Jump to content

Wünsche und Anregungen für den Gildenbrief


Fimolas

Recommended Posts

Hallo Harry!

 

Vielleicht wäre das ein Thema für das Editoral des kommenden Gildenbriefes.
Hast Du Dir die letzten Vorworte angesehen? Meiner Meinung nach ist da ziemlich viel Aufmunterung dabei. Oder fehlt Dir da etwas?

 

Liebe Grüße, Fimolas!

Link to comment

Hmmm, beim Brainstorming heißt es, wenn man Informationen erhalten will, darf man sie nicht mit Kritik und Diskussion vermengen. Hören und aufschreiben, mehr nicht - diskutieren, bewerten, wegwerfen kann man sie später.

 

Wenn hier wirklich gesammelt werden soll, was die Forums-Schreiber gerne im Gildenbrief sehen würden, dann ist jede Diskussion, jedes "das ist aber nicht gut", jedes "mach's doch auch bitte" - alles, was kein Wunsch ist, fehl am Platze.

 

Eine Diskussion "bitte schreibt für den Gildenbrief" oder "welche Wünsche an den Gildenbrief ich ablehne" kann dann separat geführt werden.

 

Ich kann übrigens Fimolas nur bestätigen: es gibt in fast jeder Einsendung etwas, das die Veröffentlichung wert ist. Hängt nur davon ab, wie viel Arbeit in die Ausgestaltung und sprachliche Glättung zu stecken ist. Ich habe auch einmal eine Hobbyzeitschrift herausgegeben und trat am Ende bei über 20% der Artikel als Co-Autor auf (und das waren nur die, wo ich so viel umgestellt und umgeschrieben hatte, daß das beim besten Willen nicht mehr alles dem ursprünglichen Autor zuzuschreiben war).

Link to comment
...

Eine Diskussion "bitte schreibt für den Gildenbrief" oder "welche Wünsche an den Gildenbrief ich ablehne" kann dann separat geführt werden. ...

Vielleicht sollte man wirklich einen "Bitte schreibt für den Gildenbrief"-Strang aufmachen! Oder hab ich den nur übersehen?

 

Das meinte ich in meinem früheren Beitrag mit dem Hinweis auf das Sammelsurium von Daimonomion. Er hat das sehr geschickt angestellt und hat im Vorfeld mitgeteilt, welche Themen in seinen nächsten Heften schwerpunktmäßig angesprochen werden sollen und hat dann die Midgard-Gemeinde aufgerufen, gezielt zu diesen Themen Beiträge und Ideen zu liefern. Vielleicht wäre das auch für den GB ein gangbarer Weg?!

Link to comment

Hallo Norgel!

 

Das meinte ich in meinem früheren Beitrag mit dem Hinweis auf das Sammelsurium von Daimonomion. Er hat das sehr geschickt angestellt und hat im Vorfeld mitgeteilt, welche Themen in seinen nächsten Heften schwerpunktmäßig angesprochen werden sollen und hat dann die Midgard-Gemeinde aufgerufen, gezielt zu diesen Themen Beiträge und Ideen zu liefern. Vielleicht wäre das auch für den GB ein gangbarer Weg?!
Wenn ich mir die Entwicklung des Sammelsuriums mit den gerade am Ende händeringenden Aufrufen um die Zusendung einzelner Artikel ansehe, kann ich Deine Meinung nicht so ganz nachvollziehen. Zumindest habe ich von dem Sammelsurium in den letzten Jahren fast nichts mehr gehört.

 

Was sollte Deiner Meinung nach ein solcher Strang beinhalten?

 

Liebe Grüße, Fimolas!

Link to comment
Er hat es offensichtlich ganz gut geschafft, Spieler dazu zu bewegen, etwas zu ihrem Hobby beizutragen.
Schaffen tut das der Gildenbrief auch. :notify:

Gut, anders formuliert: Ich sehe hier ständig irgendwelche Erwartungshaltungen der Wünschenden. Dem möchte ich ein "do it" entgegen halten.

Ich denke in diesem Strang werden wieder einmal die Themen vermischt, wie es so oft in Diskussionsforen passiert. Ich habe diesen Strang tatsächlich als "Themensammlung" oder Brainstorming verstanden, wo zunächst jeder unreflektiert von sich gibt, was er/sie gerne im GB lesen würde. Das müsste dann im nächsten Schritt sortiert und bewertet werden. Danach muss sich dann tatsächlich jemand hinsetzen und etwas zu Papier bringen.

 

Das hier sofort eine Erwartungshaltung kommuniziert wird liegt wohl am Medium Forum und am sprachlichen Ausdruck. Natürlich hat Elsa recht das nur das veröffentlicht werden kann was auch eingereicht wird, alleine Wunschlisten aufstellen macht noch keinen Gildenbrief. Andererseits wird hier (wieder einmal) ein erster Schritt gemacht und es scheint doch noch ein Potential an Leuten zu geben, die interessiert sind und gerne etwas beitragen möchten. Beides ist richtig und wichtig.

 

Mich interessiert immer inwieweit das Forum überhaupt für eine Meinungsbildung/Umfrage überhaupt repräsentativ ist. Wieviele Prozent der Leser werden hier erreicht?

 

Für mich selbst habe ich bereits eine neue Idee für einen Artikel abgeleitet, damit sind es 3 die ich schreiben möchte und 1 den ich eingereicht habe.

Link to comment
Er hat das sehr geschickt angestellt und hat im Vorfeld mitgeteilt, welche Themen in seinen nächsten Heften schwerpunktmäßig angesprochen werden sollen und hat dann die Midgard-Gemeinde aufgerufen, gezielt zu diesen Themen Beiträge und Ideen zu liefern. Vielleicht wäre das auch für den GB ein gangbarer Weg?!
Ich bin definitiv gegen Hefte mit Schwerpunkt.

 

Schwerpunkt bedeutet, dass etwa ein Drittel des Heftes sich einem bestimmten Themenbereich widmet. Interessiert sich der Gelegenheitskäufer nicht dafür, kauft er sich das Heft nicht. Ein ausgewogener Gildenbrief, der mit einem breitgefächerten Inhalt möglichst viele Gelegenheitskäufer anspricht, ist da günstiger. Und auf die Gelegenheitskäufer können wir nicht verzichten.

 

Ein Drittel eines Heftes heißt etwa 15-20 Seiten. Bei der üblichen Länge von Beiträgen bedeutet das mindestens 5 Artikel zum Schwerpunksthema, eher mehr. Also mindestens 5 Autoren, die einen Beitrag sozusagen "auf Bestellung" schreiben. Meiner Meinung nach klappt das nicht; noch nicht einmal meine Stamm-Autoren schreiben was nötig wäre, sondern was ihnen Spaß macht. Das ist halt der Unterschied zu einem professionellen Produkt.

Link to comment
Meiner Meinung nach klappt das nicht; noch nicht einmal meine Stamm-Autoren schreiben was nötig wäre, sondern was ihnen Spaß macht. Das ist halt der Unterschied zu einem professionellen Produkt.

 

Hallo!

 

Ich denke das ist auch gut so. Wenn es nur noch darum geht x Seiten abzuliefern leidet die Qualität. Das muss man bei dieversen 'professionellen' Produkten wie zb D&D immer wieder schwerzhaft erfahren.

 

LG

 

Chaos

Link to comment
Ein Drittel eines Heftes heißt etwa 15-20 Seiten. Bei der üblichen Länge von Beiträgen bedeutet das mindestens 5 Artikel zum Schwerpunksthema, eher mehr. Also mindestens 5 Autoren, die einen Beitrag sozusagen "auf Bestellung" schreiben. Meiner Meinung nach klappt das nicht; noch nicht einmal meine Stamm-Autoren schreiben, was nötig wäre, sondern was ihnen Spaß macht. Das ist halt der Unterschied zu einem professionellen Produkt.

 

Ich finde den Gildenbrief schon ziemlich professionell, und fände hier eine "wir können uns 'echten' Ansprüchen gar nicht stellen"-Argumentation traurig.

 

Besser geht immer. Es ist schon einmal schön, wenn Fimolas es erreicht, daß das Heft regelmäßig erscheint mit gutem Inhalt. Das ist, dürfen wir nicht vergessen (die Zeithorizonte für so etwas sind länger als "seit dem letzten Heft"), eine absolut nicht unwesentliche Verbesserung.

 

Schüchterne Versuche in Richtung Themenhefte gibt es durchaus, etwa die verschiedenen Wettbewerbe. Wenn Leser wir mehr davon wollen, sollten wir Schreiber mehr davon schreiben. Ich meine, mich auch zu erinnern, daß die Redaktion sich durchaus hin und wieder äußert, was sie besonders gerne hätte. Und wenn wir in dieser Diskussion hier wieder zurück ins Regelgerüst des Brainstorming kommen und einfach kommentarlos aufzählen, was wir gerne hätten, dann kristallisieren sich dabei vielleicht auch ein paar Dinge heraus.

 

Mir ist jedenfalls gestern abend eine Abenteueridee gekommen, die von der Länge her vielleicht für den Gildenbrief passen würde. Und diese Woche bekommt er etwas für Eschar.

Link to comment

Das einzige was mir wirklich fehlt sind kleine Geschichtshäppchen a la Midgard-Digest (vor allem aus der Midgard-Zeitgeschichte):

 

- Was machen alte Bekannte wie Babajaga, Gormigust, Balthasar, Furunkel, ... die sind ja langsam im besten Sterbealter.

Sind sie schon tot? Leben sie noch? Wer sind ihre Nachfolger?

 

- Genau die gleichen Fragen stellen sich mir auch bei anderen Persönlichkeiten: Wie steht's um die waelischen Högjarls, die Fürstin der Belogora, den Großfürsten von Geltin, den YueTi PuTschih, die einzelnen Rawindischen Radschas und die scharidischen Herrscher?

 

 

Das würde mich wirklich interessieren. Denn zumindest einige der Personen müssten so langsam aber sicher "den Löffel abgegeben haben". Und selbst kann man da ja keinen GB-Artikel dazu schreiben (dann wäre der Aufschrei der Fangemeinde groß). Das muss schon ein Stammautor und wahrscheinlich selbst der mit Zustimmung JEFs machen.

Link to comment

Erst einmal möchte ich mich bei allen bedanken, die Beiträge für den GB schreiben. Ich finde es schön, dass es Menschen gibt, die auch selbst für ihr Hobby kreativ sind und dafür Zeit opfern.

 

Vergleiche mit anderen Fanzines mag ich deshalb nicht, weil ich andere Ansprüche und Kriterien beim GB sehe. Da wird auch einmal etwas abgelehnt, das vielleicht anderswo erschienen wäre. Was aber nicht per se heißt, dass es schlecht ist. Meist unterscheidet sich die Auffassung über die Welt Midgard, wie sie die Radaktion vertritt, von der des Autors. Das sollte aber niemanden davon abhalten, Beiträge zu verfassen und einzusenden. Wir können schließlich darüber reden und gegebenenfalls Hilfestellung leisten.

 

Was aber die Themenhefte betrifft, sehe ich das genau aus diesem Grund eher kritisch. Zwar hat es in der Vergangenheit einige Aufrufe gegeben, aber - so ehrlich muss man dann doch sein - die Resonenz war überschaubar.

Es macht also keinen Sinn, Themenhefte mithilfe eines Aufrufs zu planen, wenn gar nicht klar ist, ob im Nachhinein wirklich so viel dabei herumkommt.

Da wiederum könnte es interessanter sein, wieder die GB-Sonderveröffentlichungen ins Auge zu fassen und bei genügend vorhandenem Material darauf zurückzugreifen.

 

Bis dahin sollten sich die Autoren alle Freiheiten nehmen, die sie haben wollen. Hauptsache es kommen neue Beiträge für weitere GBs.

 

Danke nochmals und viel Erfolg beim Schreiben,

Raldnar :thumbs:

Link to comment
  • 7 months later...

Was ich mir wünsche?

 

Nun, dass der GB 60 endlich erscheint! Ich hoffe, es ist bald soweit! Was dann drinnen steht, seh ich dann eh und ist meistens sehr gut, aber nach dem tollen Einstand (3 Hefte in einem Jahr!) ist leider eine kleine Flaute eingetreten :(

 

Da in Essen scheinbar auch nichts kommt, wünsche ich mir einen GB Triplepack zu Weihnachten :sigh:

Link to comment

Hallo Galaphil!

 

Was ich mir wünsche?

 

Nun, dass der GB 60 endlich erscheint! Ich hoffe, es ist bald soweit! Was dann drinnen steht, seh ich dann eh und ist meistens sehr gut, aber nach dem tollen Einstand (3 Hefte in einem Jahr!) ist leider eine kleine Flaute eingetreten :(

Derzeit hat der Verlag mit den beiden Quellenbüchern (Nihavand & Thalassa) genug zu tun. Da muss der Gildenbrief eben hinten anstehen, was mir zwar auch nicht gefällt, aber nachvollziehbar ist, schließlich gehen große Publikationen vor.

 

Aber sei versichert: Die Arbeit lief und läuft kontinuierlich und es liegt wieder Material für weitere Ausgaben bereit.

 

Liebe Grüße, Fimolas!

Link to comment
Hallo Galaphil!

 

Was ich mir wünsche?

 

Nun, dass der GB 60 endlich erscheint! Ich hoffe, es ist bald soweit! Was dann drinnen steht, seh ich dann eh und ist meistens sehr gut, aber nach dem tollen Einstand (3 Hefte in einem Jahr!) ist leider eine kleine Flaute eingetreten :(

Derzeit hat der Verlag mit den beiden Quellenbüchern (Nihavand & Thalassa) genug zu tun. Da muss der Gildenbrief eben hinten anstehen, was mir zwar auch nicht gefällt, aber nachvollziehbar ist, schließlich gehen große Publikationen vor.

 

Aber sei versichert: Die Arbeit lief und läuft kontinuierlich und es liegt wieder Material für weitere Ausgaben bereit.

 

Liebe Grüße, Fimolas!

 

Tja, ist verständlich: ich hatte nur gehofft, dass ein GB zusätzlich (oder eigentlich schon vorher) in Essen erscheint. Schade, dass er soweit nach hinten gereiht wurde. :sleep:

Gibt es wenigstens Hoffnung für eineTripleausgabe (60-62) vor Weihnachten ;)

Link to comment

Hallo Galaphil!

 

Gibt es wenigstens Hoffnung für eineTripleausgabe (60-62) vor Weihnachten ;)
Ich werde einmal besonders intensiv unter meinem Gabentisch nachschauen. Wenn ich eine solche Ausgabe finde, werde ich sie Dir zukommen lassen.

 

Liebe Grüße, Fimolas!

Link to comment

DAS wär ja ein tolles Geschenk!!! Ich denke, da würden sich ganz viele andere auch freuen :wave:

 

Die Gildenbriefe sind ja doch irgendwie das Tüpfelchen auf dem Midgard-I und für mich immer mit M. verbunden gewesen. Schön, wenn heuer welche auf dem Gabentisch landen :thumbs:

Link to comment

Gibt es wenigstens Hoffnung für eineTripleausgabe (60-62) vor Weihnachten ;)

 

... da Du dass wiederholst, hege ich Grund zu der Annahme, dass Du das ernst meinst.

 

Dies wiederum macht meine Neugier unerträglich und ich muss dann doch mal nachfragen, ob das Zeug, das Du zu Dir nimmst legal ist und wo man das bekommen kann? ;)

  • Like 1
Link to comment
  • 2 weeks later...

Was ich ein wenig schade finde, ist, das der MIDGARD Ableger Perry Rhodan im Gildenbriefen nicht vorkommt. Bei MIDGARD 1880 oder Myrkdag gab es zumindest manchmal etwas, zu PR bisher noch nie nirgendwas. Ein paar kleine Beschreibungen, Pläne, Zeichnungen, NSC oder irgendwas sollte doch auch möglich sein? Oder gehört PR nicht zur Familie?

Link to comment

Hallo Logarn!

 

Was ich ein wenig schade finde, ist, das der MIDGARD Ableger Perry Rhodan im Gildenbriefen nicht vorkommt. Bei MIDGARD 1880 oder Myrkdag gab es zumindest manchmal etwas, zu PR bisher noch nie nirgendwas. Ein paar kleine Beschreibungen, Pläne, Zeichnungen, NSC oder irgendwas sollte doch auch möglich sein?
Zunächst einmal ist es so, dass der letzte Artikel in einem Gildenbrief, der sich nicht mit dem eigentlichen Fantasy-System befasst, über 8 Jahre alt ist (der übrigens einzige Artikel zu Myrkgard); wenn man die Mrkgard-Karte als kostenlose Beilage vor 5 Jahren einmal außer Acht lässt. Darüber hinaus ist bei der Redaktion seit meiner Zeit beim Gildenbrief (2007) kein einziger Artikel eingegangen, der sich mit Myrkgard, MIDGARD 1880 oder Perry Rhodan beschäftigt. Auch hielten sich die Rückfragen zu diesen Themen doch deutlich im Hintergrund.

 

Ich sehe daher auch weiterhin keine Notwendigkeit, auf andere Systeme zurückzugreifen. Der Gildenbrief steht für Zusatzmaterial des Systems MIDGARD. Dies bleibt für mich auch weiterhin der Mittelpunkt. Es gilt schließlich auch abzuwägen, ob man der Hauptleserschaft, deren Interesse eindeutig beim Fantasyrollenspiel liegt, Seiten mit Fantasymaterial wegnehmen und durch Beiträge zu anderen Dingen ersetzen sollte.

 

Und es ist auch nicht so, dass es nicht genug Fantasymaterial gäbe, so dass man unbedingt Füllstoff bräuchte.

 

Liebe Grüße, Fimolas!

Link to comment
Darüber hinaus ist bei der Redaktion seit meiner Zeit beim Gildenbrief (2007) kein einziger Artikel eingegangen, der sich mit Myrkgard, MIDGARD 1880 oder Perry Rhodan beschäftigt. Auch hielten sich die Rückfragen zu diesen Themen doch deutlich im Hintergrund.

 

Nach dieser Ansage hätte es mich auch gewundert wenn seit 2007 Artikel zu PR, 1880 oder Myrkgard an die Gildenbriefredaktion geschickt worden wären.

Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...