Jump to content

Können Assassine (As) magische Gegenstände nutzen?


Recommended Posts

Ich hoffe, ich habe die Frage richtig verstanden. Magische Artefakte können natürlich genutzt werden, da hat der Glauben nichts mit zu tun. Magie gibt es, das ist bewiesen und Artefakte können daher per Schlüsselworte oder -Geste aktiviert werden oder mit permanenter Verzauberung versehen sein (z.B. Waffen) und dann auch von Assassinen benutzt werden.

Link to comment

Nicht an (allgegenwärtige) Magie/Götter/Geister zu glauben ist auf Midgard imho ein verfehlter Ansatz. Mangels genannter Fakten könnte man allerdings schon auf aufklärerische Gedanken kommen, die dann aber eher verschwörungstheoretisch zu betrachten wären alldieweil es die geleugneten Dinge ja 'gibt'.

  • Like 1
Link to comment

Evtl. kommt es ja daher -Ich kenn da  keine Regelstelle für-:

Es gibt wohl Leiter die positive (zumindest die Heil-)Sprüche nicht anwendbar/wirken lassen, wenn der Zauberer und der Verzauberte "unterschiedliche" Glaubensrichtungen haben.

Ein Schamane kann also einen göttergläubigen (oder "schlimmer" Ordenskrieger/Priester) Charakter nicht positiv verzaubern/heilen (bzw.  auch umgekehrt)

Edited by seamus
Link to comment
Gerade eben schrieb seamus:

Evtl. kommt es ja daher -Ich kenn da  keine Regelstelle für-:

Es gibt wohl Leiter die positive (u.a. Heil-)Sprüche nicht anwendbar/wirken lassen, wenn der Zauberer und der Verzauberte "unterschiedliche" Glaubensrichtungen haben.

Ein Schamane kann also einen göttergläubigen (oder "schlimmer" Ordenskrieger/Priester) Charakter nicht positiv verzaubern/heilen (bzw.  auch umgekehrt)

Das wäre in meinen Augen auch eine ziemlich verquere Interpretation. Ein Abenteurer wäre dann ja von der Anwesenheit eines anderen Gläubigen seiner Religion abhängig um Heilzauber genießen zu können und dies müsste irgendwo in den Regeln stehen. Blödsinn.

Link to comment
Gerade eben schrieb seamus:

Der Charakter erlebt/sieht dann aber massig unerklärbare Phänomene.

Nö, warum sollte er?

Einzig für KanThai gibt es hier Informationen in den Regeln und gibt es nur Probleme bei Abenteuern im Ausland bzw. unter Ausländern. Da kann (und sollte) man es vorher berücksichtigen können.

Link to comment
vor 2 Minuten schrieb Solwac:

Nö, warum sollte er?

Er glaubt als Abenteurer nicht an Magie und

es schliessen sich schwerst blutende Wunden durch Hände wedeln/auflegen

schweben rote Kugeln, die plötzlich heftig Schaden verursachend explodieren

es schwebt ein Seil/Auge/...

...

vor seinen Augen und das ist nix Unerklärbares?

Link to comment
43 minutes ago, Arsenios Kalekas said:

Hallo,

habe eine Midgard Gruppe als Leiter übernommen, jetzt kann von mein Assasin die Frage ob der Magiestände nutzen kann.

Die alte Leiterin hat ihn die Gegenstände nicht erlaubt, da er nicht an Magie glaubt und somit auch nicht an deren Wirkung.

Glaube von ihnen ist Schamanisch und er ist ein Mensch

Meinst du Magierstäbe? Also sowohl den Magierstab als auch den Magierstecken?

Ja den kann laut regelwerk ein Assassine nicht einsetzen, beziehungsweise der Stab zählt für ihn als Keule und er hat auch den dahingehenden Fertigkeitswert zu benutzen. Der Grund ist im Kodex sicher leicht zu finden.

ich - und ggf auch andere haben mit dem von dir oben benutzen Wort das ein oder andere Problem - führe das doch bitte etwas genauere aus.

 

  • Thanks 2
Link to comment
vor 3 Minuten schrieb seamus:

Er glaubt als Abenteurer nicht an Magie und

Das ist Schwachsinn, Magie ist beweisbar und kann daher keine Frage von Glauben oder nicht sein.

 

vor 6 Minuten schrieb seamus:

und das ist nix Unerklärbares?

Es ist erklärbar und dies kann jeder mit Zauberkunde machen.

Link to comment
vor einer Stunde schrieb Arsenios Kalekas:

Die alte Leiterin hat ihn die Gegenstände nicht erlaubt, da er nicht an Magie glaubt und somit auch nicht an deren Wirkung.

Glaube von ihnen ist Schamanisch und er ist ein Mensch

Allein schon durch den schamanistischen Glauben muss er an Magie glauben, denn was ist denn das Beschwören von Ahnengeistern, das Heilen durch die Kraft eines Totems und ähnliche schamanistische Handlungen. Jeder gläubige in Midgard, glaubt auch an Magie, denn auch Wundertaten sind Magie. 

Link to comment

Um nochmal auf die Frage einzugehen: Es gibt tatsächlich einige magische Gegenstände, die nur von bestimmten Figuren genutzt werden können.

Beispiele:

  • Zauberstäbe, wie den Stab der Blitze oder den Stab des Lichtes, können nur Zauberer benutzen.
  • Weihwasser kann nur von Priestern benutzt werden.
  • Die Drachenrobe wirkt nur bei Magiern und Hexern.

Das steht dann beim Gegenstand oder seiner Kategorie im Arkanum dabei.

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment

Ich sehe hier grundsätzlich 2 Annahmen geschildert, welche nicht wirklich stimmen können.

1. Der Charakter glaubt nicht an Magie.
Wie von vielen anderen bereits geschildert ist so eine Aussage schwierig. Das wäre als würde man sagen "Ich glaube nicht dass Lebewesen fliegen können." obwohl man jeden Tag Vögel sieht und die können das nun mal. Es ist eine Tatsache, die jeder einsehen und akzeptieren muss. Alles andere wäre Leugnen der Realität, der Charakter hätte also eine psychische Störung.

2. Wer nicht an Magie glaubt kann diese nicht benutzen.
Auch das ist nicht wirklich tragbar. Wenn ich nicht daran glaube, dass ein Schiff schwimmen kann, dann geht es zwangsläufig unter, wenn ich damit fahre? Magie ist in einer Welt wie Midgard etwas technisches. Wenn man weiß wie man es benutzen soll, dann funktioniert es auch. Die Verwendbarkeit von magischen Gegenständen ist also nicht abhängig vom Glauben, sondern vom Wissen.


Je nachdem welchen Gegenstand der Assassine also benutzen möchte kann er das also ohne Einschränkungen tun, dabei ist es egal ob sein Glaube schamanistisch, druidisch, Götterglaube oder nicht vorhanden (gleichgültig) ist. Auch menschen, die keine Götter anbeten können nicht abstreiten, dass sie existieren, denn ihr Wirken ist in der Welt Midgard greifbar.

  • Like 1
Link to comment

Natürlich kann jeder Charakter die entsprechenden magischen Gegenstände nutzen.

Selbst wenn heute jemand nicht an die Existenz von Elektrizität glauben würde. Wenn er den Lichtschalter betätigt wird trotzdem das Licht angehen. :D Genau so würde ich "nicht-Glauben-an-Magie" handhaben

Edited by Hiram ben Tyros
  • Like 2
Link to comment
6 hours ago, seamus said:

Es gibt wohl Leiter die positive (zumindest die Heil-)Sprüche nicht anwendbar/wirken lassen, wenn der Zauberer und der Verzauberte "unterschiedliche" Glaubensrichtungen haben.

Ein Schamane kann also einen göttergläubigen (oder "schlimmer" Ordenskrieger/Priester) Charakter nicht positiv verzaubern/heilen (bzw.  auch umgekehrt)

Hierzu vielleicht noch zwei Gedanken:

  1. Technisch wirkt der Gott des Wunderwirkers den Zauber (mit), d. h. selbst wenn der Verzauberte einen anderen Glauben hat, wirkt er normal, wie ein Stärke-Zauber oder ein Dweomer-Heilzauber.
  2. Die (gebildeten) Menschen auf Midgard glauben nicht nur an ihren "eigenen" Gott, welchen sie verehren. Sie wissen, dass es auch andere Götter gibt.
    Auch ein Xan-Priester wird wissen, dass es Jakchos und Asvargr wirklich gibt; er muss diese Götter und ihre Diener auch nicht ablehnen oder gar bekämpfen. Wir sind ja nicht im Monotheismus. ;)
  • Like 1
Link to comment

Ich habe diesen Strang jetzt gelesen und mir fällt auf, dass Einlassungen wie "Schwachsinn" oder "Blödsinn" unglaublich nerven! Selbst wenn das aus Sicht des Verfassers reflexartig auf Beiträge in den Sinn kommen mag, empfinde ich das als absolut unwürdig für ein Forum!

Zum Thema:

Schaue man sich im "hier und heute" um: es gibt Leute, die Wissenschaft verleugnen, glauben, die Erde wäre ne Scheibe, ihren Ventilator anstellen, um nen Hurricane zu bekämpfen etc. etc.

Nur weil eine Spielfigur auf Midgard Phänomene sieht/ vorgeführt bekommt muss sie noch lange nicht an die Ursache glauben!

Aber die Effekte wirken unabhängig vom Glauben des Einzelnen (z.B. unsere physikalischen Gesetze oder auf Midgard eine magische +1/+1-Axt). Die Wundertat eines Priesters wirkt weil dieser daran glaubt; das "Opfer" des Zaubers muss es nicht. Ich würde aber dem "Ungläubigen" situationsbedingt durchaus auch einen Resistenzwurf auch gegen positiv auf ihn wirkende Magie zugestehen! 

  • Like 1
Link to comment
vor 4 Minuten schrieb Solwac:

Das ist dann genauso Blödsinn. :dunno:

Blödsinn wäre es, wenn der Charakter es glaubt, obwohl er ja weiß, dass Magie existiert.

Die Frage ist aber kein Blödsinn, wenn man Midgard noch nicht sehr gut kennt, andere Rollenspiele hingegen schon. Denn hier ist es oft so, dass nicht jeder einfach so magische Gegenstände verwenden kann.

Aber die Frage wurde ja auch nie kritisiert, also sehe ich eigentlich kein Problem :lookaround:

Link to comment
vor 22 Minuten schrieb Saboriak:

. Ich würde aber dem "Ungläubigen" situationsbedingt durchaus auch einen Resistenzwurf auch gegen positiv auf ihn wirkende Magie zugestehen! 

Der Charakter hat jederzeit das Recht, gegen einen "positiven Zauber" auf ihn zu resistieren. Das gilt auch für Heilzauber und ähnliches. Das muss man ihm nicht "zugestehen". Das entscheidet der Spieler.

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
vor 35 Minuten schrieb Solwac:

Das ist dann genauso Blödsinn. :dunno:

Es steht ja jedem frei einen blödsinnigen Abenteurer zu spielen. Daher ist es durchaus eine Option. 

Den Eingangspost lese ich allerdings so, dass dies von der Spielleitung aufgrund des schamanistischen Glaubens aufdiktiert wurde. Und dies ist nicht regelkonform.

  • Like 1
Link to comment
Am 24.9.2020 um 13:24 schrieb Arsenios Kalekas:

Hallo,

habe eine Midgard Gruppe als Leiter übernommen, jetzt kann von mein Assasin die Frage ob der Magiestände nutzen kann.

Die alte Leiterin hat ihn die Gegenstände nicht erlaubt, da er nicht an Magie glaubt und somit auch nicht an deren Wirkung.

Glaube von ihnen ist Schamanisch und er ist ein Mensch

Damit du die Chance hast, die Diskussion hier zu verstehen:
Grundsätzlich ist "Zauber" der Oberbegriff, wenn also ein Zauber wirkt, kann das erstmal alles mögliche sein.
Z.B. Wunder (also klerikale Zauber), Dweomer (Naturzauber), schamanistische Zauber, aber auch eben Magie und Thaumaturgie.
Das alles sind Zauber lt. Regeln.

Von allen diesen Zaubersorten sind Magie und Thaumaturgie am wenigsten dogmatisch "belastet", die sind quasi neutrale und wissenschaftliche Zauberei.
Wobei gerade die Thaumaturgen für deine Frage IMHO am interessantesten sind, denn die arbeiten eher magisch-handwerklich und stellen auch Artefakte gewerblich her.
Einem "Amulett gegen Lauschen und Beobachten" z.B. ist es völlig egal, von wem es getragen wird, es funktioniert, bis es ausbrennt.

Manche magische Artefakte müssen bewusst aktiviert werden, z.B. mit einem Schlüsselwort.
Auch denen ist es egal, wer dieses Wort ausspricht, es muss halt bekannt sein.
Und die allerwenigsten Artefakte kommen mit Gebrauchsanweisung daher, wer also den Auslösemechanismus nicht kennt, ist aufgeschmissen.
Aber auch hier ist der Glaube des Anwenders (meistens) völlig unwichtig.

Dann gibt es die speziellen Artefakte, die auch @dabba auflistet, aber die Einschränkungen dafür stehen immer dabei.
Es gibt Artefakte, die tatsächlich nur von bestimmten Figurentypen in ihrer Zauberwirkung eingesetzt werden können.
Das Instrument eines Barden z.B. mit dem er seine Bardenzauber wirkt und unterstützt, ist für alle Nicht-Barden ein stinknormales Musikinstrument.
Eine Schamanentrommel entfaltet ihre Wirkung nur, wenn sie von einem Schamanen (Sc) benutzt wird.
Aus einem brandgefährlichen Magierstab wird in den Händen eines Nicht-Magiers eine Keule, u.U. nicht mal eine besonders effektive.

Das ist aber weniger eine Frage des Glaubens im dogmatischen oder ausschließlichen Sinn, sondern der Spielmechanismus,
dass Klassen wie Priester, Ordenskrieger, Schamanen, Barden, Druiden, Hexer usw. ganz besonders stark mit einer übernatürlichen Kraft, einem Wesen, einer Gottheit verbunden sind.
Sie sind also für alle anderen Bewohner Midgards die lebendigen Beweise für die Existenz dieser Mächte.
Genauso auch die Magier, Thaumaturgen, Magister, Schattengänger: Trotz ihres "rationalen" Zugangs liefern sie den alltäglichen Beleg für übernatürliche Kräfte.
Deswegen schließen sich der Glaube einer Spielfigur und die Benutzung von Magie nicht aus.
Und deshalb gibt es in den Regeln auch nicht die Option "ungläubig/atheistisch", sondern bestenfalls "gleichgültig".

Solange ein Artefakt in seiner Benutzung also nicht auf einen bestimmten Figurentyp beschränkt ist und er den Auslösemechanismus kennt,
kann dein Assassine es auslösen und benutzen.

Meine Meinung...  :)

Edited by Drachenmann
  • Like 1
Link to comment
  • Odysseus changed the title to Können Assassine (As) magische Gegenstände nutzen?

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...