Jump to content

Midgard: wie sie ist!


Recommended Posts

Es gibt m.E. Wahrheiten, die auf der Erde wie auch auf Midgard unumstößlich sind. Dazu gehören wohl auch gewisse physikalische Gesetze.
Diese Annahme ist m.E. nicht gerechtfertigt. Dasselbe Phänomen kann nämlich durch unterschiedliche Gesetzmäßigkeiten erklärt werden. Die Physik Midgards kann sich von der auf der Erde unterscheiden, auch wenn es oberflächlich betrachtet keine Unterschiede gibt.

 

Auf die hier diskutierte Frage übertragen soll das heißen, dass wenn ich mich auf einer Scheibe befinde, dann habe ich naturgemäß keine Erdkrümmung und ich kann entsprechend weit sehen. Wenn das mal nicht der Fall sein sollte, dann müsste Zauberei im Spiel sein. Warum sich aber jemand oder etwas die Mühe machen sollte, permanent den Horizont zu verschleiern, würde mir als Spielleiter schwer zu begründen fallen.
Und wie begründest Du, dass man von einer Kugel nicht herunterfällt? Erdanziehungskraft? Das ist doch auch nur ein anderes Wort für Magie. ;)

 

Herzliche Grüße,

Triton

Link to comment

Moderation :

Themen wurden verschmolzen.

Dies ist ein Service ihres freundlichen und aufmerksamen Administratoren-Teams.

 

Bei Nachfragen bitte eine PN an mich oder benutzt den Strang Diskussionen zu Moderationen

Link to comment

@ Triton:

Die Physik kann sich unterscheiden, sie muss es aber nicht. Auch bei Midgard haben Fernkampfwaffen eine Reichweite. Nun kann man sich natürlich auf den Standpunkt stellen, dass das daran liegt, das unsichtbare magische Pfeilgeister sich an das Geschoss hängen und es zu Boden ziehen, während es auf der Erde an physikalischen Gegebenheiten liegt. Für meinen Geschmack ist die Übereinstimmung der tatsächlichen Gegebenheiten beider Welten so eklatant, dass ich Erklärungsansätze wie 'Midgard funktioniert im Prinzip wie die Erde, nur das Physik durch Magie ersetzt wird', doch eher konstruiert finde. Es gibt nämlich auch auf Midgard physikalische Gesetze. Anders wäre z.B der Beruf des Mechanikers nicht zu erklären.

 

@ Tuor:

Ich kann bei meiner Argumentation keinen Zirkelschluss erkennen. Die unumstößlichen Wahrheiten leite ich nämlich nicht daraus ab, dass Midgard eine Kugel ist, sondern daher, dass die Regeln sagen, dass es sie gibt. Siehe oben. Ein Pfeil fällt irgendwann zu Boden. Ein Sturz verursacht Schaden. Man kann bei Midgard nicht weiter springen, als auf der Erde. Alles Fakten, die das Spiel uns präsentiert. Aus diesen Faktens schließe ich - weil sie typisch für eine Kugelwelt wie die Erde sind - dass Midgard ebenfalls eine Kugel ist. Natürlich kann ich mir dafür auch eine andere Erklärung 'aus den Fingern saugen', aber ich halte die Kugeltheorie dennoch für die nächstliegenden.

 

@ Harry B:

Rainer Nagels Aussage ist nicht wirklich hilfreich. Sie ist halt nicht Bestandteil der Regeln und von daher allenfalls als eine gewichtige Meinung zu werten. Wäre sich RN sicher, dann würde wir bestimmt entsprechende Äußerungen in den Regeln finden.

 

Gruß

Norgel

Link to comment

 

@ Tuor:

Ich kann bei meiner Argumentation keinen Zirkelschluss erkennen. Die unumstößlichen Wahrheiten leite ich nämlich nicht daraus ab, dass Midgard eine Kugel ist, sondern daher, dass die Regeln sagen, dass es sie gibt. Siehe oben. Ein Pfeil fällt irgendwann zu Boden. Ein Sturz verursacht Schaden. Man kann bei Midgard nicht weiter springen, als auf der Erde. Alles Fakten, die das Spiel uns präsentiert. Aus diesen Faktens schließe ich - weil sie typisch für eine Kugelwelt wie die Erde sind - dass Midgard ebenfalls eine Kugel ist. Natürlich kann ich mir dafür auch eine andere Erklärung 'aus den Fingern saugen', aber ich halte die Kugeltheorie dennoch für die nächstliegenden.

 

Gruß

Norgel

 

Du unterstellst, dass das die Wirkung (Apfel fällt auf Midgard nach unten) auf die Selbe Wirkung zurückzuführen ist, wie auf einer Kugelwelt. Vielleicht ist Midgard aber auch eine Scheibe und Magie erzeugt den Effekt, dass der Apfel nach unten fällt. Durch deine Unterstellung, auf Midgard würden die selben Ursache- Wirkungs- Mechanismen ablaufen, wie auf der Erde, unterstellst du bereits, dass Midgard eine Kugel ist. Was ist aber, wenn die scheinbar selbe Wirkung auf Midgard eine andere Ursache hat. Eine Ursache, die wir nicht kennen, weil sie sich unserer Wahrnehmung entzieht. Schließlich lebte noch niemand von uns auf einer Scheibenwelt. Im Hinblick hierauf gibt es weder einen Beweis für die Kugeltheorie, noch für die Scheibentheorie. Es ist unsinnig von Erfahrungen die wir in der realen Welt gesammelt haben auf physikalische Phänomene einer Fantasiewelt zu schließen. Genauso wenig sollte man es umgekehrt machen. Wir können nur aus dem heraus argumentieren, was uns das Regelsystem an Beschreibungen mit auf dem Weg gibt. In diesem Punkte ist das Regelwerk und sind die Aussagen der Midgardmacher eindeutig uneindeutig und so halte ich es für meinen Teil auch.

Link to comment
Davon ab ist es völlig gleichgültig, ob Midgard - objektiv betrachtet - eine Kugel oder eine Scheibe ist. In beiden Fällen ist es unmöglich, so lange nach Norden zu segeln, bis man im Süden wieder auskommt usw.
Das ist eine interessante Theorie, Harry. Was genau verhindert denn, dass man die Welt - unterstellt, es handelt sich um eine Kugel - umrundet? Da sich die Regeln gerade nicht darüber auslassen, ob es sich um Kugel oder Scheibe handelt, kann doch schon denklogisch nicht feststehen, ob man die Kugel, wenn es es denn eine wäre, umrunden könnte. :?:

Ganz einfach, weil Rainer Nagel das gesagt hat. ;)

 

Viele Grüße

Harry

 

Ausserdem gilt bei einer Kugelform: Wenn ich immer nach Norden fahre - kann ich nicht irgendwann im Süden 'rauskommen (Magie mal ausgenommen). Ich kann lediglich die Fahrrichtung beibehalten - vor dem Pol fahre ich nach Norden - bei Überschreitung des Pols geht's wieder gen Süden...;)

 

 

Spitzfindiger Gruß

Thentias

Link to comment

@ Tuor:

Mit Juristen diskutiere ich am liebsten. :D Okay, ich unterstelle mal, dass es eine magische Erklärung dafür gibt, dass die scheinbare Physik (deiner Ansicht nach Magie) von Midgard exakt der realen Physik auf der Erde entspricht. Dann drängt sich die Frage auf, wieso die 'Physik' auf Midgard mit solcher Zuverlässigkeit funktioniert. Immerhin ist Magie kein vorhersagbares Phänomen, sondern eher eine Manifestation des Chaos. Allerdings ist zumindest bei uns in der Gruppe noch jeder, der von einem Baum gefallen ist, auch auf der Erde aufgeschlagen. :after:

 

Hmm, bei 'Baum' fällt mir gerade was ein. Gab es nicht irgendwo eine Stelle in den Regeln - ich glaube das war bei M3 im Zusammenhang mit den nahen Chaoswelten - wo stand, dass in eben diesen nahen Chaoswelten es durchaus sein könnte, dass ein Apfel nicht vom Baum nach unten fällt, sondern dass er einmal runterfällt und ein anderes mal schwebend in der Luft stehen bleibt? In einem solchen Fall würde ich dir Recht geben, dass Magie für diesen Effekt verantwortlich sein muss. Das entspräche auch dem erratischen/chaotischen Charakter der Magie. So etwas halte ich auf Midgard aber zumindest so lange für ausgeschlossen, wie sich nicht jemand mit Macht über Unbelebtes an dem Apfel zu schaffen macht. Hier sehe ich schon einen deutlichen Unterschied zwischen Midgard und den Chaoswelten. Meine Theorie deshalb: Grundsätzlich funktioniert die Spielwelt nach den Prinzipien normaler, d.h. irdischer Physik. Allerdings wird diese Welt mehr oder weniger von der Magie beeinflusst. Danach könnte es durchaus eine Parallelwelt geben, die (fast) nur durch Magie zusammengehalten wird. Das wäre dann aber nicht Midgard, sondern eine Chaoswelt.

 

Norgel

Link to comment

@Norgel: Nach wie vor unterstellst du, dass die von dir genannten Phänomene auf Physik beruhen. Als Argument kommt nur ein verklausuliertes „Es ist halt so“ oder „Warum sollte es anders sein“. Dies beweist absolut nichts. Es kann so sein, weil Midgard eine Fantasiewelt ist. In Ihr ist sogar Magie möglich. Ich gehe davon aus, dass du aus der Tatsache, dass es auf Midgard Magie gibt, nicht ableitest, dass es auch auf unserer Welt Magie gibt. Wenn man ganz selbstverständlich keine Rückschlüsse von Midgard auf unsere Erde zieht, warum ziehst du dann Rückschlüsse von der Erde auf Midgard. Ich halte dies für unzulässig.

 

Unsere reale Welt funktioniert, wie sie funktioniert und wird durch die Physik erklärt. Midgard funktioniert, wie Midgard funktioniert und wird durch die Spielregeln erklärt.

Link to comment

Ein Zitat von der Midgard-Homepage (Verweis)

"Der bekannte Teil Midgards besteht aus den drei Kontinenten Vesternesse im Nordwesten, Lamaran im Südwesten und Sirao im Osten, die das Meer der Fünf Winde umringen, sowie aus dem Inselkontinent Huaxal im fernen Westen, den die Regenbogensee vom Rest der Welt trennt. Diese Landmassen werden an drei Seiten von den Wassern des Endlosen Meeres umgeben, während die Länder des Nordens in die Eisöden übergehen. Die meisten Bewohner Midgards glauben daran, dass jenseits dieser unerforschten Gebiete der Rand der Weltenscheibe zu suchen ist, hinter dem das Nichts beginnt. Eingeweihte wissen, dass es im hohen Norden im ewigen Eis eine Verbindung zu einer anderen Welt, der Urwelt Thurisheim, gibt."

 

Das mag nun für viele kryptisch sein, aber lässt auch genug Freiraum für Spekulationen und eigene Abenteuerideen. Was hinter dem "Endlosen Meer" liegt - wer weiß das schon (außer vielleicht Sandobar).

 

Marek :read:

Link to comment
Der bekannte Teil Midgards
Wichtig! :notify:

 

@Norgel: Physik in unserem Sinne gibt es nicht auf Midgard. Der Apfel fällt zu Boden, weil die Welt so geschaffen wurde (von wem auch immer). Bei allen Beschreibungen können wir uns nur darauf stützen, dass es reichlich Parallelen zu unserer Erde gibt. Außer der Spielleiter beschreibt eine Abweichung. ;)

 

@Tuor: Die Regeln beschreiben nicht die Welt Midgard, dies tut die Weltenbeschreibung. Und zwar meistens mit Analogien zur Erde.

 

Solwac

Link to comment

@Tuor: Die Regeln beschreiben nicht die Welt Midgard, dies tut die Weltenbeschreibung.

 

Solwac

 

Grundsätzlich hast du Recht, denn Midgard kann man selbstverständlich auch auf anderen Welten spielen. Großherzig, wie bin :uhoh: , habe ich die Weltbeschreibung vom Regelwerk vereinnahmen lassen.

Link to comment
Scheibe. Habe einmal ein Abenteuer geleitet, dessen Namen ich jetzt natürlich nicht mehr weiss, und da war von einer Scheibe inkl. Midgard-Schlange die Rede.

Das war bestimmt "Die Kinder des Träumers", da kommt eine solche Szene im Showdown vor.

 

Glaube ja, hatte mit Amnesie zu tun. :D

Link to comment

"Die meisten Bewohner Midgards glauben daran, dass jenseits dieser unerforschten Gebiete der Rand der Weltenscheibe zu suchen ist...."

Ebenfalls noch bemerkenswert an diesem Zitat: Die meisten Bewohner Midgards glauben, dass die Welt eine Scheibe ist.

 

Das war zumindest mir noch nicht so bewusst.

Link to comment

Hier noch eine Information vom Drachenland-Verlag 'www.drachland-verlag.de' (Hervorhebung durch mich):

 

Mit der Umstellung des Magazins auf das DinA4-Format sowie auf ein neues Layout öffnete sich Der Letzte Held mit der Ausgabe 26 allen deutschen Rollenspielsystemen und liefert seither auch für Midgard und die Drachenland-Welt Mohr-Khaddur, die offiziell die zweite Hälfte der Nordhalbkugel Midgards darstellt, Kulturbeschreibungen und Informationen. Alle DLH-Ergänzungsmaterialien sind daher auch auf diese Welten zugeschnitten.

 

Ich habe allerdings irgendwie wage in Erinnerung, dass diese Aussage von Midgard-Seite irgendwann mal dementiert worden ist.

Link to comment
Hier noch eine Information vom Drachenland-Verlag 'www.drachland-verlag.de' (Hervorhebung durch mich):

 

Mit der Umstellung des Magazins auf das DinA4-Format sowie auf ein neues Layout öffnete sich Der Letzte Held mit der Ausgabe 26 allen deutschen Rollenspielsystemen und liefert seither auch für Midgard und die Drachenland-Welt Mohr-Khaddur, die offiziell die zweite Hälfte der Nordhalbkugel Midgards darstellt, Kulturbeschreibungen und Informationen. Alle DLH-Ergänzungsmaterialien sind daher auch auf diese Welten zugeschnitten.

 

Ich habe allerdings irgendwie wage in Erinnerung, dass diese Aussage von Midgard-Seite irgendwann mal dementiert worden ist.

Weiter vorne im Strang hat Olafsdottir einen schönen Link gesetzt: ie Südhalbkugel Midgards.

 

Die Drachenlandseite ist offenbar seit einigen Jahren nicht mehr in Bezug auf Midgard aktualisiert worden. ;)

 

Solwac

Link to comment
  • 1 month later...

Habe gerade in diese Diskussion hineingeschaut und mit Verwunderung gelesen, daß vor Jahren einer der Teilnehmer behauptete, im Mittelalter hätte man gewußt, daß die Erde eine Scheibe sei. Dem war keineswegs so, denn der Reichsapfel, beispielsweise, der die Weltherrschaft des Kaisers symbolisierte, war kugelrund (und kein Reichspfannkuchen). Spätmittelalterliche Reiseromane wie z.B. der des Mandeville schreiben im 15. Jh. explizit, daß diese fiktive Romangestalt die Erde umwanderte. Der Beispiele wären mehr und sind allenthalben nachzulesen. Dem Argument, die Erde sei zweidimensional kartographiert worden, muß man entgegenhalten, daß auch unsere Schulatlanten auf Papier gedruckt sind, aber heute niemand sagen würde, der gemeine Europäer stellte sich die Welt als Scheibe vor. Man wußte vor 600 Jahren nur nicht, wie die Welt sich hinter dem Außenmeer wieder verbindet; und das ist eine sehr interessante Parallele zur Rollenspielwelt Midgard.

 

Benben

Link to comment
  • 3 months later...

Ich habe mir mal einige der alten Fragen zu "Midgard-wie sie ist" unter Berücksichtigung des MdS angeschaut... es kommen interessante Dinge dabei raus, wie z.B.:

 

Wenn man immer weiter in eine Richtung der Welt ginge, würde man irgendwann deutlich schwerer vorankommen, weil die materielle Affinität von Erde und Luft zum größeren Teil ihrer Masse und damit zum Mittelpunkt strebt, bis man sich irgendwann nicht mehr weiter fort zu bewegen vermag...

Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...