Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'thaumagral'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Das Forum
    • Neu auf Midgard?
    • Neues im Forum
    • Forumswettbewerbe
    • CMS-Kommentare
  • Die Gesetze
    • M5 - Die Abenteurertypen MIDGARDS
    • M5 - Gesetze der Erschaffung und des Lernens
    • M5 - Gesetze des Kampfes
    • M5 - Gesetze der Magie
    • M5 - Sonstige Gesetze
    • M5 - Gesetze der Kreaturen
    • M5 - Regelantworten von Midgard-Online
    • M4 - Regelantworten von Midgard-Online
    • Der Übergang - Konvertierung M4 => M5
    • M4 - Regelecke
  • Rund um den Spieltisch
    • Material zu MIDGARD
    • Midgard-Smalltalk
    • Spielsituationen
    • Spielleiterecke
    • Elektronik
    • Rollenspieltheorie
    • Gildenbrief
  • Kreativecke: Ideenschmiede
    • Neue Schauplatzbeschreibungen
    • Neue Gegenspieler und Helfer
    • Neues aus Schatzkammern und Schmieden
    • Neue Charakterbögen und Spielhilfen
    • Neue Welten
    • Die Namensrolle der Abenteurer
    • Forumsprojekte
  • Das Buch der Abenteuer
    • Runenklingen
    • MIDGARD Abenteuer
    • Abenteuer aus anderen Systemen
    • Sonstiges zu Abenteuer
    • Kreativecke - Das Buch der Abenteuer
    • e-Mail und Storytelling-Abenteuer
  • Landeskunde und andere Sphären
  • Community
  • WestCon Abenteuervorankündigungen's Aktuelle Abenteuervorankündigungen
  • WestCon Abenteuervorankündigungen's Archiv Abenteuervorankündigungen
  • NordlichtCon's Archiv Abenteuervorankündigungen
  • NordlichtCon's Aktuelle Abenteuervorankündigungen
  • KlosterCon – Vorankündigungen's Abenteuer-Vorankündigungen
  • Bacharach Con Vorankündigungen's Abenteuervorankündigungen
  • Bacharach Con Vorankündigungen's Abenteuergesuche und Vorstellungen
  • Freiburger Midgard-Treffen's Forum des Freiburger Midgard-Treffens
  • BreubergCon Abenteuervorankündigung's Abenteuervorankündigung
  • BreubergCon Abenteuervorankündigung's Archiv
  • Südcon - Abenteuervorankündigungen's Abenteuervorankündigungen
  • Südcon - Abenteuervorankündigungen's Südcon - Archiv
  • Vorankündigungen Odercon's Abenteuervorankündigungen
  • Vorankündigungen Odercon's Abenteuervorankündigungen Archiv
  • Midgard-Forum-Online-Con's Abgeschlossene Runden
  • Midgard-Forum-Online-Con's Online-Con - Rundenabsprachen
  • Midgard-Forum-Online-Con's Tutorials
  • Fehler's Abenteuer
  • Fehler's Schwampf

Blogs

There are no results to display.

There are no results to display.

Categories

  • Spielwelt
    • Nichtspielerfiguren
    • Abenteuermaterial
    • Gegenstände
    • Bestiarium
    • Sonstiges
    • Schauplätze, Regionen etc.
  • Hausregeln
    • Kampf
    • Magie
    • Sonstiges
    • Neue Abenteurertypen
  • Formblätter / Datenblätter / Spielhilfen
  • Sonstiges
  • MIDGARD - Fantasy
  • Links
  • Kurzgeschichten
  • Perry Rhodan
  • Midgard 1880
  • Artikel aus dem Midgard-Forum
    • Artikelübernahme

Categories

There are no results to display.

There are no results to display.

Calendars

  • Forumskalender
  • Stammtische
  • Freiburger Midgard-Treffen's Kalender

Product Groups

  • Forumsclub
  • Spende an das Forum

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests


Beiträge zum Thema des Monats


Vorstellung-Url


Name


Wohnort


Interessen


Beruf


Biografie

Found 54 results

  1. Ich habe hier eine Frage aufgeworfen, die aber auch für Aran relevant ist, da der Derwisch auch hier wirkt. Dennoch würde ich bitten, die Diskussion nur nebenan zu führen und den Strang hier zu schließen und diesen Beitrag als Hinweis nach nebenan zu sehen. Danke.
  2. Was genau kann ein "heiliges Symbol Ormuts" sein? Mir geht es hier insbesondere um die Möglichkeiten des Derwischs, dessen Thaumagral ja ausdrücklich ein nicht näher definertes "heiliges Symbol Ormuts" ist. Kann es auch ein Nimcha-Schwert sein, mit dem Derwische bevorzugt umgehen? Oder wäre das unpassend? Falls ja: wieso?
  3. Wie viele Zauber lasst Ihr Eure Figuren auf ein Thaumagral/Fetisch binden bzw. was habt Ihr für Pläne? Mehr Zauber bedeuten ja mehr Möglichkeiten, aber auch einen höheren ABW. Wenn mehrere Figuren unterschiedlich viele Zauber haben, dann wählt bitte für die Abstimmung die "typische" Zahl. Besonderheiten oder auch einfach die aufgeprägten Zauber können ja in Beiträgen beschrieben werden. Solwac
  4. Hallo zusammen, Mein Charakter (Gnomische Magierin) steht zur Zeit kurz davor sich ein Waffenthaumagral zuzulegen. Die entsprechende Alchemistenmetallwaffe ist vorhanden und auch das Gold für das Prägen sowie für das Aufprägen von Zaubermacht hat sie schon. Allerdings befindet sich die Gruppe zur Zeit mitten in der albischen Pampa und daher fehlt meinem Charakter die Möglichkeit das in der Lernphase zu machen. Ich habe mir jetzt die Frage gestellt, wie lange ein Thaumaturg wohl dafür braucht die Waffe auf mich zu Prägen und in ein Thaumagral zu wandeln. Wenn ich wüsste wie lange das ca. dauert, könnte ich meine Gruppe vielleicht überzeugen bei der durchreise der nächsten größeren Stadt einen entsprechend langen stop zu machen.
  5. Der Zauber Juwelenauge stellt unter den Thaumagral-Zaubern eine Besonderheit dar, weil er auch weiterhin das Zaubermaterial (den halbierten Greifenaugen-Juwel) benötigt. Eine Hälfte des Steins wird dabei in den Thaumagral eingelassen und nur das eine entsprechende Gegenstück profitiert von der Reichweitenverlängerung durch den Thaumagral. Ich frage mich jetzt ob es möglich ist mehrere dieser Greifenaugen in einen Thaumagral einzulassen, um mehrere Langstrecken-Greifenaugen nutzen zu können? Würden dann die Kosten des Aufprägens für jedes einzelne Greifenauge entstehen? (Müsste also der Zauber für jedes Greifenauge mit dem der Zauber gewirkt wird neu aufgeprägt werden - und ist es überhaupt möglich den gleichen Zauber mehrfach auf einen Thaumagral aufzuprägen?) Wenn ja, würde der 'Zuschlag für besonders starke Zaubereigenschaften' (ABW+2) für jeden einzelnes Greifenauge zählen. Fragen über Fragen... Mordraig
  6. Die regeltechnische Seite ist ist klar: Die Vorteile einer magischen Waffe und die eines Thaumagrals sollen nicht kombiniert werden. Aber das führt schnell zu der Situation, dass eine Figur eine magische Waffe hat und später ein Thaumagral bekommen soll. Andererseits ist es für Zauberer auch nicht unbedingt schön, wenn eine größere Zahl von Waffen durch die Welt geschleppt werden müssten. Wie geht Ihr als Spieler damit um? Als Diskussionsgrundlage nehmen wir einen nicht sehr kampflastigen Zauberer (Hx, Ma, Th), der über geraume Zeit (etliche Grade) einen Magierstecken mit magischem Bonus geführt hat und nun die Vorteile eines Thaumagrals nutzen möchte. Verzichtet der Zauberer nun zugunsten des Thaumagrals auf seine magische Waffe, trägt er zwei und wechselt diese in Aktionsphasen um den Regeln genüge zu tun oder gibt es weitere Möglichkeiten*? *Eine Möglichkeit wäre ja, dass das Thaumagral keine Waffe ist. Für Zaubermacht funktioniert dies problemlos, allerdings fällt so der Vorteil für Berührungszauber flach und einige aufgeprägte Zauber machen keinen Sinn mehr. Solwac
  7. Ich hätte da mal eine Regelfrage. Kann man Lebenskeule auf ein Thaumagral zaubern? Einen normalen Magierstab kann man laut Spruchbeschreibung damit verzaubern, aber klappt das auch noch, wenn der Magierstab ein Thaumagral ist? Es geht hierbei nicht um die Thaumagralzaubervariante, sondern um den normalen Zauberspruch.
  8. Hallo zusammen, den Regeln des Mysteriums nach kann man sich als Magier ja ein Dämonenschwert Magierstab Thaumagral herstellen lassen. Mit diesem kann man dann mit seinem Zauberstäbe Fertigkeitswert angreifen. Laut der Zauberbeschreibung kann man auch Rundumschläge ohne Behinderung(also ohne -4 auf den Angriff) führen. Wenn man das ganze also nun kombiniert heißt das das ein Magier mit einem Dämonenschwert mit seinem Magierstabangriff Rundumschläge mit 2w6 führen kann. Sehe ich das so richtig? Wie sieht das ganze mit dem Angriffs und Schadensbonus aus? Angriffsbonus dürfte voll Zählen da man ja seinen Waffenfertigkeitswert einsetzt. Schadensbonus müsste auch zählen, oder? Schöne Grüße Waldo
  9. Mich beschäftigt gerade die Frage um Thaumagrale. Im DFR finde ich keine genaueren Beschreibungen zu den einzelnen Charakterklassen (Im Kompendium hingegen schon). Welche zauberkundigen Charakterklassen müssen in Thaumagral benutzen, was für Thaumagrale sind möglich bei welchen Klassen, und was für Abzüge fallen bei keiner Benutzung des Thaumagrals an, welche Boni bringt ein speziell auf den Charakter zugeschnittenes Thaumagral. Falls ich einfach zu blind war zum Finden tuts mir leid, trotzdem schonmal danke für hilfreiche Antworten
  10. Logarns Beitrag hier brachte mich darauf: Wenn man - egal ob mit der bloßen Hand oder mit Thaumagral - einen Berührungszauber wirken will, muss man ja zuvor einen erfolgreichen leichten Angriff machen. Gelingt dieser, kann man zaubern und ist in der Folge erstmal wehrlos. Was aber, wenn der Angriff als Solcher schon misslingt? Ist man dann auch wehrlos, wenn man einen Einsekundenzauber wirken will? wie denn, wenn der doch erst bei Berührung aktiv wird? Wo ist mein Denkfehler?
  11. Segnen (als Thaumagralzauber) Während der Zauberdauer, die eine Stunde in Anspruch nimmt, wird ein Essen zubereitet und gesegnet. Wird dieses Mahl unverzüglich und in aller Ruhe zu sich genommen, gewährt es den daran teilnehmenden Wesen (max. so viele wie der Grad des Zauberers beträgt) den Spruch Segen, der nun jedoch einen ganzen Tag lang anhält. Entwickelt wurde diese Variante ursprünglich von den Halblingspriestern, kann aber von jedem Priester (Ausnahme: PC) auf seinen Thaumagral gebunden werden, dieser darf jedoch keine Waffe sein. Die nötigen AP - Kosten erhöhen sich dabei auf 2 pro Wesen das am Mahl teilnehmen soll. Segnen (+3 ABW) PRI (a. PC): 120EP, 3GG
  12. Nach DFR bekommt man ZEP für Angriffszauber "wie bei einem Fernkampangriff". Das gibt Sinn, weil Angriffszauber in der Regel auf Entfernung gezaubert werden. Wie aber ist es, wenn der Angriffzauber per Thaumagral verabreicht wird, mit dem zunächst ein - wenn auch leichter - Treffer verursacht werden muss? Da man in NK-Reichkeite ist, ist dann die obige ZEP-Vergaberegel noch in Ordnung? Wenn ja, weshalb?
  13. Im ARK steht (LARK, S. 507) unter "Die Entstehung von Thaumagralen": "Priestern und Ordenskriegern werden die geweihten Symbole ihres Glaubens, die ihnen als Thaumagrale dienen, ..." Aber: was genau sind diese "geweihten Symbole" denn nun genau? Sind damit etwa nur die Kultwaffen gemeint? Falls ja: Was machen dann die Priester von Ylathor, Wredelin, WenCheng (Aspekt Weisheit), Turan und Atunis (Aspekt Weisheit) und Ganadewa? Bekommen die geweihte Handschuhe? Kann ich mir nicht vorstellen. Andererseits wäre es irgendwie albern, einen Gegenstand zu nehmen, der keine Waffe ist, denn dann nimmt der Prister sich ein paar Thaumagralzauber, namentlich Flammenklinge und Zauberschmiede.
  14. Hallo Nach einer zweiten Durchsicht ist mir im MDS der Zauber "Blenden" aufgefallen, göttlich, Grundzauber für OR und Element Feuer, als ideal für einen OR des Sonnenordens. Dabei ist mir aufgefallen, dass die MDS Zauber in der Arkanum Liste für die zulässigen Thaumagralzauber gar nicht enthalten sein können. Gibt es eine aktualisierte Liste, zb. in der Luxusausgabe in der alle möglichen Sprüche aufgeführt sind?
  15. Wenn ich dem Kompendium folge, kann ein Hexenjäger sein Thaumagral wie ein Ordenskrieger anfertigen, richtig? Was mache ich jetzt aber bei einem Hexenjäger, der nicht in eine Glaubensgemeinschaft wie die Flammenaugen oder den Covendo eingeordnet ist? Es handelt sich um einen einzelgängerischen Hexenjäger. Sollte man einen solchen Charakter bei der Herstellung eines Thaumagrals nicht vielmehr wie einen Magier behandeln? Hornack
  16. Hallo Midgardianer, Ich brauche mal Eure Meinung. In den Bibliotheken der Gilden sind vor einiger Zeit Schriften zur Herstellung von Thaumagralen aufgetaucht (seit M4 m.W.n.). Das ist ne feine Sache und jeder Zauberer der was auf sich hält, hat sein Lieblingsstück in einen eben solchen verwandelt. Die Wandermagier bevorzugen ihren Magierstab/-stecken. Die Herstellung klappt recht einfach dank der ausgereiften Thaumaturgentechnik. Aber was spricht dagegen, andere Waffen als Thaumagral zu fertigen? Als Beispiel einen erfahrenen Magier in den Küstenstaaten, der sich Rapier hat beibringen lassen. Die Argumentation liesse sich sicher auch auf andere Waffen übertragen. Den Rapier nehme ich der Einfachheit halber mal exemplarisch. Ok. Im Arkanun steht unter Magierstäbe, Fetische und andere Thaumagrale (S. 232 ff.), dass kleine Schmuckstücke, Magierstäbe oder Dolche als Thaumagrale für SPIELERmagier üblich sind und die einzigen Möglichkeiten für sie als Thaumagrale darstellen. D.h. unüblich sind auch andere Gegenstände, aber eben nicht für Spieleriguren, sondern nur für NSpF. Wieso diese Einschränkung? Als Standard wegen mir, eben üblich. Aber gerade höhergradige Zauberer können zu Thaumagralen kommen die außergewöhnlich sind und da fände ich mehr Raum für die Fantasy gerade gut (immer mit einem Auge aufs "Spielgleichgewicht" . ) Gut ein Zweihänder oder andere Pompfen sind nicht unbedingt Magiers Liebling und mögen an Metallmenge zuviel für solch dynamische Magie wie die der Thaumagrale bieten. Regelseitig fände ich sie auch etwas heftig wg. des großen Schadens (oder vll. doch ). Aber wieso nicht ein so feines, dem Magierstab in Länge, Gewicht und Masse gleiches Waffenstück wie den Rapier. Von wegen Metallmasse ist der Magierstab von Alchemistenmetall durchzogen und der Rapier wäre - so nötig - auch aus ebensolchem. Zumal den Thaumagral ja eh der zusätzliche angebaute Tand ausmacht. Regelseitig ist sein Schaden dem des Magierstabs gleich und die Lernkosten für den Zauberer sogar höher. Also daher ehr ein Nachteil und zur Beruhigung des Spielgleichgewichts geeignet. Man kann sagen, mit Fechten dazu wird's zu heftig. Naja, das kostet den Zauberer ja auch wieder ne Menge EP, bis er's mal kann. Mehr als 1x / Runde zaubern kann er trotzdem nicht. Gut er kann den heftig aufgemotzten Rapier 2 x die Runde einsetzen, aber eben nur gegen Pikser anfällige Gegner. Der Magierstab tut allen gleich weh. Waage gerade. Das Extravagante zählt hier halt für mich. Was meint Ihr, spricht also gegen andere Thaumagrale für Magier, Hexer, Thaumaturgen oder Heiler als das im Arkanum beschriebene? (Priester können ja auch andere Waffen benutzen, auch wenn sie auf eine - je nach Gottheit - festgelegt sind.) Sicher wär's ne Hausregel (leider), aber ich würde mich über Argumentfutter für die Überzeugungsarbeit freuen. Bin auf Euere Pros und Contras gespannt! Viele Grüße Magus PS@Moderation: Falls das Thema schon da war, ich habs nicht gefunden! Dann bitte verschieben und Sorry dafür!
  17. Welche Zauber kann ein Naturhexer auf sein Thaumagral aufprägen? Die Liste im Arkanum kennt ja keinen Naturhexer und das Buluga-QB macht keine genauen Angaben. Mir gefällt eine Aufspaltung analog zum Druiden (je nachdem, ob Stecken oder Sichel), d.h. bei einem Fetisch stehen die Zauber wie für einen Schamanen zur Verfügung, bei einem Zauberspieß die eines Hexers. Was meint Ihr? Solwac
  18. Tierthaumagral Verändern Holz Holz APVerbrauch: 3 Zauberdauer: 10 sec. Reichweite: 30m Wirkungsziel: Thaumagral Wirkungsbereich: 1 Objekt Wirkungsdauer: 1h Ursprung: druidisch 500: Dr, Hl, NHx 1000: Hx, Sc, Me niemand Der Zauberer verwandelt sein Thaumagral in ein Tier von maximal 10 kg Gewicht. Der Zauberer verständigt sich über eine Art geistige Zwiesprache mit dem Tier. Das Tier folgt den Anweisungen des Zauberers. Es handelt sich nie um ein giftiges oder besonders kampfstarkes Tier. Im Übrigen kann der Zauberer Art des Tiers frei auswählen. Es ist ausdrücklich erlaubt, diesen Zauber zusammen mit dem Zauber Freundesauge anzuwenden. Aufgrund der bereits bestehenden Verbindung zwischen Zauberer und Thaumagral beträgt die Reichweite des Zaubers Freundesauge in diesem Falle, wie beim Tiermeister, 6 km.
  19. Hallo! Hoffe ich schnappe kein altes abgekautes Thema auf! Wie verhält es sich eigentlich mit dem Zauber "Flammenklinge", der ja nur auf Dolche oder Schwerter gewirkt werden kann, als Thaumagralzauber bei Ordenskriegern oder Priestern deren Kultwaffen halt keine Dolche oder Schwerter sind? Sind deren "Kultwaffen", natürlich nur wenn sie den Ordenskriegern und Priestern als heiliges Symbol dienen, genauso "ausdrücklich" zugelassen wie Magierstäbe? Und wieso zur Hölle, ist der Spruch nur auf Dolche und Schwerter anwendbar!?!!! .oO(So'n schöner, fetter, runenverzierter Zwergen-Kriegshammer, dessen Hammerkopf in lodernde Flammen gehüllt ist (und zwar nicht weil die Waffe gerade verbrennt)!)
  20. Ich habe mal eine Frage. Ich denke die Klasse des Wildläufer sollte auch von einem Gnom gewählt werden dürfen. Was für ein Thaumagral könnte aber ein solcher Wi haben? Der Druidenstecken, der für den Wi vorgesehen ist, passt jawohl nicht. Bliebe m.E. eine Druidensichel (wie Dr) oder ein Zauberspieß (wie NHx) übrig. P.S.: Darf der Zauberspieß (wenn er ein leichter Speer ist) auch als Wurfspeer benutzt werden?
  21. Kann man aus einer Alchimistenmetallwaffe: - ein Thaumagral machen ? - diese dann mit "Zauberschmiede" verstärken ? - diese schon als Blutklinge herstellen (lassen) Was für merkwürdige Kombinationen fallen euch noch ein (bevor meine Spieler fragen) ?
  22. Nehmen wir an dass der Todespriester Skjöld traurig ist dass er auch beschleunigt nur einen Versuch hat den Gegner per Berührung zu Vereisen. Deswegen überlegt er sich seinen magischen Dolch (3/0) den ihm sein Waffenbruder und Thaumaturg Mirkan geschenkt hat zu seinem Thaumagral zu machen. Darf er das? Danke Kata
  23. Hi Sorry erstmal wegen dem Titel, aber mir fiel kein besserer ein, vielleicht passt ein Mod den noch an Es geht um folgende Frage, zu der mit die Suchfunktion nichts zufriedenstellendes prästentierte: Kann man diese drei Zauber, nämlich Flammenklinge, Dämonefeuer und Zauberschmiede auf eine Waffe/Thaumagral kombinieren, sie also gleichzeitig wirken und von allen Effekten profitieren? Meines Erachtens würde das gehen, da die diese drei Zauber nur spieltechnisch ähnliche Effekte haben, sich von ihrer Wirkungsweise aber in keinem Punkt überlagern: Flammenklinge lässt an einer Waffe reale Flammen entlang züngeln. Hierbei wird die Waffe durch Feuer verstärkt (so als ob man sie erst mit Öl übergiest und dann anzündet). Das Feuer ist real! Dämonenfeuer hört sich zunächst ähnlich an, wirkt aber bei genauem hinschauen anders. Hierbei wird nicht die Waffe verzaubert (Reagens ist nicht Metall wie bei der Flammenklinge sondern ebenfalls wie die Agens Magan) Hierbei wird als nicht an der Waffe sondern um die Waffe eine arkane Aura aus reiner magischer Kraft (also auch der Effekt ist ein gänzlich anderer, es handelt sich nicht um echtes Feuer). Hierbei ist der Prozess auch Erschaffen und nicht Verändern wie bei Flammenklinge, da ja die Waffe nicht verändert wird, sondern etwas neues Erschaffen wird. Bei Zauberschmiede schließlich wird wieder die Waffe verändert, jedoch wieder komplett anders, als bei Flammenklinge. Hierbei wird die Waffe selbst verzaubert und so zu einer magischen Waffe. Erhöhter Schaden kommt also nicht durch eine sichtbare veränderung (Flammen) am Schwert sondern durch eine Verzauberung der gesamten Waffe, wodurch diese auch besser trifft. Ist diese Kombination eurer Meinung möglich? Ich würde sie meinen Spielern zugestehen. Wer so viel Zeit (3 Minuten und 10 sec) investiert, soll danach auch richtig zuhauen dürfen Mfg Yon
  24. Hallo, Deuter werden bezogen auf die Fähigkeiten wie Heiler bezogen auf die Zauber wie Priester Weisheit behandelt. (s. S148 Nahuatlan QB) Sollen sie ihr Thaumagral a) wie Heiler b) wie Prieser Weisheit c) wie Deuter (keine Ahnung wie dies aussehen soll) erhalten? Gruß Lux
  25. Hallo, Leute! Woolf hat mich im Thread "Dämonenfeuer als Thaumagral" auf die Frage gestoßen, ob sich Magierstecken als Thaumagral eignen. Im Arkanum sind nur Magierstäbe ausdrücklich aufgeführt. Der Magierstecken wurde aber erst mit dem ein Jahr später erschienenen DFR vol.4 eingeführt. Man könnte daher vermuten, daß der Stecken bei Erstellung des Arkanums noch nicht bekannt war und nur aus diesem Grund nicht aufgeführt wurde. Da der Magierstecken 1) genau wie der als Thaumagral zulässige Magierstab in die Gruppe "Zauberstäbe" gehört und 2) auch der von Größe und Aussehen vergleichbare Kampfstab in Form des Druidensteckens als Thaumgral zulässig ist, plädiere ich dafür, auch Magierstecken als Thaumagrale zuzulassen. Auch wenn´s so in den Regeln nicht steht. Wir können ja abstimmen: 1 : 0 Hendrik, der ansonsten zu wortlautgetreuer Auslegung neigt
×
×
  • Create New...