's Forum des Freiburger Midgard-Treffens
  • BreubergCon Abenteuervorankündigung's Abenteuervorankündigung
  • Südcon - Abenteuervorankündigungen's Abenteuervorankündigungen
  • Südcon - Abenteuervorankündigungen's Südcon - Archiv
  • Vorankündigungen Odercon's Abenteuervorankündigungen
  • Vorankündigungen Odercon's Abenteuervorankündigungen Archiv

Blogs

There are no results to display.

There are no results to display.

Categories

  • Spielwelt
    • Nichtspielerfiguren
    • Abenteuermaterial
    • Gegenstände
    • Bestiarium
    • Sonstiges
    • Schauplätze, Regionen etc.
  • Hausregeln
    • Kampf
    • Magie
    • Sonstiges
    • Neue Abenteurertypen
  • Formblätter / Datenblätter / Spielhilfen
  • Sonstiges
  • MIDGARD - Fantasy
  • Links
  • Kurzgeschichten
  • Perry Rhodan
  • Midgard 1880
  • Artikel aus dem Midgard-Forum
    • Artikelübernahme

Categories

There are no results to display.

There are no results to display.

Calendars

  • Forumskalender
  • Stammtische
  • Freiburger Midgard-Treffen's Kalender

Product Groups

  • Forumsclub
  • Spende an das Forum

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests


Beiträge zum Thema des Monats


Vorstellung-Url


Name


Wohnort


Interessen


Beruf


Biografie

Found 9 results

  1. Laut DFR (S.262 oben bzw. S.308 oben (Lux.ed)) endet ein Sturmangriff zu Pferd, wenn die . Ich weiß, das interessiert nicht so viele Leute, aber kann mir dafür mal jemand ein Beispiel geben? Ich komm nämlich etwas durcheinander... Angenommen, das Pferd hat B36. Während der Runde sollen 4 Gegner angegriffen werden, die netterweise in optimalem Abstand zueinander stehen. Dann hieße das nach obiger Regel, dass nach 36-3x4 Metern der Sturmangriff endet, also nach 24 Metern. Korrekt? Wenn ich aber 4 Gegner "im Nahkampf" (also nicht Niederreiten) angreifen will, dann muss ich mehr Land hinter mich bringen: 12 Meter vor dem 1.Angriff (sonst ist es kein Sturmangriff) 6 Meter vor Gegner 2 6 Meter vor Gegner 3 6 Meter vor Gegner 4 3 Meter danach zum Auslaufen... Das wären in meiner Rechnung schon mal 27 Meter. Und das gilt jetzt nur für den optimalen Fall, dass keinerlei Richtungsänderung über 45 Grad notwendig sind... Hilfe? Gruß, Nick.
  2. Hallihallo, folgende Situation unserer letzten Runde: Meerespriester, beschleunigt, mit Stoßspeer will Sturmangriff auf Gegner machen. Der EW:Angriff ergibt einen kritischen Fehler (Waffe fällt zu Boden), worauf folgende Fragen auftauchten: Wie läuft ein Sturmangriff zu Fuß regeltechnisch ab? BdR behandelt nur Reiterangriffe, im BdS stehen nur Stichworte Welchen Einfluß auf Ablauf und Schaden hat der Zauber Beschleunigen? Übrigens haben wir den Krit so interpretiert, daß der Priester jetzt Spezialist im Stabhochsprung ist - aber leider war die Gangdecke verdammt niedrig :-) CU Myron
  3. Also fügt er ihm oder dem Pferd 2W6+2 oder gar 3W6+3 Schaden zu? DFR, S, 231 unten links: "Attackiert er mit einer langen Spießwaffe oder einer stechend eingesetzten Stangenwaffe, so richtet er höheren Schaden an. Umgekehrt richten defensive Abenteurer, die mit einer solchen Waffe kämpfen, ebenfalls den höheren Schaden gegen im Sturmangriff heranlaufende Feinde an" Wie seht ihr das? P.S: Habe die Tags vergessen, kann das ein Moderator erledigen?
  4. und dies für das Angreifen... Interessant ist, dass es bei KOD5_1402 S. 137 keine Lanze mehr gibt, man sie aber auf KOD5_1402 S. 197 noch kaufen kann Also in Sachen Sturmangriff bei M5 sehe ich für die Definition nur: <B/2 bewegen und 6m B, dann mit 2H-Spieß-Waffe Sturmangriff. Also: Nahmen wir mal B25 für einen Typen, der darf sich zu Fuß für Sturmangriff max B12 bewegen, da er sich vorher mit B6 bewegen muss, darf er danach noch B7. Weitere Regeln gibt es nicht. Die Frage ist, was passiert nach diesem Sturmangriff, der Angegriffene darf auf jeden Fall auch auf den Sturmangreifer draufhauen. Aber: -1 Gehört das zur Bewegung? Verfallen die verbliebenden B13? -2 Bewegt der Sturmangreifer sich danach weiter? Wenn Ja, wie? Wie kann er die verbleibenden B7 nutzen? Muss ich die verbliebenden B nutzen? -3 Nach der Handlungsregel oben kann er noch normal angreifen im Nahkampf 2a (oder "Ein guter Krieger" zieht noch eine einhändige Waffe nach 2d , mit der er noch spontan -4 draufhauen darf) -4 hat er seine B12/25 dann durch, könnte er dann noch überstürzt -6 draufhauen? Ich habe hier ne Meinungsfrage gestellt, weil ich denke, bei Regelfrage wäre schnell Schluß....
  5. Hallo, ich habe unter Suchen mit den Begriffen Sturmangriff und Stoßspeer leider nichts gefunden, sollte ein Strang bestehen dann bitte verschieben. zu meiner Frage: Lanze und Stoßspeer kann man durch Kampf zu Pferd für den Sturmangriff verwenden. Wenn ein Reiter Stoßspeer verwendet, muss dieser dann zweihändig verwendet werden? Dies ist zumindest meine derzeitige Regelinterpretation. Sprich: Lanze kann nur für den Sturmangriff zu Pferd verwendet werden nicht für den "normalen" Kampf auf dem Pferd. Dafür darf dann noch ein Schild als Verteidigungswaffe benutzt werden. Sturmangriff zu Pferd mit Stoßspeer benötigt 2 Hände, er darf aber auch für den normalen Kampf verwendet werden. Daher ist keine Verteidigungswaffe erlaubt. Ein etwas regelverunsicherter Lux bittet um Klärung, ob ich das so richtig verstanden habe.
  6. Kann man Sturmangriff und gezielten Hieb kombinieren? Meines Wissens steht keine Regel im Weg, aber es kann ja doch eine dagegen geben.
  7. Hallo! Ich hatte - und nicht das erste Mal - folgende Situation: Gegnerischer Zauberer zaubert, SpF ist mittels Geländelauf erfolgreich an dessen Wachen vorbeigeschlüpft, rennt zum Zauberer und sagt, dass er den einfach und ohne Rücksicht auf die eigene Gesundheit über den Haufen rennen will um so den Zaubervorgang zu unterbrechen. Streng nach den Regeln darf er zwar bis zum Zauberer hinrennen oder an ihm berührungsfrei vorbeirennen, kann ihm aber mangels Handlung nichts mehr tun - und schon wieder wurde eine heroische Aktion ausgebremst. Mir schwebt eine Mischung aus 'Niederreiten' und 'zu Fall bringen' vor: Vorbedingung: Angreifer hat sich analog Sturmangriff min. 6m (bzw. 3m bei Zwergen, Halblingen und Gnomen) bewegt und ist mindestens ähnlich massig wie sein Gegner. 1. Angreifer sagt, dass er 'Niederrennt' und betritt das Feld des Angegriffenen. 2. Der Angegriffene macht einen PW:Gw - wenn ihm dieser gelingt, ist er einfach zur Seite getreten (das ist also kein konzentrationsbrechender WW:Abwehr). WM auf PW:Gw in Anlehnung an das Niederreiten (DFR4, S. 262): Vollkommen unbehindert in freiem Gelände: WM-20 Leicht behindert: WM+0 Angegriffener steht in enger Formation oder kann sonstwie nicht ausweichen: WM+30 Angegriffener konzentriert sich (z.B. auf einen Zauberspruch): WM+20 3a: Der Angegriffene weicht erfolgreich aus: Der Angreifer stürzt zu Boden und erleidet bis B12 Schaden wie aus 2m Fallhöhe, darüber Schaden wie 3m Fallhöhe entsprechend der Sturzregeln KOD5 S. 62. Für den Einsatz von Akrobatik zählt der Sturz als 'unabsichtlich' (KOD5, S. 102). Analog zu den Niederreiten-Regeln kann der Angegriffene den Angreifer angreifen. 3b. Der Angegriffene weicht nicht aus: Dem Angreifer steht sofort ein Versuch zu, den Angegriffenen zu Fall zu bringen. Das wird entsprechend der Regeln (KOD5, S. 80) abgehandelt. Folgende zusätzliche WM gelten für den EW:Raufen: WM-4: Wenn der Angreifer keine Zeit/Handlung für einen regulären Angriff hat, zählt dieser Angriff als 'Spontan' und erhält folglich WM-4 WM+4: Für den Sturmangriff ohne Rücksicht auf die eigene Gesundheit WM+4: Wenn der Angreifer mindestens doppelt so schwer ist wie der Angegriffene. 4a: EW: Raufen misslingt: Angreifer stürzt zu Boden und nimmt Schaden entsprechend 3a 4b: EW: Raufen gelingt, WW: Abwehr gelingt auch: Angreifer stürzt zu Boden und nimmt Schaden entsprechend 3a; Angegriffener nimmt leichten Schaden durch das Raufen. 4c: EW: Raufen gelingt und wird nicht abgewehrt: Beide stürzen zu Boden und nehmen Schaden entsprechend 3a. Der Angegriffene nimmt zusätzlich leichten Schaden durch Raufen. Zahlenspiel: Angreifer hat Raufen+8, Zauberer Gw60 und will seine Konzentration nicht abbrechen: PW+20: Gw - Zauberer weicht also mit 60% Chance nicht aus. Angreifer greift mit EW+4: Raufen an (+4, da der Zauber wehrlos): 65% Chance auf Erfolg. ==> Der Angreifer liegt mit 100% neben dem Zauber auf dem Boden, vermutlich verletzt, und mit ca. 40% liegt der Zauber neben ihm. Habe ich irgendwo einen Denkfehler? Passt das von der Gefährlichkeit? Gibt es vielleicht schon funktionierende Aktionen? Schon jetzt vielen Dank für eure Rückmeldungen Zu den Sternen Läufer .
  8. Hallo zusammen, als ich letzten Sonntag einen Gnomenwaldläufer erstellte, stellte ich fest, dass für Gnome Stoßspeere zugelassen werden (siehe Liste der zulässigen Waffen für Gnome bei Charaktererstellung). Nun zwei Fragen: Kann ein Gnom dann auch einen Sturmangriff durchführen? Kann ein Gnom, z.B. auf einem Wildschwein reitend auch einen berittenen Sturmangriff durchführen? Vielleicht habe ich etwas in den Regeln übersehen. Falls nicht bin ich auch eure Antworten gespannt. Trotz Suche und Benutzung der Suchfunktion konnte ich bisher keinen Strang zu diesem Thema finden. Falls es schon einen gibt, wäre eine Verschmelzung von diesem hier mit bereits Gesuchten super. beste Grüße Gindelmer
  9. Hi erstmal, heute mein erster Thread. Ich habe eine kleine Frage: Auf S. 236/237 des DFR wird der Sturmangriff für Wurfwaffen erläutert. 1. Ist das Vorgehen auch mit beidhändigem Kampf kombinierbar? Kann ich also erst bspw. einen Wurfspieß werfen und dann noch mit beiden Waffen angreifen. Dann natürlich mit -4 auf den EW. 2. Eher genereller: Auf S. 230 (wie auch auf S. 236/237) wird beschrieben wann ein Sturmangriff vorliegt. Dieser Absatz steht unter der Überschrift "lange Spießwaffen", weshalb ich mich frage, ob impliziert wird, dass nur bei Verwendung von langen Spießwaffen ein Sturmangriff vorliegt. Wenn ein Sturmangriff unabhängig von der Waffe vorliegt führt jemand, der die Voraussetzungen erfüllt (min. 6m, max 1/2 B) auch einen Sturmangriff aus, wenn er ein Kurzschwert schwingt, nur dass er keine Vorteile davon hat. Letzteres ist halt für die Frage wichtig, wann ich gegen meinen Gegner die Technik wie auf S. 236/237 beschrieben anwenden kann ohne dass ich selber auf ihn zulaufen muss.
×
×
  • Create New...