Jump to content

BOFH

Mitglieder
  • Posts

    614
  • Joined

  • Last visited

1 Follower

About BOFH

  • Birthday October 11

Profile Information

  • Geschlecht
    Sag ich nicht

Persönliches

  • Name
    Der Ritter von der traurigen Gestalt
  • Wohnort
    Haus
  • Interessen
    Datensparsamkeit
  • Beruf
    Nerd
  • Biografie
    Ständig im Stress!

Recent Profile Visitors

3,688 profile views
  1. Hallo zusammen. Es sind wieder ein paar Bücher verkauft - ich habe die Liste aktualisiert und oben angehängt. Stand: 19.10.2022 VG, BOFH
  2. Hi. Melde mich aus dem Urlaub zurück und werde die PMs morgen beantworten. Danke für Eure Geduld. 😊 LG, BOFH
  3. Schau mal hier: Umfangreiche Midgard-Sammlung zu verkaufen - Biete / Suche - Midgard-Forum Gruß, BOFH
  4. Schau mal hier: Umfangreiche Midgard-Sammlung zu verkaufen - Biete / Suche - Midgard-Forum LG, BOFH
  5. Ja, schau mal hier: Umfangreiche Midgard-Sammlung zu verkaufen - Biete / Suche - Midgard-Forum Gruß, BOFH
  6. Inzwischen sind einige Bücher tatsächlich verkauft worden. Ich habe die Liste oben im Post entsprechend aktualisiert. Die verkauften Bücher sind in der Liste durchgestrichen und gelb markiert.
  7. Hi. Ich habe nur die Preise in die Tabelle geschrieben, die ich recherchiert habe, nicht die, die ich haben möchte. Du hast Recht: 550 € sind natürlich sehr hoch gegriffen. 😉
  8. Hallo zusammen! Aus Platzgründen löse ich meine umfangreiche Sammlung von Midgard-Büchern auf, die ich über mehr als 20 Jahre angesammelt habe. An dieses Post habe ich eine Liste der Bücher angehängt, in der jedes Buch mit ISBN (alt und neu) sowie den Preise aufgeführt wird, zu denen es derzeit bei Ebay angeboten wird, nur in wenigen Fällen sind die Preise geschätzt, bei den noch erhältlichen Werken habe ich den regulären Verkaufspreis aufgeführt. Ebenfalls gibt es zu jedem Buch auch den entsprechenden Link, um sich Hinweise zum Inhalt anzuschauen. Ich scheue die Mühe, alle Bücher einzeln über einen langen Zeitraum selbst bei Ebay einzustellen, obwohl ich damit vermutlich gute Preise erzielen könnte. Stattdessen möchte ich die Sammlung gerne wenn möglich in einem Stück an jemanden veräußern, die/der noch an Anfang seiner Sammelleidenschaft steht und mir einen fairen Preis bietet. Seriöse und ernstgemeinte Gebote können an mich per PM gestellt werden. Wenn jemand trotz allem einen Band auch einzeln haben möchte, kann sie / er mich gerne aber trotzdem per PM anschreiben. Ich aktualisiere die Liste dann und lade sie neu hoch. Viele Grüße, BOFH P.S. Die Preise in der Tabelle sind die recherchierten, nicht die, die ich haben will 😉 Midgard-Bücher_20221019.xlsx
  9. Hallo zusammen! Ich suche die GB 28 53 54 da ich demnächst ein paar Abenteuer in den Küstenstaaten leiten und eines schreiben will. Wenn jemand diese hat und verkaufen möchte, bitte PN an mich. Danke!
  10. Ich glaube nicht, dass ich einen Denkfehler mache. Mir ist klar, dass der Zauber nach gängiger Regelfassung dem Ermittler nicht zugänglich ist, z.B. weil er im Regelbuch in den relevanten Tabellen nicht gelistet ist. Rein logisch gesehen, kann er aber trotzdem an den Spruch gelangen - aus den von mir genannten Gründen und unter den von Galaphil und mir genannten Voraussetzungen: - Es ist ein Erkennen-Zauber, die der Ermittler grundsätzlich im Zugriff hat. - der Spruch ist dämonischer Herkunft, nicht z.B. göttlicher. - man benötigt keinen Zugang zu Dweomer - es muss einen Lehrmeister oder ein Buch geben, damit man Zugang zu dem Wissen hat. Einfaches "Lernen" sollte nicht möglich sein... Gemäß der heutigen Regeln kann er den Zugriff ja gar nicht haben, weil "Dunkle Mächte" erst lange nach dem "Arkanum" gedruckt wurde, das ist aber nicht logisch, sondern bürokratisch. Wenn man dem Ermittler also den Zugang verwehren möchte, dann nicht, weil es einen logischen Grund gäbe, sondern weil es schlichtweg nicht gewollt ist. Nicht gut, aber auch ein Grund. Dann schreibt es doch auch so.... Soll ich mal die Büchse der Pandora öffnen? Bei Nekromantie handelt es sich "im Grunde" um eine gewöhnliche, erlernbare Fähigkeit ohne besondere Zugangsvoraussetzungen. Die jeweiligen Zauber sollten auch von anderen Klassen unter den o.g.Voraussetzungen gelernt werden können, solange sie a) in das jeweilige, zugängliche Wissensgebiet fallen b) den ethischen Grundsätzen des Lernenden nicht widersprechen. c) keine Energie der "falschen" Götter benötigen. Mir kann keiner erzählen, dass "Nekromantie" z.B. in einem Magier, der ein Meister in Magietheorie ist, nicht erlernbar sein sollte, wenn er es nur wollte. Das würde aber auch bei anderen Kombinationen gelten, wie z.B. Magiersprüche für Hexen, vice versa und andere Kombinationen. Sachlogisch schließen sich nur mE Zauberfähigkeiten aus, die auf unterschiedlichen Energien beruhen, also z.B. göttliche Herkunft vs. Dweomer vs. "normale Magie", für man sich - wiederum per Deklaration - einmal entscheiden müsste. Innerhalb dieser Grenzen sollte man grundsätzlich alles lernen können, was in Büchern steht. Aber gut, Midgard ist an dieser Stelle ein eher starres System mit klaren Grenzen, die nicht immer den Gesetzen der Logik folgen. Punkt. Dann macht aber die Diskussion hier wenig Sinn. BOFH...out
  11. Lol - die Erklärung ist weniger "fluffig" und noch weniger logisch als vielmehr deklaratorisch. Es klingt eher wie: "Die Regeln sind als Gesetze zu verstehen, die nicht diskutiert werden sollten". Ok, aber warum ist im echten Leben eine Gesetzes-Text dann eine Seite lang, während die Ausführungsbestimmungen und Präzedenzfälle Bücher füllen. Da mag daran liegen, das jeder abstrakte Text, wenn er auf konkrete Fälle angewendet wird, nie zu 100% zutrifft. "Das sind nicht die Dru(o)iden, die ihr sucht". Ich folge da eher dem Vorschlag von Galaphil, der das praktikabel, aber vollständig im Rahmen der Regeln auslegt. Dazu habe ich auch mal ein Zitat aus der Überschrift dieser Rubrik im Forum: " M5 - Gesetze der Magie - Kreativecke - Gesetze der Magie
  12. @Galaphil: Das sehe ich exakt genauso. Natürlich ist Nekromatie eine Art Geheimwissenschaft und nicht jedermann zugänglich. Deshalb sprach ich von "passender Gelegenheit". Es könnte z.B. aus einem "verfluchten Buch" Informationen erfahren werden, z.B. als Beute in einem Abenteuer, auf keinen Fall einfach nur durch standardmäßiges lernen. Es muss es nicht einmal eine Hausregel sein, sondern nur eine - nicht einmal besonders freie - Auslegung der Regeln.
  13. Forderungen habe ich nicht gestellt, lediglich zu einer konstruktiven Diskussion aufgerufen. Das zuvor genannte Bespiel hinkt ein wenig. Ich habe schliesslich nicht angeregt, dem Ermittler das Zaubern generell zu erleichtern, lediglich dazu angeregt, ihm zwei Zauber zuzugestehen, an die auf Basis aller logischen Fakten Zugriff haben müsste (Erkennen-Zauber, Ursprung dämonisch, nicht klerikal, nicht Dweomer-basierend). Immerhin muss er sie auch zu - im Vergleich zum Hexer - deutlich erhöhten Kosten lernen, so wie der Hexer im Prinzip auch jede Waffe zu im Vergleich höheren Kosten lernen kann.
  14. Ok, dann ist das geklärt. Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil.
×
×
  • Create New...