Jump to content

Masamune

Mitglieder
  • Posts

    700
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Masamune

  1. Ups, habe ich hier etwas verpasst? Ich finde es wirklich schade, dass der Eindruck entstanden ist die Spielerschaft sei nicht dankbar für ein eBestiarium oder hätte kein Interesse an einer sortierbaren Excel-Datei. Ich zumindest habe mich riesig gefreut als das eBestiarium erschienen ist. Ich hatte zuvor sogar sehnsüchtig darauf gewartet. Auch findet es bei mir regelmäßige Anwendung, gerade beim Onlineleiten ist es bei mir permanent offen, so kann ich schnell bei Bedarf Informationen über eine Kreatur finden. Auch möchte ich meinen großen Respekt vor all der Arbeit ausdrücken, die zusätzlich in dieses elektronische Produkt geflossen ist. Ich war überwältigt von der Vielzahl an einträgen. Die Anmerkungen auf fehlende Wesen würde ich eher als Anregung oder konstruktive Kritik ansehen (egel wie sie auch formuliert sein mögen), da diese dann das Tüpfelchen auf dem i darstellen würden. Auch ohne diese ist es schon ein bombastisches Werk. @Branwen: Wäre die Veröffentlichung einer solchen Excel-Datei noch möglich, wenn jemand sie für euch erstellt? Ich würde mich dafür auch anbieten. Masamune
  2. Der Faktor 3 bedeutet, dass ein Gegenstand, der für Spielfiguren Herstellungskosten X hat, bei einem Händler für 3 mal X zu erwerben ist. Also ein Gegenstand, der für 100 GS hergestellt werden kann kostet beim Erwerb im "Laden" 300 GS. [Edit]: Wir wären hier also bei einer "Gewinnspanne" von 200%.
  3. Hallo, ich habe vor einiger Zeit für unsere Gruppe mal einen (nahezu) vollständigen Katalog der im Arkanum erwähnten Gegenstände mit Preisen gemacht. Alles andere ist über eine jeweilige Formel errechenbar. Auch für Waffen und Rüstungen existiert so eine Formel, mit dieser sind theoretische Waffen von +4/+4 denkbar, aber rein rechnerisch viel viel zu teuer. Die Grundannahme für die Preise basiert übrigens auf dem von Prados bereits erwähnten allgegenwärtigen Faktor von 3. Ich kann die Liste als PDF bei Interesse gerne mal zukommen lassen.
  4. Wahrlich schön. Ich hatte mir seinerzeit das PDF gekauft und im A5 Format ausgedruckt und als Heft gebunden. Jetzt die Möglichkeit es als schönen Hardcover A5 Druck zu erwerben
  5. In M4 gab es noch die Selbstbeherrschung Sb und eine Resistenz für Umgebung. Der Rest ist identisch.
  6. Masamune

    Spiel 2021

    Es wird nicht so voll, weil es begrenzte Einlasszahlen gibt. Wir werden diese Jahr auch noch verzichten, auch wenn wir sonst potentielle Dauerbesucher sind.
  7. Auch ich habe mir Gedanken über eine Umsetzung auf Hex-Feldern gemacht und bin zu dem Schluss gekommen, dass es sehr gut geht. Ich sehe auf Hex-Feldern auch mehr Vorteile als Nachteile. Die Tatsache, dass rechtwinklige Kanten damit auf dem Bodenraster schlechter abgebildet werden können gleicht sich dadruch aus, dass dafür runde Objekte besser abgebildet werden können. Ein runter Tisch schneidet mir zum beispiel auch Teile des quadratischen Rasters ab. Hierfür habe ich folgende Annahmen gemacht: Von der Mitte zur Mitte eines Feldes ist es 1 m. Ein Angreifer kann nur Angreifen, wenn neben ihm mindestens ein Feld frei ist. Zweihändige Kämpfer besetzen immer 2 Hex-Felder. Zwei Felder bilden den "Rücken" einer Person. Dadurch können immer noch bis zu 4 Einhändige Nähkämpfer an einem Gegener stehen, jedoch nur 2 Zweihändige. Wenn man gut positioniert ist, dann können 2 Personen von hinten angreifen, wie jetzt auch. Der Angegriffene hat aber immer die Möglichkeit sich sich um 60° zu drehen und damit nur einen im Rücken zu haben, wie auch jetzt (aber mit 90°). Ich denke deine Umsetzung wird gut funktionieren.
  8. Meine Frau und ich spielen sehr gerne Die Legenden von Andor. Im Grundspiel oder mit den Fortsetzungen. Das Spiel skaliert sehr gut mit der Spielerzahl und kann von 2-4 (oder auch bis 6 Spieler mit Erweiterung) gespielt werden.
  9. Wie wäre es denn mit Die Erpresser von Tidford ? Schönes kleines Abenteuer. Einfach die Seite ausdrucken, auch wenn es auf den ersten Blick nicht so anmutet, der Ausdruck ist gut formatiert.
  10. Grundsätzlich würde ich den Umstieg befürworten. Da dies jedoch noch in ferner Zukunft liegt und ich mit Dinge vorher anschaue bevor ich blindlings zuschlage muss meine Antwort zwangsläufig "Ich weiß es noch nicht" sein. Ich denke es wird wie bei M5 laufen. Mit dem bisherigen Regelwerk zufrieden sein. Dann M6 kaufen, durchlesen, begeisterst sein und wechseln, aber noch 1 - 2 Elemente von M5 beibehalten.
  11. Hier gilt wie immer die Regel, dass der höhere Bonus zählt. Der Thaumagral verliert dadurch natürlich nicht seinen Schadensbonus.
  12. Wenn ich mich richtig erinnere, dann ist das mit dem "extrem schwer" hinten in der Liste ein Erratum. Die Schwierigkeit "normal" ist die richtige. Kann man aber bei den Errata zu M4 nachlesen.
  13. Ob ein Charakter "gut" ist liegt immer im Auge des Betrachters. Je nachdem was der Charakter darstellen soll oder wie du ihn spielen möchtest sind da andere Sachen wichtig. Was ich auf jeden Fall sagen kann ist, dass ein Grad 8 Charakter, der nicht einmal seine Waffenfertigkeit gesteigert hat (egal ob Zauberer oder sonst was) sehr merkwürdig anmutet, in der Praxis existiert so was so gut wie nicht. Wenn die Attributsboni erst nachträglich auf die Fertigkeiten verteilt werden, dann ist das bei M4 eine Hausregel (die meines Wissens nach die meisten gespielt haben). Ansonsten denke ich wirst du damit einen Heiler gut darstellen können. Was jetzt ein Beschwörer damit zu tun hat wäre die nächste Frage, aber das ist dann besser mit dem Spielleiter zu beraten.
  14. Ich fände es auf jeden Fall einen ziemlich genialen Twist, wenn auf dem "neuen" Midgard Toquine existiert und von dort eine Flotte im "alten" Midgard gestrandet ist.
  15. Das wiederum halte ich dann auch für eine Unterstellung und nicht angebracht. Der Ersteller kann sich durchaus über den lenkenden Unterton nicht bewusst sein.
  16. Du musst hier halt auch bedenken, dass es nicht nur ein Abschied von M5 ist, sondern vor allem ein Abschied von den Frankes, die sehr viele in der community auch persönlich kennen. Es geht hier weniger um was neues oder um einen Wandel, sondern viel mehr um diesen persönlichen Bezug zu einem gemeinsamen Hobbie.
  17. Auf Moravod freue ich mich auch bereits sehr. Auch wenn zu dem Zeitpunkt der Moravod Teil unserer Kampagne nach nun drei Jahren abgeschlossen sein wird. 😂 An ein Küstenstaaten Quellen ich glaube ich nicht mehr. Da DiRi die Verantwortung für die neue Midgard Welt übernommen hat und er der zuständige für die Küstenstaaten ist denke ich, dass er das Material dort mit einbringen wird. Sehr gespannt bin ich übrigens auch auf den angekündigten Ergänzungsband für Höhergradige. Nicht dass ich ihn persönlich für nötig erachte, aber ich bin neugierig was drin sein wird.
  18. Jaein, nicht ganz. Von M1 bis M2 waren es 3 Jahre. Von M2 bis M3 waren es 6 Jahre. Von M3 bis M4 waren es 10 Jahre. Von M4 bis M5 waren es 13 Jahre. Konsequenter Weeise musste es dann bis M6 16 Jahre dauern. Ich hätte also eigentlich erst 2029 mit M6 gerechnet. 😁
  19. Bei mir ist das auch erst seit kurzem so. Dachte es wäre vielleicht eine temporäre Überlastung des Servers.
  20. Ja, einige Sachen sind schwer zu finden. Ihr müsstet vielleicht noch Mal über die Strukturierung der Seite nachdenken. Obendrein muss ich sagen, dass die Seiten sehr unseriös wirken, wenn man dem obigen Link folgt. Vor allem Angaben wie "kaufe jetzt sonst kannst du es nicht mehr" oder "dies ist ein echtes Angebot, kein Betrug" klingen extrem nach Phishing. Hinzu kommt, dass alles wirklich sehr groß geschrieben ist, wie bei Lockangeboten, als wolle man sicherstellen, dass der Fokus darauf gezogen wird. Bitte versteht dies als konstruktive Anmerkung.
  21. Ich kann das auch bestätigen. Ich habe letzten Samtag dort bestellt und es hat Ewigkeiten gedauert meine 6 Artikel zusammen in den Einkaufwagen zu packen, da ich mich jedes Mal wieder durch die ganze Liste klicken musste und das Laden der Seite rund 20 Sekunden gedauert hat.
  22. Herzlich Willkommen Freya, Wenn du sagst, dass du dich nicht so gut auskennst und neu bei Pen and Paper bist kommt erstmal eine Frage auf. Wie bist du überhaupt dazu gekommen? Was hat dein Interesse daran geweckt? Im nächsten Schritt wäre dann interessant zu wissen, wie du auf Midgard gestoßen bist. Wie breits zuvor von anderen gefragt, was hat dein besonderes Interesse an Midgard ausgelöst? Gerade bei Neulingen im Bereich Pen & Paper kann es sehr relevant sein wo deine Interessen liegen. Vielleicht ist Midgard ja auch gar nicht das Spiel, das am besten zu dir passt? Da sich bei Pen & Paper sehr viel im Kopf abspielt muss man hier, wie bei einem Buch, sein eigenes Genre für sich entdecken. Auch im Fantasy-Bereich gibt es da sehr große Unterschiede. Möchte ich epische Schlachten erleben? Möchte ich heroschie Kämpfe erleben in denen ich auf Drachen reite und Erzdämonen zerschmettere? Möchte ich eine vielseitige Reise durch eine fantastische Welt erleben, bei der es immer wieder zu kleinen Intermezzos kommt? Möchte ich dem Bauern dabei zuschauen wie er sein Feld bestellt und dann seine Schafe vor einem Wolf verteidigt? Für einige diese Settings ist es egal in welchem Spielsystem man sich befindet. Andere lassen sich gut bei Midgard nacherleben. Für andere wiederum wird Midgard langfristig gesehen wohl das falsche System sein. Grüße, Masamune
  23. Hallo, ich glaube dass dieser Vorschlag auch genau meiner Umsetzung des gezielten Hiebs entspricht, bin mir aber durch die ganzen relativen Regelpassagenvergleiche nicht ganz sicher. Meine Regelung für den Ablauf eines gezielten hiebes wäre wie folgt. 1. EW-4:Angriff -> bei misslingen, ENDE. Bei gelingen weiter mit 2. WW:Abwehr -> bei gelingen AP-Schaden und ENDE. Bei misslingen LP-Schaden und weiter mit 3. WW:Abwehr mit Zonenbedingen zuschlägen -> bei gelingen, ENDE. Bei misslingen, zusätzlich zum vorherigen LP-Schaden noch die kritische Folge. Man erkauft sich quasi durch einen Malus von 4 auf den Angriff die Chance im Anschluss eine kritische Folge zu erzielen. Entspricht dies dem hier vorgeschlagenen Schema? Ich glaube nämlich ja, bin mir aber unsicher.
  24. Bei der Idee mit dem Bewegungsvektor bei gleichzeitiger Abwesenheit eines Bezugsystems möchte ich zu bedenken geben, dass in diesem Fall auch die Welt als Bezugssystem wegfallen würde. Dies hätte zur Folge, dass ein solcher Umgebungszauber wie Macht über die Zeit die Bewegung der Welt im Multiversum nicht annimmt und sich quer durch die Welt bewegen würde (in welche Richtung das auch immer sein mag) - bzw. exakter, die Welt sich um den Wirkungsbereich des Zaubers herum wegbewegen würde.
×
×
  • Create New...