Jump to content

Nahuatlan Quellenbuch


Gindelmer

Recommended Posts

Beim anlesen des Nahuatlan Quellenbuch ist mir auf Seite 15 ein fehlender Text aufgefallen. Der Text im Kasten endet mit: ...zweiköpfigen Menschen und schließ-

Ab hier geht dieser nicht mehr weiter. Vielleicht handelt es sich dabei um einen Fehler der nur in meinem Buch auftaucht. Kann mir einer von euch sagen wie es hier weitergeht?

 

viele Grüße

Gindelmer

Link to comment
  • 9 months later...
Es sind die Seiten 177 und 180. Genauer gesagt, die Blätter sind da und die jeweiligen Rückseiten auch, aber diese beiden Seiten sind komplett weiß.

 

Grüße

Blaues Feuer

Dann hast Du einen Fehldruck. :worried:

Für einen Umtausch dürfte es etwas spät sein, oder? :?:

 

Solwac

Link to comment

Hallo Blaues Feuer!

 

Es sind die Seiten 177 und 180. Genauer gesagt, die Blätter sind da und die jeweiligen Rückseiten auch, aber diese beiden Seiten sind komplett weiß.
Dieser Fehler ist in meinem Quellenbuch nicht vorhanden.

 

Liebe Grüße, :turn: , Fimolas!

Link to comment
Es sind die Seiten 177 und 180. Genauer gesagt, die Blätter sind da und die jeweiligen Rückseiten auch, aber diese beiden Seiten sind komplett weiß.

 

Grüße

Blaues Feuer

Dann hast Du einen Fehldruck. :worried:

Für einen Umtausch dürfte es etwas spät sein, oder? :?:

 

Solwac

 

Definitiv.

Kann jemand der das Quellenbuch hat, mir eventuell eine Kopie der Seiten nach Breuberg mitbringen oder als Scan schicken?

 

Blaues Feuer

Link to comment

Definitiv.

Kann jemand der das Quellenbuch hat, mir eventuell eine Kopie der Seiten nach Breuberg mitbringen oder als Scan schicken?

 

Blaues Feuer

 

Also in meinem Quellenbuch sind beide Seiten mit Text vorhanden. :thumbs:

Ihr bring dir den Inhalt der Seiten bei Gelegenheit vorbei.

 

Grüße

ganzbaf

Link to comment
Es sind die Seiten 177 und 180. Genauer gesagt, die Blätter sind da und die jeweiligen Rückseiten auch, aber diese beiden Seiten sind komplett weiß.

 

Grüße

Blaues Feuer

Dann hast Du einen Fehldruck. :worried:

Für einen Umtausch dürfte es etwas spät sein, oder? :?:

 

Solwac

Nun ja, ich würde es immerhin probieren. Das ist eindeutig ein Herstellungsfehler, den der Kunde nicht zu vertreten hat.

 

Kann man mal austesten, wie kundenfreundlich die Firma ist.

 

Allerdings, an wen wenden. Ist das noch von Pegasus?

 

Azu (so ein Pech aber auch) bi

Link to comment
  • 1 year later...
Ich habe gelesen, das es keine Neuauflage des Nahuatlan QB für M4 geben soll. Gibt es dafür eigentlich einen Grund? Ich meine Nahuatlan ist ein interessantes Setting und es gibt einige Abenteuer die in dieser Gegend spielen, also sollten sie doch ein QB Update auf M4 bekommen oder?

 

Bei Nahuatlan würde ich die These wagen, dass mindestens so viele Leute das Setting ablehnen, wie es wirkliche Fans davon gibt. Und unbedingt allgemein beliebt ist es auch nicht. Von daher schon verständlich.

 

Verlagstechnisch würde ich sagen: Wenn ja noch nicht mal Alba in der Pipeline steht ... Und wenn Nahuatlan immer noch verramscht wird hat ja eh jeder, der es haben will, eines. Aber ich wäre natürlich dafür, dass alle QB auf M4 umgestellt werden, in HC.

 

Gruß

Bernd

Link to comment
  • 6 months later...

Ich habe das Buch bisher nur überflogen. Ich habe Einträge zu den Zwergen und Gnomen gesehen. Gab es niemals Elfen in Nahuatlan? Und was genau hat es mit dem Vergessenen Landstrich im Norden auf sich. Gibt es da mehr Informationen zu (müssen nicht aus dem QB sein...)

 

Beim anlesen des Nahuatlan Quellenbuch ist mir auf Seite 15 ein fehlender Text aufgefallen. Der Text im Kasten endet mit: ...zweiköpfigen Menschen und schließ-

Ab hier geht dieser nicht mehr weiter. Vielleicht handelt es sich dabei um einen Fehler der nur in meinem Buch auftaucht. Kann mir einer von euch sagen wie es hier weitergeht?

 

viele Grüße

Gindelmer

 

Auch in meinem endet der Text so. Hat sich in all den Jahren herausfinden lassen, wie er hätte weiterlauten sollen?

Link to comment

Hinsichtlich des Nahuatlan Quellenbuchs darf nicht vergessen werden, dass es für M3 ausgelegt ist. Durch das Bestiarium (gemeint ist hier das Regelwerk) sind einige Dinge im Bereich der Wesen - z.B. bei den Vampiren - geändert worden. Diese Änderungen haben teilweise - wenn auch geringfügig - Einflüsse auf die im Quellenbuch geschilderte geschichtliche Entwicklung, die ja über Nahuatlan hinaus strahlt...

 

Aufzählen werde ich das hier jedoch nicht. Bei den Elfen gelten grundsätzlich die Aussagen aus dem Regelwerk: Das Bestiarium (M4).

 

Ansonsten: Der vergessene Landstrich ist Teil der Handlung der beiden neusten spannenden Midgard-Abenteuer von Alexander Huiskes, die zusammen das furiose Finale der Karmodin-Kampagne bilden.

 

Ciao,

Dirk

Edited by DiRi
Link to comment
  • 5 months later...

Moderation :

 

Zwei Themen verschmolzen.

 

Danke an malek für die PN.

 

EinMODskaldir

 

Bei Nachfragen bitte eine PN an mich oder benutzt den Strang Diskussionen zu Moderationen

Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Der Dan
      Die große Insel auf dem Kontinent Huaxal Nahuatlan ist dermaßen abgeschottet und ausländerfeindlich das nur die Rebellen im Norden einen Zugang gewähren. Und doch gibt es in dieser spannenden Region sehr vieles zu Entdecken. Was ihr braucht? Einen verrückten Kapitän, Kontakte zu den Aufständischen und viel Glück!
      Könnt ihr den Nahuatlani helfen ihre Ketten der Unterdrückung abzuwerfen?
      Nahuatlan - die verbotene Insel mit Thomas Losleben
      Zu der YouTubeplayliste in der alle Die Welt Folgen gesammelt sind: https://www.youtube.com/playlist?list=PLJub8UMfakW4MIFTOQW61IZ406p02DThj
      Begleittext von Branwens Basar zu Nahuatlan:
      Nach den magischen Katastrophen im Gefolge des Krieges der Magier und eines langwierigen Bruderkrieges behielten die Anhänger der auf kulturellen Stillstand bedachten Priesterschaft die Oberhand über die fortschrittlichen Kräfte des Kriegeradels. So entstand auf dem westlichsten Kontinent das von Priestern gelenkte und von fanatischen Ordenskriegern, allen voran den Jaguarkriegern des Iquibalam, kontrollierte Staatsgebilde Nahuatlan, in dem eine Vielzahl von Göttern Opfer von der Bevölkerung fordern. Nur die Erdmeister von Ixtamactan im Nordwesten haben dank ihrer Fähigkeiten als Elementarbeschwörer ihre Unabhängigkeit bewahren können. (irdisches Vorbild: aztekisch)
      Der Regionspate @Fimolas im Interview: Vorstellung: Thomas Losleben |Die Welt, Die Sinnfonie des Narrenkönigs und eh. Chefred. Gildenbrief
      Viel Spaß wünschen 
      Thomas&Dan
    • By Bro
      Ich werde demnächst eine neue SpF spielen, einen Chimaq-Zwergen aus Nahuatlan, von Klasse Barde/Thaumaturge (sein Ziel ist es, später mal selbst magische Instrumente herzustellen).
       
      Die Angaben über die kulturellen Besonderheiten der Chimaq sind im Nahuatlan- sowie im Zwergen-Kulturenband nicht üppig. Da sie keinen Kontakt zu anderen Zwergen haben (wie er in das erste Abenteuer hineinstolpert, hane ich eine Idee), frage ich mich, ob sie immer noch das reine Dvarska sprechen z. B., aber auch andere Dinge interessieren mich. Wie spielt man einen Chimaq, den es in die Fremde verschlagen hat?
    • By Bro
      Ich wäre an einer solchen Diskussion interessiert.
       
      Zu meiner Kritik an dem Bild des Sichtschirms: Dazu stehe ich und wenn ich früher von dem Bild gewusst hätte, hätte ich mich auch früher geäußert.
       
      Ich habe soeben mal die Titelbilder einiger Regelwerke, Kulturenbände und Sondereditionen angesehen. Die meisten Bilder gefallen mir (Cuanscadan, Barbarenwut und Ritterehre), einige Bilder gefallen mir sogar ausnehmend gut. Meine Favoriten sind die Titel von "Hexenzauber und Druidenkraft" (nicht wegen der Frau, sondern hauptsächlich wegen des kleinen Zweikampfes zwischen Zwergdrachen und Katze oben), des "Bestiarium" (Cornmorwyn gab mir die Anregung für den Hintergrund einer meiner SpFen) und des "Arkanum" (1. Auflage) (ich finde den Dämonen, der dem Zauberer über die Stuhllehne guckt, einfach klasse).
       
      So richtig stören mich eigentlich nur die Titelbilder des DFR (egal welche Auflage) und des Sichtschrims bzw. des Brettspiels (jetzt weiß ich wieder, woher ich diese Gruppe kannte). Es ist immer eine gelackte Gruppe von Wesen, die so in einer beliebigen US-Fantasyserie auftreten könnte. So etwas passt nicht zu Midgard, denn Midgard ist eine Welt, die trotz aller Phantasie, trotz aller Magie "realistisch" wirkt. Allen voran die Frau. Ich habe als Mann nun wirklich nichts gegen halbnackte Frauen auf Titelbildern einzuwenden (s. Buluga, s. H&D), aber das sieht im Zusammenhang einfach lächerlich aus. Kann sie nicht irgend ein Kleidungsstück in ihrer Körpermitte tragen, das sie nicht gleich an Blasenentzündung erkranken lässt - insbesondere dann, wenn es offensichtlich eine Winterszene ist (es sei denn, das weiße Zeug ist Vulkanasche, was ich nicht annehme)? Das wirkt lächerlich.
       
      Ich würde mir wünschen (und ich hoffe, wünschen ist erlaubt), das Titelbild des DFR beinhielte [gibt es das so im Konjunktiv?] eine Szene aus dem Leben einer Abenteurergruppe. Muss ja nicht notwendigerweise ein Kampf sein, kann eine Audienz einer Gruppe bei einem Fürsten sein oder die Gruppe, die gerade ein Orclager beobachtet und dabei einen Angriff plant oder oder oder... Ich bin sicher, Vorschläge gäbe es zuhauf.
       
      Ich finde es schade, dass nach vielen "positiven" Reaktionen auf das Bild des Sichtschirms nun auf die 3-4 "negativen" (aber zumeist begründeten) Reaktionen so reagiert wird, wie momentan. Es wirkt trotzig, es kommt mir vor, als hätte ich Majestätsbeleidigung begangen, weil ich das Bild nicht so supertoll finde wie andere.
       
      Liebe Elsa, ich werde auch weiterhin Midgard-Publikationen kaufen, egal, wie wunderhübsch oder grässlich ich diese Titelbilder finde [Achtung, Einskaldir. Dies war wieder nur eine persönliche Meinung.] Von mir aus kannst Du auch gern auf Titelbilder verzichten. "Wie bei wissenschaftlichen Arbeiten." Schade nur, dass das die einzige Reaktion darauf ist. Und ich werde mir das Recht vorbehalten, nach erstmaligem Betrachten des Titelbildes ein persöliches Urteil darüber abzugeben, wie es mir gefällt, auch dann, wenn es mir nicht gefällt. Wenn Dir ausschließliche Lobeshymnen aber lieber sind, wie es mir in dem anderen Strang, aus dem dieser hier stammt, vorkommt, dann behalte ich sie lieber für mich. Schere im Kopf. Okay. Musst Du nur sagen. Ich mag Euch trotzdem.
       
      Ich möchte hier gern eine offene und ehrliche Diskussion dazu, wie von Elsa gewünscht und von mir ebenso.
    • By Eleazar
      In den exotischen Quellenbänden tauchen Fertigkeiten auf, die es auf dem Rest von Midgard nicht gibt. Etliche sind so anders, dass es sie wahrscheinlich einfach auch unter M5 als neue Fertigkeit geben wird. Andere doch bieten einen neuen Aspekt, wären aber wohl unter M5 auch mit anderen Fertigkeiten zusammengefasst worden (z.B. Kamel reiten zu Reiten). Andererseits geht gerade etwas die Exotik Flöten, wenn jeder, der in Alba Reiten gelernt hat, in Eschar ohne Abzug auf ein Kamel steigen kann und umgekehrt. Auf der anderen Seite soll die Aufsplitterung der Fertigkeiten durch die Quellenbücher nicht wieder eingeführt werden.
       
      Wie lassen sich beide Aspekte verknüpfen? Welche M4-Quellenbuchfertigkeiten würden eurer Meinung nach in welchen übergeordneten M5-Fertigkeiten (zum Teil) aufgehen?
       
      Eine Idee von mir: Wer Reiten erlernt, erlernt das immer für eine in seinem Land übliche Art von Reittieren. Wechselt er auf eine grundsätzlich andere Sorte von Reittieren, so erhält er auf dem anderen Tier -4. In Alba erlernt man also Reiten (Pferd) und erhielte auf einem Kamel, einem Strauß, einer Reitechse einen Abzug von -4. Will man diesen Abzug loswerden, erlernt man Reiten ein zweites Mal auf den Grundbonus. Ein Abenteurer hätte dann beispielsweise Reiten (Pferd und Kamel) und würde nur für Strauß und Reitechse noch -4 bekommen. Ich muss also das Reiten einer anderen Art nicht noch mal komplett neu erlernen, sondern nur die Grundlagen ein zweites Mal erlernen. Ist eine Sorte Reittiere besonders problematisch, so kann man den Abzug ja etwas höher ansetzen (Echse reiten z.B. mit -6, statt 4).
       
      Was haltet ihr davon? Oder sind diese Überlegungen schon wieder zu sehr klein-klein gedacht?
    • By Vulkangestein
      Seit Dezember gibt es die 3. Auflage des Quellenbuches "Alba - Für Clan und Krone". Noch bin ich nicht im Besitz dieser Neuauflage und mir stellen sich einige Fragen, die vielleicht jemand klären kann, der/die es bereits in Händen hält. 
      Zunächst fiel bei mir beim Blick ins Inhaltsverzeichnis auf, dass das Dorf Bellslaed neu dabei ist (wie auch angekündigt), dafür fehlt aber Thame (wahrscheinlich, um das QB zu raffen). Ist das richtig? 
      Auf der anderen Seite scheint es einige Kapitel mehr zu Samiel und seinem Gefolge zu geben. 
      Meine beiden (für mich) wichtigsten Fragen sind aber: 
      1. Gibt es wieder einen Zeitsprung wie zwischen der 1. und 2. Auflage? Ich bin mir nicht mehr ganz sicher, aber ich meine es wären etwa 10 Jahre gewesen und u.a. war der König in der 1. Auflage noch minderjährig. 
      2. Handelt es sich noch um exakt dieselbe Karte wie in der 2. Auflage? Die Maße sind ja ungefähr gleich. An sich finde ich die Karte noch immer nicht hässlich, aber die übrigen QBs der jüngeren Auflagengeneration haben doch einen deutlich anderen Stil gesetzt, in dem ich auch gerne die Alba-Karte sehen würde. 
       
      Freue mich auf eure Antworten!
       
      Vulkangestein 
×
×
  • Create New...