Jump to content

Saboriak

Mitglieder
  • Content Count

    169
  • Joined

  • Last visited

About Saboriak

  • Rank
    Mitglied
  • Birthday 11/30/1969

Persönliches

  • Name
    Klaus Appel
  • Wohnort
    Scheeßel
  • Interessen
    Rollenspiel (klar!)
    Warhammer Fantasy Battle
    Axis & Allies und viele andere Sim´s
    KENDO!
  • Beruf
    Bankbranche
  • Biografie
    siehe meine Vorstellung

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Ok, wer fertig liest, ist klar im Vorteil, hab die Fußnote gefunden...
  2. Moin, der kritische Fehler mit dem Würfelergebnis 91-96 beim Zaubern sagt: "Bei einem Geistes- oder Körperzauber trifft die volle Wirkung der Magie den Zauberer selbst, wenn ihm ein WW:Resistenz misslingt. [...]" Der Zauberer hat ja eine 1 gewürfelt... also im Zweifel den Zauber gar nicht geschafft, also die 20 für den EW Zaubern nicht erreicht. Muss er dann wirklich nur einen WW Resistenz gegen seinen schlechten Zauberwurf (also z.B. bei zaubern +14 gegen eine 15) schaffen? Oder wird ein neuer EW zaubern gewürfelt oder muss der WW gegen eine fiktive 20 geschafft werden?
  3. Hallo! Zu den Zaubern GöBl und Elfenfeuer heißt es, dass der Fertigkeitswert für den Angriff +8 ist.. zählen persönliche Angriffsboni nicht dazu???
  4. Moin, kurze Frage: kann ein Spieler mit Fechten zB. mit Rapier, und einem Parierdolch insgesamt 3 Angriffe durchführen?
  5. Hi! Ja, wenn man es rein regeltechnisch sieht, ist das ein wirklich schmaler zauber, aber als SL gebe ich spieltechnisch starke Boni, wenn der Zauber wirkt. Für Lauschen an der Tür lasse ich z.B. dann gar nicht mehr würfeln, klappt einfach. Gruss, S.
  6. Hallo! Sorry, war interner Slang aus alten Zeiten: Patzer ist natürlich ein kritischer Fehler! Immer diese verschiedenen Termini. Ich hab aber über meine Äußerung bezüglich der modifikation des Zauberergebnisses nochmal nachgedacht und bin mir jetzt nicht mehr so sicher, also vergeßt es einfach, ich gehe nochmal in mich und äußere mich später nochmal. Gruss, S.
  7. Hallo! Auf GAR KEINEN FALL sollte es einen Abzug beim Zauberwurf geben, denn wenn ein lispelnder/ stotternder Zauberer einen Zauber erfolgreich losläßt, wird das ERGEBNIS sicherlich nicht schlechter sein als bei einem anderen Zauberer. Allerdings ist die Chance, dass er es ganz vermasselt sicherlich größer... daher ist entweder erhöhte Patzerwahrscheinlichkeit (z.B. 1 und 2) oder auch ein zusätzlicher Prüfwurf (z.B. Sprechen der jew. Sprache?) sinnvoll. gruss, S.
  8. Meine Meinung: Ja, klar, das geht. Ähnlicher Fall ist beidhändiger Kampf. Geht auch gezielt, auch wenn es sicherlich schwieriger ist. Am schicksten ist natürlich beschleunigter beidhändiger kampf -- einer wird schon im Ziel liegen! Gruss, S.
  9. ...Befestigen?! Stimmt, mir kommen da auch gerade Ideen, die mittels dieses kleinen Spruches hervorragend Umsetzbar sind...böse Fallen
  10. Einer meiner Lieblingszauber: "Tiersprache" ...wenn der Spielleiter die Tiere so herrlich naiv oder eingeschränkt rüberbringt und völlig unverständliche Informationen weitergibt. Schon mal nen Hasen nach dem Weg gefragt? Kommt nur Müll raus Gruss, S.
  11. Hi! Ein Mg kann kein Binden des Vertrauten lernen... aber vielleicht kann er auf Hx umsatteln, sich einen Mentor suchen und dann geht´s! Als SL würde ich im übrigen in Sonderfällen auch Binden des Vetrauten für Mg zulassen! Eben als Ausnahmezauber. Die Fantasy-Literautur ist voll von Magiern, die einen Vertrauten oder ähnliche Möglichkeiten haben. Also warum nicht eine stimmungsvolle Lösung suchen, auch Abseits der geschriebenen Regeln. Gruss, S.
  12. @Myrath: ja, das ist wohl so, aber die Makaberen Details lassen wir doch lieber in den Tabellen von Rolemaster & Co., oder? Wir differenzieren ja auch nicht den Schaden beim Morgenstern in Stichschaden (die Dornen) und Schlagschaden (die Kugel). Gruss, S.
  13. Hi! Ich würde das analog zum Niederreiten handhaben, jedoch mit folgenden Änderungen: 1) Die Ausweichmöglichkeit des Opfers ist besser (Streitwagen sind langsamer und unbeweglicher als ein Reiter mit Streiroß allein, dessen Reiter den Kurs noch etwas ändern kann) 2) Der Schaden ist immens höher! Gruss, S.
  14. Hi! Meine 5 ct : Ich teile die Bedenken der Vorredner und habe ein Störgefühl bei der genannten Kombination aus Wagemut und Berserkergang. Aber die Regel, dass Zauber- und Fertigkeitsboni kumulativ sind, finde ich zwar vereinfachend, aber sehr einfach und leicht durchhaltbar. Daher wende ich sie an. Wir kombinieren ja auch die Wirkung magischer Waffen mit allen möglichen Fertigkeiten und Zaubern. Gruss, s.
  15. @Isaldorin: ...na jetzt unterschätzt Du aber die Spieler... schwupp, vorher gezaubert, dann erst Berserkergang und Schluss is mit Resistenz... Gruss, S.
×
×
  • Create New...