Jump to content

Sirana

Mitglieder
  • Posts

    3,413
  • Joined

  • Last visited

About Sirana

  • Birthday 01/13/1974

Profile Information

  • Location
    Münster
  • Interests
    Rollenspiel (war ja nicht anders zu erwarten oder?)
    Konzerte & Festivals (tendenziell eher schwarz)
    Lesen (wenn ich nur mehr Zeit dafür hätte)
    mit dem Fahrrad meine Heimatstadt unsicher machen

Persönliches

  • Vorstellung-Url
    http://www.midgard-forum.de/showthread.php?t=2176
  • Name
    Mona Bekemeier
  • Wohnort
    Monasterium
  • Interessen
    Rollenspiel (war ja nicht anders zu erwarten oder?)
    Konzerte & Festivals (tendenziell eher schwarz)
    Lesen (wenn ich nur mehr Zeit dafür hätte)
    mit dem Fahrrad meine Heimatstadt unsicher machen
  • Beruf
    Informatikerin (Anwendungsentwicklung & Mädchen für alles)

Profile Fields

  • Member Title
    Tortenfee

Recent Profile Visitors

2,353 profile views
  1. Ich musste nachschauen, aber Achtrup liegt tatsächlich nicht im Münsterland und damit für uns dann etwas zu weit für spontane Tischrunden. 🚗
  2. Wir (aktuell 4 Spieler) suchen weitere Spieler für unsere Runde. Bei den Systemen sind wir flexibel und wechseln nach Absprache und Lust des Spielleiters, derzeit ist das Shadowrun 4. Edition. Berufsbedingt spielen wir nur an den Wochenenden, gerne auch mal spontan, wenn alle Zeit haben. Aktuell findet das natürlich nur online über discord und Roll20 statt. Wenn es die Lage erlaubt, wollen wir uns aber wieder am Tisch treffen. Das wird dann in Ochtrup passieren. Der oder die neuen Spieler/innen müssten also halbwegs mobil sein. Alles weitere gerne per PN. PS: Wechsel auf Midgard wäre durchaus möglich.
  3. Da komme ich ja gerade richtig wieder zurück... Lange war ich nicht hier. Das Leben kann halt echt sch... sein und dann lässt man auch liebgewonnene Dinge wie das Midgard Forum eine Zeit lang hinter sich. Außerdem muss ich gestehen, dass ich kein Midgard mehr spiele. Rollenspiel gehört zwar immer zu meinem Leben, aber eben auf anderen Welten. Trotzdem haben Midgard und das Midgard-Forum mein Leben verändert. Ich war, zumindest gefühlt, von Anfang an dabei (22.01.2001), habe mal die Schwampfistik angeführt (lang ist es her) und hier so viele tolle Leute kennen gelernt, dass ich gar nicht erst anfange, Namen aufzuzählen. Ich wüsste nicht, wo ich anfangen oder aufhören sollte. Ich erinnere mich noch an die Aktion "Tee für Sirana" und den Moment, als ein Schwampfling an meinem Bett saß, als ich aus der Narkose aufgewacht bin den anderen Schwampfling, der mich danach nach Hause gefahren hat die beiden guten Samariter, die den Krankentransport für Corris, mich und das Norovirus vom West Con übernommen haben, obwohl das nicht gerade auf dem Weg lag die irren Iren (2 x) das Blackfield Festival und einen weiteren Besuch im Krankenhaus (ich sehe ein Muster ) unzählige offizielle und private Cons mit ungezählten Spielrunden DEN Chor Und last but not least hätte ich ohne das Midgard Forum meinen Mann nicht kennen gelernt. München und Münster liegen eben nur vom Namen her nah beieinander. Dafür muss ich mich wohl bei Abd al Rahman bedanken. Vielleicht schaffe ich es ja zukünftig wieder öfter hier rein zu schauen.
  4. Als ich auf der Suche nach einer passenden Mentor für eine weiße Hexe nicht fündig geworden bin, habe ich selber einen entwickelt und zur Diskussion ins Forum gestellt. Das hier ist dabei raus gekommen. Artikel: Vanith - göttliche Dienerin Culsus und Mentorin für weiße Hexen/r Vanith ist in Valian und den Küstenstaaten als Todesbotin und Helferin beim Sterben bekannt. Sie ist eine Alakhim und eine der göttlichen Diener Culsus, die dafür sorgen, dass die Seelen Verstorbener in Culsus Reich gelangen, dort bleiben und nicht als ruhelose Geisterwesen auf Midgard wandeln. Darstellungen zeigen sie als junge, geflügelte Frau, die in ein schneeweißes Gewand gehüllt ist. Auf ihren großen Flügeln befinden sich durchdringend blickende Augen, mit denen sie die Seelen derer beobachtet, die kurz davor stehen, zu Culsu zu gehen. Deswegen wird sie in manchen Quellen auch als die Allsehende bezeichnet. In einer Hand hält sie eine Fackel, mit denen sie den Toten den Weg ins Jenseits weist. Weitere Aspekte in der Darstellung sind ein Schlüssel, mit dem sie das Tor zur Unterwelt öffnet oder seltener Schlangen und eine Schriftrolle. Einem wahrhaft Gläubigen erscheint sie im Augenblick seines Todes als geflügeltes Wesen mit Fackel und Schlüssel in den Händen. Sie nimmt ihm Furcht, die Schmerzen und spendet Trost. Dann geleitet sie ihn sicher in die Unterwelt. Selbst bei Todkranken oder Schwerstverletzten entspannen sich die Gesichstzüge des Sterbenden und mit einem Lächeln geht er aus dem Leben. Ihren Schülern tritt Vanith in der gleichen Gestalt gegenüber. Dies kann in jeder Situation und in jeder Lebenslage geschehen, wie auch der Tod zu jeder Zeit eintreten kann. Sehen kann sie allerdings nur der Schüler und Menschen, die dem Tode geweiht sind. Da Vanith den Sterbenden Trost spendet und ihnen ein Lächeln auf die Lippen zaubert, ist ihren Schülern die Lebensfreude nicht so fern, wie den Priestern und Ordenskriegern der Culsu. Sie können auch das Leben genießen und sehen das Leben nicht so verbissen. Vaniths Schüler sehen, ähnlich wie Culsu-Priester, gelassen dem Tod entgegen, deswegen klammern sie sich nicht verzweifelt an das Leben, wie weniger gläubige Menschen es tun. Deswegen sind sie sofort tot, sobald ihre LP unter Null sinken. Es wird nicht gewürfelt, wie lange sie noch am Leben bleiben. Als Dienerin Culsus verlangt Vanith von ihren Schülern, dass sie Untote und Geisterwesen bekämpfen und vernichten, wo immer sie sie entdecken. Wenn möglich soll dabei der Grund der Anwesenheit eines Geisterwesens hinterfragt und das Geisterwesen (z.B. eine gebundene Seele) durch dessen Beseitigung von seinem Dasein befreit werden. Weiterhin verlangt Vanith von ihren Schülern, dass sie bei Sterbenden bleiben um sie über die Schwelle des Todes zu geleiten, den Angehörigen der Verstorbenen Trost zu spenden, jedem Toten ein angemessenes Begräbnis zu ermöglichen (abhängig von der Situation) und selbstverständlich keine Gräber und Leichen schänden, auch nicht von Andersgläubigen. ***** Die Fackeln der Vanith Wenn sich einer von Vaniths Schülern als würdiger Diener im Kampf gegen Untote und Geister erweist, überreicht sie ihm als Zeichen ihres Vertrauens eine ihrer Fackeln. Diese Fackel ist ein Stab aus sehr hellem, fast weißem Holz, der ca. 50 cm lang ist und an einem Ende eine leichte Verdickung hat, aber keinerlei Verzierungen trägt. Dafür muss der Hexer 3 Punkte Göttliche Gnade investieren. Durch ein kurzes Stoßgebet an Vanith und Culsu von 10 sec Dauer können Vaniths Schüler - und nur diese - den Stab aktivieren, wodurch er beginnt ein goldenes Licht auszustrahlen. Dieses Licht wirkt wie Austreibung des Bösen auf ein Geisterwesen im Umkreis von 15 m. Beim Zauberduell gegen das Geisterwesen zählt der EW:Zaubern des Hexers. Sind mehrere Geisterwesen in Reichweite, entscheidet der Hexer, welches der Geisterwesen er mit der Fackel bannen möchte. Außerdem wirkt das Licht der Fackel wie ein herkömmliches Austreibung des Bösen gegen von Geistern oder einer Geisterwand verursachter Schaden. Dämonen können damit aber nicht ausgetrieben werden. Verliert der Hexer Vaniths Fackel, muss er alles daran setzen, sie so bald wie möglich wieder zu finden. Bis das geschehen ist, kann der Hexer keinerlei Zaubersprüche von Vanith erlernen. Wird der Stab zerstört, muss der Hexer in einer Queste beweisen, dass er es wert ist einen neuen zu erhalten. Link zur Diskussion im Forum URL: http://www.midgard-f...ead.php?t=15088 Diskussion: http://www.midgard-f...r-weiße-Hexen-r Hier klicken um artikel anzuschauen
  5. Und jedes Jahr kommt mir irgendwas dazwischen.
  6. Das wäre ja mal wieder ein netter Anlass, um in die alte Heimat zu fahren.
  7. Es gibt einen Ort? Die Häuser unterhalb vom großen Kühlschrank, auch Balkon genannt sind keine Attrappen.
  8. Ich möchte mich auch bei allen für einen tollen Con bedanken. Als krankheitsmäßig freigestelltes Orgamitglied habe ich dieses Jahr weniger als sonst beigetragen, aber nächstes Jahr bin ich hoffentlich wieder so fit, dass ich auch wieder in grün dabei bin (Green Lantern T-Shirt zählt nicht). Ihr habt es tatsächlich geschafft, dass ich die letzte Nacht 7 1/2 lang fast durch geschlafen habe. Herzlichen Dank an Flämmchen, Toni und Raldnar für's Leiten und die Mitspieler für spannende, lustige und erholsame Stunden.
  9. Wenn ich bis heute Abend meine Augen auf kriege, kommen wir auch.
  10. Wir kommen evtl. nicht ganz punktlich um 19:00, weil ich vorher noch einen Arzttermin habe. Da kann es trotz Termin manchmal etwas dauern.
  11. Corris und ich werden vermutlich auch mal wieder rein schauen.
  12. Wenn es man nur ein Schwampf wäre...

    Die unzähligen Stunden Schlaf, die ich verpasst habe, tun ehrlich gesagt noch viel mehr weh.

  13. Du hast einen Schwampf verpasst! :cry:

  14. Wie, ihr seid direkt nach dem Con krank geworden? Dann gute Besserung! Ich habe mich ab Sonntag Morgen nur noch zwischen Klo und Bett bewegt. Corris hat sich erst kurz vor der Abfahrt der Magen "umgedreht". Sonst hätte ich wie gewohnt die Verabschiedung gemacht und nicht meine Vertretung.
×
×
  • Create New...